Kostenlos

Strom-Spar-Beratung für Haushalte mit geringem Einkommen

Autor: 
red/shi
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Juni 2019

Das Stromspar-Projekt hilft, die im Offenburger Klimaschutzkonzept festgelegten Ziele zu erreichen. ©Karl Kovacs

Die Aktion der Caritas und des Bundesverbands der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands, geht in die nächste Förderrunde. Die städtische Klimaschutzmanagerin Bernadette Kurte erklärt, was es mit dem Projekt auf sich hat und wie die Stadt das Vorhaben unterstützt.

Der Stromspar-Check-Aktiv ist ein Beratungsangebot zur Einsparung von Energie und Wasser zu Hause. Hierzu finden zwei Besuche statt: Beim ersten Besuch prüfen ausgebildete Stromsparhelfer Rechnungen, schauen sich vorhandene Geräte an und gehen Auffälligkeiten nach. Beim zweiten Besuch bringt das Stromspar-Team technische Energiesparhilfen wie LED-Lampen und Strahlregler für Wasserhähne mit. Diese sind, wie die gesamte Beratung, kostenlos, sagt Bernadette Kurte. 

Stromspar-Fahrplan

Darüber hinaus gibt es einen individuellen Stromspar-Fahrplan, und die Anschaffung eines neuen Kühlgeräts wird bei Bedarf mit 100 Euro unterstützt.

- Anzeige -

Träger des Projekts Stromspar-Check-Aktiv für die nördliche Ortenau ist der PVD Zweckbetrieb, der sich für langzeitarbeitslose Menschen engagiert. Ausbildung und Tätigkeit der Stromsparhelfer wird von der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenau unterstützt. Auch vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit kommt Geld. Darüber hinaus wird das Projekt auch durch die Sparkassenstiftung Offenburg/Ortenau gefördert.

Wer profitiert davon?

Zielgruppe sind Haushalte mit geringem Einkommen oder deren Einkommen unter dem Pfändungsbeitrag liegt. Seit dem Projektstart 2012 wurden bereits 1654 Haushalte in der nördlichen Ortenau beraten, über die Hälfte davon in Offenburg. Bei Fragen kann man den PVD kontaktieren.

Die CO2-Einsparungen, die hierdurch erreicht werden, sind beachtlich. Allein über die im vergangenen Jahr ausgegebenen technischen Energiesparhilfen und getauschten Kühlschränke werden in Offenburg fast 55 Tonnen CO2 jährlich eingespart, über die gesamte Lebensdauer der Geräte gerechnet macht das fast 250 Tonnen. Ein Jahr Autofahren entspricht einem CO2-Ausstoß von zirka zwei Tonnen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 28 Minuten
Tanzschule Wegel feierte Geburtstag
Mit einem fröhlichen, entspannten Fest in hochkarätigem Ambiente und Stargästen der Spitzenklasse feierte die Tanzschule Wegel am Samstag ihr 25-jähriges Bestehen. 
vor 1 Stunde
Im Gespräch mit Erzbischof Burger
Am Samstag diskutierten 144 Pfarrgemeinderäte aus der Ortenau, Freiburg und anderen Seelsorgeeinheiten  in der Oberrheinhalle mit Erzbischof Stephan Burger über die künftigen Strukturen in der Erzdiözese Freiburg. „Pastoral 2030“ beschäftigt sich auch mit der Umgestaltung der Seelsorgeeinheiten. Im...
vor 4 Stunden
Jubilarsehrung
Es ist guter Brauch der Sparkasse Haslach-Zell, alljährlich langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement Dank zu sagen. Die Jubilare waren mit ihren Partnerinnen und Partnern  in das Hofstettener Gasthaus „Linde“ eingeladen. Die Berufserfahrung der zu Ehrenden addierte sich auf...
vor 4 Stunden
Obere Riedhalde in Ebersweier
Es gibt eine neue Schutzhütte auf der Oberen Riedhalde: Das alte Buswartehäuschen dient jetzt Wanderern für eine gemütliche Rast.
vor 4 Stunden
Musik, Kulinarik und Wein
Greifvogelschau, „Beat Men“ und Stadtkapelle Offenburg: Hochbetrieb herrschte am vergangenen Wochenende beim kultigen Herbstfest im Weingut Freiherr von Neveu. Das abwechslungsreiche Programm und das kulinarische Angebot zog viele Gäste an.   
vor 4 Stunden
"Sagenhafte Wanderung" in Nordrach
Am Mittwochnachmittag trafen sich rund 30 Wanderer auf dem Kirchplatz in Nordrach, um an der von Josef Laifer geführten Moospfaff-Wanderung zum Haashof teilzunehmen. Die Wanderung war eine der insgesamt dreizehn Veranstaltungen, die im Monat Oktober in Nordrach der Sagengestalt “Moospfaff“ gewidmet...
vor 12 Stunden
Offenburg - Weier
Heute feiert ein Weierer Urgestein Geburtstag – Karl Wacker aus der Sommerstraße wird 80.
vor 12 Stunden
Offenburg
Bei strahlendem Spätsommerwetter war die Stadt am gestrigen verkaufsoffenen Sonntag so voll wie nie. „Nachhaltigkeit“ ist das neue Stichwort auch in der Mode. 
vor 13 Stunden
Schutterwald
Das Schutterwälder Unternehmen Thermotex expaniert. Mit dem Neubau entstehen 1200 Quadratmeter zusätzliche Arbeitsfläche, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
vor 13 Stunden
Hohberg - Diersburg
Das Diersburger Weinfest bietet auch in der 52. Auflage etwas für jeden Geschmack. Drei Tage lang sind Geselligkeit und Unterhaltung groß geschrieben.
vor 14 Stunden
Grenzüberschreitendes Angebot
Die Kunstschule Offenburg und das Maillon-Theater Straßburg haben am vergangenen Mittwoch das neue Programm der Kulturbus-Saison 2019/20 vorgestellt. Theater, Tanz, Musik, Zirkus und Workshops – der Kulturbus verbindet das kulturelle Leben zwischen Straßburg und Offenburg.
vor 17 Stunden
Probleme für Taxis am Klinikum
Aufgrund einer Baustelle hat sich die Parksituation für Taxifahrer beim Ortenau-Klinikum am Ebertplatz verändert. Manche Taxifahrer und Patienten beklagen weitere Wege für Schwerkranke. Die Interessengemeinschaft Taxi Ortenau lobt aber das Vorgehen und die Reaktion des Klinikums.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.