Startseite > Lokales > Offenburg > Sportlich-sozialer Auftakt zum Maifest in Zell a. H.
Laufen für die Mukoviszidose-Hilfe:

Sportlich-sozialer Auftakt zum Maifest in Zell a. H.

Maifestsamstag in Zell a. H. bietet am 20. Mai wieder den »Schutzengel-Lauf« und ein Handbike-Rennen
29. April 2017
&copy Dietmar Ruh&copy Dietmar Ruh&copy Dietmar Ruh

Der Samstag vor dem Maifest Zell mausert sich zum sportlichen Treffpunkt: Zunächst gehen  die Teilnehmer des »Schutzengel-Laufs« auf die Rundstrecke durch die Stadt, danach messen sich die Handbiker. Auch am 20. Mai wird wieder gelaufen und gefahren.

»Beide Veranstaltungen passen optimal zusammen«, sagt Zells Hauptamtsleiter Ludwig Börsig über den »Schutzengel-Lauf« zu Gunsten der Mukoviszidose-­Hilfe und das Handbike-Rennen. Wie gut diese sportlichen Veranstaltungen am Maifestsamstag zusammenpassen, zeigte sich vor einem Jahr: 463 Läufer gingen auf den 1,4 Kilometer langen Rundkurs durch die Innenstadt und brachten über Spenden der Mukoviszidose-Hilfe rund 32 000 Euro ein. Viele der Teilnehmer blieben anschließend in der Stadt, um zusammen mit anderen Zuschauern die gehandicapten Sportler auf ihren Handbikes anzufeuern. Unterm Strich also ein gelungener sozialer und sportlicher Auftakt zum Maifest am Tag darauf.

Das soll auch in Zukunft so bleiben. Dies betonten bei einem Pressegespräch im Rathaus Zell am Donnerstag Willi Kohler vom Mukoviszidose-Verein Ortenau und Handbiker Christoph Künstle. Kohler hatte 2016 die Premiere des Schutzengel-Laufs in Zell organisiert und war mehr als überrascht von der Resonanz. 

Auch beim zweiten Lauf am Samstag, 20. Mai, von 15 bis 17 Uhr können Einzelpersonen, Firmen oder Gruppen teilnehmen und vorab eine Spendensumme pauschal oder pro Runde festlegen und nach dem Rennen überweisen. Anmeldungen fürs Rennen laufen übers Internet www.ortenauerschutzengel.de, direkt über Willi Kohler (willi.kohler@mukobw.de, • 07835/8856) oder aber direkt am Tag des Rennens auf dem Kanzleiplatz in Zell.  »Das erlöste Geld kommt dieses Mal einem Forschungsprojekt der Universität Freiburg zu Gute«, so Willi Kohler, der auf viele Anmeldungen hofft.

Rund 30 Zusagen von Handbike-Fahrern hat Christoph Künstle bereits fürs nunmehr vierte Handbike-Rennen in Zell a. H. am  20. Mai ab 18 Uhr.  Wie in den Vorjahren fahren Frauen und Männer eine Stunde und eine Runde, das Zeller Rennen ist eins von acht NHC-Rennen (National Handbike Circuit). Moderator wird wie im Vorjahr Marlon Jenkins sein, ein Handbiker aus Gernsheim – und ein Entertainer am Mikrophon. 

Autor:
Dietmar Ruh