Offenburg - Zunsweier

Standing Ovations beim Kirchenkonzert in Zunsweier

Autor: 
Manfred Vetter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. April 2017

(Bild 1/2) Das Konzert »MVZ ClassiX« in St. Sixtus war ein Höhepunkt im Zunsweierer Kulturschaffen. ©Ursula Vetter

Unter dem Titel »MVZ ClassiX« bereitete die Musikkapelle am Sonntag den Besuchern in der Pfarrkirche St. Sixtus einen wunderschönen Nachmittag.
 

Großen Hörgenuss bot der MV Zunsweier, unterstützt von den Chören der Chorgemeinschaft und des MGV Berghaupten bei seinem Kirchenkonzert. Mit mehr als 60 Musikerinnen und Musikern sowie 60 Sängerinnen und Sängern füllte zeitweise ein gewaltiges Ensemble den Chor der Kirche und bot ein außerordentlich volles Klangbild. 
Dirigent Frank Hertweck hatte ein Programm mit den besten Komponisten und anspruchsvolle Arrangements gewählt, ein Konzept, das Lust auf mehr macht und hoffentlich bald wiederholt wird. Das Publikum ließ sich begeistern, und der tosende stehende Beifall zum Schluss war der Lohn.

»Heaven’s Light« machte als Auftakt Lust auf mehr. Das Holz begann zart, unterstützt vom leisen tiefen Blech. Das dezente An- und Abschwellen unterstützte die Wirkung. Marimba – vierhändig gespielt – und Klarinette übernahmen und übergaben an die Flöte. Es war eine tolle Leistung, exakt geleitet von Dirigent Frank Hertweck, der seine Kapelle toll im Griff hatte.

Die Instrumentalisten begannen »Panis Angelicus« feierlich, kräftig. Der Chor setzte ein und das Orchester nahm sich angenehm zurück. Ein kanonartiger Teil folgte im Chor, die Frauen und Männer sangen schön bis zum letzten Ton und der Chor glänzte mit seiner guten Stimmung und einem vollen, runden Sound. 
John Williams schrieb die »Hymne an die Gefallenen« aus dem Film der Soldat »James Ryan«, und man hörte förmlich, wie die Soldaten zur Marschtrommel marschierten. Die Kapelle zeigte sich stimmungsmäßig von ihrer besten Seite und verschmolz mit dem Chor zu einem herrlichen Klang. 

- Anzeige -

Kongas und Pauken
»Dry Your Tears Africa« war dazu Kontrastprogramm. Ebenfalls aus der Feder von John Williams brachte es Rhythmik und Klangfarbe des Schwarzen Kontinents in die Pfarrkirche. Der Chor sang in der Originalsprache, setzte die Akkorde wunderbar um. Kongas und Pauken lieferten das mitreißende Gerüst, Chor und Kapelle überboten sich in Musikalität und Dynamik: Das war ganz große Musik, eine Klasse für sich – was der Beifall unterstrich.
Das Saxophon-Ensemble brachte eine ganz andere Klangfarbe ein. Es waren drei sehr bekannte Stücke der Weltliteratur, die die sieben Saxophonisten, unter anderem Frank Hertweck, spielten. Der »Scherzo« von Modest Mussorgski, das »Menuett« von Luigi Boccherini und »Amazing Grace« jazzig verfremdet.

Aus Wagners Lohengrin stammt »Elsas Zug zur Kathedrale«. Mit der ausgefeilten Dynamik verstand es die Hertweck-Truppe, Spannung in die Musik zu bringen, die bis zum kräftigen Ende anhielt. Wer kennt nicht den Weihnachtsfilm »Drei Nüsse für Aschenbrödel«? Das Orchester setzte die Musik glänzend um: die flotte, rhythmische Melodie der Titelheldin oder die bedrohlichen Töne der bösen Stiefmutter und schließlich die Tänze im Ballsaal waren allesamt Ohrwürmer, bei denen man am liebsten mitgesummt hätte. 

»Gabriella’s Song« beendete dann das Konzert. Varpu Savoleinen sang im schwedischen Originaltext. Die junge finnische Musikerin spielt zurzeit in der Zunsweierer Kapelle und kehrte unmittelbar nach dem Konzert in ihre Heimat zurück. Das Zusammenspiel von Kapelle und Sängerin war hervorragend. 
Die Sängerin wurde mit ihrer warmen, weichen Stimme dem Lied mehr als gerecht. Das Zuhören war eine ungetrübte Freude: die eindringlich schöne Melodie brannte sich in die Herzen der Kirchenbesucher. 

