Neuried

Online-Wahl war ein gutes Angebot

Autor: 
Hanspeter Schwenninger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. April 2020

Die Seelsorgeeinheit hat gewählt – auch die Katholiken der Gemeinde St. Carolus Diersburg. ©Klaus Krüger

Die Wahl der Pfarrgemeinderäte in der Seelsorgeeinheit ist beendet. Die Wahlbereiligung lag sehr niedrig.

Die Wahl der Pfarrgemeinderäte in der Erzdiözese Freiburg am Sonntag fand unter äußerst schweren Bedingungen statt. In den meisten Gemeinden brauchte es viel Motivationsarbeit, um eine Kandidatenliste erstellen zu können. Dann musste der Wahltermin wegen der aktuellen Pandemie um zwei Wochen verschoben werden, und wegen der Ansteckungsgefahr konnte man in den Gemeinden nicht vor Ort abstimmen. So blieben die Möglichkeiten der Onlinewahl oder der Briefwahl.

Freiburg ist das erste von 27 Bistümern, das zusätzlich die Onlinewahl anbot. Sicher war es ein Risikospiel, weil es keine Erfahrungen über die Annahme dieser Wahlmöglichkeit gab. 

- Anzeige -

Aber in der Seelsorgeeinheit Schutterwald-Hohberg-Neuried hat die Mehrheit der Wähler online gewählt, das Experiment hat sich also gelohnt. Trotzdem ist die geringe Wahlbeteiligung von 7,26 Prozent (2010: 18,83 Prozent und 2015 17,06 Prozent) enttäuschend. Daran haben sicher nicht nur die durch die Coronakrise eingeschränkten Möglichkeiten beim Wahlmodus zu tun, sondern auch die Gesamtsituation der Kirche. Bleibt die Freude über das Ergebnis für die Gewählten und die Hoffnung auf eine ruhigere Pfarrgemeinderatswahl 2025.

Das Ergebnis: Barbara Ritter, Müllen, 606 Stimmen, Claudia Bauert, Hofweier, 583 Stimmen, Markus Rexter, Hofweier, 572 Stimmen, Walter Gutmann, Diersburg, 567 Stimmen, Joachim Gengenbacher, Niederschopfheim, 566 Stimmen, Christian Bamberg, Hofweier, 561 Stimmen, Regina Wendle, Dundenheim, 559 Stimmen, Mathilde Bläsi-Stocker, Müllen, 557 Stimmen, Klemens Beathalter, Schutterwald, 553 Stimmen, Harald Wendle, Ichenheim, 530 Stimmen, Michael Sauer, Schutterwald, 529 Stimmen, Franz Schneider, Schutterwald, 526 Stimmen, Raimund Eichner, Schutterzell 522 Stimmen, Michaela Eckert, Ichenheim, 520 Stimmen. 

Wahlberechtigt waren 11 093 Gemeindemitglieder. Es haben 199 Personen per Briefwahl gewählt (davon 179 gültige Stimmzettel), außerdem haben 606 Personen online gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 7,26 Prozent.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Barfußpfad und Panoramablick
Wanderrouten, Spazierwege und kleine Highlights für Kids: Die Stadt Offenburg gibt Tipps, wo es in den Offenburger Ortsteilen und im Rebland die besten Ausflugsziele gibt. 
vor 4 Stunden
Wein für die Meisterfeier?
Um einen kleinen politischen Diskussionsanstoß, große Kunst und einen Ortenauer Winzer, dessen Weine wohl bald die Fußballprofis vom 1. FC Bayern München kosten werden, geht es im aktuellen Stadtgeflüster.
vor 6 Stunden
Zu wenig Filme
Seit dem 1. Juni ist die Öffnung von Kinos wieder erlaubt – Offenburger Kinofans müssen sich aber noch etwas gedulden. Noch sei eine Öffnung der Forum Cinemas nicht wirtschaftlich, Geschäftsführer Jan Maier kann sich aber schon vorstellen, wann es weitergeht.
vor 7 Stunden
Fundtier
Einen ungewohnten Gast gabelte Winzer Jochen Basler unterhalb der Wolfsgrube auf. Bisher konnte der Besitzer nicht gefunden werden. Schildkröten kommen in der Natur aber bestens zurecht.
vor 9 Stunden
"Klosterbräustuben" Unterharmersbach allenfalls verhalten optimistisch
Die Beherbergungsbranche ist allenfalls verhalten optimistisch nach den Corona-Lockerungen. Das Hotel „Klosterbräustuben“ vermisst das Busgeschäft als wichtigste Einnahmequelle.
vor 9 Stunden
Flut von Verordnungen fürs Freizeitbad Gengenbach
Das Freizeitbad „Die Insel“ in Gengenbach soll am 15. Juni öffnen. Die Corona-Verordnungen erlauben allerdings höchstens 500 Besucher pro Tag, die sich online anmelden müssen.
vor 16 Stunden
Nachgefragt (3)
Gemeinsam auf der Straße oder lieber getrennt unterwegs? Auf dieser Aufnahme von der Rammersweierstraße sind sowohl der 2015 eingerichtete und vielfach kritisierte Radschutzstreifen als auch der separat geführte Radweg zu sehen. Für die Fraktionen steht die Sicherheit an erster Stelle.   
vor 18 Stunden
Neuried - Altenheim
Serie Ortsgespräche (54): Präsident Markus Holtmann  zu den abgesagten Aldener Beach Days, die nächste Woche über die Bühne gegangen werden. Viel Verständnis erfahren.
vor 19 Stunden
Offenburg
Am Samtag, 6. Juni, ist in Deutschland der Sehbehindertentag. Stefan Rendler aus Fessenbach ist seit mehr als 20 Jahren blind und engagiert sich unter anderem am „Runden Tisch“. Er erklärt, wie das Blindenleitsystem funktioniert.
vor 20 Stunden
Sicherungsmaßnahmen
Für insgesamt rund 1,3 Millionen Euro sollen in Unterharmersbach drei Bahnübergänge der Harmersbachtalbahn aufgerüstet werden. Das Land hilft.
vor 23 Stunden
Auf dem Weg in die Normalität
Eine Gutschein-Aktion der Stadt Offenburg, des Einzelhandels und der Gastronomen zur Unterstützung der Gastro-Szene läuft. Noch fehlen aber die Gäste aus Frankreich.
05.06.2020
Von Hof abgehauen
Fünf Esel sind von einem Hof in Illental abgehauen und haben einen kleinen Ausflug nach Durbach unternommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • High Performance Fitness: Im Mai hat das neue Studio mit über 900 Quadratmetern eröffnet.
    vor 6 Stunden
    Oberkirch-Zusenhofen: Von der Muckibude zum großen Fitnessstudio
    Zusenhofen hat ein neues Fitnessstudio. Die Huze Muskelschmiede am Wiesenbach bietet, was es sonst eher in Großstädten gibt: Öffnungszeiten rund um die Uhr und einen Gerätepark, bei dem neben den Gesundheitssportlern auch ambitionierte Kraftsportler auf ihre Kosten kommen.
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“.