Wen wundert's?

Riesenansturm auf Klimaanlagen und Ventilatoren

Autor: 
Sandra Biegert
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018

©Sandra Biegert

Der Sommer hat sich in den letzten Wochen von seiner heißesten Seite gezeigt. Angenehm für diejenigen, die die Hitze in klimatisierten Räumen aussitzen konnten. Doch wer jetzt noch schnell Klimaanlage, Ventilator un Co. besorgen will – die Sommer werden ja immer heißer – der könnte Pech haben. Alles, was kühlt, ist in Offenburg nahezu ausverkauft.
 

Unter dem Eindruck der vergangenen Hitzewelle noch schnell eine Klimaanlage oder einen Ventilator besorgen? Das könnte im Moment gar nicht so einfach sein. 

»Alles ist weg – wir waren schon vorletzte Woche ausverkauft«, meldete die Bauhaus-Geschäftsleitung auf OT-Nachfrage. Diesen Sommer komme wohl auch keine neue Ware mehr rein. »Nächstes Jahr wollen wir darauf schauen, dass wir bei den Klimageräten mehr auf Vorrat haben«, so der Bauhaus-Sprecher. 

Bei den Ventilatoren dasselbe: Da seien zwar mehr Geräte auf Lager gewesen, doch kaum waren die Klimaanlagen vergriffen, waren auch die Ventilatoren restlos weg. Die Nachfrage auf Klimageräte und Ventilatoren sei wegen der besonders lang andauernden Hitzewelle dieses Jahr besonders extrem. 

Wie die warmen Semmeln

Auch im Obi-Baumarkt ist alles, was irgendwie abkühlt, vergriffen. »Klimaanlagen und Ventilatoren gingen weg wie warme Semmeln, anders kann man das nicht beschreiben«, sagte Marktleiter Özcan Carti. Der Markt sei fast ausverkauft. »Wir sind aber noch verkaufsfähig und haben noch etwas auf Lager.« Ein wenig Ware sei zudem nochmal reingekommen. Bis Ende der Woche erwartet der Marktleiter eine weitere Lieferung. 

Zuletzt sei es im Hitzesommer 2003 so extrem gewesen. »Das war das stärkste Jahr, an das ich mich zurückerinnern kann«, erzählte Carti. »Damals gab es in ganz Deutschland und Europa keine Klimaanlagen oder Ventilatoren mehr zu kriegen. Ich konnte damals noch drei Lkw-Ladungen aus Istanbul bekommen und in der Region verteilen, das war’s dann.« 

- Anzeige -

Ähnlich sieht es bei »Lupfer & Weiß Kälte-Klimatechnik« in Offenburg aus. »In 2018 können wir keine Aufträge mehr an Privatkunden vergeben«, berichtete­ Ramona Stach, Mitarbeiterin in der Auftragsbearbeitung. Denn die Auftragsbücher sind voll, täglich kommen laut Stach Anrufe mit Anfragen rein. 

Fürs Schlafzimmer

Diesen Sommer sei das besonders extrem. Allgemein würden immer mehr Menschen auch im privaten Bereich darüber nachdenken, sich eine Klimaanlage anzuschaffen. »Viele überlegen sich beim Hausbau schon im Vorfeld, eine Klimaanlage einzubauen. Vor allem in den Schlafräumen ist das gefragt«, sagte Stach. 

Auch im gewerblichen Bereich seien viele neue Klimageräte bestellt worden. Die je nach dem schon älteren Geräte seien mit dem Extrem-Sommer nicht mehr wirklich klargekommen. 

Nachschub bekommen

Im Karstadt in Offenburg gibt es noch die Chance, einen Ventilator zu ergattern. »Letzten Dienstag haben wir nochmal etwa 70 Ventilatoren gekriegt«, erzählte Anton Väth aus der Elektronikabteilung. Rund 150 Stück seien zuvor schon verkauft worden – und es hieß vorübergehend ausverkauft. Richtige Klimaanlagen führt das Kaufhaus keine. Dafür gibt es kleine Klimageräte, die durch die Verdunstung von Wasser kühlen. Doch auch diese seien sehr beliebt und fast ausverkauft. 

