Geld von Volksbank und Sparkasse

Spenden für weitere Tablets in der Schule Oberharmersbach

Autor: 
Karl-August Lehmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Oktober 2019

Noch müssen sich mehrere Schüler ein Tablet teilen, wenn Mathematiklehrerin Swenja Gaethje (rechts) etwas näher erklärt, aber die Anschaffung weiterer Geräte steht an. ©Lehmann-Archiv

Noch drängeln sich die Schülerinnen und Schüler der Brandenkopf-Schule Oberharmersbach beim Einsatz der Tablets während des Unterrichts um ein Gerät, aber die Erweiterung steht an. Spenden der Sparkasse Haslach-Zell und der Volksbank Lahr werden gemäß dem Medienentwicklungsplan die Anschaffung von weiteren Tablets für die Grundschüler ermöglichen.  

Rund 40 000 Euro hat die Gemeinde Oberharmersbach bereits investiert, um die Vernetzung der Schule und ihrer Klassenzimmer zu fördern. „Die Brandenkopf-Schule ist eine kleine Schule, hat aber annähernd dieselben Investitionskosten wie größere Schulen auch“, erklärt Bürgermeister Richard Weith. Da hier aber nur 74 Schülerinnen und Schüler unterrichtet würden, erhalte die Gemeinde entsprechend weniger Fördermittel aus dem Digitalpakt. 

Wie Bürgermeister Richard Weith weiter ausführte, umfassen die bisherigen Aufwendungen  zum einen die gesamte Installation und die dazu zählende Geräte, um die Schule „wlan-fähig“ zu machen. Zum anderen sind bereits große Bildschirme  in den Klassenzimmern installiert, die Tablets für Lehrerinnen und Lehrer sowie kostenpflichtige Apps angeschafft. Jetzt folgt nach und nach die digitale Ausrüstung der Schüler. 

Michael Hirt und Jürgen Schmider von der Sparkasse sowie Rainer Griesbaum und Stefan Totzke von der Volksbank Lahr übergaben  am Montag Rektorin Swenja Gaethje die Spende in Höhe von jeweils 2000 Euro. „Wir unterstützen die Bildung unserer Kinder“ erklärten die vier Bankrepräsentanten übereinstimmend. Das sei gut angelegtes Geld und eine Investition in die Zukunft. 

- Anzeige -

Dies bestätigte die Rektorin der Brandenkopfschule. „Es gibt mit der Digitalisierung viele positive Aspekte, aber man darf sich eben nicht nur auf die Geräte verlassen“, betonte sie den verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien. Der Lehrer stehe immer noch im Mittelpunkt und damit in der Verantwortung, ihm obliege es, Vorgänge zu steuern. 

Behutsamer Einsatz

Dafür ist das Kollegium der Brandenkopfschule gerüstet. Etliche Fortbildungen standen schon auf der Tagesordnung, seit Monaten steht die Brandenkopf-Schule in Kontakt mit anderen Grundschulen, um sich über bewährte und grundschulgeeignete Apps auszutauschen. „Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen, dass bei gezieltem und behutsamen Einsatz der neuen Medien die Schülerinnen und Schüler durchaus motiviert sind“, resümiert Swenja Gaethje den Stand der Digitalisierung an ihrer Schule. Hier würden schließlich auch die Voraussetzungen für die weiterführenden Schulen geschaffen. 

