Hohberg - Diersburg

Staudenbeet zum Erntedank

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Oktober 2019

Fleißige Helfer beim Staudenpflanzen – an der evangelischen Kirche des guten Hirten in Diersburg. ©privat

Keine Feldfrüchte in die Kirche tragen – sondern zur Erntedank etwas Anpflanzen – diese Idee setzte die evangelischen Kirchengemeinde des guten Hirten in Diersburg um.

Die Erntedankpflanzaktion fand Anklang bei Spendern und Helfern: Die evangelische Kirchengemeinde des guten Hirten in Diersburg hat jetzt ein Staudenbeet, damit es summt und brummt rund um die Kirche. Am Samstag konnte man in Diersburg bei der evangelischen Kirche ein reges Treiben beobachten, denn es wurde ein Staudenbeet angelegt. Die Idee dazu hatte Petra Gebhardt vom Umweltteam „grüner Gockel“ der Gemeinde. 

Mit Zertifikat

- Anzeige -

Seit 2006 nimmt die Kirchengemeinde am Umweltmanagementsystem „grüner Gockel“ der Landeskirche teil und hat das Zertifikat einer umweltfreundlichen Kirchengemeinde. Im Sommer gab es dann ein sogenanntes interenes Audit, wo ein Vertreter des Büros für Umwelt und Energie aus Karlsruhe, die Gemeinde besuchte und sich vom Tun des Umweltteams überzeugte. Hierbei kam auch der Gedanke auf, dass man doch auch einmal rund um die Kirche noch etwas tun könnte, um die ökologische Vielfalt zu verbessern. Nicht lange dauerte es, und Petra Gebhardt stellte ihre Idee von einem Staudenbeet im Kirchengemeinderat vor. 

Dies fand auch Anklang und sogleich wurde der passende Platz an der Kirche gesucht und zu Erntedank bei den Gemeindegliedern um Erntedankspenden von Staudenwurzeln gebeten, die man dann bei der Kirche einpflanzen könnte. Es gab auch eine Liste mit bienenfreundlichen Pflanzen, die als Orientierungshilfe diente, damit vor allem keine giftigen Pflanzen gegeben werden. Die Resonanz war zusätzlich zu den Gaben von Obst und Gemüse groß und so konnte sich am Samstag eine Gruppe von sieben Helfern ans Werk machen und die Wurzeln einpflanzen und das Staudenbeet anlegen. 
Zuvor hatte Hans-Jürgen Gebhardt, Ansprechpartner für Umweltfragen in der Gemeinde, die Fläche gemäht. Man verzichtete hier bewusst auf das Umbrechen der Fläche, um zwischen den Pflanzen ausmähen zu können, bis diese etwas größer geworden sind. Es wurde eifrig gegraben, Dünger eingebracht, bewässert und eingepflanzt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und nun hoffen vor allem die Helfer, dass die Pflanzen auch anwachsen werden. Bei einem kleinen Imbiss und Gesprächen konnte man das Ergebnis bestaunen und auch den Gottesdienstbesuchern fiel am Sonntag sogleich die Veränderung an der Kirche auf.

Petra und Hans-Jürgen Gebhardt freuen sich über die gelungene Aktion und bedanken sich bei den Staudenspendern und den Pflanzhelfern, damit es bald summt und brummt an der Kirche – wenn die Stauden austreiben und hoffentlich reichlich blühen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 29 Minuten
Keine Genehmigung
Keine großen Veranstaltungen in der Stadt bedeuten auch keine verkaufsoffenen Sonntage: Wie das Stadtmarketing Offenburg und die City Partner alternativ den Handel ankurbeln wollen. 
vor 1 Stunde
Offenburg
Noel Treffinger (18) aus Ortenberg hat sein Abitur am Schiller-Gymnasium in Offenburg gemacht. Seine Neigungsfächer waren Chemie, Musik, Deutsch, Englisch und Mathe. Zu seinen Hobbys zählen Klarinette und Saxophon spielen, Politik und Lesen.
vor 1 Stunde
Markus Dauber gratuliert Angela Migliazza
Die ehemalige Spielführerin der Bundesliga-Kickerinnen des SC Sand geht auch bei der Volksbank in der Ortenau voran. Nun wurde Angela Migliazza die Prokura erteilt.
vor 3 Stunden
Polizei sucht Zeugen
Rund 60 Strohballen sind in der Nacht auf Dienstag bei Biberach in Flammen aufgegangen. Bereits vor einer Woche hatte es dort auf der Fläche gebrannt. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt. 
vor 6 Stunden
"Krankenschwester" siegte bei Wettbewerb
Architekt, Arzt, Polizist, Krankenschwester: 18 Kinder mit Migrationshintergrund haben bei einem Projekt der Evangelischen Erwachsenenbildung ihren Traumberuf gemalt. Das sind die fünf Sieger.
vor 6 Stunden
Schreibwettbewerb
Die Open-Air-Bücherei auf dem Marktplatz im Rahmen der Aktion „Stadt-Lesen“ konnte dieses Jahr Corona-bedingt nicht aufgebaut werden. Der Schreibwettbewerb fand allerdings statt – das sind die Sieger.
vor 6 Stunden
Orchesterprobe
Der Musikverein Zunsweier absolvierte seine erste Probe in Orchesterformation.
vor 9 Stunden
Kreativ
Die KJG Weier ist mit dem Verlauf ihres Sommerangebots zufrieden. An vier Tagen waren bis zu 27 Kinder und Jugendliche gefordert, sich in die vorbereiteten Aktivitäten einzubringen.
vor 10 Stunden
Bislang 5100 Geschwindigkeitsverstöße
Neue Besen kehren gut, das gilt auch für Blitzer: Die vier neuen stationären Geschwindigkeitsmessanlagen in Offenburg lösten bislang doppelt so oft aus wie die alten. Ein Blitzer liegt dabei ganz klar vorne.
vor 11 Stunden
Serie Stille Helfer (21)
In der Serie „Die stillen Helfer“ stellt das Offenburger Tageblatt Menschen vor, die sich weit übers übliche Maß für andere einsetzen und gerne im Hintergrund bleiben möchten. Heute: Helmut Stehle aus Ohlsbach, seit Jahrzehnten im Dorf engagiert.
vor 12 Stunden
Ortenberg
Nach dem Brand in Ortenberg Ende Juli haben zwei Familien ihr Zuhause verloren. Die eine braucht Ersatz für 4,5 Zimmer, ein Seniorenehepaar eine barrierefreie Alternative.
vor 14 Stunden
Rammersweier: Proberaum frisch gestrichen
Mitglieder des Gesangvereins „Eintracht“ und des Musikvereins Rammersweier arbeiteten gemeinsam an der Renovierung des gemeinsamen Lokals für die Proben / Wunsch: Alte Fenster müssen auch ersetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 14 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...