»Bei diesem Sommer ist das aber auch verständlich«, sagte Väth. Er versuche aber, über die Zentrale noch mehr Geräte zu bekommen – sodass in diesem heißen Sommer keiner leer ausgehen muss. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Fessenbacher Original
vor 5 Stunden
In unserer OT-Sommerserie stellen wir originelle Zeitgenossen aus den Stadtteilen und dem Rebland vor – Menschen, die besonders und damit echte »Originale« sind. Heute geht es um Adalbert Schwär aus dem Fessenbacher Albersbach. Er ist ein leidenschaftlicher Sammler alter Weinkeller-Raritäten.
Der Schutterwälder an sich
vor 5 Stunden
Straßenfegen ist in Schutterwald eine nahezu heilige Handlung. Der Begriff hat aber noch eine ganz andere Bedeutung.
»Natural Horsemanship« beim Offenburger Reiterverein
vor 7 Stunden
Einen »etwas anderen« Reitunterricht gab es beim Offenburger Reiterverein: »Natural Horsemanship«, der Weg zur Freiheitsdressur.  
»Offenburg im Wandel«
vor 7 Stunden
14 Schüler des Schillergymnasiums können sich nun als Buchautoren rühmen. Sie haben gemeinsam mit ihren Lehrern Christine Schmitt und Manuel Hug das Buch »Offenburg im Wandel« veröffentlicht. Es beschreibt die Stadt aus der unbefangenen Sicht junger Menschen, wie OB Edith Schreiner in ihrem...
Fünf Stellungnahmen
vor 8 Stunden
Wir haben bei den fünf Offenburger OB-Kandidaten Marco Steffens, Harald Rau, Tobias Isenmann, Frauke Brudy und Bernhard Halter nachgefragt und sie nach der tödlichen Attacke auf den Hausarzt Joachim Tüncher um eine Stellungnahme geben.
Kräuterbüscheltag
vor 11 Stunden
Dank des wunderbaren Sommerwetters waren die Straßencafés voll, aber auch Matthias Degott durfte sich über eine große Zuhörerschar bei seinem traditionellen Orgelkonzert zu Mariä Himmelfahrt freuen. Acht Werke hatte der Bezirkskantor für die Zuhörer in der Gengenbacher Stadtkirche eingeübt.  
Die andere Seite der Frauen
vor 14 Stunden
Die Kehler Fotografin Ingrid Vielsack arbeitet an einem neuen Projekt: Bei »Ich-Gefühl« geht es ihr darum, die selbstbewusste Seite von Flüchtlingsfrauen aus der Ortenau zu zeigen. Im evangelischen Gemeindehaus Ichenheim fand ein erstes Shooting statt. Die Ausstellung wird später auch in Neuried zu...
Biberach
vor 15 Stunden
In Biberach ist in der Nacht auf Freitag ein Gehöft samt dazugehöriger Scheune in Brand geraten. Verletzte gibt es laut Polizei keine. Der Schaden beläuft sich auf zirka eine Million Euro.
OT-Aktion "Urlaubspost"
vor 16 Stunden
Diese Woche flatterte wieder eine Urlaubspost in das elektronische Postfach der OT-Lokalredaktion. Vier OT-Leser grüßten zusammen mit ihren schönen Hunden aus dem malerischen Städtchen Locronan. Auch Sie können uns eine Postkarte zusenden - so geht's!
"Hermann's Tankstelle"
vor 22 Stunden
Hermann Kuderer ist ein echtes Bühler Original hinter dem Tresen. In »Hermann’s Tankstelle«, besser bekannt als »Blauer Engel«,  können die Gäste nicht nur gemütlich am Stammtisch ihr Bier trinken. Hier hat sich auch ein richtiger Kommunikationstreff entwickelt. Nicht nur die Stammkundschaft fühlt...
In Niederschopfheim mit Blumenkranz gekrönt
vor 22 Stunden
Über 40 Jahre Dienst im Haus St. Josef der Niederschopfheimer Kindertagesstätte hat sie geleistet. Jetzt wurde Margarete Schneider offiziell verabschiedet.
Stellungnahme der Ortsverwaltung
vor 22 Stunden
Nachdem ein Leserbriefschreiber die Fällung eines Baums in Windschläg durch die TBO moniert hatte, meldet sich nun die Ortsverwaltung zu Wort.