Jungmusiker führen Musical auf

"Piraten" der Grundschule Niederschopfheim entern Harmoniehalle

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2019

Piratenstarker Auftritt in der Harmoniehalle – die Bläserklasse 3 (»Totenkopfbande«) unter Leitung von Miriam Zampella. ©Klaus Krüger

(Piraten)-Hut ab vor dieser Leistung: Kinder der Grundschule Niedershopfheim führten  zusammen mit den Jungmusikern und dem Orchester des Musikvereins das Musical vom Piraten Stinkstiefel auf – die Zuhörer waren begeistert.
 

Vier Jahre gibt es die Kooperation Musikverein-Grundschule nun schon, ein Jahr hatten Kinder und Musiker das Musical einstudiert. Und am Sonntagnachmittag präsentierten sie einer knallvollen Harmoniehalle (über 200 Zuhörer), was herausgekommen ist: ein Genuss für viele Sinne.

Selbst geschrieben

Auf der Bühne die spielerisch und musikalisch akzentuierte Geschichte des Piratenkapitän Stinkstiefel und seiner Mannschaft – geschrieben von Melanie Gritt und Stefan Kiefer (stellvertretende Vorsitzende und Dirigent des MVN) – mit Hilfe der Kinder. Die Bläserklassen traten ebenso auf wie der Grundschulchor und weitere (Hintergrund).

- Anzeige -

Das Musical war eingebunden in eine Projektwoche, in der Bilder zum Stück entstanden. Zum Thema gab es als Dreingabe noch einen Trickfilm. Das flotte und farbenfrohe Musical riss die Zuhörer mit, beim Regenschirm-Lied (»it’s raining men«) klatschte das Publikum begeistert mit. Und am Schluss gab es schier kein Halten mehr. MVN-Vorsitzender Johannes Uhl lobte begeistert »die tolle Leistung« aller und Dirigent Kiefer sagte: »Ich bin wahnsinnig stolz auf euch.«

