"Ausbruch" inklusive:

OT-Testschläfer verbrachten zwei Nächte im Hotel "Liberty"

Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Oktober 2017

(Bild 1/2) ©Ulrich Marx

Das Motto hat gleich super gepasst: Mit der Ergänzung »weil sich in diesem Knast jeder Verlängerung wünscht« hatte sich Sabine Wollitzer die OT-Testschläfer-Übernachtung im neuen Hotel »Liberty« ergattert. Jetzt durfte sie dort gleich zwei Nächte verbringen.
 

Als hätte sie es geahnt, dass es auch ihr Motto wird. Mit »Ich möchte im Hotel Liberty übernachten, weil sich in diesem ›Knast‹ jeder Gauner Verlängerung wünscht« hatte sich Sabine Wollitzer um die Vorab-Nacht im neuen Hotel in der Grabenallee beworben. Und tatsächlich: Es wurde verlängert, sie übernachtete zusammen mit ihrem Mann Wolfgang Moser gleich zwei Nächte in einer Suite.

Das kam so: Just als das Paar am ursprünglichen Vorabtermin einchecken­ wollte, wurde die Küche des hoteleigenen ­Restaurants »Wasser & Brot« abgenommen. Wohin mit den Gästen, wenn die Küche kalt bleiben muss? Hoteldirektor Marc Aeberhard »tröstete« seine Gäste mit einem Ersatztermin und gleich zwei Nächten in einer Suite.

»Es war bombastisch!«, sagt Sabine Wollitzer. Gleich zu Beginn seien ihnen die Koffer abgenommen und aufs Zimmer gebracht worden: »Wir sind Camper, so etwas sind wir gar nicht gewöhnt.«

»Man liegt wie auf Wolken«, schwärmt sie von den Matratzen. Sie wollte sogar nach dem Fabrikat spicken, obwohl sie zu Hause im Wasserbett auch nicht schlecht liegt. Aber worauf man sich bettet, bleibt wohl das Geheimnis des Hotels. 

Badewannen-Check

Und natürlich hat sie auch die Badewanne getestet, die im Zimmer einen prominenten Platz einnimmt. »Sie ist auch schön groß«, berichtet sie.

- Anzeige -

Es gab Halbpension für die beiden. Am ersten Abend wurde eine Entenbrust serviert: »Tatsächlich eine der besten, die ich je gegessen habe«, sagt sie. Spektakulär sei es auch gewesen, Jeremy Biasiol in seiner offenen Küche wirbeln zu sehen – »zwischen seinen­ 37 Kräuter­töpfen«. Das würzige Grün, hat der Hoteldirektor an anderer Stelle verraten, stammt übrigens vom Offenburger Wochenmarkt.

Am zweiten Abend wagte­ sich Wollitzer an eine Taube, das hatte sie zuvor noch nie gegessen – genau die richtige Wahl: »Sie war sehr zart.« Ihr Mann entschied sich für ein Steinpilzrisotto. »Wir werden da wieder zum Essen hingehen«, stand für das Paar danach fest – nette Anlässe gibt es schließlich immer mal wieder.

Morgens wurde das Frühstück auf einer Etagere serviert. Und der Orangensaft kam in einer Karaffe, für jeden extra. »Als mein Mann seien leer hatte, stand schon die nächste da«, berichtet sie.

Tipp für Direktor

Natürlich hatte das Paar auch die Aufgabe, mit offenen Augen durchs Hotel zu gehen. Der Direktor wollte schließlich wissen, wo man etwas verbessern kann. Viel ist das nicht, aber: Die Waschtischarmaturen sind zwar schick, aber etwas unpraktisch. Sobald man die Hände darunter hält, spritzt das Wasser an die Wand. Also hatte Wollitzer einen Tipp: »Vielleicht könnte man einen wasserfesten Lack an der Wand anbringen?«, schlägt sie vor.

