Ferienprogramm in Hofweier

So wichtig sind unsere Biotope

Autor: 
Hans-Jürgen Gebhardt
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2019

Hans-Jürgen Gebhardt brachte den Ferienkindern spielerisch die Bedeutung einer lebendigen Natur bei. ©BUND

Eine verbundene Landschaft garantiert lebendige Vielfalt – wie genau das funktioniert, zeigte die Ortsgruppe Hohberg des BUND den Ferienkindern. 

Die kürzlich im Rathaus in Hofweier eröffnete Ausstellung »Verbundene Landschaft – lebendige Vielfalt« ist im Hohberger Ferienprogramm vertreten. So fanden sich am Mittwoch sieben Kinder im Bürgerhaus ein, um mit Hans-Jürgen und Petra Gebhardt vom BUND Hohberg diese Ausstellung auf kindgerechte Weise zu erkunden. 

Besondere Lupen

Nach einer kurzen Einführung machten sich die Kinder in zwei Gruppen mit ganz besonderen Lupen ausgestattet auf Erkundungstour ins Rathaus. Für manch eine oder einen war es sogar der erste Besuch im großen Rathaus in Hofweier. Dort galt es, an den aufgestellten Tafeln verschiedene Fragen zu lösen. 

- Anzeige -

Auf den Bildern in den Lupen waren Fragen abgedruckt und ein Ausschnitt von einer Tafel. Diese sollte gefunden werden, um die Frage beantworten zu können.

Da die Ausstellung im ganzen Rathaus verteilt ist, war es ein munteres Auf- und Absteigen in den Stockwerken der Hohberger Hauptverwaltung. Die Mitarbeiter nahmen das bunte Treiben schmunzelnd zur Kenntnis. Es ist doch nicht so alltäglich, dass eine Kinderschar mit Lupen im Rathaus auf Entdeckertour geht. Nachdem alle Fragen beantwortetund die Lösungen auf einem Bogen eingetragen waren, ergab sich das Lösungswort »Biotope« – denn diese sind Lebensraum und sehr wichtig, damit die Landschaft verbunden werden kann, die Tiere immer wieder Nahrung und Unterschlupf finden können und somit eine lebendige Vielfalt erhalten bleibt oder wieder hergestellt werden kann.

Zum Abschluss wurden noch mit zwei Spielen verdeutlicht wie wichtige es ist, dass eine intakte Natur für Mensch und Tier da ist und das ökoligische System nicht zusammenbricht, wenn immer mehr Faktoren fehlen oder Tiere und Pflanzen aussterben.

Ausgerüstet mit Infomaterial für die Eltern und einem Bastel- und Malbogen konnten die Kinder nach einer tollen und interessanten Stunde wieder nach Hause gehen und hatten sicherlich viel zu erzählen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Siglinde Ernst ist seit Juli ehrenamtliche Helferin bei der Bahnhofsmission in Offenburg. Rechts im Bild: Leiter Andreas Hornung.
vor 10 Minuten
Aktion „Eine Tasse Menschlichkeit” läuft wieder
Die Bahnhofsmission Offenburg ruft wieder auf zur Aktion „Eine Tasse Menschlichkeit“ vom 9. bis 13. Dezember. Gebraucht werden Sachspenden wie Kaffee, Tee, haltbare Plätzchen, Schokoriegel, aber auch Kosmetikartikel, Schlafsäcke und Decken, die gerade in der kalten Jahreszeit dringend benötigt...
Förster Josef Nolle betreut weiterhin den Privatwald in Durbach.
vor 23 Minuten
Der Gemeinderat setzt auf Kontinuität
Forstreform macht in Durbach auch vor den privaten Waldbesitzern nicht halt. Ab 1. Januar schließt sich die Gemeinde mit Nordrach zusammen, um ihren bisherigen Förster behalten zu können. Der Gemeinderat votierte einstimmig dafür, nachdem die Forstbetriebsgemeinschaft bereits ihr Okay gegeben hatte...
vor 2 Stunden
Winterparty
Bei der neunten Auflage der Bühler Apres-Ski-Party hat sich das Sportheim des FSV Bühl erneut in eine Skihütte verwandelt – inklusive Schneegestöber und Pistenatmosphäre. . 
vor 5 Stunden
Stadt und Kreis treffen Regelung
Stadt und Ortenaukreis haben sich geeinigt, wie der Grundstücks­tausch des jetzigen und des neuen Klinikumstandorts erfolgen soll. Die Details.
Fredi Augustin (rechts) als Nikolaus mit Bischofsmütze und Stab, daneben OT-Volontär Dominik Kaltenbrunn im Kostüm des typischen Weihnachtsmanns.
vor 6 Stunden
Verwechslung mit Weihnachtsmann gehört dazu
Fredi Augustin besucht seit etwa 30 Jahren am 6. Dezember als Nikolaus verkleidet Schulen und Kindergärten – auch heute. Ihm fällt auf, dass immer weniger Menschen den Unterschied zwischen dem Nikolaus und dem Weihnachtsmann kennen – und er will darüber aufklären.
vor 6 Stunden
Von Kindertagesstätte initiiert
Ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt hat die Besucher in Zunsweier verzaubert. Die Kita und der Elternbeirat sagen „Danke“ an alle Helfer. 
vor 8 Stunden
Kein "Weihnachtsgedudel"
Der von der Weierer Kindertagesstätte initiierte Adventsmarkt ist  fest im Terminkalender. So wurde das Gelände zwischen Pfarrkirche St. Johannes der Täufer und der Matthäusgemeinde erneut zum Treffpunkt so vieler Menschen, dass ein Durchkommen oft nur schwer zu bewerkstelligen war.
vor 8 Stunden
Kurt Ficht aus Zell ist Sammler
„Ich bin nicht der einzige in Zell, der alte Postkarten sammelt“, stellt Kurt Ficht klar. Aber nur er sammelt welche aus Nordrach, „weil ich von dort herkomme.“ Entsprechende Emotionen stecken in seinen Schätzen.  
vor 8 Stunden
Geschenke vom Bürgermeister
Einer alten Tradition folgend lud die Gemeinde Ohlsbach am 1. Advent alle Seniorinnen und Senioren zu einem gemütlichen Adventsnachmittag ein. Viele Ohlsbacher Bürger und deren Anhang hatten die Einladung gerne angenommen und kamen zur Brumatthalle, die von den Ohlsbacher Frauen Aktiv stimmungsvoll...
Die Klasse 4b beim Rollstuhl-Basketball: Der Sportunterricht am Dienstag stellte die Schülerinnen und Schüler vor besondere Aufgaben – und sollte sie auch sensibilisieren.
vor 14 Stunden
Besondere Sportstunde in Zell-Weierbach
Im Rahmen der Initiative „Behindertensport macht Schule“ haben Dritt- und Viertklässler der Weingartenschule Zell-Weierbach Erfahrungen mit Rollstuhl-Basketball sammeln können. Ängste mindern, Vorbehalte abbauen – dazu soll das Ganze im Kern dienen.
vor 16 Stunden
Hauptversammlung
Der CDU-Ortsverband Zunsweier hat in seiner Hauptversammlung den Vorstand bestätigt und auf ein arbeitsreiches Jahr zurückgeblickt. Es lief aber nicht alles nur positiv. 
vor 16 Stunden
Krügers Wochenschau
Wir Menschen sind schon seltsam: Wenn es besonders brenzlig wird, stecken wir die Köpfe in den Sand. Doch das hilft halt nichts.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 9 Stunden
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!