Die Musikkapelle Zunsweier in Konzert

Ovationen für exzellente Musik

Autor: 
Manfred Vetter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2018

Alexander Hertweck spielte bei »Erinnerungen an Zirkus Renz« so lange, bis das Xylophon auf der Bühne qualmte. ©Ursula Vetter

Mit ihrem Jahreskonzert brannte die Musikkapelle Zunsweier ein wahres Feuerwerk von tollen Stücken mit zündenden Melodien ab. Das Publikum war begeistert.

Dirigent Frank Hertweck brachte beim Jahreskonzert am Samstag das Kunstwerk fertig, einen fantastischen Spannungsbogen mit seinen Stücken zu schlagen: Jedes Stück war für sich ein musikalischer Genuss, und die Kapelle zeigte reine Spielfreude, die auf das Publikum übersprang. 

Stehende Ovationen

Das Publikum begeisterte zunehmend und klatschte, was das Zeug hielt. Am Ende gab es Ovationen im Stehen. Andreas Walter führte durch den Abend, gut vorbereitet und angenehm zurückhaltend.
»The Awakening« war die erste große Überraschung des Abends. Während die Marschtrommel erklang, stellte das Flügelhorn die schöne Melodie vor. Immer wieder wurde der getragene Klang von neuem aufgebaut.  Das Stück wurde bewegter, steigerte sich zum kräftigen Tutti, dann wanderte die Melodie durch die Kapelle und verklang – ein verheißungsvoller Auftakt.
Der »Slawische Tanz Nr. 8« von Antonin Dvorak begeisterte nicht nur die Klassikfans. Die kompositorischen Kniffe des Meisters setzte Frank Hertweck mit dem Orchester gut um. Während das Stück noch nachhallte, begann die Ouvertüre »Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien« aus der Feder Franz von Suppés. Pascal Schöner spielte das Cello-Solo auf seinem Bariton weich und warm, sein voller Ton überzeugte, die Melodie zog in ihren Bann. Nach der Kadenz war das Orchester an der Reihe, um wieder an den Solisten zu übergeben. Einmal tänzerisch im Dreivierteltakt, dann wieder marcato im geraden Takt, steigerte sich das Stück bis zum atemberaubenden Finale und dem Schlussakkord. Klatschen, Pfeifen, Johlen und Bravo-Rufe waren der Lohn der Glanzleistung.
»Cassiopeia« war ein Ausflug in die griechische Mythologie – große Gefühle in Musik. Zahlreiche Tempowechsel, der Wechsel von schöner Melodie zur fühlbaren Bedrohung machte das Stück interessant. Das getragene Sopransaxofonsolo war melodiös und schön gespielt. Dann gab es »Parade of the Wooden Soldiers« eine witzige musikalische Miniatur.
Mit »Jesus Christ Superstar« stand nach der Pause die bekannte Rockoper auf dem Programm. Neben den vielen schönen Motiven hallte besonders das Liebeslied der Maria Magdalena im 5/4-Takt nach. »Das Boot« von Klaus Doldinger war Dramatik pur, ließ von Euphorie bis Todesangst nichts an Gefühlen aus. Kommandant Frank Hertweck führte das Orchester sicher durch alle Klippen und Untiefen des musikalischen Gewässers. Alexander Hertweck war der Star in der »Erinnerung an Zirkus Renz«. Der 14-Jährige spielte das Stück souverän und zog das Tempo an, bis das Xylophon rauchte. Der Beifall kannte keine Grenzen, feierte den jungen Schlagzeuger.
