Projekttag

Oken-Schüler engagieren sich im Zeichen der Nachhaltigkeit

Autor: 
Ingrid Walter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2020

Gut gerüstet präsentierten sich die Schüler des Oken-Gymnasiums, um am Kinzigdamm Müll einzusammeln. Die Putzaktion war eines der zahlreichen Projekte im Rahmen des schulischen Nachhaltigkeitstages. ©Rane Films

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Schulleitbild des Oken-Gymnasiums verankert. Dass dies keine Floskel ist, zeigten die Schüler mit ihrem großem Engagement beim Nachhaltigkeitstag. 
 

Dieser Donnerstag im Dezember war kein Tag wie jeder andere am Oken-Gymnasium. Das vermittelten schon die Geräusche, die weithin zu hören waren: Es wurde gesägt, gehämmert, gebohrt und geschliffen. Wer nicht im Schulhaus war, war in der Stadt oder im Wald unterwegs, führte Umfragen durch oder drehte Videoclips. Alles im Zeichen der Nachhaltigkeit. Was im Schulleitbild verankert ist – das Oken-„N“ steht für „Nachhaltigkeit“ –, wurde an diesem besonderen Tag mit Leben gefüllt. 

Nicht erst seit den „Friday for Future“-Demonstrationen rückt zunehmend stärker ins Bewusstsein, wie wichtig nachhaltiges Leben und Handeln angesichts drängender Probleme wie Artensterben, unmäßigem Ressourcenverbrauch und globaler Erwärmung ist. Aus Vorschlägen der Schüler entstanden zu Beginn des Schuljahres 24 konkrete Projekte, die sich in den Bereichen Ernährung, Konsum, Mobilität, Naturschutz und Ressourcen der Frage des nachhaltigen Handelns widmeten.

Papier hergestellt

Mit großem Engagement und viel Freude wurde am Projekttag beispielsweise aus alten Zeitungen Papier hergestellt. Aus gebrauchten Paletten und Abfallfolie entstanden Hochbeete, die nun auf das Frühjahr warten, um abwechslungsreich und nachhaltig bepflanzt zu werden. Dass es in unserer häufig sehr aufgeräumten Umwelt wenig Gelegenheiten für Vögel und Insekten gibt zu nisten, war Anlass für eine Gruppe von Schülern, Insektenhotels aus alten Baumstämmen zu bauen. Wieder andere kochten Vogelfutter und verpackten es in Orangenhälften und Kiefernzapfen. 

- Anzeige -

Wie nachhaltig fairer Handel ist, erforschte eine Gruppe im Weltladen „Regentropfen“. Ein Oken-Kochbuch nimmt Ernährungsgewohnheiten in den Blick und möchte Alternativen zum Fleischkonsum bieten, die Beschäftigung mit der App „Too Good To Go“ widmet sich dem Wahnsinn der Lebensmittelverschwendung. Zum Wegwerfen zu schade sind auch Bücher und Kleidung, die zukünftig zum Tausch angeboten werden. Aus alten Fahrradmänteln wurden Gürtel hergestellt. Ein Fahrrad-Workshop machte die Schüler fit, ihr eigenes Rad in Schuss zu halten. 

Ergebnis-Präsentation 

Die Liste der angebotenen Projekte ließe sich noch lange weiterführen – allen gemeinsam war die große Begeisterung, mit der klassen- und jahrgangsübergreifend geforscht, entwickelt und gearbeitet wurde. Viele der Projekte werden im Laufe des Schuljahres weitergeführt. Im Rahmen des Oken-Schulfestes, das traditionell in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien stattfindet, wird es zahlreiche Ergebnisse zu bestaunen geben, die nicht nur inspirieren, sondern ganz konkret zeigen, wie jeder von uns nachhaltiges Handeln verwirklichen kann.

Mit ihrem Projekttag geht die Schulgemeinschaft des Oken-Gymnasiums mit gutem und begeisterndem Beispiel voran, waren sich alle hinterher einig. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

