Offenburg

Ortenau-Cup im Snooker findet in Offenburg statt

Autor: 
Ursula Groß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. April 2016
Am Wochenende ist besonders viel Konzentration gefragt: Florian Werres (Foto) und seine Mitstreiter vom Offenburger Snookerclub freuen sich auf den Ortenau-Cup.

Am Wochenende ist besonders viel Konzentration gefragt: Florian Werres (Foto) und seine Mitstreiter vom Offenburger Snookerclub freuen sich auf den Ortenau-Cup. ©Verein

Der Snookerclub Offenburg lädt die Öffentlichkeit zu seinem Ortenau-Cup am 16. und 17. April in das DJK-Vereinsheim, Zähringerstraße 40, ein. Dort können sich die Zuschauer ein Bild machen von der anspruchsvollen Sportart – und einigen Hochkarätern genau auf die Finger schauen.

Was machen die eigentlich? Über Snooker weiß man landläufig nicht viel. Das ist doch ein Kneipensport? So was wie Billard? Doch Snooker gilt als Königsdisziplin des Billard-Spiels, Tische und Bälle, niemals sind es Kugeln, unterscheiden sich vom Billard deutlich. Seit weltweite Snooker-Wettkämpfe vom Fernsehen übertragen werden, sitzen Millionen am Bildschirm, um etwa die Peking-Open oder den Main-Tower-Snooker zu verfolgen. 

Snooker-Elite zu Gast
Und was die machen, kann man nun vor unserer Haustür beobachten – beim Ortenau-Cup 2016. Am Samstag, 16., und Sonntag, 17. April, jeweils ab 10 Uhr, findet er zum ersten Mal statt im Vereinsheim des Snookerclubs der DJK Offenburg, Zähringerstraße 40, statt. Es soll das größte je ausgetragene Snooker-Turnier der Ortenau werden, so die Veranstalter. Die gesamte deutsche Snooker-Elite wird zu Gast sein. Dabei sind Peter Wagner, Snooker-Trainer und siebenfacher Landesmeister der Herren in Baden-Württemberg, sowie der mehrmalige irakische Meister. 

Die Vorfreude ist riesig im kleinen Offenburger Club der »Snooker-Süchtigen«. Im Dachgeschoss des DJK-Heims ist alles gerüstet, um den internationalen Turnier-Regeln zu entsprechen. »Wir haben vier englische Tische eingekauft«, berichtet Club-Manager Florian Werres (27). »Mit Heizung«, denn Snooker sei auch ein Materialspiel. Das feine Baumwolltuch auf den Spielflächen wurde von den Jungs sorgfältig aufgebügelt. »Der Ball wird dadurch schneller«, erklärt Werres. 

»Auge-Hand-Koordination« ist das Zauberwort, das beim Einlochen der Bälle Erfolg verspricht. Da gehe es um Taktik und Technik, erklärt Florian Werres. »Wenn der Abstoß mit dem Queue um ein Zehntel Millimeter verfehlt wird, summiert sich das beim Rollen des Balles über drei bis vier Meter in der Diagonale«. 

- Anzeige -

Snooker ist ein Denksport, der räumliche Dimensionen im Vorfeld eines Zuges ermessen muss. Und von wegen Kneipensport mit Bier oder Zigarette – Snooker-Spieler lieben es Gentlemen-like. Die Kleiderordnung beim Turnier schreibt feine Weste und Fliege vor. Absolute Fairness gilt als Selbstverständlichkeit. Auch bei hohen Gewinnsummen in internationalen Turnieren gab es schon Ausschlüsse, nur deshalb, weil ein Top-Spieler nichts zum Versuch einer Bestechung gesagt habe. 

Alle Altersstufen
Das Snookern kommt aus dem angelsächsischen Raum und ist bis heute eine Männerdomäne. Im Snookerclub Offenburg spielen rund 40 Leute aller Altersstufen (von neun bis 60 Jahren), dazu gibt es Trainingsstunden. Wer hier Mitglied sein möchte, ist es gleichzeitig in der DJK Sportgemeinschaft Offenburg. 

Mit dem Ortenau-Cup möchte man das Spiel einer breiten Öffentlichkeit vermitteln, zeigen, welchen Spaß man an dieser Randsportart haben kann. Und ja, auch Frauen seien herzlich als Vereinsmitglieder willkommen. Seit 2009 besteht die Gemeinschaft. »Wir sind ziemlich erfolgreich geworden«, verrät Florian Werres. »r war Deutscher Meister mit 19 Jahren. Noah Kodri (14) aus Schutterwald hat von der Deutschen Jugendmeisterschaft eine Bronzemedaille mitgebracht. 

Doch es gehe um eine gute Spielgemeinschaft über die spielerischen Fähigkeiten hinaus, wird versichert. Mit rund 30 Euro Mitgliedsbeitrag ist man dabei. Pünktlich zur Weltmeisterschaft, die ab 1. Mai über den Fernsehsender Eurosport läuft, veranstaltet der Snookerclub Offenburg einen Tag der offenen Tür zum Ausprobieren. Hier und beim Ortenau-Cup wird kein Eintritt verlangt. Für die Zuschauer gibt es eine kleine Tribüne. Dazu werden Regelkarten ausgelegt, die über das facettenreiche Spielen informieren. Clubmitglieder stehen zum Gespräch über Snookern bereit.

