Offenburg

Special Olympics beim Offenburger Reiterverein in Bühl

Autor: 
Martin Röderer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2017

In der Halle beim Turnier und später beim Ausritt: Bei den Special Olympics im Reiten beim Reiterverein Offenburg strahlten die Teilnehmer um die Wette. ©Martin Röderer

Drei Tage lang war die Reitanlage des Reitervereins Offenburg in Bühl das Mekka der Reiter. Dafür sorgten die Special Olympics. Athleten und Besucher genossen die besondere Atmosphäre, überall gab es strahlende Gesichter. Fazit: Es gab nur Sieger, sowohl bei den Athleten als auch beim Gastgeber, dem Reiterverein Offenburg.

Jaycen Schlesinger mit der Startnummer 351 ist mit seinen neun Jahren der jüngste Athlet beim Wettbewerb. Der Junge ist am Down-Syndrom erkrankt. Mit seinen Eltern und dem Therapiepferd der Rasse Niederländisches Welsh A Pony kommt er aus dem rheinland-pfälzischen Monheim angereist. Sichtlich stolz, aber auch aufgeregt, kann er den Wettbewerb kaum erwarten. Seine Mutter ist gleichzeitig seine Reittherapeutin. Jaycen pflegt den täglichen Umgang mit seinem Pferd, das in einem Reitstall seines Nachbarorts steht.

 
Geritten wurden an den drei Tagen verschiedene Prüfungen mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen, beginnend mit den Klassifizierungen. Gefragt waren sowohl Dressur als auch Geschicklichkeit. Mit den Prüfungen konnte man sich für die Nationalen Sommerspiele, welche nächstes Jahr in Kiel stattfinden, qualifizieren.
Den Abschluss am Freitag bildete das Kostümreiten, Inklusion war hierbei ebenfalls ein Thema. Ein nichtbehinderter Reiter bildete jeweils mit einem behinderten Athleten ein Paar, das Reiten wurde von passender Musik untermalt.

- Anzeige -

Wie am Schnürchen
Dabei waren die Vorführungen kreativ. Zu sehen war unter anderem ein Liebespaar, zum Titel »Bye, bye« von Cro sowie der Auftritt zweier Erdbeeren zum »Erdbeersong«. Aber auch »Fluch der Karibik«, »Eiskönigin«, »Drachen zähmen leicht gemacht« und »Ich und mein Holz« wurden meisterhaft interpretiert.
Maike Huber hatte als Koordinator vor Ort die Fäden in der Hand: Prüfungen einteilen, Starterlisten erstellen, Ergebnisse erfassen. Alles lief wie am Schnürchen, auch der Regen am Freitag tat keinen Abbruch. Das Einreiten erfolgte in der Halle, so blieben Ross und Reiter trocken.

Mit der Startnummer 361 ist die 17 Jahre alte Katharina Vogt aus Aschaffenburg dabei. Sie leidet am Nooman-Syndrom, einem Gendefekt. Mit dem Pferd Riverdance reitet sie Level C (Schritt). Sie war nicht gerade vom Glück verfolgt: Ihr Pferd erlitt kurz vor dem Start einen Kreislaufkollaps. Mit einem Leihpferd absolvierte sie dann aber die Prüfung mit Bravour. Mit angereist sind ihre Therapeutin und Trainerin Barbara Sander sowie ihre Eltern. »Katharina lebt in ihrer Pferdewelt, sie schläft mit Pferdegedanken ein und wacht auch so auf«, erzählt ihr Vater.

Monatelanges Training 
Franz Kaiser vom Verein für therapeutisches Reiten Bolheim, nahe Heidenheim, ist mit seiner Tochter Marie (24), die geistige Defizite aufweist, mit dabei. In seiner Begleitung sind vier Pferde des Vereins. »Das ist für meine Tochter heute das Highlight des Jahres nach monatelangem Training – zwei- bis dreimal pro Woche.« Diese Aussage bringt deutlich zum Ausdruck, welchen Stellenwert dieser besondere Tag im Leben seiner Tochter einnimmt. 
Das Fazit von Peter Borutta, dem rührigen Vorsitzenden des Offenburger Reitervereins, der mit seinen 30 Helfern präsent war, lautete: »Ganz toll, eine Atmosphäre, die man selten wiederfindet, alles entspannt, keine Probleme.« 

