SC Durbachtal

Silvesterlauf für »Leser helfen«

Autor: 
red/bek
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Dezember 2018

Beim Silvesterlauf des SC Durbachtal am Sonntag, 30. Dezember, wird »Leser helfen« unterstützt: Die Startgelder kommen der Aktion zugute. ©Volker Gegg

Nach der Fusion lädt nun der SC Durbachtal zum traditionellen Silvesterlauf ein: Zum 21. Mal wird der Lauf organisiert, um mit den Startgeldern Gutes zu tun. Die Spende geht an »Leser helfen«.

Unterwegs für den guten Zweck: Unter dem Motto »Fit und aktiv ins Jahr 2019« veranstaltet der SC Durbachtal den 21. Silvesterlauf. Ob Walker, Nordic-Walker oder Läufer – alle sind willkommen. Je nach Leistungsvermögen stehen vier verschiedene Wegstrecken mit vier, sechs, sieben und zehn Kilometern zur Verfügung.

Letztere ist neu: In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal eine Zehn-Kilometer-Strecke, bei der auch einige Höhenmeter zu bewältigen sind.

Auf eine Zeitnahme wird beim Silvesterlauf verzichtet, denn Spaß und Freude sollen im Vordergrund stehen. Der SC Durbachtal als Veranstalter möchte auch in diesem Jahr die OT-Aktion »Leser helfen« unterstützen. Das Startgeld von 5 Euro je Teilnehmer kommt komplett der Spendenaktion des Offenburger Tageblatts zugute. In diesem Jahr geht die Spende an das Frauenhaus in Offenburg: Damit soll ein dringend benötigtes zweites Frauenhaus finanziert werden. Es wird so dringend benötigt, weil der Verein mittlerweile 150 Frauen, die vor häuslicher Gewalt fliehen, nicht aufnehmen kann. Betroffen sind in den meisten Fällen auch Kinder, die unter der Situation besonders leiden. 

- Anzeige -

Die Anfangsinvestition muss der Verein »Frauen helfen Frauen« zu 100 Prozent selbst stemmen. Dafür werden mindestens 150 000 Euro gebraucht – es geht um 20 Zimmer plus Küchen und Büros.

Jeder Teilnehmer erhält beim Eintreffen im Ziel ein Glas »Riesecco«, gestiftet von der Durbacher Winzergenossenschaft. Außerdem gibt es Neujahrsbrezeln.

Start ist am Montag, 31. Dezember, um 11 Uhr in Ebersweier, Halle am Durbach. Kurzentschlossene können auch ohne vorherige Anmeldung teilnehmen.

Spenden für »Leser helfen«

Sie sind nicht angemeldet.
Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.
Sie sind nicht registiert?

bo+ ist das Beste, das wir haben. Versprochen! Und wir machen uns die Auswahl nicht leicht: Tiefergehende und hintergründige Texte, investigative Beiträge, spannende Reportagen, längere Strecken, exklusive Storys, recherchiert und geschrieben von einer meinungsstarken Redaktion.

Sie haben Fragen?

Wir haben die häufigsten Fragen für Sie zusammengefasst.

Leserservice
0800 / 5 13 13 13
Telefonische Servicezeiten

Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr

Samstag 7 bis 12 Uhr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Apfelfest in Bohlsbach
In Bohlsbach wurde am Sonntag auf dem Dorfplatz wieder ein Apfelfest gefeiert. Es ist bereits die dritte Auflage.
vor 2 Stunden
In Neuried
Eine anregende Rundfahrt war wieder die kulinarische Hofladentour – mit 18 Stationen.
vor 2 Stunden
Knapp 1000 Schüler machen mit
Auch dieses Jahr heißt es in Offenburg »Badenova bewegt«. Knapp 1000 Schüler dürfen sich am Freitag an 20 Sportstationen ausprobieren. Diesmal ist unter anderem das Kampfsportzentrum Offenburg dabei – und es sind auch wieder ungewöhnliche Sportarten im Angebot.
vor 2 Stunden
In Schutterwald
Die Vogesenstraße in Schutterwald war am Wochenende wieder ein Treffpunkt für Jung und Alt. Die Feuerwehr hatte zu den Brandschutztagen ans Rettungszentrum eingeladen – und eine Mischung aus guter Unterhaltung und Informativem geboten.
Falls die Landesgartenschau kommt, soll aus dem Karl-Heitz-Stadion ein Bewegungs-, Mehrgenerationen- und Wasserpark werden.
vor 4 Stunden
Sporthalle auf dem Messegelände vorgesehen
Wenn Offenburg den Zuschlag für die Landesgartenschau 2032 oder 2034 erhält, soll aus dem Karl-Heitz-Stadion ein Wasserpark an der Kinzig werden. Der OFV bekäme dann ein neues Stadion. Der Standort ist nun gefunden: Das neue OFV-Schmuckkästchen würde zwischen Schaible-Stadion und Bahnlinie liegen,...
vor 5 Stunden
Bildungsregion Ortenau
38 Kinder und Jugendliche haben an der »Sommerschule« der Bildungsregion Ortenau (BRO) teilgenommen. Neben den Lerneinheiten gab es bei der Veranstaltung in der Theodor-Heuss-Realschule auch erlebnispädagogische Angebote.
vor 6 Stunden
Offenburg
Bislang unbekannte Brandstifter suchten am Montagabend die Pfarrkirchen in Zell am Harmersbach heim. Der ideelle Schaden ist laut Pfarrer Bonaventura Gerner groß. Er ist überzeugt: Hier waren ein oder mehrere Kirchenschänder am Werk.
vor 6 Stunden
Aus dem Jahr 1925: Kein Geld drin, aber wertvoll
Über einen besonderen Fund freut sich der Turnverein Gengenbach: Die Original-Vereinskasse aus dem Jahr 1925 wurde überraschend wiederentdeckt. Geld war natürlich nicht mehr drin – die Freude über die Rarität ist beim Verein aber dennoch groß.
vor 9 Stunden
Cargobikes, Pedelecs und vieles mehr
Auch in diesem Jahr stellt die Stadt Offenburg den Bürgern am Mobilitätstag am Samstag auf dem Rathausplatz die Angebote unter der Marke »Einfach mobil« vor. Diese erlauben es, ohne (eigenes) Auto mobil in Offenburg zu sein, betont die Stadtverwaltung.
vor 10 Stunden
Offenburg
Nach einer handfesten Auseinandersetzung am Montagabend im Pfählerpark ermitteln die Beamten des Polizeireviers Offenburg wegen gefährlicher Körperverletzung.
Das Brot stand im Mittelpunkt des ökumenischen Gottesdienstes. Rolf Schmidle (links) und Martina Litterst (rechts) überreichten den Mitwirkenden Ruth Scholz, Dirk Schmid-Hornisch sowie Silvia Müller (von links) vom Kinderhospizdienst einen frisch gebackenen Laib.
vor 12 Stunden
»Liederkranz« freute sich über tollen Zuspruch
Rekordbesuch, Rekordkollekte: Das 28. Backhieslifest des Gesangvereins »Liederkranz« in Fessenbach am Wochenende war ein voller Erfolg.
Die Offenburger Stadtverwaltung präferiert eine »Rundum-sorglos-Lösung«. Die LTE-Technologie soll die Maximal-Versorgung bieten.
vor 14 Stunden
Internet in der Innenstadt
Nachdem es OB Marco Steffens in seinem Wahlkampf versprochen hatte und die SPD einen Antrag stellte, soll nun öffentliches WLAN in der Offenburger Innenstadt auf den Weg gebracht werden. Und das sogar schon ziemlich bald.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -