Nach Standortvotum für Klinikum versprochen

So sollen Bühl und Bohlsbach städtebaulich vorankommen

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2020

Bühls Ortsvorsteher Georg Schrempp will, dass sein Ort nicht unter dem Neubau des Großklinikums leidet. ©Privat

Am Montag ist Start der Anmeldung für die Bürgerbeteiligung zum städtebaulichen Rahmenkonzept in den Ortsteilen Bühl und Bohlsbach. 

n der Ortschaften Bohlsbach und Bühl möchte die Stadtverwaltung Ideen zur Ortsentwicklung sammeln und vorliegende Planungen weiterdenken, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt Offenburg heißt. Hieraus soll für Bohlsbach und Bühl ein städtebauliches Rahmenkonzept entwickelt werden. In je einer Bürgerbeteiligungsveranstaltung pro Ortsteil werden im Oktober verschiedene Themen in den Blick genommen. Bohlsbacher sowie Bühler sind dazu eingeladen, ihre Ideen einzubringen, teilt die Stadt weiter mit. In den Veranstaltungen sollen in kleinen Gruppen, begleitet von Mitarbeitenden der Verwaltung, mehrere Themen bearbeitet werden können.

Am Donnerstag, 15. Oktober, werden in Bühl die Bereiche Grünzug und Wegeverbindungen, die innerörtliche Entwicklung von Bühl, das Pfarrareal sowie die Themen Baulandentwicklung, Verkehr und dörflicher Charakter betrachtet.

Mit dem Bürgerforum

Eine Woche später, am 22. Oktober, folgt laut Stadt die Bürgerbeteiligung in Bohlsbach. Diese findet in Verbindung mit dem vierten Bohlsbacher Bürgerforum statt. Hier können Ideen zu den Themenfeldern Wegeverbindungen und Naherholung, zur Konzeption der öffentlichen Gebäude und der öffentlichen Freiräume sowie zum Baugebiet „In den Matten“ und darüber hinaus zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, an dem Bohlsbach teilnehmen wird, eingebracht werden.

Die Ideen werden im Anschluss an den Workshop von der Verwaltung weiter bearbeitet. Im ersten Quartal 2021 werden in zwei weiteren Veranstaltungen die entwickelten Vorschläge diskutiert und nochmals ergänzt.
Daten und Anmeldung

- Anzeige -

Der Bürgerworkshop zum städtebaulichen Rahmenkonzept für den Ortsteil Bühl findet am Donnerstag, 15. Oktober, um 19 Uhr in der Georg-Dietrich-Halle in Offenburg-Bühl statt. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung verpflichtend: Sie ist ab Montag, 21. September, bis einschließlich Mittwoch, 14. Oktober, möglich. Anzugeben sind Name, Anschrift, E-Mail-Kontakt und Telefonnummer. Die Stabsstelle Stadtentwicklung, Iris Kaiser-Schmeil, nimmt sie per E-Mail: iris.kaiser-schmeil@offenburg.de oder unter • 07 81 / 82 22 72 entgegen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl können nur Personen, die eine Teilnahmebestätigung erhalten, zugelassen werden.

Das Bürgerforum zum städtebaulichen Rahmenkonzept für den Ortsteil Bohlsbach findet am Donnerstag, 22. Oktober, um 19 Uhr in der Sport- und Festhalle Bohlsbach statt. Auch hier ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt und eine Anmeldung verpflichtend: Sie ist ab Montag, 21. September, bis einschließlich Mittwoch, 21. Oktober, möglich, teilt die Stadt weiter mit. Anzugeben sind auch hier Name, Anschrift, E-Mail-Kontakt und Telefonnummer. Die Ortsverwaltung Bohlsbach nimmt sie per E-Mail: ortsverwaltung.bohlsbach@offenburg.de oder unter • 07 81 / 82 31 10 entgegen.

Die Bohlsbacher Ortsvorsteherin Nicole Kränkel-Schwarz sowie der Bühler Ortsvorsteher Georg Schrempp freuen sich auf die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Ortschaftsrat, der Verwaltung und besonders mit den Bürgern vor Ort Ideen zu entwickeln, heißt es in der Pressemitteilung. Kränkel-Schwarz und Schrempp betonen: „Wir laden die Bewohner der Ortsteile Bohlsbach und Bühl herzlich ein, sich für die Veranstaltung in ihrem Ortsteil anzumelden und freuen uns auf den Austausch.“