Hintergrund

Sie machten beim Musical in Niederschopfheim mit

Mitwirkende: über 100 Menschen, bestehend aus Bläserklassen (Leitung: Miriam Zampella), Grundschule (Klassen 2, 3, 4 und ihrer Lehrerinnen Isolde Wiedemann, Manuela Canz), Grundschulchor (Leitung: Yvonne Melchert) Jungmusiker, Blasorchester, Thekenhelfer, Betreuung der Veranstaltungstechnik. Projektleitung hatten Melanie Gritt und Stefan Kiefer. Erzählerin war Ulla Schilli, den Pirat Stinkstiefel spielte Kilian Bauer, Schiffsratten: Kinder der Jugendkapelle.
Rektorin Frauke Müller leitete das Kunstprojekt der Grundschule mit Malwettbewerb, Erstellen von Comics und Fortsetzungsgeschichten, die auffallend gut gewesen seien, so MVN-Vorsitzender Johannes Uhl; Schüler der 3. und 4. Klasse wirkten auch in den Bläserklassen mit. Der MVN hatte die Projektleitung, die musikalische Erarbeitung und Darbietung und das Management der Halle. Er habe selten so kreative und begeisterte Schülerinnen und Schüler erlebt, sagt Uhl.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Offenburg
2306 Menschen haben im vergangenen Jahr in Offenburg beim Roten Kreuz Blut gespendet. Damit die Versorgung über die Sommerwochen gewährleistet werden kann, hat der DRK-Blutspendedienst am Dienstag eine Blutspende in der Sparkassen-Zentrale veranstaltet.
vor 4 Stunden
Ferienprogramm in Niederschopfheim
Spiel und Spaß mit den Senioren im Haus der Begegnung  – das hatten die Ferienkinder aus Hohberg und die Seniorinnen und Senioren dienstags. Hier berichten drei Kinder von diesem Vormittag.
Neu-Stadtrat Michael Fey (AfD) möchte, dass die Polizei ihr Gewaltmonopol »rigoros ausübt«.
vor 5 Stunden
OT-Serie »Neu im Gemeinderat« (8)
Am 26. Mai sind sie in den Offenburger Gemeinderat gewählt worden. In einer 14-teiligen Serie stellen wir die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Maschinenschlosser Michael Fey (56), der für die AfD im Gemeinderat sitzt.
vor 5 Stunden
OT-Sommeraktion »Offenes Werkstor«
Einen Blick hinter die Kulissen des in Neuried-Dundenheim ansässigen Unternehmens Warimex haben 35 Leser des Offenburger Tageblatts geworfen. Ob Töpfe und Pfannen der Marke Stoneline oder Cremes und Masken der Marke Chiara Ambra – das Familienunternehmen ist in vielen Geschäftsfeldern erfolgreich.
vor 5 Stunden
Produktion und Verkauf
Bernd und Sven Theobald gehen neue Wege. Sie lassen für den Verkauf im Gengenbacher Schuhhaus und über Amazon online auf eigene Rechnung Gummistiefel und Saalschlappen mit Benjamin-Blümchen-Motiven herstellen. Die Lizenz dafür haben sie vom Berliner Rechteinhaber »Kiddinx«.  
vor 5 Stunden
Angebot in Rammersweier
Instrumentenbau stand beim Musikverein Rammersweier am Montagnachmittag im Rahmen des Ferienprogramms thematisch im Mittelpunkt. Zum Einsatz kamen dabei diverse Materialien und Arbeitstechniken, ehe auch gespielt wurde.
Nadia Birkenstock ist mit der keltischen Harfe in der Klosterkirche zu hören.
vor 6 Stunden
Folksongs in raffinierten Arrangements
Mit ihrem Programm »Von irischen Burgen und schottischen Mooren« kommt am Sonntag, 8. September, um 17 Uhr Nadia Birkenstock in die Kirche des Offenburger Klosters Unserer Lieben Frau. Mit dem Konzert soll der Verein »Nothilfe« unterstützt werden. 
vor 7 Stunden
Gestein konnte sogar von Hand gelöst werden
Halbzeit bei den Felssicherungsarbeiten entlang der K 5354 im Nordracher Hintertal, Halbzeit der Vollsperrung. Wie dringend notwendig die Sicher­ungsarbeiten waren, belegt ein erstes Fazit: Die zerklüfteten Steine konnten am Felshang größtenteils sogar von Hand gelöst werden.
"Einfach mobil" ist der Slogan, der auch an den Mobilitätsstationen (hier am Bahnhof/ZOB) zu lesen ist.
vor 10 Stunden
Von Carsharing bis zum »Toten Winkel«
Mit der Mobilität der Zukunft beschäftigt sich seit einiger Zeit die Stadt Offenburg. Das Thema bestehe aus vielen konkreten Maßnahmen und Bausteinen, so die Stadt in einer Pressemitteilung, in der ein Überblick über die bereits laufenden Maßnahmen und die nächsten Schritte gegeben wird.
vor 14 Stunden
»Black Night« als Überraschung
Die Band »Oli Session Clan« hat den Freitagabend zu einem starken Erlebnis werden lassen. Rock, Blues und Rockabilly gibt es für das Publikum. Und das höchst mitreißend gespielt.
Als das Graf-Metternich-Stadion noch eine Reise für die Fußballprofis wert war: 1983 schlug der HSV sein Trainingslager in Durbach auf. Das Foto zeigt den damaligen Bürgermeister Hans Weiner inmitten von HSV-Trainer Ernst Happel und Manager Günter Netzer vor dem »Rebstock«.
vor 17 Stunden
OT-Serie »Weisch noch?« (6): "Kaiser", Netzer und Happel im Durbachtal
In unserer Serie »Weisch noch?« berichten wir über denkwürdige oder kuriose Begebenheiten im Rebland und in Orten rund um Offenburg. Heute erinnern wir an die Zeit, als Durbach beliebter Ort für Trainingslager bekannter Fußballvereine war. So trainierten der FC Bayern und der HSV in Durbach. 
vor 19 Stunden
Kultur in Zell a. H.
Am Sonntagvormittag kam ein kleines, bunt gemischtes Publikum in den Zeller Storchenturm, um zuerst ein Konzert zu erleben und danach das Museum zu besichtigen. Die Mischung aus moderner Musik zu Beginn und der alten Zeller Stadtgeschichte im Museum danach kam bei den Gästen gut an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.