Ein »Meilenstein« für den Ort

Seniorenzentrum »Sternenmatt« in Ortenberg eingeweiht

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Januar 2019
Frisch eingeweiht: das Seniorenzentrum »Sternenmatt« in Ortenberg.

(Bild 1/2) Frisch eingeweiht: das Seniorenzentrum »Sternenmatt« in Ortenberg. ©Volker Gegg

Mit dem Seniorenzentrum »Sternenmatt« ist am Samstag ein wichtiger Meilenstein für Ortenberg offiziell eingeweiht worden. Damit wurde eine »soziale Lücke« in der Gemeinde geschlossen. Der Investor Orbau nahm für die multifunktionale Einrichtung 14,5 Millionen Euro in die Hand. 

Es war ein wichtiger, ein historischer Moment für Ortenberg, als am Samstagnachmittag das Seniorenzentrum »Sternenmatt« eingeweiht worden ist. »Das Seniorenzentrum stellt einen wichtigen Meilenstein für unser Ortenberg dar«, hob Bürgermeister Markus Vollmer in seiner Begrüßung vor 100 geladenen Gästen hervor. Nicht nur die Bewohner, Anwohner und Apartmenteigentümer waren gekommen, auch die Landespolitik zeigte Präsenz in Form von zwei Landtagsabgeordneten, Staatssekretär Volker Schebesta (CDU) sowie Thomas Marwein (Grüne). 

»Obwohl wir insgesamt neun Jahre an dem Bau geplant, verworfen, umgeplant und 24 Monate gebaut haben, wurde er zeitig in der Phase eines gesellschaftlichen Umbruchs fertiggestellt«, so Vollmer. Für den Bürgermeister ist das multifunktionelle Seniorenzentrum mit 23 Wohnapartments, zwei trägerorganisierten Pflegegruppen (jeweils zwölf Plätze), einer selbstorganisierten Pflegegruppe (zwölf Plätze), einer Tagespflege (bis zu 20 Gäste) sowie einer Gemeindebedarfsfläche für Seniorenarbeit eine zentrale Einrichtung im Ortskern. 

Die Infrastruktur stimmt, Einrichtungen wie Rathaus, Schlossberghalle, Metzger, Arzt oder Apotheke sind barrierefrei im Umkreis von 300 Metern zu erreichen. Seit Beginn der Planungen ist das Soziale Netzwerk (Sono) mit an Bord mit seinem »Lokführer«, dem Vorsitzenden Wilhelm von Ascheraden, und »Heizer« Werner Kolb, wie Vollmer beschrieb. »Ein hervorragendes Team, mit dem sehr viel auf den Weg gebracht wurde«, lobte der Bürgermeister. 

»Mit Modellcharakter«

- Anzeige -

»Ich bin glücklich. Wir haben hier eine Einrichtung mit Modellcharakter geschaffen«, sagte der Investor, Orbau-Geschäftsführer Burkhard Isenmann. Insgesamt wurden laut Isenmann 14,5 Millionen Euro in das Seniorenzentrum investiert. Das Bauvolumen von 17 400 Quadratmetern entspreche dem Bau von rund 21 Einfamilienhäusern. Es war laut Isenmann während den Planungen nicht ganz einfach, weil durch gesetzliche Änderungen auch die Planungen angepasst werden mussten. »In Abstimmung mit allen Beteiligten wie Sono, der Winkelwaldgruppe und der Gemeinde Ortenberg haben wir es dennoch gewagt, die Wohnformen nach dem Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz vor der eigentlichen Verabschiedung in das Nutzungskonzept aufzunehmen«, so Isenmann. 

Haupteigentümer mit den Räumlichkeiten der Sono-Wohngruppe »Storchennest« sowie dem allgemein nutzbaren Teil »Atrium« wurde die Gemeinde Ortenberg, die wiederum die Fläche an Sono weitervermietet hat. 

Die Bewohner der Sono-Wohngruppe sind bereits Ende 2018 eingezogen und werden von 14 hauptberuflichen Mitarbeitern rund 4000 Stunden im Monat versorgt, wie Wilhelm von Ascheraden berichtete. »Das ist für uns ein zukunftsweisendes Leuchtturmprojekt, bei dem die Bewohner ein Höchstmaß an Selbstbestimmung erhalten«, bekräftigte von Ascheraden. Weg von großen Versorgungsarbeiten mit riesigen Bettenbauten und hin zu quartiersbezogenen Angeboten: Das ist das Credo der Winkelwald Seniorendienstleistungen GmbH, wie Geschäftsführer Peter Reimer betonte. Das Team der Winkelwaldklinik betreut im Haus nicht nur die zwei Wohngruppen, sondern auch die Tagespflege. »Mit diesem umfassenden Angebot hier im Hause wurde wahrlich Pionierarbeit geleistet«, so Reimer. 