Nach zwei schönen Tagen checkten die beiden OT-Hoteltester dann wieder aus. Zum Abschied wurde gewitzelt: »Brechen Sie etwa aus?«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Vier Varianten sind derzeit im Gespräch, die Hohberger hätten am liebsten die Variante VO, der Ausbau der aktuellen Strecke, die derzeit nicht mehr im Rennen ist. Oder aber V4 oder V4b. 
vor 12 Minuten
Hohberg
Bürgermeister und Gemeinderat positionieren sich einstimmig zu den Plänen Autobahnzubringer Offenburg Süd. Am liebsten V0, mindestens aber V4 oder V4b. Von Offenburg tief enttäuscht.
Gratulanten und Geehrter: von links Claus Wußler, Roland Wußler, Franz Braun (Ehrenkommandant der Abteilung Reichenbach), Ortsvorsteher Markus Späth, Dirk Schäfer sowie Kreisbrandmeister Bernhard Frei.
vor 29 Minuten
Feuerwehr Reichenbach
Hauptversammlung der Feuerwehr-Abteilung Reichenbach bot einen Rückblick auf drei Jahre: 40 Einsätze absolviert. Feuerwehr-Urgestein Franz Braun ist nun Ehrenkommandant der Abteilung.
Als heißer Muntermacher wurden 80 Liter Bohnensuppe verkauft.
vor 29 Minuten
Offenburg - Zell-Weierbach
Der Landfrauen-Verein Offenburg-Land hat Narren mit Speisen und Getränken versorgt. Zudem kündigen sie den Bezirks-Landfrauennachmittag am 1. April an.
Die Tageskarte im Freizeitbad Offenburg kostet ab 1. März 9,50 Euro.
vor 2 Stunden
Neue Eintrittstarife
Ab 1. März wird's teurer: Der Gemeinderat hat am Montagabend die Tarife für den Besuch des Offenburger Freizeitbads erhöht. Freie-Wähler-Stadtrat Mario Vogt fordert vergünstigte Jahreskarten für Offenburger.
Das Rathaus in Zunsweier.
vor 3 Stunden
Fragestunde in Zunsweier
In Zunsweier wurde über das "Pop-Up"-Projekt informiert. Auch weitere offene Fragen wurden beantwortet.
Jan Rendels verspricht: „Kommt, ich heize euch nochmals richtig ein.“
vor 5 Stunden
Fasentsausklang
Schlagerparty mit Jan Rendels am 21. Februar in Griesheim eingeplant.
Schulleiter Trudpert Hurst (von links), Helmut Bussler von „Hydro Extrusions“, Konrektor Christoph Albrecht und Lehrerin Tanja Dannenmann beschließen eine neue Bildungspartnerschaft der Astrid-Lindgren-Schule.
vor 5 Stunden
Offenburg
Die Astrid-Lindgren-Schule hat eine neue Bildungspartnerschaft geschlossen: Besonders interessant ist für die Schule bei „Hydro Extrusions“ die enge Begleitung der Auszubildenden.
Eine Kolumne von Dietmar Ruh.
vor 12 Stunden
"Der Harmersbacher"
Es ist manchmal wie abgesprochen. Kaum hat sich der Autor dieser Zeilen in fünf Folgen durch die Eigenheiten des Zeller Verkehrsübungsplatzes gekämpft, könnte er gleich die nächste Serie starten. Arbeitstitel: „Abenteuer in der B-33-Baustelle“.
Die Narrenzunft Wildsaue vum Klingelberg aus Durbach sind am Wochenende die Ausrichter des Reblandtreffens.
vor 13 Stunden
Durbach
Beim 40. Reblandtreffen in Durbach sind am Wochenende, 4. und 5. Februar, 75 Zünfte und Musikgruppen dabei. Der Höhepunkt ist am Sonntag der Festumzug.
Der geplante Autobahnzubringer Offenburg-Süd soll in Verlängerung der B33 auf die A5 führen. 
vor 15 Stunden
Offenburg
Der Grünen-Antrag, alle verbleibenden Trassen für den Autobahn-Zubringer Offenburg-Süd abzulehnen, ist im Offenburger Gemeinderat gescheitert. Das Gremium verabschiedete stattdessen eine Resolution, in der die V3-Trasse befürwortet wird.
Der amtierende Offenburger Feuerwehrkommandant Peter Schwinn geht im Sommer in den Ruhestand
vor 15 Stunden
Offenburg
Einen neuen Kommandant bekommt die Offenburger Feuerwehr ab dem 1. Juni.
Von Christian Wagner
vor 15 Stunden
Kommentar zum Flugplatz Offenburg
In einem Kommentar kritisiert OT-Lokalchef Christian Wagner die überfrachtete Tagesordnung der Gemeinderatssitzung und hofft, dass nach der Vertagung die Chance genutzt wird, die bislang fehlende Bürgerbeteiligung beim Thema Flugplatz Offenburg nachzuholen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.
  • Mehr Raum für sensationell durchdachte Küchen: moki Küchen erweitert im Offenburger Rée Carré. 
    26.12.2022
    moki Küchen erweitert im Rée Carré Offenburg
    Bei moki Küchen im Offenburger Rée Carré tut sich Großes: Der Mietvertrag für weitere Flächen ist unterschrieben worden. Im Januar beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten; im April ist die Neueröffnung geplant.