Die Musikkapelle Zunsweier in Konzert

Ovationen für exzellente Musik

Autor: 
Manfred Vetter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2018

Alexander Hertweck spielte bei »Erinnerungen an Zirkus Renz« so lange, bis das Xylophon auf der Bühne qualmte. ©Ursula Vetter

Mit ihrem Jahreskonzert brannte die Musikkapelle Zunsweier ein wahres Feuerwerk von tollen Stücken mit zündenden Melodien ab. Das Publikum war begeistert.

Dirigent Frank Hertweck brachte beim Jahreskonzert am Samstag das Kunstwerk fertig, einen fantastischen Spannungsbogen mit seinen Stücken zu schlagen: Jedes Stück war für sich ein musikalischer Genuss, und die Kapelle zeigte reine Spielfreude, die auf das Publikum übersprang. 

Stehende Ovationen

Das Publikum begeisterte zunehmend und klatschte, was das Zeug hielt. Am Ende gab es Ovationen im Stehen. Andreas Walter führte durch den Abend, gut vorbereitet und angenehm zurückhaltend.
»The Awakening« war die erste große Überraschung des Abends. Während die Marschtrommel erklang, stellte das Flügelhorn die schöne Melodie vor. Immer wieder wurde der getragene Klang von neuem aufgebaut.  Das Stück wurde bewegter, steigerte sich zum kräftigen Tutti, dann wanderte die Melodie durch die Kapelle und verklang – ein verheißungsvoller Auftakt.
Der »Slawische Tanz Nr. 8« von Antonin Dvorak begeisterte nicht nur die Klassikfans. Die kompositorischen Kniffe des Meisters setzte Frank Hertweck mit dem Orchester gut um. Während das Stück noch nachhallte, begann die Ouvertüre »Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien« aus der Feder Franz von Suppés. Pascal Schöner spielte das Cello-Solo auf seinem Bariton weich und warm, sein voller Ton überzeugte, die Melodie zog in ihren Bann. Nach der Kadenz war das Orchester an der Reihe, um wieder an den Solisten zu übergeben. Einmal tänzerisch im Dreivierteltakt, dann wieder marcato im geraden Takt, steigerte sich das Stück bis zum atemberaubenden Finale und dem Schlussakkord. Klatschen, Pfeifen, Johlen und Bravo-Rufe waren der Lohn der Glanzleistung.
»Cassiopeia« war ein Ausflug in die griechische Mythologie – große Gefühle in Musik. Zahlreiche Tempowechsel, der Wechsel von schöner Melodie zur fühlbaren Bedrohung machte das Stück interessant. Das getragene Sopransaxofonsolo war melodiös und schön gespielt. Dann gab es »Parade of the Wooden Soldiers« eine witzige musikalische Miniatur.
Mit »Jesus Christ Superstar« stand nach der Pause die bekannte Rockoper auf dem Programm. Neben den vielen schönen Motiven hallte besonders das Liebeslied der Maria Magdalena im 5/4-Takt nach. »Das Boot« von Klaus Doldinger war Dramatik pur, ließ von Euphorie bis Todesangst nichts an Gefühlen aus. Kommandant Frank Hertweck führte das Orchester sicher durch alle Klippen und Untiefen des musikalischen Gewässers. Alexander Hertweck war der Star in der »Erinnerung an Zirkus Renz«. Der 14-Jährige spielte das Stück souverän und zog das Tempo an, bis das Xylophon rauchte. Der Beifall kannte keine Grenzen, feierte den jungen Schlagzeuger.
