Oberharmersbach

Online mit der Leidenschaft fürs Backen

Autor: 
Dietmar Ruh
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Dezember 2014

(Bild 1/3) Die große Leidenschaft von Maren Schwarz ist das Backen. ©privat

Maren Schwarz aus Oberharmersbach ist eine junge, zielstrebige Frau. Sie studiert an der Universität Mannheim Germanistik und Romanistik. Die 22-Jährige hat ihr Abitur am Wirtschaftsgymnasium Offenburg gemacht, danach Praktika bei Burda und beim Offenburger Tageblatt. »Eventuell möchte ich später was mit Medien und Journalismus machen«, sagt sie. Sie tanzt gerne und kleidet sich gerne modisch.

Und Maren backt. Leidenschaftlich gerne. Diese Leidenschaft teilt sie seit September im Internet mit Gleichgesinnten. Ihr Blog »Törtchenzauber« hält, was der Name verspricht.

»Wenn ich anderen von meinem Hobby erzähle, können die das oft gar nicht glauben«, lacht Maren Schwarz. Es fällt auf den ersten Blick schwer, sich die junge Frau mit Schürze am Backofen in der Küche vorzustellen. Dass es wohl keinen Kuchen gibt, den Maren nicht backen könnte, dessen Rezept sie nicht auswendig im Kopf hat, passt ebenfalls schwer zum ersten Eindruck, den Maren vermittelt. Und doch ist es so und es ist für Maren nichts Besonderes: »In Oberharmersbach können vermutlich alle Frauen backen«, sagt sie.

Was sie bescheiden verschweigt: Nicht jede Oberharmersbacherin denkt sich eigene Kreationen aus. Und nicht jede Frau stellt eine Internetseite namens »Törtchenzauber« ins weltweite Netz. »Natürlich gibt es schon Blogs übers Backen, aber ich kenne niemanden in meinem Alter, der das macht«, erzählt Maren. Seit September dieses Jahres ist sie im Netz, stellt Kuchenbilder online, beschreibt wie der Kuchen entstand. Natürlich gibt es zu den Kreationen auch das Rezept und jede Menge Tipps und Anleitungen fürs Backen. Und so treffen sich auf der Seite Menschen, die wie in einem Tagebuch verfolgen, was Maren wieder Leckeres gezaubert hat, tauschen sich aus und stellen Fragen, die Maren gerne beantwortet. Nur einige Beispiele der Backkunst: Hefeschnecken mit Heidelbeeren, Feigen-Törtchen mit Karamel-Creme oder Nutella-Cupcakes.

- Anzeige -

Die Kuchen und Törtchen, die sie neu kreiert oder deren Rezepte sie gerne nach eigenen Vorstellungen verfeinert, die Kuchen, die sie bereits gebacken hat, dürften in die Hunderte gehen. Und wer isst die dann alle? Maren schmunzelt: »Ich bring eben einen Kuchen mit, wenn wir Freunde besuchen oder jemand zum Kaffee kommt«.  »Man kann aus allem einen Kuchen machen«, sagt die Oberharmersbacherin, es gibt gewisse Grundlagen, besonders für den Boden, beim Belag oder Aufbau kann man dann kreativ werden.
Fast verlegen räumt die junge Frau ein, dass sie auch schon mal nachts backt. Einfach so, weil ihr etwas eingefallen ist: »Das sieht dann sicher gut aus, das muss ich jetzt backen«.

Im Hause Schwarz in Oberharmersbach isst man gerne Kuchen. Während Maren erzählt, herrscht in der Küche emsiges Treiben. Mutter Susanne undt Marens Schwester Yvonne backen Weihnachtsbrötchen. Vater Hubert hält sich raus, darf wohl nach getaner Arbeit kosten.

»Mit Backen bin ich großgeworden«, erinnert sich Maren, »anfangs hab’ ich der Mama über die Schulter geschaut«. Irgendwann kamen dann die Aufträge von der Mutter: »Den Kuchen zum Kaffee backst heute mal du«. Später hat Maren dann ihre eigene Linie gefunden, hat ausprobiert und verfeinert. Und sogar die Hochzeitstorte für die Schwester geliefert.

