Oberharmersbach

Online mit der Leidenschaft fürs Backen

Autor: 
Dietmar Ruh
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Dezember 2014

Die große Leidenschaft von Maren Schwarz ist das Backen. ©privat

Maren Schwarz aus Oberharmersbach ist eine junge, zielstrebige Frau. Sie studiert an der Universität Mannheim Germanistik und Romanistik. Die 22-Jährige hat ihr Abitur am Wirtschaftsgymnasium Offenburg gemacht, danach Praktika bei Burda und beim Offenburger Tageblatt. »Eventuell möchte ich später was mit Medien und Journalismus machen«, sagt sie. Sie tanzt gerne und kleidet sich gerne modisch.

Und Maren backt. Leidenschaftlich gerne. Diese Leidenschaft teilt sie seit September im Internet mit Gleichgesinnten. Ihr Blog »Törtchenzauber« hält, was der Name verspricht.

»Wenn ich anderen von meinem Hobby erzähle, können die das oft gar nicht glauben«, lacht Maren Schwarz. Es fällt auf den ersten Blick schwer, sich die junge Frau mit Schürze am Backofen in der Küche vorzustellen. Dass es wohl keinen Kuchen gibt, den Maren nicht backen könnte, dessen Rezept sie nicht auswendig im Kopf hat, passt ebenfalls schwer zum ersten Eindruck, den Maren vermittelt. Und doch ist es so und es ist für Maren nichts Besonderes: »In Oberharmersbach können vermutlich alle Frauen backen«, sagt sie.

Was sie bescheiden verschweigt: Nicht jede Oberharmersbacherin denkt sich eigene Kreationen aus. Und nicht jede Frau stellt eine Internetseite namens »Törtchenzauber« ins weltweite Netz. »Natürlich gibt es schon Blogs übers Backen, aber ich kenne niemanden in meinem Alter, der das macht«, erzählt Maren. Seit September dieses Jahres ist sie im Netz, stellt Kuchenbilder online, beschreibt wie der Kuchen entstand. Natürlich gibt es zu den Kreationen auch das Rezept und jede Menge Tipps und Anleitungen fürs Backen. Und so treffen sich auf der Seite Menschen, die wie in einem Tagebuch verfolgen, was Maren wieder Leckeres gezaubert hat, tauschen sich aus und stellen Fragen, die Maren gerne beantwortet. Nur einige Beispiele der Backkunst: Hefeschnecken mit Heidelbeeren, Feigen-Törtchen mit Karamel-Creme oder Nutella-Cupcakes.

- Anzeige -

Die Kuchen und Törtchen, die sie neu kreiert oder deren Rezepte sie gerne nach eigenen Vorstellungen verfeinert, die Kuchen, die sie bereits gebacken hat, dürften in die Hunderte gehen. Und wer isst die dann alle? Maren schmunzelt: »Ich bring eben einen Kuchen mit, wenn wir Freunde besuchen oder jemand zum Kaffee kommt«.  »Man kann aus allem einen Kuchen machen«, sagt die Oberharmersbacherin, es gibt gewisse Grundlagen, besonders für den Boden, beim Belag oder Aufbau kann man dann kreativ werden.
Fast verlegen räumt die junge Frau ein, dass sie auch schon mal nachts backt. Einfach so, weil ihr etwas eingefallen ist: »Das sieht dann sicher gut aus, das muss ich jetzt backen«.

Im Hause Schwarz in Oberharmersbach isst man gerne Kuchen. Während Maren erzählt, herrscht in der Küche emsiges Treiben. Mutter Susanne undt Marens Schwester Yvonne backen Weihnachtsbrötchen. Vater Hubert hält sich raus, darf wohl nach getaner Arbeit kosten.

»Mit Backen bin ich großgeworden«, erinnert sich Maren, »anfangs hab’ ich der Mama über die Schulter geschaut«. Irgendwann kamen dann die Aufträge von der Mutter: »Den Kuchen zum Kaffee backst heute mal du«. Später hat Maren dann ihre eigene Linie gefunden, hat ausprobiert und verfeinert. Und sogar die Hochzeitstorte für die Schwester geliefert.

