Offenburg

Spitalspeicher: Erste Mieterin zieht nun ein

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2005
»Durststrecke überwunden«, meldete gestern Hochbau-Chef Thorsten Nufer. Er präsentierte die erste Mieterin im lange vakanten Spitalspeicher: Nausikaa Gründler zieht mit ihrem Ballettstudio ins erste Obergeschoss.
Was mit dem Kiosk im Erdgeschoss – ehemals der Kartenvorverkauf der Stadt – passiert, wollte Nufer nicht verraten: »Die Verhandlungen laufen.« Voraussichtlich im November will man auch hier feste Mieter haben – ebenso wie fürs Dachgeschoss. Dort befindet sich derzeit die Theatergruppe Baal Novo; Ende des Monats wird sie aber ausziehen. Als Nachfolger werden laut Nufer »adäquate Mitnutzer« gesucht. Aus dem kulturellen Bereich sollten sie sein, passend für das geschichtsträchtige Gebäude, betonte Nufer – so wie die Ballettschule. 320 Quadratmeter Gründler richtete sie auf 320 Quadratmetern Fläche ein. Den Umbau leitete Architekt Rainer Roth. Der Tanzsaal umfasst nun 200 Quadratmeter und ist vier Meter hoch. Vor der voll verspiegelten Wand können zwei Gruppen unterrichtet werden, weil der Saal durch eine Trennwand unterteilt werden kann. Im Aufenthaltsbereich sorgte Hans-Peter Reisinger alias »Schwani« für die Gestaltung. Die Wände setzte er Rot und Schwarz ab, so dass sie mit dem schwarzen Sofa und den weißen Sesseln korresponieren. Auch für Gründler ist der Spitalspeicher ein Glückfall: »Ich habe mehrere Jahre Räume gesucht.« In der Spitalstraße sieht sie nun neue Möglichkeiten für Unterrichtskonzepte. In der 1976 von ihrer Mutter gegründeten Schule will Gründler verstärkt Workshops und Kurse für Senioren anbieten. Außerdem will Gründler der Geschichte des Hauses Rechnung tragen und es künftig mit Tanzabenden im kleinen Rahmen, Events oder Matineen beleben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Ortsvorsteher blicken auf 2021 (4)
Zum Start ins Neue Jahr: Die Ortsvorsteher der elf Offenburger Ortsteile blicken in Interviews auf 2021. Stefan Sauer-Bahr berichtet, was für Weier 2021 wichtig wird.  
vor 5 Stunden
Fahrplan der "Walterschwierer Wurzelbäre"
Alternativer Fasentsfahrplan der „Walterschwierer Wurzelbäre“: Der Rathaussturm soll virtuell verfolgbar sein.
vor 6 Stunden
Gemeinderat reagiert auf Beschwerden der Anwohner
Der Gemeinderat Biberach reagiert auf Klagen über zu schnelles Fahren und erhöhtes Verkehrsaufkommen. Die Strecke Bruch – Fröschbach soll eine Verkehrsschau unter die Lupe nehmen.
vor 6 Stunden
Bewohner und Personal geimpft
In der Winkelwaldklinik Nordrach wurden jetzt Bewohner der Pflegeabteilung und medizinisches Personal gegen Covid-19 geimpft. Die Impfbereitschaft war hoch.
So sieht die Schule mit Kindergarten in Uganda aus, die der Waldorfkindergarten Offenburg seit inzwischen einem Jahr unterstützt.
vor 6 Stunden
Spenden gesammelt
Der Waldorfkindergarten Offenburg unterstützt eine Schule mit Kindergarten in Afrika. 450 Euro sind bisher im Rahmen einer Spendenaktion gesammelt worden, weitere Unterstützer werden gesucht.
vor 6 Stunden
Geringe Steuererträge und Schuldenlast zwingen zum Sparkurs
Steuerliche Ertragsschwäche, zwei Großprojekte über Kredite gestemmt und Corona: Oberhamersbachs finanzielle Luft wird dünn. Bürgermeister Richard Weith sieht auch die Politik in der Pflicht.
vor 14 Stunden
Neuried
Die Gemeinde erhofft sich von der Mitgliedschaft im Mobilitätsnetzwerk Ortenau, mehr für einen Verkehr jenseits des Autos zu erreichen. Drei Schwerpunkte mit drei Konzepten stehen für die nächsten Jahre als Hilfen bereit.
Der Übersichtsplan des Wettbewerbsgebiets für den Schul- standort Zell-Weierbach: Der obere Bereich im Westen ist noch zusätzlich erworben worden und könnte möglicherweise Platz für das Kleinspielfeld bieten.
vor 14 Stunden
Planungswettbewerb vor dem Start
Der Haupt- und Bauausschuss hat den Planungswettbewerb für den Schulstandort Zell-Weierbach auf den Weg gebracht. Diskutiert wurden zuvor sichere und überdachte Fahrradabstellplätze.
vor 15 Stunden
Neuried - Altenheim
Serie Ortsgespräche (79): Wolfgang Schäfer, Vorsitzender des Gewerbe- und Handwerkervereins Altenheim, zur ausgefallenen Gewerbeschau des Vereins. 2022 soll es besser werden.
Ein wichtiges „Lebenselixier“ ist für Gabi (Mitte) und Armin Heuberger (links), bekannt als Duo „Unikat“, die Musik. Im Moment hält der Klavierunterricht von Armin Heuberger via Skype die Familie über Wasser.
vor 16 Stunden
„Die gemeinsame Stimme fehlt“
Kulturschaffende aus Offenburg geben Einblicke in ihre Situation. Sie gehen auf die Probleme durch Corona ein, verraten aber auch ihre Ziele für 2021 – eine Künstlerin hat sogar einen Weltrekord vor.
vor 18 Stunden
Offenburg
Die Polizei fahndet aktuell intensiv nach einem unbekannten Mann, welcher am Montag in der Platanenallee in Offenburg exhibitionistische Handlungen vor drei Personen vorgenommen haben soll.
vor 22 Stunden
Interview mit Schutterwälder Bürgermeister
Ein Bürgerentscheid, ein Hin und Her beim Ausbau der Kinderbetreuung und dazu noch Corona: In Schutterwald war 2020 viel los. Bürgermeister Martin Holschuh blickt auf das vergangene Jahr zurück und erzählt, was 2021 und die kommenden Jahre wichtig wird.