Schulklassen sind aufgerufen

Stadt und BUND-Umweltzentrum suchen "Klimameister"

Autor: 
red/flo
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Februar 2020
Um den CO2-Ausstoß durch Autos und Flugzeuge, den ökologischen Fußabdruck, aber auch um das Thema Radverkehr geht es beim Projekt „Klimaschutz macht Schule“.

Um den CO2-Ausstoß durch Autos und Flugzeuge, den ökologischen Fußabdruck, aber auch um das Thema Radverkehr geht es beim Projekt „Klimaschutz macht Schule“. ©Archivfoto

Unter dem Motto „Wir werden Klimameister!“ rufen die Stadt Offenburg und das BUND-Umweltzentrum Offenburger Schulklassen zur Teilnahme an einem gemeinsamen Klimaschutz-Projekt auf.

Kinder und Jugendliche haben heute schon früh ihre eigenen Vorstellungen, was Konsum, Ernährung und Lebensstil betrifft. Angehende Teenager beeinflussen ihre Eltern bei der Auswahl von Kleidung oder Lebensmitteln und leisten sich auch etliche Dinge selbst von ihrem Taschengeld. Dadurch nehmen sie bereits Einfluss auf den Ausstoß von Klimagasen in die Atmosphäre. Diese Beobachtungen haben die Verantwortlichen des BUND-Umweltzentrums Ortenau gemacht.

Verantwortung wichtig

Gerade diese Generation werde auch mit den Problemen des sich verändernden Klimas konfrontiert werden, was zunehmend in Protesten Ausdruck finde. Deshalb sei es wichtig, „dass sich die Schülerinnen und Schüler auch der eigenen Verantwortung bewusst werden und dass sie frühzeitig erfahren, wie sie in ihrem Alltag das Klima schonen können“.

- Anzeige -

Aus diesem Grund bietet das BUND-Umweltzentrum zusammen mit der Stadt Offenburg das Projekt „Klimaschutz macht Schule – wir werden Klimameister“ an. Schulklassen aus Offenburg sollen im Laufe von in der Regel vier Unterrichtseinheiten über den Klimawandel informiert und dafür sensibilisiert werden, welche Konsequenzen ihr eigenes Verhalten hat. Die Aktion richtet sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler der vierten bis sechsten Klassen. Die Termine können flexibel festgelegt, gebündelt oder über das Schuljahr verteilt werden.

Für Offenburger Schulen ist das Projekt kostenlos, für Schulen außerhalb Offenburgs kann eventuell ein Teil-Zuschuss in Anspruch genommen werden. 

Bei Interesse sind weitere Auskünfte erhältlich beim BUND-Umweltzentrum Ortenau in Offenburg, Telefon  07 81 / 25 4 84, E-Mail: bund.umweltzentrum-ortenau@bund.net, oder unter https://vorort.bund.net/uz-ortenau/klimaschutz_schule.htm. Ansprechpartnerin bei der Stadt ist Helen Uhl, Projektleiterin für Klimaschutzprojekte mit Schulen, Telefon 07 81 / 82 24 46 oder E-Mail an helen.uhl@offenburg.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Der Abriss der „Krone“ beginnt
Die „Krone“ in Ebersweier wird nun endgültig Geschichte: Der Abriss des Traditionsgasthauses, das lange Zeit nicht nur räumlich, sondern auch sozial ein Mittelpunkt des Dorfes war, beginnt. Auf dem Areal sollen mehrere Häuser mit insgesamt 15 Wohneinheiten entstehen. 
vor 3 Stunden
Neues Amt
Das Rechnungsamt in Durbach hat wieder eine Leitung: Brigitte Wick ist die neue Kämmerin.
vor 4 Stunden
Niemanden vereinsamen lassen
Ideensammlung während der Ortschaftsratssitzung: Der Windschläger Ortschaftsrat sieht Handlungsbedarf beim Thema „Begegnungsstätten“.
vor 4 Stunden
Neues Nadelöhr
Mehr als sieben Monate lang wird die vielbefahrene Zähringerbrücke zum Nadelöhr. Die Stadtverwaltung hat nun informiert, ab wann die Arbeiten beginnen sollen und welche Umleitungen es dann gibt.
vor 15 Stunden
Lahr
Gutes Ergebnis: Wassermeister Timo Krammel berichtete im Schutterzeller Ortschaftsrat über die Ergebnisse der Rohrnetzanalyse.
vor 16 Stunden
Beton- statt Natursteine 
Die Umgestaltung der Umgestaltung der Gustav-Rée-Anlage soll am 9. März beginnen. Mit welchen Einschränkungen gerechnet werden muss. 
vor 17 Stunden
Online-Kommunikation
Seit Anfang Februar hat die Facebook-Seite der Stadt Offenburg mehr als 10.000 Follower. Was es mit dieser Zahl auf sich hat, erläutert Christian Falk, der bei der Stadt für die Online-Kommunikation zuständig ist. 
vor 20 Stunden
Innovation in Oberharmersbach
2019 nahm die Familie Lehmann in einer 32 Meter langen, 15 Meter breiten und elf Meter hohen Halle eine Heutrocknungsanlage in Betrieb. Der Kornbauernhof im Obertal, seit 2015 zertifizierter Biohof, produziert jetzt Nahrungsmittel nach dem Demeter-Siegel.
vor 23 Stunden
Fessenbach
Im Trubel der Geburtstagsfeierlichkeiten für Hubert Burda fand am Mittwoch auch das Richtfest für den „Sena-Torre“ in Fessenbach im Kreise der Handwerker statt. Das gotische Denkmal im Baustil hat bereits beachtliche Formen angenommen.
17.02.2020
Amtsgericht Offenburg
Wegen Vergewaltigung steht ein Hausarzt vor dem Offenburger Amtsgericht. Er soll einer Patientin ohne medizinische Notwendigkeit an die Brust gefasst und ihr mehrere Finger vaginal eingeführt haben. Der Angeklagte sieht sich selbst in einer „schweren persönlichen Lage“.
17.02.2020
Klimaschutzbeauftragter
Dass Energiesparmaßnahmen auch von der Gemeinde gefördert werden hat sich in Schutterwald herumgesprochen. Das Budget war schon im Herbst aufgebraucht. Wie mit den restlichen Anträgen aus 2019 umgegangen werden soll und wie es 2020 weitergeht, war Thema im Gemeinderat.
17.02.2020
80. Geburtstag
Hermann End aus Rammersweier hat am Samstag seinen 80. Geburtstag im Familien-, Verwandten und Freundeskreis begangen. Der Jubilar hat den Ort stark mitgeprägt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Oehler Maschinen Fahrzeugbau GmbH in Offenburg-Windschläg lädt am Wochenende, 21. und 22. März zur Frühjahrsmesse ein.
    17.02.2020
    Neuheiten in Aktion erleben
    Bei der Oehler Maschinen Fahrzeugbau GmbH heißt es am Wochenende, 21. und 22. März: It’s Showtime! Das Team öffnet die Tore zur jährlichen Oehler-Hausmesse am Hauptstandort in Offenburg-Windschläg. Die Frühjahrsausstellung bietet alles rund um die Themen Landwirtschaft, Forst- und Gartentechnik....
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...