Startseite > Lokales > Offenburg > "Silberweg" ergänzt nun Prinzbachs Wanderwegenetz
Paletta: »Wandern erfreut sich steigender Beliebtheit«

"Silberweg" ergänzt nun Prinzbachs Wanderwegenetz

Biberachs Ortsteil poliert sein Wegenetz auf / Bürgermeisterin: Der Markt fürs Wandern ist riesengroß
24. Mai 2017
&copy Inka Kleinke-Bialy

Mit dem "Siberweg" hat Prinzbach nun eine weitere Attraktion für Wanderfreunde. Am Sonntag war Einweihung, ergänzt durch einen Naturpark-Bauernmarkt.

»Es gibt wirklich allen Grund zu feiern«, begrüßte Biberachs Bürgermeisterin Daniela Paletta am Sonntag eine große Gästeschar, die zur offiziellen Einweihung des Prinzbacher Silberwegs gekommen war. Ein Naturparkmarkt umrahmte das breitgefächerte Eröffnungsprogramm.

Neben viel Lokalprominenz wohnten unter anderem auch Staatssekretär Volker Schebesta und die Bundestagsabgeordnete Kordula Kovacs der Einweihung des neu konzipierten und neu ausgeschilderten Rundwanderwegs »Prinzbacher Silberweg« bei.
»Es ist kein Trugschluss, dass sich das Wandern in den letzten Jahren wieder größerer Beliebtheit erfreut, der Markt dafür ist riesengroß«, betonte Bürgermeisterin Paletta.

Tourismus stärken

Zur Stärkung des Tourismus im Sinne der einheimischen Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe sowie der Gemeinde ist es für Biberach und den Ortsteil Prinzbach daher »wichtiger denn je, gut ausgebaute und gut beschilderte Wanderwege zu haben«, unterstrich Paletta. Sorgt ein solches Wanderwegenetz doch für eine positive Wertschöpfung bei den Einheimischen und einen hohen Wohlfühlfaktor bei den Gästen.

Wie man den Wandertrend nutzen könne, zeige das Prinzbacher Hotel »Badischer Hof«, freute sich Paletta. Denn dieses bietet künftig Pauschalangebote für Wanderer sowie Wanderwochen an, und »auch der örtliche Schwarzwaldverein hat einiges vor, um die Touristen für unseren Ort zu begeistern.« Neben geführten Wanderungen im Sommer sind verstärkt Angebote für Familien geplant, beispielsweise Sonntagswanderungen.

Ideen weiter erwünscht

Die Bürgermeisterin hofft auf weitere Vorschläge und Ideen, »wie sich unsere Gemeinde  noch besser auf diesem Markt positionieren kann.« Viel Beifall begleitete die Enthüllung der neuen Wandertafel, die von Bruder Markus – dem Guardian des Zeller Kapuzinerklosters – gesegnet wurde und die mit dem Silberweg nun insgesamt drei Rundwege ausweist. Neu gestaltete Flyer dienen als Informationsmaterial.

Paletta bedankte sich unter anderem bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die das Projekt begleitet und umgesetzt haben, sowie namentlich bei Susanne Brückner von der Tourist-Info und bei Prinzbachs Ortsvorsteher Klaus Beck. Überdies galt ihr Dank dem Heimat- und Verkehrsverein sowie dem Landfrauenverein Prinzbach-Schönberg, die gemeinsam mit der Gemeinde jene drei Himmelsliegen gespendet haben, die an markanten Aussichtspunkten entlang des Silberweges zur Rast einladen.
Anlässlich des Naturparkmarktes, der die vom örtlichen Musikverein begleitete Einweihung des Silberwegs umrahmte, hob Paletta hervor: »Ich brauche nicht zu betonen, wie wichtig es ist, die heimischen Betriebe in ihren Bemühungen zur Direktvermarktung zu unterstützen.« 

Autor:
Inka Kleinke-Bialy