Erhalt dank Förderungen möglich

„Tankstelle bringt viele Vorteile“

Autor: 
Karl-August Lehmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Juni 2021
Rundum zufrieden: von links Geschäftsstellenleiterin Julia Kiefer, Tankstellenbetreiber Alfred ­Brucher, Vorsitzender Henry Heller und Bürgermeister Richard Weith.

Rundum zufrieden: von links Geschäftsstellenleiterin Julia Kiefer, Tankstellenbetreiber Alfred ­Brucher, Vorsitzender Henry Heller und Bürgermeister Richard Weith. ©Lehmann-Archiv

Gemeinde Oberharmersbach und „Leader“ förderten den Erhalt der letzten Tankstelle im Ort. Die bietet auch ein Grundsortiment an Nahrungsmitteln und ist zudem für E-Mobilität ausgerichtet.

Eine schlichte Tafel belegt den erfolgreichen Abschluss eines von „Leader Mittlerer Schwarzwald“ geförderten Projekts. Oberharmersbach bleibt mit diesen EU-Mitteln und tatkräftiger Unterstützung der Gemeinde die letzte von ehemals drei Tankstellen im Ort erhalten.

„Das sind die schönen Momente unserer Arbeit und der Empfänger kann stolz auf diese Auszeichnung sein“, freute sich Henry Heller, Vorsitzender des Vereins „Regionalentwicklung Mittlerer Schwarzwald“ mit Tankstellenbetreiber Alfred Brucher. Dessen Engagement, so Heller, sichere letztendlich einen wesentlichen Bestandteil der Grundversorgung. Die Tankstelle diene nicht nur der Bevölkerung. Daraus zögen außer der Landwirtschaft auch Gewerbetreibende, kommunale Fahrzeuge und Feuerwehr sowie der für den Ort so wichtige Tourismusbereich entscheidende Vorteile.

Bis letztendlich das Förderprojekt unter Dach und Fach war, galt es einige Hürden zu überwinden. „Kompetente Ansprechpartnerin war stets Julia Kiefer“, würdigte Alfred Brucher die Hilfe der Geschäftsführerin des Schiltacher Leader-Büros bei den Anträgen, um die ergänzenden Investitionen unter Dach und Fach zu bringen. Für die Zukunftsfähigkeit des Betriebs wurden die Einrichtung eines Tankautomats sowie einer Ladestation für E-Bikes und zwei Pkw-Ladeplätze gefördert.

Grundversorgung

- Anzeige -

Die bisherigen Büroräume­ der Firma Brucher wurden umgebaut und ein kleiner Einzelhandel mit einem Grundsortiment lokaler Direktvermarkter und landwirtschaftlicher Betriebe hier untergebracht. Ein dritter und letzter Fördergegenstand war ein Schaufenster mit Beleuchtung, um die 1925 gegründeten Schmiede der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Der Abschluss der Arbeiten zeigt, dass hier Grund- und Nahversorgung gesichert, die Mobilität zukunftsfähig gestaltet und mit dem Schauobjekt Tradition und Brauchtum gepflegt sowie insgesamt der ländliche Raum für den Tourismus attraktiver gestaltet wurde“, fasste Henry Heller die kleine, aber feine Erfolgsgeschichte zusammen.

„Wir freuen uns, dass Alfred iBrucher dieses Projekt so realisiert hat, wie es abgesprochen war“, sah Bürgermeister Richard Weith die finanzielle Unterstützung der Gemeinde gut angelegt. Er freue sich über das gelungene Werk. Der Wegfall der Tankstelle hätte für die Nahversorgung der Gemeinde insgesamt einen empfindlichen Verlust bedeutet.