Standing Ovations
So steigerte sich der Beifall noch einmal, es hielt keinen mehr auf dem Sitz: die Standing Ovations wollten kein Ende nehmen. Mit der Zugabe »The Eighth Candle« gab es noch einmal ein anspruchsvolles und schönes Werk.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

S:\Produktionsbilder\2020-05-24\file7apos93chzs1hd9pqdg5.jpg
vor 3 Stunden
Interesse ist derzeit groß
Der Bau der neuen Fernwärmeleitungen in der Stadt schreitet voran. Geplant wird derzeit bis zum Jahr 2025. Klimaschutzmanagerin Bernadette Kurte verbindet damit ein wichtiges Ziel.
vor 4 Stunden
Hohberg
Zauberhaftes auf dem Zwischenreich von Traum und Wirklichkeit. In den märchenhaften Geschichten aus der Vorbergzone geht es heute um einen kleinen Zauberschüler.
Für einige Schutterwälder Bürger sind sie ein großes Ärgernis: die Hinterlassenschaften von Störchen am Kirchenportal der St. Jakobuskirche.
vor 5 Stunden
Ärger über Störche im Rat
Anregungen von Bürgern und Räten: In der Frageviertelstunde und bei den Anträgen der jüngsten Gemeinderatssitzung ging es um die Gemeindefinanzen, den Kindergarten und um Störche.
Mit ihrer Blockade der Unionbrücke und großen Bannern machten die Mitglieder des Ortenauer Klimabündnisses auf ihre Anliegen aufmerksam. Der Dauerregen verhinderte wohl eine größere Teilnehmerzahl.
vor 8 Stunden
Nur die Busse durften durch
Neben Corona den Klimaschutz nicht vernachlässigen: Ein Dutzend Vertreter des Ortenauer Klimabündnisses haben am Samstag bei Dauerregen für 45 Minuten die Unionbrücke blockiert.
vor 8 Stunden
Bis zum Neubau fehlen Plätze
Gemeinderat Biberach segnete die zeitlich begrenzte Erhöhung der Kapazitäten für die Kinderbetreuung im zweiten Anlauf ab. Eine Elternbefragung war eindeutig: Bedarf ist da.
Sie haben jetzt mehr Platz: Kita-Leiterin Nadja Reichert und die Erzieherinnen Veronika Szczawinski und Caroline Albert (von links) mit einigen Kindern.
vor 10 Stunden
Erweiterung ist abgeschlossen
Die Kita im Stadtteil- und Familienzentrum am Mühlbach ist für 2,3 Millionen Euro erweitert worden. Das schafft zusätzliche Betreuungskapazitäten. Die Verantwortlichen freuen sich aber noch über mehr.
Diese Holzschaukel steht seit mehr als 20 Jahren in der verlängerten Eisenbahnstraße in Rammersweier. Weil die Konstruktion teilweise morsch geworden ist, gibt es bei dem Spielgerät Handlungsbedarf.
vor 12 Stunden
Votum des Ortschaftsrats
Das beliebte Spielgerät aus Holz in der Verlängerung der Eisenbahnstraße in Rammersweier soll erneuert werden. Dafür hat sich der Ortschaftsrat ausgesprochen. Eine Sitzmöglichkeit soll es nicht mehr geben.
vor 14 Stunden
Am Montag Sitzung in der Reithalle
Am Montag tagt der Gemeinderat zum zweiten Mal in der Reithalle, weil dort mehr Platz ist und die Schutzauflagen im Zuge des Coronavirus besser eingehalten werden können. Tobias Uhrich erklärt die Details.
vor 18 Stunden
Wenn nach dem Tod etwas bleib
„Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren“: Annette Seckinger ist ehrenamtliche Sterbebegleiterin beim Hospizverein. Sie will helfen, Erinnerungen an ein wertvolles Leben festzuhalten.
23.05.2020
Der Schutterwälder an sich
Über fehlende Vögel trotz Meisennistkästen mit Einflughilfe geht es diese Woche beim Schutterwälder an sich.
23.05.2020
Wieso in Offenburg der Charme zurück ist
Im Offenburger Stadtgeflüster von OT-Lokalchef Christian Wagner geht es um Verkehrs-Hirngespinste, Kommunikationsdefizite der Offenburger Stadtverwaltung und das planlose Kultusministerium, das Eltern, Erzieherinnen und Lehrer in der Corona-Krise gleichermaßen alleine lässt. Und dann sorgt noch ein...
23.05.2020
Offenburg
Der Fastenmonat Ramadan ist fast vorbei. Aydin Özügenc, Dialogbeauftragter des Türkisch-Islamischen Kulturvereins, erzählt, wie die Muslime die vergangenen 30 Tage verbracht haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...
  • Auszeit für Helden der Krise: Das RehaZentrum Offenburg massiert und berät im Mai kostenlos.
    02.05.2020
    Das RehaZentrum Offenburg möchte im Mai systemrelevante Auszeiten verschenken
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Supermarkt, in Apotheken, im Rettungsdienst, die vielen Kräfte im medizinischen und pflegerischen Bereich – sie alle leisten seit Wochen Großartiges, gehen zuweilen über ihre Kräfte. Ihnen gebührt ein Dankeschön, verbunden mit einem kleinen Geschenk, so das...