Offenburg

Etage Eins feiert Geburtstag: Seit zehn Jahren angesagt!

Von Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. November 2022
Video starten
Zehn Jahre Etage Eins: Der Club, der auch Promis anlockt, zählt zu den angesagtesten Diskotheken in Süddeutschland.⇒

Zehn Jahre Etage Eins: Der Club, der auch Promis anlockt, zählt zu den angesagtesten Diskotheken in Süddeutschland.⇒ ©Citystuff Media

Seit einem Jahrzehnt feiert die Ortenau in der "Etage Eins" ab. Der zehnte Geburtstag wird am Wochenende groß gefeiert. "Gespür für Trends" und "Coolness-Faktor" heißen die Erfolgsfaktoren.

Etage Eins feiert Geburtstag: Die Diskothek in der Marlener Straße wird zehn Jahre alt. "In den vergangenen zehn Jahren haben wir uns zu einem der angesagtesten Clubs in Süddeutschland entwickelt", freut sich Geschäftsführer Marco Maier. Das Erfolgsgeheimnis: gute Ideen, funktionierende Netzwerke und eine diskrete Art.

Am Puls der Zeit zu bleiben sei das Wichtigste, erläutert Marco Maier. "Wir bringen etwas Neues, bevor das Alte langweilig wird", legt er Wert darauf, Trends möglichst früh nach Offenburg zu holen. Allerdings nicht mehr mit der ersten Welle wie früher, die zweite ist ideal. Er erinnert sich ans Holi-Festival, das war etwas zu früh da. "Wenn in den USA etwas aufkommt, braucht es noch eine ganze Weile, bis es hier akzeptiert wird", beobachtet er die Entwicklungen insbesondere in den sozialen Medien.

Das gilt natürlich auch für die Musik. Einen Namen gemacht hat sich die Etage Eins zweifelsohne durch ihr Programm im Bereich Hip-Hop- und House-Musik: Dazu wird im Studio getanzt und geflirtet.

Promis feiern im E1

Stolz darf man in der Offenburger Disko sein, weil "der Coolness-Faktor" immer mehr Promis anlockt. "Apache hat zum Beispiel seinen Geburtstag privat bei uns gefeiert und war erst vor 3 Wochen zum zweiten Mal bei uns, weil es ihm so gut gefallen hat.", verrät Marco Maier. Auch Sportler schätzen das E1, unter anderem genoss das SC-Freiburg-Team von Kult-Trainer Christian Streich schon die Atmosphäre in der Offenburger Disko. Sie konnten sich diskret aufhalten oder eben nicht. "Wir überlassen es unseren Gästen selbst, ob sie sich zeigen wollen", schafft Betriebsleiter Ahmet Yücesoy Raum für Privatsphäre.

"Dress to impress"

- Anzeige -

Es gibt auch einen Dresscode. "Dress to impress" heißt er. "Man kommt auch in Jeans und T-Shirt rein", versichert Betriebsleiter Yücesoy. Wer allerdings nach dem Fußballtraining im Vereinsshirt noch auf ein Bier oder nach dem Stadtbummel in Sneakers auf einen Cocktail vorbeikommt, wird sich im "Freiraum" wohler fühlen. "Unsere Gäste lieben Bottleshows, Feuerwerke und Konfettiregen", weiß Ahmet Yücesoy. Dazu gehört auch, dass bereits von Tag eins an ein Fotograf schicke Erinnerungsfotos ins Internet stellte.

Das bekommen sie auch zum Zehnjährigen. Am Freitagabend, 25. November, wird es beim Geburtstagcountdown Luftballons regnen. Und Deutschrapper Veysel performt seine Songs auf der Bühne. Dabeisein können mit Unterschrift der Eltern Teenager ab 16 Jahren. #deindingläuft präsentiert die Veranstaltung mit Veysel.

Am Samstag, 26. November, geht es mit dem Special-Act Ufo 361, einer der absoluten Top Künstler in Deutschland, weiter (ab 18). Erstmals gab es für die Künstlerevents 1000 Tickets im Vorverkauf mit garantiertem Platz im "Studio", wo der Top-Act auf der Bühne steht. Wer danach bucht oder abends sein Ticket löst, bezahlt 8 Euro, kann damit erstmal in der „Sauna“ feiern.

Man wollte denen, die schnell waren, garantieren, dass sie ihren Star auch sehen können. Mit ihren Einlass- Bändchen haben sie während des Live-Acts Zutritt. "Danach ist der Floor für alle offen", so der Betriebsleiter.

