Freude über die erreichte Mittlere Reife

Roter Teppich für Offenburger Theo-Schüler ausgerollt

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. August 2020

(Bild 1/3) Können auf ihre Leistungen stolz sein (von links): die Preisträgerinnen Sophia Kössler (Schulbeste), Stella Krieger und Charlotte Helmchen. ©Schule

Die Abschlussfeier an der Theodor-Heuss-Realschule in Offenburg lief in vier Etappen ab, und alle ­spürten auch ohne die Umrahmung der Schulband, dass etwas Besonderes geleistet wurde.

Vier Entlassfeiern in einem Schuljahr  – das gab es bisher noch nicht an der Theodor-Heuss-Realschule, aber dieses Jahr ist eben alles etwas anders. Laut Coronaverordnung und unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln begrüßte Schulleiter Rüdiger Fetsch am Montag und Dienstag jeweils ab 13 Uhr die vier zehnten Klassen und gratulierte den Schülern zu ihren bestandenen Prüfungen.

Auch wenn keine Schulband und kein Schulchor die Feiern musikalisch umrahmen durften, spürte man in der Aula, dass etwas Großes geschafft wurde und Neues bevorsteht. Ein roter Teppich zeigte die Wichtigkeit der Veranstaltung und immerhin können die Schüler von sich behaupten: „Mittlere Reife 2020 ... mit Abstand der beste Jahrgang.“

Fetsch gratulierte den Schülern und lobte die Eltern für ihre Unterstützung und Motivation. Sein Dank galt auch der Ganztagsschule, den Schulsekretärinnen, der Schulsozialarbeiterin Pamela Schilli, der Elternreferentin Helga Müller, der Elternbeiratsvorsitzenden Beate Küsters, Hausmeister Norbert Bürkle, dem Förderverein, allen Klassensprechern für ihre tolle zusätzliche Arbeit, der SMV und vor allem seinem Stellvertreter Konrektor Christian Mau, der mit ihm in diesen anstrengenden Zeiten ein unschlagbares Team bildet.

- Anzeige -

Ihren Dank an die Eltern und Elternvertreter in Form eines Windlichtes für die geleistete Arbeit der letzten Jahre sprachen auch die Elternbeiratsvorsitzende Beate Küsters und die Elternreferentin Helga Müller mit den Worten von Johann Wolfgang von Goethe aus: „Erfolg hat drei Buchstaben: TUN.“ 

Das Leitbild der Theo legt seinen Schwerpunkt auf das „Miteinander“. Fetsch machte in seiner Ansprache deutlich, dass man gerade in den letzten Monaten eine schwierige Zeit gemeinsam gegangen sei, denn „eine Krise kann man nicht einfach zum Fenster rauswerfen, man muss sie Stufe für Stufe die Treppe runtertragen.“ Die etwas anderen Voraussetzungen in Hinsicht auf die Prüfungen, keine Abschlussfahrt, eine Abschlussfeier der besonderen Art, daran könne man hadern, es als Pech oder Unglück empfinden, aber aus positiver Sicht als einen unvergesslichen Abschluss betrachten, worauf Schüler, Eltern und Lehrer stolz sein könnten. Schule könne fachliche und menschliche Werte mit auf den Weg geben, aber Verantwortung für das zukünftige Leben übernehmen, eigene Ziele im Blick zu behalten, ohne das Leben aus den Augen zu verlieren, das müssten die Heranwachsenden ab sofort selbst.

Dass er nicht nur Schulleiter, sondern auch begeisterter Musiker ist, zeigte Fetsch am Flügel mit dem gefühlvollen Klavierstück von Billy Joel „And so it goes“. Im Anschluss verteilten Fetsch und die Klassenlehrer Vivian Götz (10a), Jochen Kaunert (10b), Birgit Sartor (10c) und Tobias Danner (10d) die Zeugnisse.

Info

Notendurchschnitt 1,3: Sophia Kössler mit Schulpreis belohnt

Preise erhielten:
◼   Mathematik: Sophia Kössler (10a). Deutsch: Charlotte Helmchen (10c). Französisch: Theresa Duregger (10d). Mensch und Umwelt: Gina Gütle (10d). Geschichte: Charlotte Helmchen (10c). Technik: Nico Lehmann (10a). Sport: Luca Schreiber (10b), Elias Schadt (10d).
◼   Beste Eurokom: Dana Bönte (10a), Sophia Kössler (10b), Simon Frädrich und Lucas Mohr (10c), Marco Lamm (10d).
◼   Leistungspreise: Klasse 10a: Yannik Brucker. Klasse 10b: Onur Altun, Manolya Kocaslan, Sophia Kössler, Jana Lammert, Daniel Naydenov, Elene Strecker. Klasse 10c: Charlotte Helmchen, Lucas Mohr. Klasse 10d: Eylül Idil Akyol, Gina Gütle, Marco Lamm, Tim Roser, Kim Teichfischer.
◼   Schulpreis: Sophia Kössler (10b) mit dem Notendurchschnitt von 1,3.
◼   Besonderes Engagement: Schulsanitäter: Sophia Kössler, Zoe Moser (10b), Janik Hertwig, Leo Hogenmüller und David Klumpp (10c), Manuel Busch und Stella Krieger (10d). Schülercafé: Sophia Kössler, Jana Lammert, Elena Strecker (10b), Philipp Herr (10c), Idil Akyol, Stella Krieger, Elena Rosenfeld, Kim Teichfischer (10d). Schülermentoren: Manolya Kocaslan, Sophia Kössler (10b), Stella Krieger (10d).
◼   Preis des Fördervereins für besonderes soziales Engagement: Stella Krieger (10d).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Zells Bürgermeister Günter Pfundstein.
vor 7 Stunden
Zells Bürgermeister auf Facebook
Nachdenkliche und mahnende Worte von Bürgermeister Günter Pfundstein: „Corona darf Gesellschaft nicht spalten“
Eugen Adler und sein Papagei Giaccomo waren ein echter Hingucker. Nun ist der „Vogelvater“ gestorben.
vor 7 Stunden
Stadtbekannter Offenburger ist gestorben
Wie geht es mit Papagei Giaccomo weiter, nachdem sein Besitzer Eugen Adler verstorben ist? Das wollten unzählige Leser wissen. Das Schicksal meint es gut mit Giaccomo.
So soll das Funktionsgebäude der neuen Kindergartengruppe in Oberharmersbach aussehen
vor 7 Stunden
Betreuungs-Angebot wird erweitert
Oberharmersbach möchte das Angebot des Kinderhauses „Sonnenblume“ am Waldrand erweitern. Gemeinderat im Spagat zwischen Sparen und Steigerung der Attraktivität des Orts.
Optisch schön, aber sanierungsbedürfig ist das Gengenbacher Rathaus aus dem 18. Jahrhundert.
vor 7 Stunden
Zeitplan steht
Der Gemeinderat hat am Mittwochabend einstimmig zugestimmt, dass es für die Sanierung des Gengenbacher Rathauses (erbaut 1784 von Victor Kretz) einen zweistufigen Wettbewerb geben soll.
Zu haben gegen Gebot: Das Schild mit dem Schriftzug „Zur Linde“ in Altenheim. 
vor 9 Stunden
Gasthaus in Altenheim
In der zweiten Maihälfte sollen die Abrissarbeiten für das ehemalige Gasthaus Linde in Altenheim beginnen. Es muss der Erweiterung des Busbahnhofs weichen.
Der Jugendtreff der KJG Niederschopfheim residiert im Souterrain.
vor 10 Stunden
Leben in Hohberg
Was finden die Jüngeren gut in Hohberg? Was stört sie? Drei junge Damen vom Jugendtreff Niederschopfheim geben Auskunft über die Befindlichkeiten junger Leute.
Die Ortsbroschüre Rammersweier von 2016 soll einen Nachfolger erhalten.
vor 10 Stunden
Neue Ortsbroschüre geplant
Nach fünf Jahren soll eine neue, aktuell gestaltete Ortsbroschüre aufgelegt werden. Ein Arbeitskreis soll die Ideen umsetzen.
 Auch die Fessenbacher Bürger trauern um Annette und Laurent Reibel, die beide kurz hintereinander verstorben sind. 
vor 13 Stunden
Alte Freunde gestorben
Alt-Bürgermeister der Partnergemeinde Zellwiller starb kurz nach seiner Frau. Beide waren Förderer der Freundschaft beider Gemeinden.
Das Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bohlsbach bei der Eröffnung 2019.
vor 14 Stunden
Zwischenbilanz im Rat
Demenz soll kein Tabuthema sein: Seit August 2020 ist Bohlsbach Bestandteil des landesweiten Modellprojekts „Demenz im Quartier“. Viele geplante Aktionen können derzeit aber nur unter erschwerten Bedingungen durchgeführt werden.
WG-Chef Stephan Danner (links) gratuliert Andreas Werner, der seit einem halben Jahrhundert treues Mitglied der Winzergenossenschaft ist.
vor 16 Stunden
WG Durbach
Winzergenossenschaft Durbach würdigte 30 treue Mitglieder, darunter auch Vollblutwinzer Andreas Werner, seit 50 Jahren bei der WG und mit 80 Jahren der Älteste auf der Ehrungsliste.
Nach über sechsmonatiger Zwangs-Winterpause können die Wirte in Offenburg darauf hoffen, bald ihre Außenflächen öffnen zu dürfen.
vor 16 Stunden
Zwischen Vorfreude und Verunsicherung
Fünf Tage Inzidenz unter 100, dann ist es so weit: Die Gastronomie in Offenburg steht in den Start­löchern und hofft auf klare und praktikable Ansagen der Landesregierung.
Der Offenburger Digitalchef Marc Müller-Stoffels. In der Offenburger Stadtverwaltung werden demnächst rund 60 Digitallotsen ausgebildet.
vor 18 Stunden
Fit bei digitalen Themen
Digitallotsen für die Offenburger Stadtverwaltung: Rund 60 Mitarbeitende werden in wichtigen Aspekten der Digitalisierung geschult. So sollen an allen Stellen Ansprechpartner vorhanden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    vor 14 Stunden
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.