7000 Arbeitsstunden

Ortsbeauftragter berichtet von Veränderungen beim THW

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. April 2018

Viel Beifall gab es beim Frühlingsempfang des THW Offenburg für die Rede des Ortsbeauftragten Carsten Busam. ©Ulrich Marx

Beim Frühlingsempfang des Technischen Hilfswerkes Offenburg wurde deutlich, wie dynamisch sich der Aufgabenbereich derzeit entwickelt und welche Veränderungen bevorstehen. 

Großer Bahnhof beim THW-Frühlingsempfang: In seiner Begrüßung hieß der Ortsbeauftragte Carsten Busam den Landtagsabgeordneten Thomas Marwein, den Ersten Landesbeamten des Ortenaukreises Niklas Stoermer, Max Kiefer für die Feuerwehr und Stadtrat Silvano Zampolli als Vertreter der Stadt Offenburg willkommen. Auch Lothar Baier vom Partner E-Werk, Thomas Messerschmidt von der Bundespolizei und Lorenz Schönfelder als Leiter der Kontrolleinheit Verkehrswege des Zoll fehlten nicht, ebenso wenig wie Bernd Glück von der Autobahnpolizei und Simon Schmitt vom Revier Offenburg.

Auch das Deutsche Rote Kreuz und die Malteser hatten Vertreter geschickt. Aus den eigenen Reihen waren der Landesbeauftragte Dietmar Löffler, Landessprecher Michael Hambsch, »Ehrenlandessprecher« Walter Nock sowie der neue Leiter der Regionalstelle Freiburg Christian Leuchter anwesend. 

Beim letzten aktuellen Anlass, so Busam, sei nicht abzusehen gewesen, welche Veränderungen mit welcher Dynamik auf das Technische Hilfswerk zukommen würden. Die notwendigen Anforderungen vor allem an die Sicherheit könnten zu einem großen Teil nicht mehr in einem Gebäude aus dem Jahr 1949 dargestellt werden. Wenn auch derzeit Ertüchtigungen durchgeführt würden, müsse man »von teiloptimalen Lösungen wegkommen«. Daher stehen umfangreiche Baumaßnahmen bevor, nicht zuletzt die Anpassung der Fahrzeughalle an die heute erforderliche Höhe. 

Organisatorisch habe sich schon einiges getan, so wurde die Strukturänderung umgesetzt, hin zum »Taktische-Einheiten-Modell«. Das bedeutet, dass das Aufgabengebiet sich noch weiter weg vom klassischen Bergungseinsatz hin zur Unterstützungsarbeit für Feuerwehr, Polizei und »andere Anforderer« wandle. Daneben steht vermehrt das Thema »kritische Infrastruktur« im Fokus. 

- Anzeige -

Ehrung für »M und M«

Carsten Busam und Michael Hambsch ehrten sodann: Hubertus Laule, Mario Quer, Norman Haupt und Paul Ockenfuß für zehn Jahre sowie Christian Arnold, Michael Liebig, Matthias Weingart und Martin Fiebelkorn für 20 Jahre aktive Mitarbeit beim THW. Seit 25 Jahren ist Stefan Waidelich dabei. Für ihre besonderen Verdienste erhielten Matthias Weingart, Matthias Bayer (als Duo auch als »M und M« bekannt) und Bernd Glück von der Autobahnpolizei Ehrenplaketten. Glück lobte den Einsatz des Technischen Hilfswerkes vor allem bei der Stauabsicherung. Durch die professionelle Hilfe der THW-Leute seien »schon viele Unfälle verhindert« worden. Eine besondere Ehrung wurde dem ehemaligen Ortsgruppenleiter Peter Reinke zuteil (gesonderter Bericht).

7000 Stunden geschenkt

In seinem Grußwort lobte der Leiter der Regionalstelle Freiburg Christian Leuchter den »regen Ortsverband«, der 2017 stolze 7000 Arbeitsstunden »der Allgemeinheit geschenkt« habe. Er sprach das Problem an, dass derzeit ehrenamtliche Helfer zunehmend angegriffen und angepöbelt würden. Dem müsse Einhalt geboten werden. Er wünsche den Aktiven, dass sie von ihren Einsätzen gesund wiederkehren mögen: »Passen Sie auf sich auf!«
Das Fest wurde vom »Holz-Art-Ensemble«, bestehend aus Miriam Göppert, Anton Meier, Ossy Fahrner und Gerd Brückner, musikalisch umrahmt. Fürs leibliche Wohl sorgte die Kochmannschaft um Familie Berger vom THW.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

