OT-Leseraufruf

Schickt uns eure Bastel- und Spielideen!

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. März 2020

(Bild 1/2) Johanna hat mit ihren Geschwistern ein Pupppenhaus aus einem Schuhkarton gebastelt. ©privat

Welche Möglichkeiten gibt es für Eltern und Kinder, sich während der Corona-Zeit zu Hause zu beschäftigen? Das OT startet einen Aufruf. Mailen Sie uns Ihre besten Spiel- und Bastel-Tipps für drinnen und draußen. 

Die Familie Harder-Matern aus der Offenburger Südoststadt mit den drei Kindern Johanna (8, Foto), Sarah (6) und Jonathan (3) hat sich diese Idee für ein Haus für Puppen oder andere Bewohner selbst ausgedacht. 
Material: Einen alten Schuhkarton, Stoffreste, selbst gewebte Teppiche, bunten Karton und buntes Papier, Aufkleber, eventuell Möbel aus dem Puppenhaus, Schere, Kleber. 

Anleitung: Schuhkarton auswählen und einrichten. Wir haben einen selbst gewebten Teppich hinein gelegt, Möbel und Kissen aus dem Puppenhaus reingestellt und den Deckel mit Aufklebern verziert. Dann wurde bei uns gleich losgespielt. Es können aber auch mit einem Teppichmesser Fenster und Türen in den Karton geschnitten werden. Die Wände kann man mit buntem Papier tapezieren und auch schöne Bilder aufhängen. Aus Pappkarton können natürlich auch Möbel gebastelt werden. Bei uns sind verschiedenste Figuren in die neuen Zimmer des Puppenhauses eingezogen: Puppenhauspuppen, kleine Kuscheltiere, Lego-Duplo-Figuren und Playmobil­figuren. 

Die Familie Schulze aus Fessenbach mit den Kindern Mia (7, Foto links), Leni (5, Foto rechts), Josha (4) und Yaro (2) haben Knete selber gemacht.

- Anzeige -

Material: 400g Mehl, 200g Salz, 2 EL Zitro­nensäure oder 2 TL Weinsteinsäure, 500 ml kochendes Wasser, 3 EL Speiseöl, Lebensmittelfarbe. Außerdem: Eine große Schüssel und einen Handmixer.

Anleitung: Bei dem Zusammenmischen der Zutaten braucht man keine bestimmte Reihenfolge einzuhalten. Wichtig ist nur, dass man wirklich kochendes Wasser nimmt. Alle Zutaten werden einfach nach und nach in eine große Schüssel gegeben, und das Ganze wird dann mit einem Handrührgerät gut durchgemixt. Anschließend wird die Masse mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig geknetet (so wie bei Plätzchenteig). Wenn die Knetmasse fertig ist, kann man direkt mit dem Färben beginnen. Man kann einfach Lebensmittelfarben verwenden, nur kein Pulver, da sich die Knete damit nur schwierig einfärben lässt.

   Haltbarkeit: Wenn man die Knete gut und luftdicht verpackt, hält sie etwa ein halbes Jahr. 

OT-Aufruf: Liebe Familien, liebe Mütter, liebe Väter und liebe Kinder – wie verbringt ihr eure Zeit während der Phase zu Hause? Was habt ihr für Ideen, was spielt ihr draußen, was macht ihr bei Regen? Schickt uns eure Aktionen und wir veröffentlichen sie in den nächsten Tagen. Dann freuen sich auch andere Familien über die Anregungen! Schickt einfach eine E-Mail mit einem oder mehreren Fotos mit Euren Namen, Eurem Alter, woher ihr kommt und wie ihr zu erreichen seid an lokales.offenburg@reiff.de. Erzählt kurz, was man für Eure Idee braucht. Wir freuen uns auf viele Zusendungen!

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 13 Minuten
Meterhohe Flammen
Meter hohe Flammen riefen am Samstag die Zeller Feuerwehr auf den Plan. Zwischen Biberach und Unterentersbach stand ein Feld mit Chinaschilf in Flammen. Das Problem: Diese Pflanzen haben ein Brennwert wie Hackschnitzel.
vor 15 Minuten
Zwei Fälle
Zwei Mitarbeiter der Stadtverwaltung Zell sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte am Freitag Bürgermeister Günter Pfundstein mit. Sofort nach Bekanntwerden habe die Stadt rein vorsorglich die entsprechenden Maßnahmen ergriffen, so der Bürgermeister.
vor 1 Stunde
Keine Fördermittel nötig
Das Gengenbacher Unternehmen Link Rad Quadrat und das Link-Autohaus zeigen sich in der Coronakrise ausgesprochen flexibel. Zwar liegt der Autoverkauf am Boden, doch die Radsparte gleicht einiges aus.
vor 2 Stunden
Auswinterung läuft auf Hochtouren
So sauber war das Freizeitbad vermutlich noch nie: Wegen der Schließung aufgrund der Corona-Pandemie haben die Mitarbeiter Zeit, um alles gründlichst für die Freiluft-Saison vorzubereiten.
vor 4 Stunden
Ex-Grimmels-Abiturient ist Unternehmer in Brünn
Ex-Grimmels-Abiturient Sebastian Wagner (34) ist mittlerweile Unternehmer in Tschechien. Er ­berichtet, wie dort das Corona-Krisenmanagement läuft – besser als in Deutschland, findet er.
vor 4 Stunden
Lea Elste mit höchstem Lob verabschiedet
Die Zahl der Mitglieder ist von 325 auf 462 gestiegen. Um mehr Schwimmkurse anbieten zu können, sollen ein hauptamtlicher Trainer und ein FSJler eingetellt werden. Im Vorstand endete eine Ära.
vor 7 Stunden
Gartenarbeit und Kartenspiele
Seit 60 Jahren verheiratet: Gunhilde und Erich Schley aus Zell-Weierbach feiern am Sonntag ihre Diamantene Hochzeit.
vor 22 Stunden
Einblick in den Schaf-Alltag
Eine Schafherde hatte sich bei Bühl niedergelassen, sogar einige Lämmer kamen in dieser Zeit auf die Welt. Für den fünfjährigen Emil war das ein tolles Ereignis. Der Abtrieb der Herde läuft.
04.04.2020
Der Schutterwälder an sich
Der Schutterwälder an sich hat noch keinen Lagerkoller – das behauptet er zumindest von sich selbst. Wenn da die Verwirrung wegen der Wochentage nicht wäre, wäre ja eigentlich alles prima. 
04.04.2020
Offenburger Stadtgeflüster
Im Moment scheint es, als wären wir alle Teilnehmer eines gigantischen, weltweiten Multimedia-Workshops.
04.04.2020
Ältester männlicher Fessenbacher
Egon Kappel wird am Samstag 95 Jahre alt, er ist der älteste männliche Einwohner von Fessenbach. Das Berliner Urgestein fühlt sich in Fessenbach seit dem Jahr 1948 wohl.
04.04.2020
Arbeiten in Corona-Zeiten
Bei der Firma Trautmann Orthopädieschuhtechnik in Urloffen läuft der Betrieb derzeit auf Sparflamme. Der reine Schuhverkauf ist geschlossen, der medizinische Bereich läuft aber weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.