»Inferno« beschrieb die Dramatik eines Großbrands, vor allem aber die herrliche Landschaft in schwelgerischen musikalischen Bildern. Nach dem fanfarenartigen Beginn führte das Holz die Melodie unaufgeregt weiter. Fabian Schöner spielte die Soli in der Trompete fantastisch gut. Wieder tolle Melodien, gewürzt mit Dramatik. Zum Schluss gab es eine Tour durch die bekanntesten Lieder der neuen deutschen Welle der 80er-Jahre. Arrangeur Thiemo Krauss hat die Lieder kunstvoll aneinandergereiht und miteinander verwoben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 10 Minuten
Alte Winzergenossenschaft Fessenbach
Zur Entwicklung der Alten Winzergenossenschaft in Fessenbach gibt es am 26. Juni und am 3. Juli zwei Online-Veranstaltungen, wie die Stadt Offenburg mitteilt. Die Teilnahme mit Smartphone sei technisch möglich, zur Ansicht der Präsentationen jedoch nicht komfortabel.
vor 2 Stunden
12.000 Euro bei Basar gesammelt
Der Lions-Club Offenburg spendet dem Schulkindergarten für körperbehinderte und besonders förderungsbedürftige Kinder in Uffhofen eine Außenspielanlage mit Kletterhaus, Spielküche und Hängematte.
vor 2 Stunden
„Moralisch war das richtig“
Er soll einen Kumpel beim Sex gefilmt und das Video der Freundin geschickt haben: Ein 31-Jähriger musste sich vor dem Offenburger Amtsgericht verantworten. Am Ende kam es zum Vergleich. 
vor 2 Stunden
Bohlsbach
In Bohlsbach sind Bäume gefällt worden – während eigentlich Schonzeit war, wie sich ein OT-Leser wunderte. Warum das in diesem Fall gesetzlich im Rahmen und auch notwendig war.  
vor 4 Stunden
Serie "Stille Helfer":Josef Neumaier
„Die stillen Helfer“ (11): Eine Serie im Offenburger Tageblatt über Menschen, die sich weit übers übliche Maß für andere einsetzen und dabei gerne im Hintergrund bleiben möchten. Heute: Josef Neumaier, „Chef“ der Ohlsbacher Rentnergruppe.  
vor 4 Stunden
Stadtkapelle Gengenbach spielt in kleinen Ensembles
Die Stadtkapelle Gengenbach darf wegen Corona zwar nicht gemeinsam proben oder auftreten, Musik gibt es aber dennoch von Kleingruppen oder Ensembles. 
vor 13 Stunden
Schule und Kindergarten
Für den Beginn des Präsenzunterrichts an allen Schulen nach den Pfingstferien sind alle Schüler und Schülerinnen jeden Tag in den Lehreinrichtungen. Ausgeklügeltes System.
vor 13 Stunden
"Stein an Stein"
Wie es mit dem Hallenbetrieb läuft, wie der Stand beim Lärmschutzwall ist und was mit der Steinschlange passiert wurde in der Fragestunde in der Sitzung des Ortschaftsrats Weier besprochen.
vor 14 Stunden
Eine Kiste voll mit Freude
Gerd und Beate Weißer, Inhaber von Spiel und Phantasie in Offenburg, haben Spielwaren an das Frauenhaus gespendet. Gerd Weißer hofft, dass es Nachahmer gibt und auch andere etwas spenden.
vor 15 Stunden
Audiowiedergaben sind jetzt auch möglich
Seit Ende April sind sie an einigen Haltestellen in Offenburg in Betrieb: die Dynamischen Fahrgastinformationen (DFIs). Weitere Haltestellen werden in absehbarer Zeit ebenfalls umgerüstet.
vor 17 Stunden
Alle Leitungen werden erfasst
Das kilometerlange Kanalnetz für Wasser und Schmutzwasser auf der Gemarkung wird  mit Hilfe von Satelliten-Technik erfasst. Die Suche nach Leitungen im Boden war bisher oft ein Lotteriespiel.
vor 17 Stunden
Mit etwas Süßem begrüßt
Die Schulsozialarbeit in Offenburg muss sich in Coronazeiten viel einfallen lassen. Stefan Berndt, Sachgebietsleitung Sozialpädagogische Angebote an Schulen bei der Stadt, erläutert die Angebote.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...