Offenburg

Stadt will 115 neue Parkplätze am Bahnhof schaffen

Autor: 
Christian Wagner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

In der Hauptstraße 16 und der Rheinstraße 2 sollen am Bahnhof Schotterparkplätze entstehen. ©Stephan Hund

Die gute Nachricht: Die Stadt will direkt am Offenburger Bahnhof zwei Schotterparkplätze mit zusammen 115 Stellplätzen einrichten. Die schlechte: Einer davon soll erst Mitte 2020 fertig sein.

Einen Parkplatz am Bahnhof zu finden, ist ein schwieriges Unterfangen. Das ist kein Geheimnis. Nun will die Stadt reagieren: Sie will auf den Grundstücken Rheinstraße 2 (ehemaliges Obdachlosenheim) und Hauptstraße 16 (ehemals Reifen Dinser) zwei Schotterparkplätze einrichten. Dies ist den Unterlagen für die Sitzung des Technischen Ausschusses am Montag, 17. September, zu entnehmen. Beide Grundstücke sind demnach zwischenzeitlich im Besitz der Stadt. Für den Bau und die Bewirtschaftung der Parkplätze wären die Technischen Betriebe Offenburg zuständig.

Mit dem Bau des Parkplatzes an der Rheinstraße soll laut Reno Beathalter und Nikolaus Hollerbach von den TBO bereits Ende 2018/Anfang 2019 begonnen werden. Fertigstellung soll im ersten Quartal 2019 sein. Auf dem 2409 Quadratmeter großen Grundstück sollen für 75 000 Euro 49 Parkplätze entstehen.

66 Parkplätze ab Mitte 2020

- Anzeige -

Weil das 2403 Quadratmeter große Grundstück Hauptstraße 16 früher zeitweise als Tankstelle genutzt wurde und darüber hinaus ein Kampfmittelverdacht besteht, soll es dort erst ab Oktober 2019 losgehen. Die 66 Parkplätze (Kosten: 95 000 Euro) sollen ab Mitte 2020 zur Verfügung stehen.

Beathalter und Hollerbach betonen, dass es sich bei den Parkplätzen um eine provisorische Einrichtung handeln soll. Wenn im Zuge des Sanierungsgebiets der Bahnhof angepackt wird, werde eine Lösung mit Parkhaus bevorzugt.

INFO I: Die Tarife sind wie folgt geplant: 30 Minuten 0,60 Euro; eine Stunde 1,20 Euro; ein Tag 4,50 Euro; eine Woche 18 Euro; ein Monat 65 Euro. Dies entspricht dem Tarif des angrenzenden P & R-Platzes der Bahn.

INFO II: Der Technische Ausschuss tagt am Montag, 17. September, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Technischen Rathauses.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Joe Camilleri (links) war mit den »Black Sorrows« in Offenburg.
Mit Spaß im »lovely Offenburg«
vor 1 Stunde
Ehrlich, erdig und mit sichtbarer Freude spielten »The Black Sorrows« am Mittwoch im proppenvollen »Spitalkeller« vor einem restlos begeisterten Publikum.
AfD-Landessprecher Ralf Özkara tritt bei der OB-Wahl in Offenburg an. Eine Veröffentlichung zum "Kessel" sorgte nun für Wirbel und einige Reaktionen im Netz.
Post auf Facebook
vor 3 Stunden
OB-Kandidat Ralf Özkara (AfD) sieht im Offenburger Jugendzentrum »Kessel« einen Treffpunkt für Linksextreme, wie er in einem Facebook-Post schreibt und auch auf Nachfrage von Baden Online erklärte. Als OB würde er die Szene beobachten wollen, kündigt er an.
Viel Arbeit auf dem Oberharmersbacher Lunzeburehof
vor 7 Stunden
Wohin das Auge auch schaut: Die Apfelbäume hängen in diesem Jahr  im wahrsten Sinne des Wortes brechend voll. Zudem hat das Mosten in Oberharmersbach vier Wochen früher als sonst begonnen, unter entsprechend besten Vorzeichen stehen die dort am 24. September beginnenden Apfel-Most-Wochen.
Am Offenburger Bahnhof einen Parkplatz zu finden, ist schwierig. Das soll durch zusätzliche Stellplätze besser werden.
Pläne fürs Bahnhofsumfeld beraten
vor 10 Stunden
Mit 115 Parkplätzen, verteilt auf zwei provisorisch angelegte Areale, soll der enorme Parkdruck rund um Offenburgs Bahnhof gemindert werden. Einzelheiten wurden am Montag in der Sitzung des Technischen Ausschusses und des Verkehrsausschusses vorgestellt.
Einem Spagat verpflichtet
vor 13 Stunden
Die Müllener Narrenzunft Hopfedrescher hat in ihrer Hauptversammlung die kommende Fasentskampagne vorbereitet. Unter anderem ging es um die Gestaltung des Umzugswagens, für dessen Auftritte es im Team sogar einen eigenen Posten gibt.
Täglich ein neuer Begriff
vor 15 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Wer wird sportlichste Schule der Stadt?
vor 16 Stunden
Zum elften Mal findet am Freitag ab 9 Uhr der Sportevent »Badenova bewegt« statt. Grundschüler kämpfen um den Titel »sportlichste Schule Offenburgs«. In diesem Jahr gibt es wieder ein breites Sportangebot und Überraschungen. Erstmals dabei ist die Quidditch-Gruppe.
Seit 2016 in Rammersweierstraße
vor 18 Stunden
Mit einer Feierstunde ist das 25-jährige Bestehen des »Donnerstags-Seniorentreffs« beim DRK Offenburg begangen worden. Neben musikalischer Unterhaltung und einem Dank an die Mitarbeiter wurde auch zurückgeschaut.  
Nach der Prozession gab es beim Pfarrfest der katholischen Pfarrgemeinde in Ortenberg ein buntes Programm auf dem Dorfplatz.
Des heiligen Bartholomäus gedacht
vor 18 Stunden
Ein Fest für das Dorf und den Ortsheiligen. St. Bartholomäus: Mit einem Festgottesdienst, einer Prozession und einem Dorffest wurde das Pfarrfest der katholischen Pfarrgemeinde in Ortenberg gefeiert. 
Erzählcafé an neuem Standort
vor 18 Stunden
Das Hofweierer Erzählcafé hat am neuen Standort »Haus Sonnenschein« einen nicht erwarteten Ansturm erlebt, der die Verantwortlichen um Angela Mutzig in ihrer Arbeit mehr als bestätigt.  
Kinderaugen in Osteuropa strahlen lassen
vor 18 Stunden
Alle Jahre wieder: Wal­burga Streun aus Waltersweier engagiert sich für bedürftige Kinder in Osteuropa. Schuhkartons werden mit Weihnachtspapier beklebt und gepackt, um armen Kindern Freude zu schenken. Sicheres Indiz dafür, dass die Aktion »Strahlende Augen« angelaufen ist.
Die Kindertagesstätte in Rammersweier muss dringend saniert werden. Nun steht fest, dass die Maßnahme im Januar losgehen soll, vorausgesetzt es finden sich Handwerker, die für diesen Zeitpunkt zusagen.
Sanierung soll im Januar starten
vor 18 Stunden
Die Sanierung der Kita Rammersweier soll im Januar beginnen. Darüber wurde am Mittwoch der Ortschaftsrat informiert. Voraussetzung ist, dass sich für diesen Zeitpunkt Handwerker finden. Außerdem muss noch geklärt werden, wo zwei Gruppen während der Maßnahme hin und wieder untergebracht werden...