Alfred Brucher hat insgesamt 112 000 Euro investiert. Von „Leader“ kamen 31 716 Euro Fördermittel, die Gemeinde Oberharmersbach beteiligte sich mit 21 000 Euro.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die Boulespieler bei der Bahneröffnung, rechts Ortsvorsteher Georg Schrempp, daneben "Boulepräsident" Herbert Preuß.
vor 1 Stunde
Bühl
Boulespieler freuen sich über die neue Anlage in Bühl.
Die Schulbeste Mara Vogt (Mitte) mit den Lehrern Sophie Holzhauer und Gereon Niekamp
vor 1 Stunde
Abschluss
Wer Corona meistert, der bewältigt auch andere schwierige Situation, sagte Klassenlehrer Andreas Schmid bei der Abschlussfeier an der Erich-Kästner-Schule. Mara Vogt wurde als Schulbeste geehrt.
Musikvereinsvorsitzender Markus Maier (links) und Christopher Maginot mit den bei der Jahreshauptversammlung anwesenden langjährigen Orchestermitgliedern Lisa Maier, Franziska Maginot, Philipp Maginot. Silas Lurk, Yannick Geiger, Anne Bredow, Florentine Kempf und Florian Bredemeier.
vor 1 Stunde
Hauptversammlung
Bei der Hauptversammlung des Musikvereins „Eintracht“ Griesheim wurden langjährige Orchestermitglieder geehrt. Ortsvorsteher Werner Maier betonte den Wert des Vereins für Griesheim.
Die Band The Dorph spielt am Samstag beim Weinfest der Brennerei Wild auf der stimmungsvollen Streuobstwiese.
vor 9 Stunden
OG Distrikt
Kolumnist Martin Elble erzählt in dieser Woche von Weinproben auf dem Marktplatz, Weinfesten und beleuchteten Kirschbäumen.
Die Preisträgerinnen und Preisträger sowie Bürgermeister Tobias Uhr, Schulleiterin Dagmar Frenk (Mitte) und links auf dem Bild die Fördervereinsvorsitzende Astrid Ribbat. 
vor 10 Stunden
Realschule Neuried
Abschlussschüler der Realschule Neuried lassen sich für bestandenen Haupt- und Realschulabschluss in der Langenrothalle in Ichenheim feiern – in engem Kreis.
Offenburgs Feuerwehrkommandant Peter Schwinn wird ab Sonntag die Einsatzleitung im Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz verstärken.
vor 10 Stunden
Vier Tage abgeordnet
Offenburgs Feuerwehrchef Peter Schwinn unterstützt als erfahrener Katastrophenhelfer die Einsatzleitung in Rheinland-Pfalz. Schwinn stammt aus dem Bundesland.
Dramatische Szenen spielten sich am 12. November 2020 in Gengenbach ab.
vor 10 Stunden
Gefährdung des Kindeswohls
Das Schöffengericht des Amtsgerichts Offenburg verurteilte das Ehepaar, das sich mit zwei ­kleinen Kindern vor den Gengenbacher Bahnübergang gelegt hatten, zu Bewährungsstrafen. So erklärten die Eltern ihre Kurzschlusshandlung.
Dekan Matthias Bürkle unterschreibt die Pilgerausweise. Links: Norbert Scheiwe, rechts Marcel Oertwig und Gerhard Junker, Vorsitzender der Kinzigtäler Jakobusfreunde.
vor 11 Stunden
Jakobsweg
Offenburg liegt mitten auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostella. Die Kirche am Fischmarkt ist nun offizielle Station mit Pilgerstempel.
Die Sitzmauer am Brennpunkt Pfählerpark (im Hintergrund) wird größtenteils entfernt.
vor 11 Stunden
Keine Gelage mehr
Die Stadt baut in dieser Woche die Sitzgelegenheiten zurück, damit es in der Folge von Gelagen nicht mehr zu Belästigungen und Störungen kommt.
Linda Schneider und Nadja Scherible von der MZO-Elterninitiative.
vor 12 Stunden
Flutkatastrophe
Der Erlös der Aktion der Montessori-Schule am Samstag von 10 bis 16 Uhr geht an die Opfer der Flutkatastrophe.
Auch für die Umwelt setzt sich die Bürgerstiftung ein. So wurde 2019 Wildblumensamen finanziert. Von links Torsten Sälinger, Bianca Kiefer und Bernd Vollmer.
vor 12 Stunden
26.000 Euro für Projekte
Mehrmals verschobene Stifterversammlung resümierte zahlreiche Projekte in der Gemeinde. Fokus liegt künftig auf Unterstützung gemeinnütziger Projekte von Vereinen oder Privatpersonen.
vor 17 Stunden
Offenburg
Georg Braunstein musiziert auf dem Marktplatz in Offenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine Bootsfahrt, die ist lustig... Zum Beispiel im Naturschutzgebiet Taubergießen. Eine von unendlich vielen Ausflugsmöglichkeiten, die unsere Region bietet.
    27.07.2021
    Auf ins große Abenteuerland!
    Party am Flugplatz Offenburg, abheben mit dem Gleitschirm in Oppenau, klettern in Oberkirch oder (Stadt-)Radeln? 32 Magazinseiten geben Ihnen jede Menge Tipps für Unternehmungen in der Region.
  • Diese und die folgenden Angebote erwarten die Besucher an den Aktionstagen.
    26.07.2021
    Der einzigartige himolla Wellness-Truck kommt nach Achern
    Aktuelle Studien belegen: Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer eins. Unter dem Motto "Gesundes Sitzen – Wellness für zu Hause"finden bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach von Donnerstag 29. Juli bis Samstag 31.Juli die Wellness-Aktions-Tage statt.
  • Das repräsentative Gebäude im Oberkircher "Haus der Ingenieure".
    25.07.2021
    Architekturbüro Müller + Huber in Oberkirch bietet Chancen
    Seit der Gründung im Jahr 1980 ist das Architekturbüro Müller + Huber auf 75 Mitarbeitende angewachsen. Angesiedelt ist das Unternehmen im Oberkircher "Haus der Ingenieure", eines des modernsten Dienstleistungszentren in der Ortenau. Aktuell soll expandiert werden.
  • HIER HILFT MAN SICH. Das Motto ist im hagebaumarkt Steinach keine leere Phrase, sondern Programm. 
    18.07.2021
    Motto: HIER HILFT MAN SICH
    HIER HILFT MAN SICH. Das ist das Motto der mehr als 380 hagebaumärkte in Deutschland. Beim Maier + Kaufmann hagebaumarkt in Steinach wird diese Aktion mit Leben gefüllt.