Hintergrund

Der Verein

Der zur DJK Offenburg gehörende Snookerclub Offenburg »Snookersüchtig« hat sein Vereinsheim in der Zähringerstraße 40, 77652 Offenburg. Kontakt: 0176/ 39 650 729 (Vereinsheim). 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 46 Minuten
Albrecht Haß hat Freude an Arbeit mit Holz
Das sogenannte »Maddehiesli« im Naturschutzgebiet »Unterwassermatten« wurde im Maßstab 1:16 vom Schreiner Albrecht Haß aus Höfen naturgetreu in vielen Stunden nachgebaut. Entstanden ist ein wahres Schmuckstück.   
vor 15 Stunden
Bezahlbare Mieten am Wasser
Am Donnerstag haben Vertreter von Gemibau, Wacker Objekt und Stadt Offenburg den symbolischen ersten Spatenstich zum Bauvorhaben »Wohnen am Wasser II« gesetzt. Im Kreuzschlag in unmittelbarer Nähe zum Burgerwaldsee entstehen zwei Wohngebäude mit insgesamt 30 Wohnungen und einer Tiefgarage. Die...
14.09.2019
Nach zehn Jahren
Ein normales Rentnerdasein konnte sich der ehemalige Gemeindepfarrer Wilhelm von Ascheraden bisher nicht vorstellen. Jetzt möchte der Mitbegründer und Vorsitzende des Sozialen Netzwerks Ortenberg (Sono) kürzertreten und sich nicht mehr zur Wahl stellen. Vor dem Festakt zum zehnten Sono-Geburtstag...
14.09.2019
Offenburg
Die beste Bombe ist die, die keine ist! Das zeigte sich gestern eindrücklich beim Bombenalarm am »Kronenplatz«. Glücklicherweise entpuppte sich das vermeintlich scharfe Geschoss schnell als harmloses Industriebauteil. 
Dürfen stolz auf sich sein: Lea Ullrich und Mario Gmelin haben den Alleinflug im Segelflieger geschafft.
14.09.2019
Die Freiheit über den Wolken
Im Leben eines jeden Piloten ist das ein unvergessliches Erlebnis: der erste Alleinflug. Ganz auf sich alleine gestellt zu starten, alleine einige Minuten zu kreisen, um dann den Landeanflug zu planen, der beim Segelflug auf Anhieb gelingen muss, denn im Segelflugzeug hat man nur eine Chance....
Beim Pressetermin in der Sparkassenzentrale in Offenburg waren unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Offenburg/Ortenau, Helmut Becker (Achter von links), der Offenburger Verkehrschef Thilo Becker (Zweiter von rechts) und Hans-Peter Huber vom Polizeipräsidium (Dritter von rechts) zugegen.
14.09.2019
Sicherheit der Schüler im Blick
Für viele Schulanfänger bedeutet der neue Lebensabschnitt auch einen ersten eigenen Kontakt mit dem Straßenverkehr. Auch in diesem Jahr wollen die Sparkassen im Kreis die Sicherheit der Abc-Schützen mit Bannern und leuchtenden Aufklebern fördern. Darüber hinaus gab es 6000 Euro für das Projekt »...
14.09.2019
Stein-Gabionen zum Wein- und Stadtfest aufgestellt
Zum Schutz vor Terroranschlägen bei Großveranstaltungen in Gengenbach hat der Gemeinderat im Juli beschlossen, künftig mit Schottersteinen gefüllte Stahlgitterbehälter aufzustellen. Diese sogenannten »Gabionen« lösen die bisherigen großen Wasserbehälter ab. Zum Wein- und Stadtfest sind die Gabionen...
14.09.2019
Eröffnung im November
Die Arbeiten in der neuen Halle in Reichenbach laufen derzeit auf Hochtouren. Der Neubau ist von außen bereits verputzt, die Holzfassade wird im Moment vormontiert. Die ersten vorbereitenden Arbeiten an der Außenanlage wurden auch bereits begonnen.
14.09.2019
Reha-Ziel heißt Lebensqualität
Die Winkelwaldklinik ist eine Fachklinik für onkologische Rehabilitation, geriatrische Rehabilitation, Kurz- und Langzeitpflege sowie Gesundheitsurlaub. Die Einrichtung hat mit Lars-Hendrik Nipken (Onkologie) und Samina L. Shah (Geriatrische Rehabilitation) nun zwei neue Chefärzte.  
13.09.2019
In Niederschopfheim
Feinen Wein, gute Blasmusik und kulinarische Köstlichkeiten - das bietet das Herbstfest der Harmonie Niederschopfheim.
13.09.2019
Leser vermutete Einbau falscher Fliesen
OT-Leser Klaus Schütz empfindet die Fliesen im neuen Freizeitbad als rutschig. Er mutmaßt, dass Fliesen mit einer zu geringen Rutschhemmungsklasse verbaut worden sein könnten. Dem ist definitiv nicht so, sagen Steffen Letsche (TBO) und Badchef Stefan Schürlein. Beide kündigen dennoch eine...
13.09.2019
In Hofweier
Seit 70 Jahren gibt es den VdK-Ortsverband Hofweier und dieses Jubiläum ist am Mittwoch gefeiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.