Offenburg

Tennishalle: Vorteil Bohlsbach

Christian Wagner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Februar 2015

©dpa

»Advantage Bohlsbach«: Im Ringen um den Standort für den Bau einer zweiten Tennishalle in Offenburg hält die Stadtverwaltung das Areal beim TC Bohlsbach für geeigneter als das beim TC Offenburg. Das ist das Ergebnis eines Standortvergleichs. Bei optimalem Verlauf könnte schon Mitte 2016 mit dem Bau der Zweifeld-Halle begonnen werden.

Kein klarer Zwei-Satz-Sieg, sondern eine Entscheidung im Match-Tiebreak: So würde man in der Tennissprache wohl das Ergebnis der Standortuntersuchung für die geplante Tennishalle ausdrücken. Detailliert hat der städtische Fachbereich Sport die beiden möglichen Standorte beim TC Offenburg und TC Bohlsbach unter die Lupe genommen. Demnach ist an beiden Tennisanlagen eine Tennishalle grundsätzlich möglich. Die Stadtverwaltung hält aber den Standort Bohlsbach insgesamt für geeigneter.

Ausschlaggebend für diese Bewertung ist zum einen, dass Bohlsbach mit seinen 16 Mannschaften sportlich höher einzustufen ist und sich schon seit Jahren als Tennishochburg in Offenburg behauptet. Außerdem sieht die Stadtverwaltung auch darin Vorteile, dass das Areal in Bohlsbach mit Fußballplatz, Tennisanlage und Festhalle in direkter Nähe schon eine Vorprägung als Sportstandort hat. Pluspunkte sammelt Bohlsbach auch in der Erschließung, die sich besser darstellt als beim TC Offenburg, wo über die enge Wilhelmstraße angefahren werden muss. Außerdem ist Bohlsbach aus Sicht der Stadtverwaltung nicht so stark von Wohnbebauung umgeben, wie es beim TC Offenburg der Fall ist. Dort hatte es beim Bekanntwerden der neuerlichen Tennishallenpläne massive Proteste von Anwohnern gegeben. Der TC Offenburg wiederum punktet durch seine zentralere Lage.

- Anzeige -

Die Standortbewertung wird am Montag, 2. März, um 18 Uhr in der Sitzung des Planungsausschusses im Technischen Rathaus vorgestellt. Bis dahin haben die beiden Tennisclubs Gelegenheit, sich zu der Untersuchung zu äußern. Gibt der Gemeinderat in der Sitzung am 23. März seinen Segen, will die Verwaltung mit dem TC Bohlsbach Gespräche über den Bau der Tennishalle aufnehmen. Damit alle Offenburger Tennisvereine von der zweiten Tennishalle profitieren, will die Verwaltung den städtischen Zuschuss für das Projekt an die Auflage knüpfen, dass der bauende Verein den anderen Tennisclubs kostengünstige Kapazitäten zur Verfügung stellen muss.

Erster Aufschlag 2016?
Der Zeitplan sieht vor, dass die Mittel für den städtischen Doppelhaushalt 2016/17 angemeldet werden könnten. Parallel könnte ein Förderbeitrag beim Badischen Sportbund angemeldet werden. Bei optimalem Verlauf könnte dann im Mai 2016 mit dem Bau der Halle begonnen und zur Wintersaison 2016/17 erstmals dort aufgeschlagen werden.

