Schutterwald

Thermotex investiert in Standort

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2019

Helle Räume, moderne Arbeitsplätze – Thermotex Nagel hat in Schutterwald in 1200 Quadratmeter Arbeitsfläche investiert. ©Thermotex

Das Schutterwälder Unternehmen Thermotex expaniert. Mit dem Neubau entstehen 1200 Quadratmeter zusätzliche Arbeitsfläche, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Schutterwälder Firma Thermotex Nagel GmbH sorgt für die textile Kennzeichnung und Identifikation in Wäschereien, Altenheimen, Krankenhäusern, Feuerwehren oder in der Konfektionsindustrie. Seit nun über 30 Jahren sind die Schutterwälder damit erfolgreich und in Deutschland, der Schweiz sowie Österreich sogar als Marktführer bekannt. Darüber hinaus sind sie in über 60 Ländern international unterwegs. 

Für die Zukunft

Um für eine erfolgreiche Zukunft gerüstet zu sein, investieren die Schutterwälder dieses Jahr in einen umfangreichen Umbau, durch den deutlich mehr Büro- und Produktionsfläche entsteht. Mit dem Umbau sichert Thermotex Nagel den Standort Schutterwald weiter ab und stellt die Weichen für ein breiteres, internationales Geschäft, so die Pressemitteilung.

2016 feierte das Unternehmen die Einweihung eines zweiten Werks in Schutterwald. Dieses Jahr wurde im Werk 2 weiter Platz geschaffen. Unter anderem erhält das Embleme-Center sowohl personelle als auch technische Unterstützung. Dank einem stetigen Umsatzwachstum in diesem Bereich investiert Thermotex Nagel hier über eine halbe Million Euro in eine neue, moderne Produktionsmaschine. Helmut Czichon, neben Dietmar Nagel Geschäftsführer von Thermotex Nagel, erklärt: „Im Digitaldruck- und Transferverfahren entsteht hier unser Multicolor-Emblem. Durch seine Vielseitigkeit ist es eines unserer beliebtesten Embleme.“ 

- Anzeige -

Schon 2017 investierte Thermotex Nagel in die Zukunft des Embleme-Centers, indem sie Anteile an der benachbarten Firma o&h Druckvisionen GmbH kauften. Außerdem investierten sie in eine Siebdruckmaschine und eine automatische Farbmischanlage.

Neben dem Embleme-Center erhält der zukunftsweisende Bereich der RFID- und Identifikationstechnik Unterstützung. Da bei der RFID-Technik jedes Textil einen Transponder erhält, kann in Kombination mit einer Leseantenne und einer entsprechenden Software genau bestimmt werden, um was für ein Teil es sich handelt, wo sich das Textil befindet und wie oft es gewaschen wurde. 
Diese Informationen sind für Wäschereien, die Arbeitskleidung vermieten, interessant. Seit Frühjahr 2019 sind über zehn Handwerker-Firmen aus der Ortenau damit beschäftigt, zusätzliche 1200 Quadratmeter Arbeitsfläche auszubauen. Neben großen, hellen Produktionsbereichen entstehen modern eingerichtete Büros – mit hellen LED Tageslichtlampen, Klimaanlage und ein Aufenthaltsraum mit Küche. Auch der Tischkicker darf nicht fehlen. Für den gesamten Umbau mit Ausbau- und Renovierungsarbeiten investiert Thermotex Nagel etwa 1,4 Millionen Euro. 

„Wir legen großen Wert darauf, dass sich unsere Mitarbeiter bei uns wohlfühlen. Deshalb sind die Arbeitsplätze bei uns ergonomisch und arbeitsfreundlich gestaltet“, erläutert Dietmar Nagel. 
150 Mitarbeiter zählen zur Belegschaft von Thermotex Nagel  mit zusätzlichen 50 Beschäftigen auf der verlängerten Werkbank bei o&h und weiteren Zulieferfirmen aus der Region.
Nur ungefähr 280 Meter trennen Werk 1 und Werk 2 voneinander. Damit die Mitarbeiter schnell von A nach B gelangen, stehen mehrere Fahrräder bereit, darunter auch zwei Lasten-Fahrräder. „Hauptsache das Auto bleibt stehen!“ betont Dietmar Nagel. Denn Thermotex Nagel  legt großen Wert auf Umweltschutz. Beispielsweise erhielten Bienen auf einer eigenen Blumenwiese ein neues Zuhause. Zusätzlich legten die Auszubildenden Hand an, um ein Insektenhotel neben der Blumenwiese zu bauen. Außerdem ist der Startschuss für das neuste Umweltprojekt gerade gefallen. Denn Thermotex Nagel  pflanzt in Kooperation mit „Treedom“ einen ganzen Wald, in dem zu Projektbeginn 100 Bäume ihren Platz finden.