Und was zaubert Maren an Weihnachten für die Familie? Im Internet verrät sie es: Das Weihnachts-Törtchen ist »ein Traum aus einer Spekulatius-Creme, feinem Biskuit und schmackhaften Gewürzkirschen.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Herbstübung der Feuerwehren Hohberg
vor 1 Stunde
Nicht jeder darf in einem Feuerwehrwagen mitfahren. Unserem Mitarbeiter war das bei der Herbstübung am Samstag gestattet.
2. Wein- und Cocktailnacht lief ausgezeichnet
vor 1 Stunde
Das Diersburger Wein- und Musikfest des Fördervereins der MVD-Bläserjugend war wieder der Treffpunkt schlechthin – die 2. Wein- und Cocktailnacht brachte ebenso einen Erfolg wie der Tag der Blasmusik am Sonntag.
Offenburg
vor 2 Stunden
Mit absoluter Mehrheit hat Marco Steffens am Sonntagabend im ersten Wahlgang den Chefsessel im Offenburger Rathaus erobert. Über seine Wahlkampfstrategie und die seiner Kontrahenten, über die Wahlbeteiligung sowie die Bedeutung der Persönlichkeit und persönlichen Bekanntheit eines Kandidaten...
Offenburg
vor 2 Stunden
Die Gaststätte »Revoluzzer« im Salmen wird am 31. Oktober schließen. Warum die beiden Pächter Alexander Roth und Francesco Pitarese diese Entscheidung getroffen haben, sagten sie bei einer Pressekonferenz.
Sandra Bagorda und Luky im Hundesport Flyball erfolgreich
vor 3 Stunden
Sandra Bagorda aus Windschläg und ihr Hund Luky haben in der Hundesportart Flyball die französische Vizemeisterschaft errungen. 
Oktoberfest und Fahrzeugweihe
vor 3 Stunden
 Zum 8. Mal veranstaltete Chor-Werk Ohlsbach das Oktoberfest, das mittlerweile Kultstatus erlangt hat, sich immer größerer Beliebtheit erfreut und in diesem Jahr einen Rekordbesuch verzeichnete.
Ohne Führerschein unterwegs
vor 6 Stunden
Drei Jugendliche stehen im Verdacht, einen Omnibus am Sonntagnachmittag geklaut und damit eine Runde durch Neuried-Ichenheim gedreht zu haben. Erwischt wurden sie von einer Frau. 
Multimedia-Übersicht
vor 12 Stunden
Am Sonntag war es endlich so weit - 47.100 Offenburger wählten ihren neuen Oberbürgermeister. Aber wer stand zur Wahl? Welche Themen bewegten und bewegen das Oberzentrum? Und wie lief der Wahlabend? In unserer Multimedia-Übersicht erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Offenburger...
Marco Steffens' Gegenkandidaten
vor 12 Stunden
Während sich Marco Steffens am Sonntag von seinen Wählern feiern ließ, war Harald Rau sehr enttäuscht. Tobias Isenmann war mit seinem Ergebnis zufrieden, Ralf Özkara war bei der Verkündigung des Ergebnisses vorm Rathaus nicht anwesend.
Zahlen auf einen Blick
vor 16 Stunden
52 Prozent der Stimmen gingen am Sonntag an den neuen Oberbürgermeister Marco Steffens. Wo in Offenburg hat er die meisten Stimmen geholt – und wo lag der Zweitplatzierte Harald Rau vorne? Diese Zahlen zeigen es.
Wahl, Verkaufsoffener und Hamburger Fischmarkt
vor 16 Stunden
Super-Sonntag in Offenburg: Die Geschäfte in der Stadt waren geöffnet, beim Hamburger Fischmarkt auf dem Marktplatz gab es allerhand leckere Angebote und die Offenburger waren zur Wahl ihres neuen Oberbürgermeisters aufgerufen. Wir haben uns durch das Gewusel gekämpft. Für den Einzelhandel war der...
Schnelles Handeln bei zwei Bränden demonstriert
vor 18 Stunden
Großer Andrang herrschte beim Tag der offenen Tür der Einsatzabteilung Fessenbach der Feuerwehr Offenburg. Zwei Brände in einer Küche mussten bei der Schauübung fachmännisch gelöscht werden. Es gab viel Beifall von den Zuschauer für den schnellen Einsatz der Feuerwehr.