Hygienemaßnahmen

Zum Schutz der Teilnehmenden ist nach Angaben der Stadt Offenburg die gültige Corona-Verordnung Grundlage für beide Veranstaltungen. Teilnehmende werden gebeten, ihren Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Dieser ist beim Betreten der Hallen zu tragen. Desinfektionsspender stehen bereit.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 9 Minuten
Quartiersmanagerin des Sanierungsgebiets Bahnhof-Schlachthof
Gianna Braun ist die Quartiersmanagerin des Sanierungsgebiets Bahnhof-Schlachthof in Offenburg. In der Info-Tanke beantwortet sie Fragen zum Areal und fördert die Beteiligung der Bürger.
vor 1 Stunde
Gemeinderat
Die Gemeinde Ortenberg hat die Einwohnerversammlung, die Seniorenweihnachtsfeier und sogar schon den Neujahrsempfang abgesagt. Was bleibt, ist eine Kranzniederlegung am Volkstrauertrag, aber nur im allerkleinsten Kreis.
vor 2 Stunden
Ortschaftsrat Windschläg
Windschläg hat mit 767 Hektar die zweitgrößte Gemarkung aller Offenburger Ortsteile nach Zuns­weier. Viel Potenzial, um Hütten im Außenbereich zu bauen. Darüber diskutierte der Ortschaftsrat.
vor 3 Stunden
Mit Hygiene-Konzept
Der Fußballverein Griesheim stellte am Sonntag sein Oktoberfest mit einem umfangreichen Hygienekonzept auf die Beine. Den Besuchern mundete das Wiesn-Essen – und die Punkte blieben auch im Ort.
vor 8 Stunden
Der Harmersbacher
Die zweite Welle rollt und viele fühlen sich wieder in den März versetzt: Corona hat uns fest im Griff. 
vor 8 Stunden
Plakette überreicht
Dank der Förderung der Leader-Regionalgruppe Ortenau ist in Ortenberg ein langgehegter Wunsch in Erfüllung gegangen, eine versenkbare Glaswand in der Von-Berckholtz-Grundschule. Davon haben aber nicht nur die Schüler etwas, sondern auch Senioren und Vereine.
vor 16 Stunden
Ruhestand steht bevor
49 Ausstellungen hat sie für die Stadt Offenburg organisiert. Die 50 konnte sie nicht vollmachen, weil Corona-bedingt Ausstellungen ausfielen. Im November geht Gerline Brandenburger-Eisele in Ruhestand.
vor 16 Stunden
Neuried - Altenheim
Die Sauters hatten als musikalische Gäste Gerrys Oktoberfestband und Helmut Dold als Überraschung in ihrem Altenheimer Garten. Der Erlös des Oktoberfest geht an die Jugendkrebshilfe. 
vor 17 Stunden
Hohberg
Beim etwas anderen Gallusfest wurden treue Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft ausgezeichnet. Albert Gengenbacher ist seit 75 Jahren im Chor aktiv.
vor 17 Stunden
Kulturstiftung fördert Projekt
Offenburgs bedeutendes Gebäudeensemble soll mit einem Kunstobjekt sichtbarer gemacht werden. Die Kulturstiftung übernimmt 10 000 Euro der Kosten – und fördert auch weitere Projekte.
vor 18 Stunden
Bau wächst im Eiltempo in die Höhe
Das neue Verwaltungsgebäude in Zells Stadtmitte wächst im Rekordtempo in die Höhe. Wenn Planungen geändert werden mussten, liegt das an Vorgaben des Landesdenkmalamts.
vor 19 Stunden
Gewerkschaft: Alles von Geschäftsführung lanciert
Um die Gründung eines Betriebsrats bei Aluminium Richter in Offenburg gibt es weiter Wirbel. Ein Mitarbeiter wirft der IG Metall vor, eine „Hetzjagd“ zu betreiben. Die Gewerkschaft kontert, das eine Umfrage unter den Mitarbeitern von der Geschäftsführung lanciert worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    vor 18 Stunden
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...
  • Zum Kennenlernen der neuen Kaffeespezialität "Café Bruno" gibt es ein großes Gewinnspiel.
    09.10.2020
    Peter's gute Backstube geht ab heute einen fairen Weg / Großes Gewinnspiel
    100 Prozent Qualität und Leidenschaft: Dafür steht Peter’s gute Backstube mit 50 Filialen in Baden. Geschäftsführer Bruno Ketterer und sein Team stellen höchste Ansprüche an die Qualität ihrer Ware, egal ob Brot, Brötchen, Feinbackwaren, Kuchen, Torten oder Snacks. Jetzt ist das Sortiment erweitert...