Die Verantwortlichen erwarten zahlreiche Gäste aus der ganzen Region, unter anderem von der Schweizer Grenze, aus dem Schwarzwald und auch der Rheinschiene entlang. Selbst aus München gab es schon Anfragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Schöne Weihnachtsdeko tut der Seele gut.
vor 1 Stunde
Der Schutterwälder an sich
Früher, da musste auch der Schutterwälder an sich mal den Nikolaus spielen. Wie das ausging beschreibt Otmar Hansert in seiner aktuellen Kolumne.
Kommt das "Heinerle" dieses Jahr wieder mit Zipfelmütze daher?
vor 4 Stunden
Offenburger Stadtgeflüster
Es weihnachtet sehr! Sei es Burda-Tannenbaum oder Zipfelmützen-"Heinerle". Warum es toll ist, in jedem Alter einen Adventskalender zu haben und welche Attraktion Offenburg verliert schreibt OT-Redakteurin Sandra Biegert im aktuellen Stadtgeflüster.
Der „kleine Prinz“ begrüßt täglich die Besucherinnen und Besucher des Gengenbacher Adventskalenders.
vor 6 Stunden
Vom Fanfarenzug bis zu Gospeln
Der Gengenbacher Adventskalender wartet am Wochenende wieder mit einem umfangreichen Begleitprogramm rund um die Fensteröffnungen um 18 Uhr auf.
Feuerwehrkommandant Peter Schwinn nahm bei der Zunsweierer Abteilungshauptversammlung Beförderungen vor (von links): Ortsvorsteherin Monika Berger, Marius Sauer, Florian Großkreuz, David Seger, Manuel Durban, Felix Möschle, Michael Bieser, Sebastian Lienhard und Peter Schwinn.
vor 7 Stunden
Großes Lob für die Feuerwehr
Bei der Hauptversammlung der Zunsweierer Feuerwehr-Abteilung ließ man die vergangenen beiden Jahre noch einmal Revue passieren. Die Jugendfeuerwehr ist gut aufgestellt.
Weil es gut mit der Familie vereinbar war, haben Petra Erdrich (von links), Sybille Nass und Johanna Geiger vor 30 Jahren mit der Zeitungszustellung begonnen.
vor 10 Stunden
Zustellerinnen des Offenburger Tageblatts
Drei Zustellerinnen haben sich besonders verdient gemacht: Seit drei Jahrzehnten sind sie zuverlässig unterwegs und bringen nachts die Zeitungen zu ihren OT-Abonnenten.
Bei der Weihnachtsfeier der Zusteller im Bezirk Offenburger Tageblatt in der "Linde" in Diersburg wurden die Betriebsjubilare von Marcus Gauch (Zweiter von rechts) und dem Betriebsratsvorsitzenden Axel Schmieder geehrt.
vor 10 Stunden
Weihnachtsfeier in Diersburg
Gemeinsame Stunden verbrachten die Zusteller des Bezirks Offenburger Tageblatt bei ihrer Weihnachtsfeier in der Diersburger "Linde". Dort wurden auch die Jubilare geehrt.
Weihnachtsstimmung in der Stadtbibliothek. 
vor 12 Stunden
Buchtipps
Der Freundeskreis Stadtbibliothek hat nicht nur für Weihnachtsatmosphäre gesorgt, sondern auch den "literarischen Baumschmuck" in Form von Buchtipps bereitgestellt.
Dieses Bild erschien schon 2019. Die Stadt wringt die Finanzen aus wie ein nasses Handtuch. Daran ändert sich seit Jahren nichts, auch der Haushalt 2023 und die folgenden stehen unter Sparzwängen.
vor 12 Stunden
Haushaltsentwurf 2023
Kämmerin Sylvia Vetter stellte dem Gengenbacher Gemeinderat den Entwurf für den Haushalt 2023 und die Prognose bis 2026 vor. Es gibt mehr Bauprojekte als Geld und noch dazu viele Unwägbarkeiten – wie die Energiekosten.
Der Neubau für die Kleinkindbetreuung wird die Gemeinde Durbach rund zwei Millionen Euro kosten.
vor 12 Stunden
Durbach
Der Durbacher Gemeinderat hat Aufträge für den geplanten Neubau für die Kleinkindbetreuung in der Kindertagesstätte in Ebersweier. vergeben.
Bei der Ehrung in Bühl (von links): Offenburgs Oberbürgermeister Marco Steffens, Nicole Kränkel-Schwarz, Ortsvorsteherin Bohlsbach, Minister Peter Hauk, Annette Fritsch-Acar, Ortsvorsteherin Honau, und Rheinaus Bürgermeister Michael Welsche.
vor 12 Stunden
Mitmachen hat sich gelohnt
Positiv blickt Bohlsbach auf den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" zurück, bei dem sich der Offenburger Ortsteil über eine Silbermedaille freuen durfte. Die Dorfgemeinschaft wurde gestärkt.
vor 20 Stunden
"Es weihnachtet sehr" (2)
Selbstgemachtes gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Beate Bleyer-Hansert und Martina Lammel präsentieren daher einfache und schöne Kreativtipps. So wird der Weihnachtsbaum zu einem echten Hingucker. 
Seite Ende Mai ist die Lange Straße 24 mit monströsen Stützgerüsten vor dem Einsturz gesichert und zieht die Blicke auf sich. Ein Kontrolleur der Berufsgenossenschaft Bau hatte nach einer Baustellenbesichtigung Alarm geschlagen und die Stadt daraufhin die Maßnahme veranlasst.
vor 21 Stunden
Seit Ende Mai zum "Blickfang" geworden
Seit Monaten wird das Haus Lange Straße 24 in der Offenburger Innenstadt mit monströsen Stützen gesichert, weil die Stadt nach unsachgemäßen Bauarbeiten die Gefahr sah, dass das Gebäude einstürzen könnte. Jetzt erklärt das THW, wann die Stützen wegkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Der Suzuki S-Cross vereint alle Vorteile eines SUV mit schlankem Verbrauch und einem avantgardistischen Äußeren. Jetzt einen Termin zum Probe fahren bei Auto-Baral vereinbaren! 
    vor 16 Stunden
    Auto-Baral in Lahr: Der Suzuki-Spezialist in der Ortenau
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, der ist bei Baral in Lahr richtig. Das Autohaus ist die perfekte Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki.
  • Die Richtung stimmt: Die Auszubildenden bei Hydro sind ein eingeschworenes Team.
    vor 16 Stunden
    HYDRO Systems KG: Experte für Sicherheit in der Luftfahrt
    Die HYDO Systems KG mit Sitz in Biberach/Baden entwickelt und produziert seit mehr als 50 Jahren Lösungen für Bau, Wartung und Reparatur von Flugzeugen. Mit geballtem Know-how behauptet sich das Ortenauer Unternehmen an der Spitze des Weltmarkts – und stellt ein.
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.