OT-Serie »Neu im Gemeinderat« (5): HNO-Arzt im Porträt

Roland Müller (FDP) möchte den Breitensport fördern

Autor: 
Sascha Bäuerle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2019

Ist für die FDP in den Gemeinderat eingezogen: HNO-Arzt Roland Müller. ©Sascha Bäuerle

Am 26. Mai sind sie in den Offenburger Gemeinderat gewählt worden. In einer 14-teiligen Serie stellen wir die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO) Roland Müller (52), der für die FDP im Gemeinderat sitzt.

Er ist Arzt aus Leidenschaft und möchte künftig die Stadt mitgestalten: Roland Müller von der FDP ist einer von 14 neuen Stadträten in Offenburg. Die Bürger wählten ihn mit 2891 Stimmen in den Gemeinderat, und er ist der einzige Neuling der FDP-Fraktion. Mit seinem Wahlergebnis ist der HNO-Arzt zufrieden. »Ich habe mehr Stimmen erhalten als bei der vorherigen Wahl«, sagt Roland Müller. Künftig wird er im Planungsausschuss, Ausschuss für Familie und Jugend, Schul- und Sportausschuss und Integrationsbeirat vertreten sein. 

Bei der Bundeswehr

Neben seinen politischen Ämtern lebt Müller seinen beruflichen Kindheitstraum: »Ich wollte schon immer HNO-Arzt werden. Auch heute würde ich nichts anderes machen wollen«, so der Offenburger. Nach seinem Abitur 1985 in Bad Neuenahr in Rheinland-Pfalz machte er sein Medizinstudium über die Bundeswehr – zunächst an der Universität Regensburg, zwei Jahre später folgte der Wechsel zur Technischen Universität München. »Ich habe bei der Bundeswehr sehr viel gelernt und eine Top-Ausbildung genossen«, erzählt er. 

Es folgten Stationen unter anderem als Assistenzarzt im Bundeswehrkrankenhaus Berlin und Hamburg in der HNO-Abteilung. Seit 2006 ist er niedergelassener HNO-Arzt in Offenburg. »An meinem Beruf finde ich toll, dass ich mit Männern und Frauen in jeder Altersklasse zu tun habe. Die Physiologie des Hörens ist super spannend«, berichtet Müller.

In seiner Freizeit treibt der Arzt sehr viel Sport, darunter Fechten. »Die Trainerin meines Sohnes hat mich gefragt, ob ich es ausprobieren möchte. Seither bin ich daran hängengeblieben«, erzählt er. Angefangen habe er in Offenburg. Heute trainiere er zweimal die Woche in Straßburg und in Lahr. Des Weiteren übe er Friesen­kampf, eine Variante des modernen Fünfkampfes, aus. »Ich habe auch schon nationale Meisterschaften gewonnen«, sagt er. 

- Anzeige -

Seine neue Aufgabe als Stadtrat findet der HNO-Arzt spannend, wie er sagt. An seiner Partei schätzt er die politischen Strategien. »Ich habe schon immer damit geliebäugelt, FDP-Mitglied zu werden«, so Müller. Allerdings sei das durch seine ständigen Umzüge während der Bundeswehrzeit schwierig gewesen. 

Besonders freut er sich auf die künftigen Projekte im Schul- und Sportausschuss. Ein wichtiger Bereich sei der Breitensport: »Man kann Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, dass sie ihren Sport betreiben, und sie über Bewegungstraining ›von der Straße wegkriegen‹.« Es sei die Aufgabe, die gesamte Gesellschaft aktiv zu halten. »Sportpolitik ist immer ein Teil von Gesundheits- und Sozialpolitik. Denn wer jetzt Sport treibt, ist im höheren Alter fitter«, erklärt er. Außerdem würde man dadurch die sozialen Kontakte  der Menschen fördern. 

Ehrenamt belohnen

Auch das Thema Ehrenamt beschäftigt den neuen Stadtrat. Er beobachte, dass sich beispielsweise beim Fechterbund immer weniger Leute für ein Traineramt entscheiden. »Man muss Formen finden, die das Ehrenamt belohnen und belobigen. Das ist wichtig«, betont er. 

Im Bereich der Hochschule sieht der FDP-Mann Verbesserungspotenzial: »Die Hochschule muss in die Stadt eingebunden werden. Ich bekomme vom studentischen Leben in Offenburg nichts mit.« Die Stadt müsse dafür sorgen, dass es für Studenten gute Unterkünfte gebe und der Studienort attraktiv bleibe. Müller kündigt an: »Ich habe auch schon Ideen.«

Zur Person

Roland Müller

Roland Müller wurde 1966 in Schleswig (Schleswig-Holstein) geboren. Er wohnt in der Offenburger Südoststadt. Sein Abitur hat er in Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz) absolviert. 1986 begann er sein Studium der Humanmedizin an der Universität Regensburg. Zwei Jahre später wechselte Müller zur Technischen Universität München. Seit Januar 2006 ist er niedergelassener HNO-Arzt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder (16, 14).
Neben seinem Beruf ist der Offenburger Jugendsportwart im südbadischen Fechterbund und Landesfachwart Friesenkampf beim badischen Turnerbund. Sein Hobby ist Fechten. (bsa)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 45 Minuten
Nachgefragt (1)
Nachgefragt (1): In einer siebenteiligen Serie lassen wir die Fraktionen des Offenburger Gemeinderats zu wichtigen kommunalpolitischen Themen zu Wort kommen. Zum Auftakt geht es um die Offenburger Bewerbung für die Landesgartenschau 2032, 2034 oder 2036.
vor 2 Stunden
Offenburg
Schritte in eine gewaltfreie Zukunft für Frauen und Kinder: Der Lions Club Offenburg Simplicius spendet 10 000 Euro aus seiner Ostereieraktion an den Verein Frauen helfen Frauen Ortenau.
vor 3 Stunden
Schreiben des Bürgermeisters an Landesregierung
Der Durbacher Gemeinderat fordert in einem Schreiben an die Landesregierung umsetzbare Lösungsvorschläge und eine baldige Öffnung der Kitas und Schulen für alle Kinder.
vor 4 Stunden
Neues Viertel entsteht
Die Abrissarbeiten auf dem Gengenbacher Hukla-Areal stehen unmittelbar bevor. Zunächst werden die alten Hallen entkernt. Erster Wohnungsbau ist für das Jahr 2024 / 25 anvisiert. Damit entsteht ein neues Viertel.
vor 7 Stunden
Man freut sich über Gäste
Auch in Weier sind die Öffnungen  der vier Einrichtungen mit gastronomischem Angebot ein Thema. Hier muss man sich teilweise noch gedulden, andererseits gibt es bereits Möglichkeiten der Einkehr.
vor 7 Stunden
Offenburg - Rammersweier
Der Fußballverein Rammersweier hat sich gegen die Großveranstaltung im Oktober entschieden. Auch in sportlicher Hinsicht muss der Verein wegen des Coronavirus einige Dämpfer hinnehmen.
vor 10 Stunden
Anmeldung ist notwendig
Steppenadler, Habicht und Falken fliegen wieder über Durbach. Am Pfingsmontag starten die regelmäßigen Flugvorführungen von Falkern Jan-Moritz Berl. Die Zuschauerzahl ist begrenzt, deshalb sind Anmeldungen notwendig.
vor 13 Stunden
„OG Keep Rollin’“ im Autokino
Über das Beste, was es davon dies- und jenseits des Rheins gibt, berichtet DJ Martin Elble in seiner Kolumne „OG Distrikt“. Heute geht es um einen Hip-Hop-Jam im Autokino,  Offenburger Legenden und Konzerte im Livestream
vor 15 Stunden
Mit Musik viel Freude bereitet
Drei Musiker haben den Bewohnern des Vinzentiushauses ein unterhaltsames Balkonkonzert geboten.
vor 15 Stunden
Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau
Hilfsbedürftige Vereine und Institutionen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Offenburg/Ortenau können bei der Regionalstiftung einen Antrag für finanzielle Unterstützung in der Corona-Krise ausfüllen.
vor 23 Stunden
Stellvertreterin am Boden zerstört
Monja Ludin, Vize-Badgeschäftsführerin, fühlt sich vom neuen starken Mann Wolfgang Kienzler gemobbt. Der wiederum soll ihr Hausverbot erteilt haben. Die Anwälte sind in Stellung, die Zeichen stehen auf Trennung.
vor 23 Stunden
Das Beste der Woche
Der Mops als ausgeglichenes Wesen? So sieht ihn der kynologische Dachverband FCI. Da kennt er aber Mops Henry nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 16 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...