Offenburg

Schiller-Schüler knobelten mit Erfolg

Autor: 
Heike Höfer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Juli 2013

©Schule

Super Erfolge erreichten die Schiller-Schüler beim Pangea-Mathematikwettbewerb. Max Mattes holte sich unter 70 000 Teilnehmern einen hervorragenden achten Platz!

Offenburg. Aus den Murmeln in einer Tasche können Dreier-, Sechser- und Achtergruppen gebildet werden. Welche Zahl kann nicht die Anzahl der Murmeln sein? A) 48; B) 72; C) 100; D) 120; E) 144.
Mit dieser und ähnlichen leichten bis schweren mathematischen Rechen- und Knobelaufgaben beschäftigten sich über 180 Schüler der Klassenstufen fünf bis zehn des Schiller-Gymnasiums beim diesjährigen Pangea-Mathematikwettbewerb. Innerhalb von 60 Minuten sollten 25 Aufgaben im Rahmen dieser Vorrunde des Wettbewerbs gelöst werden.
Der Pangea-Wettbewerb wird von der »Academy – Verein für Bildungsberatung« mit Sitz in Frankfurt am Main konzipiert und in ganz Deutschland gemeinsam mit dem Mathematikum Gießen durchgeführt. Ziel des Wettbewerbes ist es, den Spaß an der Mathematik zu erhöhen und die Motivation zu stärken.
Der Wettbewerb wurde dieses Jahr in elf weiteren Ländern (zum Beispiel Dänemark, Österreich, Polen, Portugal und Spanien) ausgetragen. 2012 gab es europaweit ungefähr 46 000 Teilnehmer. Für Pangea-International wurden für 2013 über 125 000 Teilnehmer erwartet. Am 16. Mai wurden in Berlin das Deutschlandfinale und ein europaweites Finale ausgetragen.
Nach vollbrachter Vorrunde wurden die Ergebnisse außerhalb der Schule ausgewertet und einige Tage später waren die Ergebnisse online einsehbar. Alle Teilnehmer der Vorrunde bekamen in der Schule eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme.
30 Schiller-Schüler qualifizierten sich für die zweite Runde auf regionaler Ebene und konnten in Freiburg oder Karlsruhe ihr Können an weiteren zehn Aufgaben erproben.
Fast ins Finale geschafft
Deutschlandweit haben rund 70 000 Schüler teilgenommen und alle Schiller-Zwischenrundenteilnehmer haben ohne Ausnahme Plätze unter den ersten 200 erreicht! Zur besten Platzierung gratulierte die Schule Max Mattes aus der Klasse neun, er erreichte einen hervorragenden achten Platz. Ein Platz weiter vorn und er wäre ins Finale nach Berlin eingezogen! Alle Teilnehmer der Zwischenrunde waren  zu einer Siegerehrung nach Freiburg eingeladen. Zusammen mit Heike Höfer, Lehrerin am Schiller-Gymnasium, machten sich 14 Schüler auf den Weg. Innerhalb einer Feierstunde, die vom Harmonie Bildungsforum Freiburg organisiert wurde, bekamen die Klassenbesten Urkunden und Preisen, ebenso wurden alle anderen Teilnehmer mit Preisen und Urkunden bedacht.
Übrigens die richtige Lösung zur eingangs genannten Aufgabe ist: C.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Neue Technik in Offenburg
Kühl- und Heizdeckenelemente sollen im Zuge der Sanierung der Eichendorffschule verbaut werden. Das empfiehlt der Offenburger Haupt- und Bauausschuss in seiner Sitzung am Montag einstimmig dem Gemeinderat. Die erforderlichen Mittel in Höhe von rund 300 000 Euro müssten dazu zum Doppelhaushalt 2022/...
vor 1 Stunde
Nachruf
Der Fessenbacher Walter Ritter starb im Alter von 91 Jahren. Seine große Leidenschaft war die Musik: Mit seiner Tuba bereitete er in verschiedenen Kapellen den Menschen viel Freude.
vor 4 Stunden
Haushaltsvorberatungen in Ortenberg
Ortenbergs Gemeinderat befasste sich virtuell mit Anträgen zum neuen Haushalt. Das Gelände der ehemaligen Obstgroßmarkt-Halle weckt Begehrlichkeiten, auch für Wohnbebauung.
vor 14 Stunden
Digitalisierungschef stellte Modell vor
Rund 210 000 Euro für Serverinfrastruktur: Die Offenburger Stadtverwaltung stellt auf eine Citrix-basierte Technologie um und soll so vor allem für den gesteigerten Homeoffice-Bedarf gewappnet werden. Das sind die Gründe und so geht’s.
vor 14 Stunden
Neuried
Hauptamtliche auf unterschiedliche Weise erreichbar
vor 14 Stunden
Gemeinderat Ortenberg tagte via Internet
Der Gemeinderat Ortenberg tagte virtuell – und erlebte die Tücken der Technik: Bürgermeister Markus Vollmer hatte ungewollt drei Minuten Sitzungspause.
vor 15 Stunden
Bahnreisende können sich freuen
Am Bahnhof soll es eine deutliche Aufwertung geben: Die Sanierung der Nordunterführung ist vom Tisch. Stattdessen ist eine neue Querung mit direkter Anbindung an den Bahnsteigzugang Nord geplant. Die Details.
vor 15 Stunden
Neuried - Altenheim
Hohbergs Ehrenbürgerinnen und -bürger (7): Michael Bayer wurde 1946 als jüngster Bürgermeister Südbadens gewählt. Großes Engagement für den Wiederaufbau.
vor 15 Stunden
Ein ganz besonders "Loswerde-Ticket"
Ein Flaschenwurf auf die Lebensgefährtin brachte einen 50-jährigen Offenburger vor den Richterstuhl. Das Amtsgericht musste zwischen fahrlässiger und vorsätzlicher Körperverletzung abwägen. 
vor 15 Stunden
Einschnitte für Verkäufer möglich
In Bohlsbach soll „In den Matten II“ ein attraktives Baugebiet entstehen. Damit dies gelingt, sorgt die Stadt rechtlich vor. Der Haupt- und Bauausschuss gab seinen Segen dafür.
vor 16 Stunden
Nachruf
Der Ehrenkommandant der Bürgerwehr Unterharmersbach und langjährige Museumsleiter im Fürstenberger Hof starb im Alter von 78 Jahren. Ein Leben für Tradition und Heimat.
vor 19 Stunden
Das sagt der Offenburger Manfred Merker
Der Offenburger Historiker Manfred Merkel kritisiert erneut den städtischen Umgang mit dem Sensationsfund. Die Äußerungen von Kulturchefin Carmen Lötsch und Museumsleiter Wolfgang Reinbold bezeichnet er als „spätes Nachglühen. Die Stellungname im Einzelnen: