Trachtenkapelle Durbach

Quintett folgt auf Jürgen Männle

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. März 2018

Der frischgewählte Vorstand Präsentation Franz Doll (links) bedankt sich beim scheidenden Vorsitzenden Jürgen Männle. ©Volker Gegg

Führungswechsel und Neufirmierung der Vereinsstruktur: Die Trachtenkapelle Durbach erfindet sich neu und wird jetzt durch ein fünfköpfiges Führungsteam geleitet. Jürgen Männle wurde nach 15 Jahren als Vorsitzender verabschiedet. Die 48 Musiker absolvierten im vergangenen Jahr 38 Auftritte.

 

Die Trachtenkapelle Durbach hat sich fit für die Zukunft gemacht. Bereits im vergangenen Jahr wollte beim regulären Wahlszenario Vorsitzender Jürgen Männle nicht mehr für diesen Posten antreten. Allerdings fand sich im Vorfeld sowie bei der Hauptversammlung 2017 kein Nachfolger. Männle versprach bis zur nächsten Hauptversammlung weiterzumachen, und die Musiker nach einer Lösung zur Besetzung der Führungsspitze zu suchen. Eine eigene Führungsfindungskommission wurde dazu ins Leben gerufen. 

Seit Sonntagabend ist der Titel Vorsitzender bei der Trachtenkapelle Durbach jedenfalls Schnee von gestern. Eine fünfköpfige Führungsmannschaft wird zukünftig gleichberechtigt die Geschicke des 149 Jahre alten Musikvereins leiten. Zuvor musste allerdings die Vereinssatzung aus dem Jahre 1985 aktualisiert und entsprechend angepasst werden. Diese von Jürgen Männle vorgestellte Änderung wurde einstimmig und ohne Diskussion im Gemeindesaal der Pfarrei St. Heinrich von den anwesenden Mitgliedern abgesegnet. 

Einstimmig fiel auch die vom Ehrenvorsitzenden Hermann Eckenfels durchgeführte Wahl des Verwaltungs- und Führungsrats der Trachtenkapelle aus. Gleichberechtigt und im Vereinsregister eingetragen sprechen Franz Doll (Vorstand Präsentation), Ale­xander Benz (Vorstand Organisation), Sara Hetzel (Vorstand Dokumentation), Philipp Glanz (Vorstand musikalische Organisation) sowie Marie-Claire Latt (Vorstand Finanzen) zukünftig für die Trachtenkapelle. 
 

- Anzeige -

Präsent zum Abschied

Christoph Wörner, Markus Bruder, Martin Eckenfels, Daniel Wörner, Fabio Kornmeier und Katharina Müller wurden als Beisitzer für die aktiven Mitglieder gewählt, Thomas Busam und Karin Fey zu Beisitzern der passiven Mitglieder. Jana Männle vertritt im Verwaltungsrat als Jugendleiterin den Nachwuchs der Trachtenkapelle. 

Der bisherige Vorsitzende Männle durfte sich als Dank für seine Vorstandstätigkeit über einen vom neuen Vorstand Präsentation, Franz Doll, überreichten Hotelgutschein freuen. Langeweile kam bei den aktiven Mitgliedern der Trachtenkapelle im vergangenen Jahr keine auf bei 38 Auftritten, 42 Gesamtproben, zwei Probenwochenenden und weiteren vereinsinternen Terminen. Ein voller Erfolg war ihr Sommerfest Vino Musica sowie das Waldfest und als musikalischer Höhepunkt das Adventskonzert in der Halle am Durbach. 

