Offenburg

Starke Musik, Tränen und Cowboyhüte

Autor: 
Wolfgang Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juni 2013
Wolfgang Müller - Bernfried Adler (von links), Armin Hertle, dahinter am Schlagzeug Gerhard Zeil, Sängerin Andrea Dieterle

Wolfgang Müller - Bernfried Adler (von links), Armin Hertle, dahinter am Schlagzeug Gerhard Zeil, Sängerin Andrea Dieterle

Berghaupten. Die Narrenzunft »Knerbli« lud zu einer zünftigen Country-Party in den »Dreschschopf« ein. Zu Gast waren am Samstagabend mit »Southbound« aus Offenburg eine der bekanntesten Country-Bands im weiten Umkreis und viele Zuschauer aus der ganzen Region, so dass noch nachträglich bestuhlt werden musste. In der alten Berghauptener Scheune war ein Hauch von Wildwest zu spüren. Die rustikale Ausstattung passte ideal, ebenso der Duft von gegrillten Steaks und Würsten. Teilweise in typischem Outfit aus Amerikas Pionierzeit um das 19. Jahrhundert waren Besucher gekleidet, der eine oder andere Cowboyhut ragte aus dem Publikum.

Hans Enderle, Bandleader von »Southbound« und früher Rektor der Gengenbacher Förderschule, erinnerte mit bewegter Stimme an den im Mai verstorbenen Herbert »Happy« Krüger. Der Schlagzeuger habe mit seinem Teamgeist, seiner Fröhlichkeit und seinem Können eine tragende Rolle in der Band gespielt, der er fast 30 Jahre angehörte. Untermalt wurde dieses Gedenken mit Krügers Lieblingssong. Ein großes Foto Krügers, dekoriert mit Rose und Trauerflor, stand auf einer Staffelei vor der Bühne. Es flossen einige Tränen.

- Anzeige -

Mit Enderle (Piano, Harp, Fiddle, Vocals), Reiner Biehr (Bass, Vocals), Gerhard Zeil (Drums), Armin Hertle (Gitarre, Mandoline, Vocals), Bernfried Adler (Gitarre, Steelgitarre, Banjo, Vocals) sowie Frontfrau und Sängerin Andrea Dieterle präsentierte sich »Southbound« mit dem typischen, sehr sauber gespielten Country-Sound, unterstützt durch den feinen vierstimmigen Gesang sowie durch die gefühlvollen Backvocals. Teils rockige, teils bluesige Elemente finden hier ihre Berechtigung – einfach eine sehr gelungene Mischung dieser »Country-Rock«. Die urwüchsige Spielfreude der Musiker um Enderle kam bei sommerlichen Scheunentemperaturen bestens an. Mit Welthits wie »Jambalaya«, »Bad Moon rising« und »On the Road again« erreichte »Southbound« die Herzen der Gäste, die begeistert summten oder im Rhythmus mitklatschten. »Down on the Corner«, »Lonesome me« und »Some broken Hearts« standen ebenso auf dem Programm wie altbekannte Titel aus der Country-Musik, die die Musiker exzellent umsetzten. Einen besonderen Touch brachte Bernfried Adler auf der typischen Steelguitar ins Spiel, die einfach zur Countrymusik gehört. Genau wie das Fiddle- , Piano- und Harpspiel von Enderle mit seinen kurzen, aber prägnanten Ansagen. Natürlich darf man auch Armin Hertle nicht vergessen, dem Gitarristen der Rockband »Mainstreet«, der seit 2006 auch in dieser Formation spielt und singt – und das mit seiner unverwechselbaren Stimme. Andrea Dieterle mit ihrer kraftvollen Stimme überzeugte als Frontfrau auf ganzer Linie. Reiner Biehr als Bassist und Sänger, der vorher schon jahrzehnte bei den »Ramonas« spielte, machte einen tollen Job. Ebenso Drummer Gerhard Zeil, der gefühlvoll und sicher sein Instrument – früher semiprofessioneller Schlagzeuger unter anderem bei »Barracudas« und »Meridian« – beherrschte und dabei noch eine hervorragende Stimme hat. Rauschender Applaus des Publikums war der Dank an die sechs Musiker, die ihren Job mit Bravour erledigten.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Eine Mission im Team
vor 13 Stunden
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