Info

Offenburger Tennisfakten

◼   In Offenburg gibt es rund 1340 organisierte Tennisspieler, darunter mehr als 300 Jugendliche (Stand 2013). Aus diesen Zahlen lasse sich ablesen, dass sich Tennis in Offenburg nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, resümiert die Stadtverwaltung.
◼   Bisher gibt es in Offenburg nur die Tennishalle des ETSV an der Freiburger Straße. Die zwei dortigen Plätze sind zu wenig, um den Bedarf zu decken.
◼   Nach dem erneuten Vorstoß des TC Offenburg, der seit Jahren eine Tennishalle bauen will, hat die Stadtverwaltung im April 2014 einen Standortsuchlauf gestartet und alle Offenburger Tennisclubs angeschrieben, ob sie Interesse am Bau einer Halle haben. Nur der TC Offenburg und der TC Bohlsbach haben sich gemeldet.
◼   Von der Mitgliederstruktur her sind Bohlsbach und der TCO mit 218 beziehungsweise 205 Spielern ähnlich aufgestellt. Hinzu kommen 64 beziehungsweise 62 Jugendliche. Auch die Zahl der Mannschaften hält sich mit 16 (TCB) und 14 (TCO) die Waage. Allerdings trumpft hier Bohlsbach mit einer stärkeren sportlichen Struktur auf, unter anderem mit den Herren 40 in der Regionalliga.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Frisches Gemüse vom Offenburger Wochenmarkt.
vor 4 Stunden
Offenburg
Welche Preise auf dem Offenburger Wochenmarkt am Samstag aufgerufen wurden, haben wir hier für Sie notiert. Aufgeführt ist erst der Preis aus konventionellem Anbau, dann der für Bio-Anbau.
Vor Ort: Vertreter der Offenburger Stadtverwaltung und des Gemeinderats haben die LGS in Neuenburg besucht.
vor 5 Stunden
Den Klimawandel berücksichtigen
Vertreter der Stadt Offenburg haben die Landesgartenschau in Neuenburg besichtigt. Als Anregung nahmen sie mit, dass am Ausstellungskonzept weiter gefeilt werden muss.
Ebersweier bekommt kein Tempo 30 bis zum Ortseingang. Die Verkehrsschau sah keinen Grund dafür.
vor 22 Stunden
Tempo 30 abgelehnt
Reduziertes Tempo in Ebersweier und Parkverbot im Unterweiler abgelehnt / Tempo 30 am Schwimmbad denkbar
Im Rebland-Caé See erlebten die Kinder im Ferienprogramm eine Reihe spannender Einblicke, vor allem am Backofen.
06.08.2022
Besuch in der Backstube
Gemeinsames Ferienprogramm von Rammersweier und Zell-Weierbach führte zehn Mädchen und Jungen in das Rebland-Café See. Der Herr der Backstube, Peter Horneck, erklärte ihnen viel.
Charlotte und ihr Freund suchen ein neues Zuhause.
06.08.2022
Der Schutterwälder an sich
Ich habe ja schon zu manchen Dingen aufgerufen oder nachgefragt, aber mit Katzen hatte ich es bisher noch nie zu tun.
06.08.2022
Biberach
Haare können mehr, als man gemeinhin denkt: Sie binden Öl an sich und kamen schon in den Weltmeeren zum Einsatz. Auch der Salon „Figaro“ in Biberach sammelt abgeschnittene Haare.
Es ist August – wo bleibt der Lebkuchen?
06.08.2022
Offenburg ist urlaubsreif!
Bei dem, was aktuell in Offenburg los ist, könnte man fast meinen, die "Saure-Gurken-Zeit" fällt dieses Jahr aus. Um ein paar größere und kleinere Aufreger geht es im Stadtgeflüster.
Geschichtsträchtiger Ort: Im neu gestalteten Salmen stellte sich OB Marco Steffens beim Sommerinterview den Fragen der OT-Redakteure.
06.08.2022
Offenburg
Die Zukunft der Innenstadt, aktuelle Aufreger und Bürgerbeteiligung waren die Themen im OT-Sommerinterview mit OB Steffens. Vor allem vom „Zufallsbürger“ verspricht er sich einen Erkenntnisgewinn. Steffens erklärt weiter, was jüngst vielleicht etwas "blöd war".
Oberbürgermeister Marco Steffens: „Wir haben alle dasselbe Interesse: eine schöne Innenstadt.“
06.08.2022
OB spricht über die Zukunft der Innenstadt
Was kann man gegen Leerstände tun, wie bleibt die Innenstadt attraktiv und gibt es schon einen Termin mit der Initiative „Pro Gastro Offenburg“? Im OT-Sommerinterview mit Oberbürgermeister Marco Steffens spricht das Stadtoberhaupt über die Zukunft der Innenstadt.
06.08.2022
Ortschaftsrat Windschläg
Das Areal rund um das Windschläger Pfarrhaus soll mittels einer Bürgerbeteiligung neu entwickelt werden. Damit stimmte der Ortschaftsrat dem Antrag zweier Ratsmitglieder zu.
Eine Delegation aus dem österreichischen Bürserberg war zu Gast bei Durbacher Festen.
06.08.2022
Österreicher in Durbach
Freudige Bilanz nach Festbesuchen in Durbach gezogen.
Beim Sommerfest des TV Zunsweier wurde in der Sporthalle eine große Gerätelandschaft zum Austoben aufgebaut.
06.08.2022
Spaß für Groß und Klein
Beim Sommerfest des TV Zunsweier konnten sich nicht nur die Jüngsten richtig austoben. Auch für die Eltern war etwas geboten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel (links) und Helmut Czichon sehen in den Mitarbeitern das größte Kapital. 
    22.07.2022
    THERMOTEX-Team soll weiter wachsen
    Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich THERMOTEX in Schutterwald um die Kennzeichnung von Textilien. "Unsere Mitarbeiter sind Teil der Erfolgsgeschichte", unterstreichen die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel und Helmut Czichon. Und: Das Team soll weiter wachsen.
  • "Wo zum Kuckuck bin ich hier?" – 38. Moosenmättle Open Air – acht Bands rocken die Bergbühne!
    15.07.2022
    38. Moosenmättle Open Air am Samstag, 6. August
    Seit 1983 lädt der FC Kirnbach 1956 e.V. auf den Liefersberg zum musikalischen und energiegeladenen Gipfeltreffen hoch über Wolfach, Hornberg und Schramberg. Nach zwei spielfreien Jahren feiert das traditionelle Moosenmättle Open Air in diesem Jahr seine 38. Ausgabe.
  • Die Arbeit von moki-Küchen in Offenburg ist jetzt mit zwei Auszeichnung beim German Brand Award 2022 bedacht worden. 
    15.07.2022
    Produkt und Marketingstrategie gehen Hand in Hand
    Wenn Produkt, Team und Marketingidee eine einzigartige Symbiose eingehen, dann ist das ein Fall für den German Brand Award. Das Team von „moki – Love my kitchen“ in Offenburg erfüllt diese Anforderungen mit Leichtigkeit – und wurde jetzt doppelt ausgezeichnet.
  • Hereinspaziert! Die Musterhaus-Ausstellung im malerischen Erlenpark der "World of Living" wartet darauf, entdeckt zu werden.
    14.07.2022
    "World of Living": Der Bau-, Wohn- und Erlebnispark in Linx
    Inspirationsquelle, Eventlocation und Erlebnispark: Die „World of Living“ von WeberHaus in Rheinau-Linx ist einzigartig! Gemeinsam spüren die Besucher hier Wohntrends nach, um sich ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Gepaart mit ganz viel Abenteuer!