Matthias Bayer übernimmt

Schelle-Hexe Hofier sind aktiv

Autor: 
Herbert Gabriel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2019

Der neue Vorstand der Schelle-Hexe Hofier (von links): Vordere Reihe: Laura Eichhammer, Selin Hollinger, Silke Cromer und Marina Heinrich; hintere Reihe: Julian Schaub, Rene Ehret und Matthias Bayer. Es fehlen: Julia Coo, Thomas Einloth und Sarah Neff. ©Herbert Gabriel

Bei der Narrenzunft Schelle-Hexe Hofier hat sich ein Führungswechsel vollzogen. Nach 16 Jahren an der Spitze hat Marco Schley sein Amt an seinen bisherigen Vize Matthias Bayer übergeben.
 

Es war für die Mitglieder kein Geheimnis, dass Marco Schley nach 22 Jahren in unterschiedlichen Ämter, davon 16 Jahre als Vorsitzender, sich am Samstag bei der Hauptversammlung nicht mehr zur Wahl stellen würde. Ebensowenig, dass sein langjähriger Stellvertreter Matthias Bayer seine Nachfolge antreten solle.

Der Vorstand

Ihm rückt Dennis Neff zu Seite und mit Julia Coo als Kassiererin und Silke Cromer als Schriftführerin geht die Narrenzunft in die nächsten beide Jahre.

- Anzeige -

Die Bilanz des Jahres 2018: Acht Auftritte bei befreundeten Zünften und Umzügen, Festlichkeiten aller Art – und dann die eigenen Veranstaltungen wie Narrenbaumstellen, Preismaskenball, Walpurgisnacht und Kindermaskenball. Die Kameradschaft und der Zusammenhalt spielten eine große Rolle, wenn auch »mehr zur Arbeit kommen könnten«, so Silke Cromer in ihrem Bericht. 

Der Hexenwagen soll bald in neuem Glanz für die Zunft werben. Hüttenwochenende, Spalierstehen bei Hochzeiten von aktiven, Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde Hohberg waren einige der Termine, die außerhalb der fünften Jahreszeit anstanden. Auch für das laufende Jahr stehen bereits Termine fest – wie das Dorffest in Hofweier am 6. und 7. Juli. Doch alle positiven Berichte täuschten trotz eines zufriedenstellenden finanziellen Ergebnisses nicht darüber hinweg, dass es galt, vor den Vorstandswahlen von langjährigen aktiven Abschied zu nehmen. Unter ihnen neben Marco Schley noch Jakob Schaub und Martin aus dem Vorstand. »Sie alle haben den Verein geprägt und ihm uneigennützig gedient«, so Matthias Bayer. Dass dieses Dankeschön von langanhaltendem Beifall ständig unterbrochen wurde, zeugt vom guten Klima in der Zunft und Dankbarkeit für das Geleistete.

So waren auch die anstehenden und ohne Gegenstimmen verabschiedeten Satzungsänderungen hiervon geprägt, wobei neben Korrekturen in der Ehrenordnung auch die Häsordnung um einen Punkt bereichert wurde. 
Nun werden zum Häs auch Handschuhe mit dem Aufdruck Schelle-Hexe getragen werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 7 Stunden
Krügers Wochenschau
Technik ist ein Fluch. Wetten? Sie werden sehen ...
vor 8 Stunden
In Altenheim
Dienstags übergab Anja Jäkle vom Amt für Landwirtschaft an Katrin Haas und Carolin Zinsel vom Milchviehbetrieb Haas und Zinsel die Tafel Lernort Bauernhof. 
Die beiden Bürgermeister Oliver Martini (links) und Hans-Peter Kopp sind über CDU- beziehungsweise SPD-Tickets ins Amt gehievt worden.
vor 9 Stunden
Neue stärkste Fraktion im Gemeinderat
Seit den Kommunalwahlen haben die Grünen in Offenburg als stärkste Fraktion das Vorschlagsrecht bei der Dezernentenwahl. Werden sie bei der Wiederwahl der Bürgermeister Hans-Peter Kopp (SPD) und Oliver Martini (CDU) mitziehen? Wir haben uns umgehört.
vor 10 Stunden
Gengenbach
Die Katholische Fachschule für Sozialpädagogik Gengenbach startet mit einem neuen Schulleitungsteam ins neue Schuljahr. Die stellvertretende Schulleiterin Theresia Schaub-Oelbe wurde verabschiedet, Nachfolger ist Martin Fischer.
vor 10 Stunden
15 Jahre nach dem Abriss
Unter dem Motto »Wachgeküsst« findet im ehemaligen Blechlager des früheren Ausbesserungswerks am Samstag ein Jazzkonzert statt. Zusätzlich erinnert Organisator Walter Bitzer mit einer Fotodokumentation an das einst prägende Industrieensemble – und dessen Abriss vor 15 Jahren.
vor 10 Stunden
Fragen zum Sommer (8)
An den Sommer denken wir gerne zurück. Und genau dazu hätten wir ein paar Fragen; sieben an der Zahl. Heute stellt sich Clemens Herrmann aus Schutterwald unserer Neugier.
vor 10 Stunden
Offenburg verschiebt Projekt auf 2023
Der für dieses Jahr vorgesehene Umbau der Offenburger Wilhelmstraße muss auf das Jahr 2023 verschoben werden. Keiner will den Millionenauftrag haben.
Beim »Kick-Off«-Treffen am Mittwoch haben sich die beteiligten Künstlerinnen und Künstler der »Offenen Ateliers« auf die Veranstaltung an diesem Wochenende eingestimmt.
vor 11 Stunden
Mehr als 60 Künstler
Mehr als 60 Offenburger Kunstschaffende laden am Samstag, 23., und Sonntag, 22. September, von jeweils 11 bis 18 Uhr im Rahmen der »Offenen Ateliers« zum Entdecken, Austauschen und Staunen in ihre Schaffensräume ein. Sie bieten damit inspirierende Einblicke in die Offenburger Kunstszene. 
Die SPD bemängelt fehlende Rad-Abstellplätze am Bahnhof.
vor 15 Stunden
Offenburg
Mit einem Prüfantrag wendet sich die SPD-Fraktion im Offenburger Gemeinderat an die Rathausspitze: Sie fordert darin neue Fahrradabstellplätze am Bahnhof.
vor 18 Stunden
Infos zur Hort-Entwicklung
In der Sitzung des Rammersweierer Ortschaftsrats haben sich am Dienstag mit Claudia Leutert (Mitarbeiterin Ortsverwaltung) und Sabrina Richter (Leiterin Hort an der Schule) zwei neue wichtige Kräfte vorgestellt. Zum Hort gab es in der Folge noch einige aktuelle Informationen. 
vor 19 Stunden
Stiller Protest
Mit grün gestrichenen Kreuzen üben derzeit Winzer einen stillen Protest. Ein erstes Mahnkreuz steht bereits in Durbach – es hat etwas mit Bienen zu tun. Doch worum geht es genau?
vor 20 Stunden
Sanierung für 24 Millionen Euro geplant
Aus zwei mach eins: Die 1908 gebaute Nord­unter­führung am Bahn­hof soll Ende 2024 erneuert werden. Statt der Sanierung bevorzugt die Stadt ein Ersatzbauwerk. Doch die Bahn ziert sich.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.