„Anspruchsvolle Architektur und trotzdem günstig“: So sehen die Hoffnungshäuser in Calw aus.
vor 14 Stunden
Offenburg
Die Stiftung „Hoffnungsträger“ will auf dem Burda-Sport-Club-Areal drei Hoffnungshäuser bauen. Migranten und Menschen, denen Integration ein Herzensanliegen ist, sollen dort gemeinsam wohnen.
Nicht nur ein Informations- und Medienzentrum, sondern auch ein lebendiger Treffpunkt: die Stadtbibliothek Offenburg
vor 16 Stunden
Tag der Bibliotheken
Was gibt es wo? Diese und weitere Fragen werden am Sonntag in der Stadtbibliothek bei einem virtuellen Rundgang beantwortet.
Gertruds SchwaKiTor
vor 16 Stunden
Der Schutterwälder an sich
Der Geburtstag an sich isch so ä Sach’. Einmol im Johr bisch halt dran, ob dr widd oder nid. Die Meisten stellen sich dem Ehrentag, aber es gibt auch Geburtstagsflüchtlinge.
„Rammerweier“: Auf keiner Landkarte zu finden.
vor 19 Stunden
Offenburger Stadtgeflüster
Von Verordnungs-Wirr-Warr aufgrund der Corona-Pandemie, verpassten und kommenden Veranstaltungen und einem Schmunzler aufgrund eines Schreibfehlers handelt das heutige Offenburger Stadtgeflüster.
Die Offenburger Hebamme Raphaela Greminger wird 70 Jahre alt. Sie half bestimmt 2000 Babys auf die Welt.
23.10.2021
2000 Kinder auf die Welt gebracht
Raphaela Greminger ist freiberufliche Hebamme. Seit 34 Jahren begleitet sie Mutter, Kind und deren Familien bei der Geburt zu Hause. Am Sonntag feiert die Zell-Weierbacherin ihren 70. Geburtstag. Aufhören will sie noch lange nicht.
Zells evangelischer Pfarrer Reinhard Monninger geht in Ruhestand. Seine Frau Bianca hat ihn bei vielen Aufgaben seines Berufs begleitet.
23.10.2021
Verabschiedung mit Gottesdienst
Zells evangelischer Pfarrer Reinhard Monninger geht in den Ruhestand. Im Interview spricht er über Herausforderungen und erfreuliche Momente seiner elfjährigen Tätigkeit in der Stadt.
Die Band „Mainstreet“ zu Beginn der Karriere (von links) in der Offenburger Cappuccino-Meile: Armin Hertle, Rainer Wenzel, Klaus Bayer, Peter Lutz und Eckart Reimold.
22.10.2021
An welche legendären Auftritte der Bandleader zurückdenkt
Die Band „Mainstreet“ feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Gründungsmitglied Klaus Bayer sieht die Formation musikalisch in Bestform – doch wie lange machen sie noch weiter?
Der Motettenchor aus Pforzheim unterhielt in Altenheim prächtig. 
22.10.2021
Konzert
Der Motettenchor aus Pforzheim verzauberte in der Friedenskirche in Altenheim die Besucherinnen und Besucher. Pfarrer Gerald Koch gab Denkanstöße.
Gegenüber dem neuen Feuerwehrhaus West soll die Kita Burghalde entstehen. In der Bevölkerung gibt es Vorbehalte, der Rat bleibt aber bei seinem Beschluss. 
22.10.2021
Diskussion
Bei den Änderungen zu den Flächennutzungplänen ging es auch um die neue Kita Burghalde. Daniela Bühler setzte sich nicht durch, darüber noch mal im Rat zu diskutieren.
Christa Peiseler vor ihrer Buchhandlung „Akzente“.
22.10.2021
Offenburg
Am 31. Dezember ist Schluss, dann schließt Christa Peiseler ihre Buchhandlung "Akzente" in der Offenburger Innenstadt. Darum hat sich die 69-Jährige zu dem Schritt entschlossen.
Die Mühlbachbrücke wurde 1906 als Gewölbe gebaut und in Betrieb genommen. Nun soll sie abgerissen und ersetzt werden.
22.10.2021
Ohne Leidenschaft für Historie?
FDP-Stadtrat Silvano Zampolli ärgert sich darüber, dass immer mehr historische Bauwerke aus der Stadt verschwinden, so auch die Mühlbachbrücke in der Wasserstraße. Er kämpft für einen Nachbau.
Eine Bild-Erinnerung an Gurs: Elise Wetzlar aus Offenburg.
22.10.2021
Deportation
Elise Wetzlar aus Offenburg war Insassin im Internierungslager in Gurs. In ihren Gedichten und einem Gemälde spiegelt sich das Leid der Gefangenen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in Baden genau. Es schnürt ein Komplettpaket vom Angebot bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Für viele Familien wird der Traum aktuell wahr: das eigene Häuschen.
    20.10.2021
    Wohneigentum: Eine gute Investition in die Zukunft
    Wenngleich Bau- und Materialpreise steigen, legten die Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zu, so Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich. Investiert werde in Neu- und Umbauten sowie in Sanierungen.