Die Schutterwälder entwickeln sich stetig in allen Unternehmensbereichen weiter. Außerdem stellt Thermotex Nagel  jedes Jahr mehrere Azubis ein. 
◼ Aktuelle Informationen unter www.thermo-tex.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die 2017 geschlossene Volksbankfiliale in Zell-Weierbach.
vor 3 Stunden
Fläche in Zell-Weierbach als geeigneter Standort
Die Stadt Offenburg hat von der Volksbank in der Ortenau das Grundstück mit der 2017 geschlossenen Volksbankfiliale in Zell-Weierbach an der Ecke Talweg/Ringstraße erworben.
vor 4 Stunden
Lärmaktionplan vorgestellt
Wie stark ist Achern mit Verkehrslärm belastet und wie kann Abhilfe oder Minderung geleistet werden? Am Montag wurde im Bürgersaal der Lärm­aktionsplan vorgestellt.  
vor 6 Stunden
Schutterwald
Eindrucksvolle Ausstellung mit Vernissage im Rathaus – der Künstler und Autor verlässt Schutterwald nach 30 Jahren wieder. Zum Abschied gab es eine Vernissage für einen guten Zweck.
vor 6 Stunden
Hohberg
Die SPD Hohberg hat gewählt – und den Vorstand im Amt bestätigt. Auch der Kreisdeligierte ist gekürt. Den ganzen Freitagabend zeigten sich die Sozialdemokraten als diskutierlustiges Völkchen.
Wegen Nachstellung, Beleidigung und Bedrohung ist eine 49-Jährige vom Amtsgericht verurteilt worden.
vor 6 Stunden
Mit 900 Anrufen an einem Wochenende belästigt
Mit 900 Anrufen allein an einem Wochenende terrorisierte eine Reinigungskraft ihre ehemalige Vorgesetzte. Sie stieß dabei Drohungen aus und verwendete so ziemlich alle Schimpfwörter, die das Vokabular hergibt. Auch eine ehemalige Vermieterin belästigte sie mit Anrufen. Dafür musste sich die 49-...
vor 10 Stunden
Blick in die Historie
Jedesmal, wenn Werner Fuchs mit einem dunkelblauen VW Käfer in Gengenbach unterwegs ist, werden vor allem bei den älteren Jahrgängen Erinnerungen wach: an den wenig zimperlichen Landarzt Wilhelm Schaudig und dessen Chauffeur Max Bahr, den legendären „Bahre Max“.  
vor 11 Stunden
Resolution zu „Rettet die Bienen“
Ja zum Ansinnen, nein zur Formulierung: Der Offenburger Gemeinderat hat am Montagabend eine Resolution zum Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen“ verabschiedet. Die Grünen hatten dafür plädiert, einen Satz aus dem Beschlussantrag zu streichen. Ein Kompromissvorschlag fand allerdings keine...
vor 13 Stunden
Offenburg
Wie unter dem einstigem Oberbürgrmeister Karl Heitz Offenburg zu einer Metropole in der Ortenau wurde, verdeutlichte der Historiker Michael Kitzing in seinem Vortrag.
vor 13 Stunden
Viele Dankesworte
Mit rund 45 Gästen hat die Flüchtlingshilfe Rebland bei einer kleinen Feierstunde auf ihr fünfjähriges Bestehen zurückgeschaut. Koordinator Heribert Schramm bilanzierte dabei einen erfreulichen Rahmen.
vor 15 Stunden
Kundenforum in Schutterwald
Brexit, Handelskrieg, Zinstief, Bewerbermangel – für Banken ist es dieser Tage nicht einfach. Wie steht die Volksbank in der Ortenau da? Beim Mitglieder- und Kundenforum in Schutterwald nahmen die Vorstandsmitglieder Stellung.
Die Toilettenanlage im Kassenbereich der Marktplatz-Tiefgarage gibt es seit September 2016.
vor 16 Stunden
Stadt hat in öffentliche WCs investiert
Bei den öffentlich zugänglichen Toiletten hat sich in Offenburg in den vergangenen Jahren viel getan. Seit 2016 gibt es eine neue Anlage in der Marktplatz-Tiefgarage, 2019 wurde das WC „Unter den Pagoden“ saniert. Zum Welttoilettentag am 19. November hat das OT die öffentlichen Anlagen in der Stadt...
vor 16 Stunden
Offenburg - Fessenbach
Alexander Huber aus Biberach übernimmt ab sofort in Fessenbach den Dirigentenstab. Damit ist die Vakanz beim Musikverein beendet, die nach dem Weggang von Alfred Hann entstanden war.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Stunden
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!