Ob bei der Erstkommunion oder beim Weinfest, die Trachtenkapelle Durbach stellt laut Bürgermeister Andreas König die Visitenkarte der Gemeinde dar. Positiv fiel auch das Finanzergebnis des vergangenen Jahres aus, wie die bisherige Kassiererin und frisch gewählte Vorständin Marie-Claire Latt erläuterte. Der neue Vorstand Präsentation und ehemalige stellvertretende Vorsitzende Franz Doll lobte den guten Probenbesuch. Fabio Kornmeier hat im vergangenen Jahr keine Probe verpasst und konnte dafür ein Flasche Durbacher Winzersekt in Empfang nehmen. »Wir hatten ein gutes und erfolgreiches Jahr«, lobte der wegen Krankheit abwesende Dirigent Günther Arbogast in seinem von Jürgen Männle vorgelesenen Rechenschaftsbericht. Die Musiker sollen sich laut ihrem Dirigenten weiterhin bei der Zusammenstellung des Repertoires einbringen. Ziel ist es, eine ausgewogene Stückeauswahl auf den Weg zu bringen, die nicht nur den Zuhörern Freude bereiten soll, sondern auch den Musikern.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Neues Gemeindeteam vorgestellt
Das Titularfest Heilig Kreuz in Ebersweier stand ganz im Zeichen von Abschied und Neubeginn.
vor 5 Stunden
Bürgermeister Martini äußert sich
Ist das Aus für das Gifiz-Strandbad schon besiegelt? Das jedenfalls glaubt die Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt einsetzt. Nun äußert sich Bürgermeister Oliver Martini dazu.
vor 5 Stunden
Neuried - Ichenheim
Neurieder Schülerinnen und Schüler machen fleißig beim Stadtradeln mit. Die Organisatoren waren in der Schule zu Besuch. Wunsch, das Stadtradeln in Zukunft komplett in die Schulzeit zu legen.
Der Ausbau von Photovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden – hier die „Monsch“ soll vorangetrieben werden.
vor 6 Stunden
Beratung im Ausschuss
Der Haupt- und Bauausschuss hat den Ausbau von Photovoltaikanlagen in Offenburg abgesegnet und empfiehlt den Beschluss dem Gemeinderat. Einige Rückfragen haben sich in der Sitzung allerdings ergeben.
Präsentiert wurde das Pilotprojekt von Konstantin Egert (Fachbereichsleiter Busbetrieb bei der SWEG), Raphael Lehmann (TBO-Geschäftsbereichsleiter Technische Dienste und Winterdienstleiter), Saskia Pfirrmann (TBO-Abteilungsleiterin Parken, ÖPNV) und Steven Marks (Firma Lufft, von links).
vor 7 Stunden
Pilotversuch der TBO
Auch im Winter sind die Linienbusse zu unterschiedlichen Tageszeiten unterwegs. Dies machen sich die TBO nun im Rahmen eines Pilotprojekts zunutze – und Kosten soll das auch noch sparen. Was dahintersteckt.
vor 8 Stunden
Konzert
Unplugged mit Hits vom Feinsten in Durbach: „Peter Oehler & Friends“ sind im Weingut Freiherr von Neveu aufgetreten.
vor 10 Stunden
Gengenbach
Gemeinderat Gengenbach zieht aufgrund der aktuellen Corona-Lage die Reißleine: Der Traditionsmarkt mit 130 Ständen und Tausenden von Besuchern findet erstmals nicht statt. Als Ersatz gibt es aber immerhin einen kleinen Vergnügungspark.
vor 11 Stunden
Offenburg
Heftigen Widerstand gegen die Polizei hat ein betrunkener 27-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag in Offenburg geleistet. Er wollte eine Bar in der Hauptstraße einfach nicht verlassen. 
vor 12 Stunden
Das Vesper ist inklusive!
Nachdem Weinwandertag und Weinfest abgesagt werden mussten, haben sich die Stadt Offenburg und die Offenburger Winzer ein Ersatzangebot für Weinfreunde überlegt. Das Vesper ist inklusive.
vor 15 Stunden
Gutachten: 30 Jahre Versorgungssicherheit
Strukturgutachten attestiert der Gemeinde Biberach Versorgungssicherheit für die nächsten 30 Jahre. Im Außenbereich gibt es noch Baustellen, für die nun Kostenschätzungen vorliegen.
vor 15 Stunden
Offenburg - Rammersweier
Die Ferien sind vorbei und damit auch das Ferienprogramm in Rammersweier. Die Planung stand bereits früh, allerdings wegen des Coronavirus unter Vorbehalt. Das Orga-Team zieht jetzt eine Bilanz.
vor 15 Stunden
Es gibt auch kritische Stimmen
Seit 2017 liegt das Kirsch-Areal brach. Gemeinsam mit der Funk-Gruppe will Eigentümer Jochen ­Kopitzke das Gelände nun bebauen. Renate von Heimburg kämpft um das Industriedenkmal.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...