»Inferno« beschrieb die Dramatik eines Großbrands, vor allem aber die herrliche Landschaft in schwelgerischen musikalischen Bildern. Nach dem fanfarenartigen Beginn führte das Holz die Melodie unaufgeregt weiter. Fabian Schöner spielte die Soli in der Trompete fantastisch gut. Wieder tolle Melodien, gewürzt mit Dramatik. Zum Schluss gab es eine Tour durch die bekanntesten Lieder der neuen deutschen Welle der 80er-Jahre. Arrangeur Thiemo Krauss hat die Lieder kunstvoll aneinandergereiht und miteinander verwoben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Urlaubspost aus Sizilien
Sommerzeit – Urlaubszeit! Viele Offenburger gönnten sich in diesen und den zurückliegenden Tagen einen Tapetenwechsel. Um die Daheimgebliebenen an den Urlaubserlebnissen teilhaben zu lassen, gibt es die OT-Aktion »Urlaubspost: Leser grüßen Offenburg«. 
vor 5 Stunden
Im Überblick
Ausschüsse, Beiräte, Stiftungen: Unsere große Übersicht zeigt, welcher Bürgervertreter in welchem Gremium der Stadt Offenburg Mitglied ist, mit welchen Themen sich die Ausschüsse beschäftigen – und wer für was der richtige Ansprechpartner ist.
vor 5 Stunden
Täglich am Schreibtisch
Michael Nitze, Seniorchef der Kronenbrauerei, feiert an diesem Dienstag seinen 75. Geburtstag. Das Fest steigt am Freitag beim größten Kunden der Brauerei, zu dem es längst freundschaftliche Beziehungen gibt. 
vor 7 Stunden
DRK-Kreisverband Wolfach zog in Zell a. H. Bilanz
»Wir sind eine große Rotkreuz-Familie«, betonte Kreisvorsitzender Jürgen Nowak zu Beginn der Jahresversammlung des DRK Kreisverbandes Wolfach, die am vergangenen Donnerstagabend im Zeller Kulturzentrum stattfand: »Jeder arbeitet an seinem Platz zum Wohle des Großen und Ganzen.«  
vor 7 Stunden
Ehrennadel erhalten
In der jüngsten Ortschaftsratssitzung hat Ortsvorsteher Willi Wunsch vier Mitglieder geehrt. Für jahrelanges kommunalpolitisches Engagement wurden Regina Heilig, Fritz Broß, Herbert Lenz und Sieglinde Metzler mit der Ehrennadel ausgezeichnet.
vor 7 Stunden
Berghaupten war Gastgeber
Die Senioren der Seelsorgeeinheit St. Pirmin (Ortenberg, Ohlsbach, Gengenbach, Berghaupten) wurden dieses Jahr von  der Pfarrgemeinde Berghaupten eingeladen, den Nachmittag im dortigen Pfarrsaal zu verbringen. 
vor 7 Stunden
Viel Lob zum "Zehnjährigen"
Für sein zehnjähriges Dienstjubiläum wurde Kreisgeschäftsführer Volker Halbe auf der Kreisversammlung des DRK am vergangenen Donnerstag ebenso geehrt wie weitere langjährige hauptamtliche Mitarbeiter sowie besonders aktive Ausbilder.
vor 15 Stunden
Jedermann und Mannschaften
Fast 40 Schützen, darunter 14  Damen, nahmen am Mannschaftspokal- und Jedermannspreisschießen der Schützengesellschaft Dundenheim teil. Die Vorjahressieger setzten sich wieder durch.
vor 16 Stunden
In NIederschopfheim
Das Herbstfest des Musikvereins Niederschopfheim hat an zwei Tagen seine Gäste ausgezeichnet unterhalten. Das Motto: »Blasmusik und Wein«.
vor 16 Stunden
Knifflige Fragen beantwortet
Im Rahmen eines kleinen Umtrunks im Weingut Pieper Basler haben die Offenburger Weinbaubetriebe die ersten drei Gewinner des Weinquiz’ gekürt, informiert die Stadt Offenburg in einer Pressemitteilung. 
vor 18 Stunden
Kooperation von Schule und Verein
Am Donnerstag machte das Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbunds Station in der Grundschule Schutterwald-Langhurst.
vor 18 Stunden
Caritas verwaltet den Fonds
Der Zonta-Club Offenburg unterstützt Frauen in Notlagen über die Caritas. Altersarmut bei Frauen ist auch Schwerpunktthema der diesjährigen Caritas-Sammlung in der Ortenau.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -