Stadtrat Böhm hakt nach - warum?

Sanierung des Schießstands lässt auf sich warten

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Januar 2018

©Ulrich Marx

An die Endlosgeschichte um die Sanierung des Schießplatzes am Königswald erinnert Grünen-Stadtrat Stefan Böhm. In einem Schreiben an OB Edith Schreiner fragt er nach, wann die Stadt gedenkt, aktiv zu werden.
 

In den letzten Wochen sei er wieder vermehrt auf den Schießplatz am Königswald und die mit dem Schießbetrieb verbundenen Lärmbelastungen angesprochen worden, schreibt Stadtrat Stefan Böhm in einem Brief an OB Edith Schreiner.
Im Jahr 2010 und folgende hätte er sich gemeinsam mit Vertretern der benachbarten Gartenvereine und der Einwohnergemeinschaft Hildboltsweier für eine Minderung und Dämpfung des Schießlärms eingesetzt. Die Schützengesellschaft als Betreiberin des Schießplatzes habe als ersten Schritt die bis dahin regelwidrigen Schießzeiten auf zulässige Zeiträume eingeschränkt, skizziert Böhm die bisherige Entwicklung.

Im Februar 2013 sei in konstruktiven Gesprächen – Stadtverwaltung und Landratsamt seien beteiligt gewesen – eine Schießplatz-Sanierung angestrebt worden. Die dringende Notwendigkeit dieser Sanierung sei in einem von der Schützengesellschaft in Auftrag gegebenen Gutachten festgestellt worden. Mit dieser Sanierung sollte auch eine deutliche Lärmminderung einher gehen, so Böhm weiter.

- Anzeige -

Die Schützengesellschaft hätte sich vorgenommen, die Finanzierung der Sanierungsmaßnahmen weitgehend aus eigener Kraft zu stemmen. Zuschüsse des Badischen Sportbundes sowie eine Absicherung durch die Stadt Offenburg hätten in Aussicht gestand. Auch der Ausschuss für Schule und Sport habe sich mit dem Thema beschäftigt.

Lärmgeplagt

Nun hakt Böhm bei der Rathauschefin nach, wann mit der Realisierung des Vorhabens zu rechnen sei. An dieser Auskunft beziehungsweise vor allem an der baldigen Sanierung seien sicherlich auch die Einwohnergemeinschaft Hildboltsweier, die Gartenbauvereine und die lärmgeplagte Nachbarschaft interessiert – »wobei der Lärm je nach Windrichtung nicht nur unmittelbar in Hildboltsweier, sondern auch in anderen Stadtteilen als  belastend empfunden wird«, so Böhm abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

OB Steffens schnitt leckeres Gebäck an
vor 38 Minuten
Nachdem Oberbürgermeister Marco Steffens um 9 Uhr die erste Scheibe abgeschnitten hatte, verkauften am Samstag die Lions vom Club Offenburg-Simplicius 50 Meter Hefezopf für das »Haus des Lebens«. Das leckere Gebäck war alsbald ausverkauft.  
Alle Entwicklungen
vor 58 Minuten
Zugausfälle auch in der Ortenau: Im Fernverkehr rollte wegen des Warnstreiks bei der Deutschen Bahn am Montagmorgen kein Zug mehr. Auf der Offenburg-Verbindung zwischen Freiburg und Karlsruhe gibt es daher auch nach Beendigung des Streiks um 9 Uhr massive Verspätungen. Laut Bahn gibt es erst ab...
Nach Kontrolle
vor 3 Stunden
Weil eine Schwarzfahrerin offenbar nicht für die Feststellung ihrer Personalien mit der Polizei nach Offenburg mitwollte, wehrte sie sich und biss eine Mitarbeiter der Bahn unvermittelt in die Hand. 
Offenburg
vor 4 Stunden
In unserem Adventskalender, den »OffenburgerAdventstürchen«, öffnen wir jeden Tag eine Tür in Offenburg mit der passenden Hausnummer – von 1 bis 24. Heute: Der Kinder- und Jugendtreff »Bunte Haus« in der Moltkestraße 10.  
"Eine Tasse Menschlichkeit"
vor 8 Stunden
»Eine Tasse Menschlichkeit« – Die Aktion der Bahnhofsmission Offenburg geht in die dritte Runde. Gebraucht werden wieder Sachspenden wie Kaffee, Plätzchen, Schokoriegel, aber auch Kosmetikartikel, Schlafsäcke und Decken.  
Rückblick
vor 8 Stunden
Offenburg-Rammersweier (m). Auf ein positiv verlaufenes Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen kann die Katholische Frauengemeinschaft Rammersweier zurückblicken. In der Mitgliederversammlung im Gemeindehaus erstatteten Lioba Isenmann und Maria Fritsch vom Vorstandsteam ausführlich Bericht.
Beliebter Treffpunkt
vor 8 Stunden
»Wir sind glücklich, dass es den Ohlsbacher Weihnachtsmarkt gibt!« Die Turnerfrauen Hannelore, Gerda, Lisa und Doris machten aus ihrer Freude keinen Hehl, auch wenn es am Freitagabend beim Ohlsbacher Weihnachtsmarkt auf dem Boerscher Platz teilweise kräftig windete und regnete.
Funkhaus Ortenau auf dem Weihnachtsmarkt
vor 8 Stunden
Erfolgreiche Premiere für die »Offene Bühne« im Vinzentiusgarten: Hit­radio-Ohr und Schwarzwaldradio präsentierten Mundart und Musik auf »Gut Badisch«. 
Bilanz
vor 8 Stunden
Es sind noch zwei Wochen bie zum Heiligen Abend. Wir haben bei den Einzelhändlern der Stadt nachgefragt, wie das Weihnachtsgeschäft bisher läuft.
Gedenken am Thalebuckel
vor 8 Stunden
Zum 24. Mal haben am Donnerstagnachmittag Delegationen aus Rammersweier und der Partnergemeinde Vieux-Thann gemeinsam würdigend der 74 Jahre zuvor auf dem Thalebuckel durch die Nazis ermordeten Widerstandskämpfer gedacht.
Anja Jilg berichtet
vor 8 Stunden
Beim Bundesparteitag der CDU war Anja Jilg, Vorsitzende der CDU Oberharmersbach in Hamburg, vertreten. Im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt schildert sie ihre Eindrücke nach der Wahl der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer.  
Kommunalwahl 2019: Treffen mit Bürgern
vor 15 Stunden
Die Kommunalwahl 2019 kommt näher – die Freien Wähler Schutterwald gehen neue Wege und machen ihre eigene Zeitung.