Hintergrund

Therapiereiten

Der Reiterverein Offenburg bietet seit dem Jahr 2016 therapeutisches Reiten mit der Hippotherapeutin Petra Huschle an. Das Angebot läuft momentan an zwei Terminen pro Woche, mit mehreren Teilnehmern. Eigens hierzu wurde ein Pferd gekauft und ausgebildet. So kamen die Special Olympics dem Reiterverein mehr als gelegen, hierfür Werbung in eigener Sache zu betreiben. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 51 Minuten
Bearbeitung soll schneller werden
Der Konjunkturabschwung macht sich in Offenburg auch bei der Anzahl der Bauanträge bemerkbar. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit der Anträge habe sich allerdings deutlich verbessert und soll 2020 in der vorgeschriebenen 70-Tages-frist liegen – auch durch zusätzliches Personal.  
Im Park „Jardin Christian Dior“ (von links): Adelheid Wiedemer mit Gérard und Veronique Thomas.
vor 51 Minuten
Ehepaar Wiedemer traf Nachfahren von André Thomas
Im Sommer 2018 nahm Eric Thomas aus Rennes Kontakt auf mit Gottfried Wiedemer, weil er im Zuge seiner Familienforschung erfahren wollte, was sein Großvater André Thomas 1940/41 in Offenburg erlebt hatte.
vor 51 Minuten
Vier Bands im Kulturzentrum
Die norwegische Top-Band „Darling West“ ist auf Tournee und beim ersten Folk-Festival in Zell am Harmersbach mit dabei. Los geht’s am Samstag, 9. November, ab 18 Uhr im Kulturzentrum.
Die mit „sehr gut“ bewertete Weiß-Rexe vom Züchter Vincent Koebel aus Gerstheim bei der Kleintierzucht-Ausstellung in Bühl.
vor 51 Minuten
Auch Züchter aus dem Elsass waren dabei
Erneut erwies sich die Tierschau im Vereinsheim der Bühler Kleintierzüchter am vergangenen Wochenende als Besuchermagnet. Die Züchter zeigten sich zufrieden mit den Bewertungen – und für die Gäste gab es viele interessante Details zu erfahren.
vor 51 Minuten
Offenburg - Griesheim
2016 wurden 53 Maßnahmen entwickelt, die bis zum Jahr 2030 initiiert werden sollen. Die Maßnahme 39 beschäftigt sich mit diesen Begegnungs- und Versorgungsstätten. Sie sollen entstehen, wo den Bürgern das als notwendig erscheint und bürgerschaftliches Engagement vorhanden ist.
Otmar Hansert.
vor 51 Minuten
Schutterwald
Bei mir gingen im Laufe der Woche mehrere Fragen etc. ein, die ich nun an euch weitergeben möchte. Bisher haben meine Leser noch jedes Rätsel geknackt. Auf geht‘s.
Zur Frage, ob es an der Mörburgschule in Schutterwald ein Ganztagsangebot für Grundschüler geben soll, wird eine erneute Umfrage unter Eltern durchgeführt.
vor 51 Minuten
Zweite Umfrage in Schutterwald
Die Verwaltung der Gemeinde Schutterwald steht zur Ganztagsschule, die Mehrheit der Eltern bisher nicht. Nun hat der Gemeinderat eine erneute Elternumfrage zum Thema in Auftrag gegeben.
Auf dem Foto ist Vetter mit OB Steffens (rechts) sowie Boris Obergföll und dessen Sohn Noah zu sehen.
vor 8 Stunden
Eintrag ins goldene Buch der Stadt
Für seine Bronzemedaille bei der Leichtathletik-WM in Doha ist Speerwerfer Johannes Vetter gestern am späten Nachmittag im Beisein von Vertretern der Verwaltung, Kommunalpolitikern, Freunden und Förderern mit einem Eintrag ins goldene Buch der Stadt Offenburg geehrt worden.
vor 8 Stunden
Neuried - Müllen
Im Mittelpunkt des Seniorennachmittages am Donnerstag stand ein Vortrag von Schulamtsdirektor i.R. Bernd Antes zum Thema „So ein Glück“. Ein durchaus spannendes und vielseitiges Thema.
vor 9 Stunden
Hohberg - Diersburg
Keine Feldfrüchte in die Kirche tragen – sondern zur Erntedank etwas Anpflanzen – diese Idee setzte die evangelischen Kirchengemeinde des guten Hirten in Diersburg um.
vor 10 Stunden
Offenburg
Vor gut zwei Jahren wurden in Offenburg die Mastrahmen eingeführt, um an den wichtigsten Straßen den Wust an Werbeplakaten zu stoppen. Die Offenburger Stadtverwaltung und die „Stadtkultur Stuttgart“, die damals die Werbekonzession erhalten hat, haben auf OT-Anfrage eine Bilanz gezogen.  
vor 11 Stunden
Offenburg
Auktionator Manfred Eckstein ist zufrieden – die 104 Fahrräder, die am Freitag unter den Hammer kamen, sind alle verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 15 Stunden
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.