Den kirchlichen Segen spendeten der Leiter der Katholischen Seelsorgeeinheit Vorderes Kinzigtal, Pfarrer Erwin Schmidt, sowie der pensionierte evangelische Geistliche Pfarrer Wilhelm von Ascheraden. Für die Einrichtung der Sono-Wohngruppe überreichte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Offenburg/Ortenau, Helmut Becker, eine Spende von 15 000 Euro aus der Regionalstiftung der Sparkasse. Musikalisch begleitete das Klarinettenensemble des Musikvereins Ortenberg die offizielle Einweihungsfeier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 12 Stunden
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 8 Stunden
Zweckverband zog Bilanz
Bei der Zweckverbandsversammlung der Wasserversorgung Ortenberg wurde der Geschäftsbericht 2017 verabschiedet und der Wirtschaftsplan 2019 festgezurrt. Ab Januar 2020 führt Ortenbergs Bürgermeister Markus Vollmer turnusgemäß die Geschäfte des Zweckverbandes.  
vor 13 Stunden
OB erhört Bitte der Einzelhändler
Die Stadt kommt den Einzelhändlern in der Lange Straße nun doch entgegen: Sie kommt deren dringender Bitte nach und richtet vier temporäre Parkplätze ein. Diese sollen bis zum Ende der Arbeiten (Mitte Mai) bestehen bleiben.  
vor 14 Stunden
Im Ritterhausmuseum aufbewahrt
Seit Sonntagmittag steht die berühmte Offenburger Andres-Figur in der Steinstraße ohne ihren Gehstock da. Unbekannte hatten ihn geklaut, TBO-Mitarbeiter fanden ihn einen Tag später beim Hotel Zauberflöte. Aber wann erhält Andres seinen Stock zurück?
vor 16 Stunden
Ermittlungen wegen Exhibitionismus
Die Polizei ermittelt gegen einen 30-Jährigen, der sich am Mittwoch in Offenburg vor einer Frau und ihrer Tochter entblößt haben soll.
vor 16 Stunden
Infos zu Zugzahlen und Baulogistik
Das regionale Projektbegleitgremium zum »Tunnel Offenburg“ hat sich am vergangene Woche zum achten Mal zu einer Sitzung im Technischen Rathaus in Offenburg getroffen. Dabei erläuterten Vertreter der Bahn den Sachstand der Zugzahlen 2030, die im Februar vom Bund veröffentlicht und bestätigt wurden. 
vor 19 Stunden
Positive Bilanz nach Fusion
Der SC Durbachtal blickt auf eine erfolgreiche Fusion. Die Verantwortlichen des Vereins haben in der Hauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück geblickt.  
vor 22 Stunden
1925 zum 30-Bestehen der Sanitätskolonne gestiftet
Ein seltenes Kleinod wurde vom Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes am Dienstag offiziell in die Hände des Stadtarchivs übergeben. Es handelt sich um die 1925 geweihte Fahne der damaligen »Sanitätskolonne«, aus welcher der Ortsverein hervor ging.
18.04.2019
Gemeinderat
Der Gemeinderat hat dem Wunsch der Stadt mehrheitlich entsprochen, den Flächennutzungsplan zu ändern. Meist ging es um redaktionelle Inhalte, doch an drei Punkten, um den Hungerberg im hinteren Oberdorf und zwei Flächen in Schwaibach, gab es Diskussionen.  
18.04.2019
Erstmals eine Frau in der Vereinsspitze
Keine Probleme scheinen personelle Veränderungen der Miliz- und Trachtenkapelle Oberharmersbach zu bereiten. Die Jahresversammlung am Samstagabend im Hotel »Grünwinkel«, zeigte, dass der Verein mit einer jeweils doppelten Besetzung der wichtigsten Leitungsposten für die künftigen Aufgaben bestens...
18.04.2019
Großes Engagement für die Gemeinschaft
Gerhard Hügel ist ehemaliger Ortsvorsteher von Müllen. Doch auch darüber hinaus hat er stets Verantwortung für die Gemeinschaft übernommen. An Gründonnerstag wurde er 90.
18.04.2019
Moden- und Frisurenschau beim Ostermarkt
Der Biberacher Ostermarkt am Sonntag hatte nicht nur eine breite Auswahl an regionalen Produkten, Waren und Accessoires zu bieten, sondern auch einen modischen Höhepunkt. 
17.04.2019
Ichenheimer legt den Vorsitz über den TV in jüngere Hände
Eine Satzungsänderung und die Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden Roland Seebacher bestimmten die Hauptversammlung des TV Ichenheim 1911 freitags im Foyer der Langenrothalle in Ichenheim.