Und was zaubert Maren an Weihnachten für die Familie? Im Internet verrät sie es: Das Weihnachts-Törtchen ist »ein Traum aus einer Spekulatius-Creme, feinem Biskuit und schmackhaften Gewürzkirschen.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Serie 750 Jahre Gemeinde Schutterwald (44): Volker Schillinger
vor 2 Stunden
In diesem Jahr jährt sich die erste urkundliche Erwähnung von Schutterwald zum 750. Mal. Grund genug zu feiern, sagen die Schutterwälder. Höhepunkt der Aktivitäten ist ein großes Festwochenende am 23. und 24. Juni. Wir befragten die Beteiligten nach ihrer Verbindung zu Schutterwald und über ihre...
»Unser Dorf hat Zukunft«
vor 2 Stunden
Mit einem zweiten Platz hat es für ein Weiterkommen im Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« zwar nicht gereicht, dafür freut sich Schutterzell nun über einen Sonderpreis für die Außenanlage seines Kindergartens.
Partnerschaft zwischen Bohlsbach und Perrigny erneuert
vor 4 Stunden
Seit 25 Jahren pflegen Bohlsbach und das französische Perrigny ein gutes Verhältnis. Am Sonntag feierte man dies mit einem Gottesdienst und einer Erneuerung der Partnerschaft in der Gemeindehalle.
Aktion der Katholischen Jugend
vor 5 Stunden
Zu einer bunten Mitmachaktion rund um die WM hatte die Katholische Jugend am Samstag auf den Offenburger Marktplatz eingeladen. »Flagge zeigen für eine bunte WM«  war das Motto der Veranstaltung, die die weltweite Fußballbegeisterung aber auch negative Aspekte im Fußball einer kritischen...
Offenburg
vor 5 Stunden
Am Offenburger Burgerwaldsee läuft gerade ein größerer Rettungseinsatz mit Feuerwehr, DLRG und Polizei. Dort gab es offenbar einen Schwimmunfall.
Mit dem Schiff »Goethe« bis Rüdesheim
vor 6 Stunden
Ein Ausflug führte die Mitglieder des VdK-Ortsvereins Ichenheim an den Rhein. Bei einer herrlichen Schifffahrt genossen sie die wunderschönen Ausblicke auf die Landschaft. Besondere Aufmerksamkeit galt natürlich der Loreley. 
Offenburg
vor 6 Stunden
Eine Mittzwanzigerin hat in der Nacht auf Sonntag in der Wilhelmstraße in Offenburg eine unliebsame Begegnung mit einem Exhibitionisten gemacht.
Gengenbach
vor 8 Stunden
Die jüdischen Nachfahren der Gengenbacher Familie Berthold und Sophie Meier haben in der Grünstraße 27 symbolisch die Stolpersteine erneuert. Susan Moss Katz, geborene Meier, reiste dazu mit ihrem Bruder Jeffrey und Sohn Adam aus Florida an.  
Offenburg
vor 10 Stunden
In der Offenburger Wilhelmstraße ist es am Sonntag zu einem Polizeieinsatz gekommen, nachdem ein Streit unter Nachbarn eskalierte. Ein 37-Jähriger soll einen anderen mit einer Schreckschusswaffe bedroht haben.
Weingüter Franckenstein und Pieper Basler luden ein
vor 11 Stunden
Bei traumhaftem Wetter vor herrlicher Kulisse eröffneten die Weingüter Pieper Basler und Freiherr von Franckenstein die Weingut-Saison. Die Premiere des Fests »Wein. Gut. Wald« am Samstagabend an der Wolfsgrube war überragend besucht.  
16,5 Millionen Euro investiert
vor 14 Stunden
Meilenstein in Sachen Weinbautechnik eingeweiht: Über 300 Ehrengäste feierten am Samstag die Eröffnung des hochmodernen neuen Ortenauer Weinkellers der Edeka Südwest. Die Besucher wurden von der Ranzengarde der Althistorischen würdig empfangen. Der hochmoderne, 16,5 Millionen Euro teure...
Kirchenflohmarkt in Altenheim
vor 14 Stunden
Der Altenheimer Kirchenflohmarkt war erneut ein voller Erfolg. Die evangelische Kirchengemeinde wird einen Teil des Erlöses für die Kirchturmbeleuchtung der Friedenskirche sowie einen weiteren Betrag für die Finanzierung der neuen Küche des Gemeindehauses verwenden.