16,5 Millionen Euro investiert
vor 11 Minuten
Meilenstein in Sachen Weinbautechnik eingeweiht: Über 300 Ehrengäste feierten am Samstag die Eröffnung des hochmodernen neuen Ortenauer Weinkellers der Edeka Südwest. Die Besucher wurden von der Ranzengarde der Althistorischen würdig empfangen. Der hochmoderne, 16,5 Millionen Euro teure...
Kirchenflohmarkt in Altenheim
vor 21 Minuten
Der Altenheimer Kirchenflohmarkt war erneut ein voller Erfolg. Die evangelische Kirchengemeinde wird einen Teil des Erlöses für die Kirchturmbeleuchtung der Friedenskirche sowie einen weiteren Betrag für die Finanzierung der neuen Küche des Gemeindehauses verwenden.  
3200 Fans beim Public Viewing
vor 1 Stunde
Mexiko spielte mit Karacho wie Speedy Gonzales, Deutschland meist im schwerfälligen Rumpelmodus: Die 3200 Besucher des Public Viewings auf dem Marktplatz sahen am Sonntagabend ein verdientes 0:1 und hatten keine Gelegenheit, Offenburg mit einem Torschrei erbeben zu lassen. Vielleicht klappt’s ja am...
Stets sachkundig und nicht immer bequem
vor 3 Stunden
Zur Feier des 30-jährigen Bestehens der Bürgergemeinschaft Stadtmitte gab es am Freitagabend eine zukunftsweisende Feier im Stadtteil- und Familienzentrum im Bürgerpark. Danach war bei der jüngsten Bürgergemeinschaft der Stadt aber Party angesagt.   
Diakonweihe in Gengenbach
vor 5 Stunden
In einem Festgottesdienst hat Erzbischof Stephan Burger gestern in der Kirche St. Marien acht Diakone geweiht. Darunter war mit Tobias Springer auch ein Gengenbacher.  
Volker Schebesta (CDU) auf Antrittsbesuch
vor 5 Stunden
Seinen Antrittsbesuch beim neuen Bürgermeister Richard Weith absolvierte am Montag der CDU-Landtagsabgeordnete und Staatssekretär Volker Schebesta. Die hinlänglich bekannte Benachteiligung des ländlichen Raumes und der eng begrenzte finanzielle Spielraum der Gemeinde bestimmten die Themen.
Ausstellung in Zell a. H.
vor 5 Stunden
Am Freitag wurde die Ausstellung des BUND Mittleres Kinzig- und Harmersbachtal im Foyer des Storchenturms eröffnet. Der Naturpark Schwarzwald informiert zeitgleich über Möglichkeiten, mehr Lebensraum für Bienen und Insekten zu schaffen.  
"Öl des Südens"
vor 5 Stunden
Der Männerchor »Öl des Südens« begeisterte vor rund 300 Besuchern mit  seinem Charme vor allem das weibliche Publikum. Die Boygroup oder der kleinste Männerchor Südbadens bot  in der schmucken Friedenskirche in Altenheim  a cappella vom Feinsten.  
Im Ortschaftsrat
vor 5 Stunden
Der Ortschaftsrat informierte sich über Straßenverkehrsprobleme in Fessenbach. Der Kindertreff präsentierte dabei drei neue Schilder für mehr Achtsamkeit für Kinder.  
Elgersweierer Unternehmer und Erfinder starb im Alter von 77 Jahren
vor 14 Stunden
Peter Huber, Unternehmensgründer, Kältepionier und Erfinder der Unistat-Prozessthermos­tate, ist im Alter von 77 Jahren gestorben. 
Wenn Emil Adolf Seigel erzählt
vor 14 Stunden
Ein ebenso umfassendes wie ungewöhnliches Theaterstück wird es zum Jubiläum von Schutterwald geben: Die Theatergruppe Varia spielt Emil Adolf Seigels »Varia«. Ein Probenbesuch.
Internet-Tool
vor 15 Stunden
Analog zum bekannten »Wahl-O-Mat« wird es zur OB-Wahl in Offenburg erstmals einen »Kandidat-O-Mat« geben. Eine Jugendredaktion soll dafür in einem Workshop 30 Fragen und Thesen entwickeln. Michael Wehner der Landeszentrale für politische Bildung erklärt, was er sich von dem Pilotprojekt bei der OB-...