An OB Steffens übergeben
vor 7 Minuten
Zum 23. Mal gastiert der Offenburger Weihnachtscircus vom heutigen Mittwoch bis zum 6. Januar auf dem Messeplatz. Ein besonderes Weihnachtsgeschenk hat Patrick Adolph vom Offenburger Weihnachtscircus, begleitet von einigen Artisten, am Montag an Oberbürgermeister Marco Steffens (Mitte) übergeben:...
Gründungsvorsitzender erzählt
vor 3 Stunden
In unserem Adventskalender, den »Offenburger Adventstürchen«, öffnen wir jeden Tag eine Tür in Offenburg mit der passenden Hausnummer – von 1 bis 24. Heute: Christoph Schneble, Gründungsvorsitzender der »Schilleraner«, in der Schillerstraße 19.  
Antrittsrede von Geschäftsführer Dirk Landgrebe
vor 5 Stunden
Mit Spannung wurde bei der Weihnachtsfeier die Antrittsrede des neuen AAM-Geschäftsführers Dirk Landgrebe erwartet. Der kündigte am Samstag an, dass am Standort Zell investiert werde. Auch, um bisher eingekaufte Fremdleistungen im eigenen Werk zu bündeln.
Reitendes Phantom der Oper
vor 5 Stunden
Ein Höhepunkt des Vereinsjahrs war für den Reitclub Altenheim sein Weihnachtsreiten, bei dem sich am Sonntag junge und erfahrene Mitglieder mit Beiträgen zu Musicalmelodien präsentierten. Rund 150 Zuschauer fanden sich in der Halle und im Reiterstübchen ein.
Prächtiger Aufmarsch vor dem Rathaus
vor 5 Stunden
Am letzten Tag des Jahres lockt ein ebenso außergewöhnliches wie traditionelles Ereignis ins Zeller Städtle: der Silvesteraufmarsch!
Adventskonzert in Klosterkirche
vor 5 Stunden
Eine musikalische Sternsuche unternahmen die Schülerinnen der Klosterschulen Unserer Lieben Frau beim Adventssingen in der Klosterkirche.  
Erlös von Benefizkonzert
vor 5 Stunden
Das Benefizkonzert des Musikvereins Fessenbach brachte 2100 Euro für den Verein »Frauen helfen Frauen Ortenau« ein. Monika Strauch, Geschäftsführerin des Vereins, möchte die Summe in die Arbeit mit den Kindern der Bewohnerinnen investieren.  
Konzert des Schillergymnasiums
vor 5 Stunden
Immer am Samstag vor dem dritten Advent lädt die Musikfachschaft des Schillergymnasiums Eltern, Lehrer und Freunde der Schule in die Dreifaltigkeitskirche ein zu zwei besinnlichen und festlichen Stunden, und jedes Mal ist die Kirche voll. Auch diesmal begeisterten die jungen Talente und die...
Der Kinzigtäler
vor 5 Stunden
Überall, wohin man kommt, sind Weihnachtslieder zu hören. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich habe den Eindruck, dass jedes mit Kindheitserinnerungen verbunden ist.
Erster Anlauf im Jahr 2007
vor 12 Stunden
Ein Bauvorhaben in Niederschopfheim passt nach Ansicht der Verwaltung, der Behörden und des Gemeinderats nicht in die Umgebung - der Gemeinderat lehnte es am Montag ab.
SOS-Jugendgottesdienst in der evangelischen Kirche
vor 12 Stunden
»Out of time – Auszeit« war das Thema eines weiteren Gottesdienstes aus der Reihe SOS-Jugendgottesdienste, die in diesem Jahr unter dem Motto »die Zeit läuft« stehen.
Klaus Jehle lobte Bauhofleiter als stets verlässlich
vor 12 Stunden
Karl Rinderle war jahrelang eine Institution in Hohberg: Der Bauhofleiter war mit seinen Leuten immer dann zur Stelle, wenn es "brannte". Am Montag verabschiedete ihn Klaus Jehle im Rat in den Ruhestand.