„Im Namen der Brandenkopfschule und der Gemeinde Oberharmersbach bedanke ich mich für die wohlwollende Unterstützung“,  schloss sich Bürgermeister Richard Weith den Dankesworten der Rektorin an. Gerade als kleine Schule dürfe man in seinen Bemühungen nicht nachlassen, um  allen Kindern dieselben Voraussetzungen und Startchancen zu bieten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 46 Minuten
Flohmarkt
Am Sonntag, 20. Oktober, ist die Gottswaldhalle in Griesheim von 14 bis 16 Uhr Mittelpunkt all dessen, was es an Kinderkleidung und Spielsachen zu erwerben gilt. Dies ist die Erfahrung beim Herbstflohmarkt des Fördervereins für Kinder und Jugendliche mit dem Kindergarten und der Grundschule.
vor 1 Stunde
Ortschaftsrat diskutierte
Der Dorffriedhof und seine Weiterentwicklung sind in jüngerer Vergangenheit wiederholt Thema im Rammersweierer Ortschaftsrat gewesen. 
vor 1 Stunde
Zuschuss für national bedeutendes Projekt
OB Marco Steffens und Kulturchefin Carmen Lötsch nahmen in Berlin Urkunde für Salmenförderung in Empfang.
Zwei Betriebe sind noch bis Jahresende im Offenburger Schlachthof ansässig: die Firma Färber (Foto) und die Firma Haas-Bauernschmid.
vor 4 Stunden
Eine Firma klärt noch letzte Details
Nach dem 31. Dezember ist der Betrieb im Offenburger Schlachthof definitiv zu Ende. Für die dort ansässigen Firmen war der Auszug schon seit Jahren absehbar, dennoch entscheiden sich offenbar jetzt noch letzte Details. Eines steht wohl fest: Für beide Unternehmen geht es weiter – wenn auch nicht...
vor 4 Stunden
Jubiläum im Offenburger "Forum"
Seit inzwischen zehn Jahren wird im Offenburger „Forum“-Kino regelmäßig eine Filmreihe speziell für Senioren angeboten. Anlässlich des Jubiläums haben die Verantwortlichen vor der Vorstellung am Mittwoch über die Erfolgsfaktoren gesprochen und verraten, wie eigentlich das Programm zusammengestellt...
vor 6 Stunden
Neuried
Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ fand der Handball-Grundschulaktionstag am Freitag in knapp 550 Schulen in ganz Baden-Württemberg zum zehnten Mal statt. Auch in Altenheim und Schutterzell.
vor 6 Stunden
Vollsperrung bei Oberharmersbach endet am Freitag, 18. Oktober
Die Gefahrenstelle der L94  in  der Kurve bei der Abfahrt Lunzenhof ist beseitigt, die Straße hat auf 900 Meter Länge zwischen Unter- und Oberharmersbach eine neue Asphaltschickt.
vor 6 Stunden
Forum Weißtanne informierte in Nordrach
Die schnell wachsende Fichte hat die Weißtanne im Laufe der Jahre mehr und mehr verdrängt. In Zeiten des Klimawandels rächt sich das nun, so Vertreter des „Forums Weißtanne“. Diese lobten in Nordrach die Eigenschaften der heimischen Baumart, die den Wald stabilisiere und gute Holz­eigenschaften...
vor 14 Stunden
Wehrleute boten tolles Programm
Als wahrer Publikumsmagnet zeigte sich beim dreitägigen Herbstfest der Freiwilligen Feuer­wehr Zell-Weierbach der Brandschutztag am Samstag.  
vor 14 Stunden
Neuried - Dundenheim
Die Dundenheimer Schützen hatten am Wochenende ein strammes Programm zu bewältigen – Vereinspokal- und Königsschießen. 
Volker Schmitt, Vorstandsvorsitzender des FGS, betont: „Wir müssen handlungsfähig sein.“
vor 15 Stunden
Fleischerei-Genossenschaft plant 2020 zweiten Anlauf für Neubau 
Ursprünglich wollte der in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schlachthof gelegene Fleischerei- und Gastronomie-Service Baden (FGS) bereits in diesem Jahr aufs „Hoch-Drei“-Gelände umsiedeln. Doch der Bau verzögert sich. Laut dem Vorstandschef liegt das an der stockenden Vergabe der Gewerke – und den...
vor 15 Stunden
Hohberg - Diersburg
Das 52. Diersburger Weinfest ist zuende. Das Handwerkervesper am Montag füllte die Gemeindehalle noch einmal kräftig – die Veranstalter sind mit den drei Tagen durchaus zufrieden.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.