Oberharmersbachs Bürgermeister Weith in Sorge

"Touristische Betriebe nicht einfach ausklammern“

Autor: 
Karl-August Lehmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. April 2020

Die Beherbergungsbetriebe nicht nur in Oberharmersbach hoffen auf eine Lockerung der Bestimmungen. ©Lehmann-Archiv

Oberharmersbachs Bürgermeister Richard Weith sorgt sich um die Betriebe, die Gäste bewirten oder beherbergen und fordert von der Politik für sie eine Perspektive, wie es weitergehen soll. 

Frühestens Anfang Mai könnten Gaststätten und Hotels erfahren, wie und wann sie ihren Betrieb weiterführen können. Bürgermeister Richard Weith hält es für ein großes Versäumnis, dass eine Perspektive für die Tourismusbranche bislang ausgeklammert wurde. 

In einer Pressemitteilung, die er auf Anfrage erläuterte, erklärt er: „Für die in unserer Gemeinde sehr wichtige Hotellerie und Gastronomie sowie die Ferienwohnungen gibt es bislang kein Wiedereinstiegsszenario oder einen Zeitplan“. In Gesprächen mit Inhabern hatte er die zwischenzeitlich existenzbedrohende Lage mancher Betriebe erfahren. 

Daniela Nikolovski vom „Zuwälder Stüble“ ist mehr als frustriert. „Wegen der Abgeschiedenheit ist ein Lieferservice für uns nicht möglich“, schildert sie ihre Situation. Einzige Alternative sei das wöchentliche Burger-Angebot. „Das Schlimmste ist jedoch die fehlende Perspektive, denn keiner weiß, wie es weitergeht“, stimmt sie mit dem diesbezüglich besorgten Bürgermeister überein.  

Im Gasthaus „Posthörnle“ versucht man die karge Zeit mit „Essen außer Haus“ einigermaßen zu überbrücken. „Auf Dauer ist dies kein Zustand“, klagt Wirtin Maria Lehmann, die mit ihrer Familie das Restaurant beim Riersbacher Bahnhof führt und auch auf die  Einnahmen der „Vogtschänke“ verzichten muss. Es wäre von Vorteil und zumindest eine Variante für den Wiedereinstieg, wenn wenigstens die Terrasse geöffnet werden könnte, auf der die erforderlichen Abstände und Hygienestandards einzuhalten wären. 

Dies fordert Bürgermeister Weith auch. Neben dieser Variante der Bewirtung im Freien schlägt er auch eine Lockerung für Ferienwohnungen vor. „Das infektiologische Risiko einzelner Personen oder einer Familie, die ausgehend von einer Ferienwohnung wandern geht, dürfte nicht größer sein, als wenn sich vor einem Baumarkt oder vor einer Eisdiele meterlange Warteschlangen bilden“, teilt er die Meinung vieler Beherbergungsbetriebe.  

- Anzeige -

Kein Verständnis

Für den Oberharmersbacher Bürgermeister geht es nicht darum, sofort wieder in den Normalbetrieb überzugehen. Dem Schutz der Menschen gehöre oberste Priorität. Aber er hat absolut kein Verständnis dafür, touristische Betriebe bei der Entwicklung von Lösungsansätzen zur Rückkehr in den Alltag einfach auszuklammern. „Für Oberharmersbach und vergleichbare Kommunen ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und bietet Arbeitsplätze und Einkommen für viele Menschen im Haupt- und auch im Nebenerwerb“, verweist er auf die einzige Verdienstmöglichkeiten nicht weniger Familien. 

Wenn es um die Verteilung von Fördermitteln und die Festlegung von Zeitplänen zur Rückkehr in den Normalbetrieb gehe, müssten die Hoteliers, Gastonomen und Beherbergungsbetriebe deshalb auf Augenhöhe mit anderen Wirtschaftszweigen bedacht und berücksichtigt werden. 

So sieht es auch Michael Pfundstein vom Hotel „Freihof“, Dieser fordert, mit der Öffnung des Restaurantbetriebes auch Übernachtungen zu ermöglichen. „Entweder muss der Mehrwertsteuersatz auf sieben Prozent gesenkt werden oder die Politik muss ein neues Hilfspaket schnüren“, schlägt er weiter vor und hofft, dass bis Mitte Mai zumindest ein Neustart beginnen könne. 

„Ich hoffe, dass die Landes- und Bundepolitik gerade jetzt in der Krisenzeit diesen wichtigen Wirtschaftszweig im Urlaubsland Baden-Württemberg nicht aus den Augen verliert“, so Bürgermeister Richard Weith abschließend.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Bauernmarkt zählt zu den Großveranstaltungen in Rammersweier. Ob er dieses Jahr stattfinden kann, ist noch unklar.
vor 2 Stunden
Beratung wegen Corona
Der Rammersweierer Ortschaftsrat hat intensiv über die für September geplante Großveranstaltung beraten. Die Meinungen schwankten zwischen Vorsicht und Optimismus.
vor 3 Stunden
Zeugen gesucht
Drei bislang unbekannte Männer sollen am Mittwochabend in der Offenburger Saarlandstraße einen 21-Jährigen überfallen haben. Die Polizei sucht Zeugen.
vor 3 Stunden
Offenburg
Ein 21-Jähriger soll am Mittwochabend in der Saarlandstraße in Offenburg von drei noch unbekannten Männern geschlagen und um Teile seines Besitzes erleichtert worden sein.
vor 5 Stunden
Störche bei der Kirche
Ein Storchenbaby wurde bei der Schutterwälder Kirche aus einer Regenrinne gerettet. Der kleine Jungstorch befand sich in einer hilflosen Lage.
vor 8 Stunden
Helfer und Gäste schützen
Das traditionelle Dorffest in Zunsweier ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Den Verantwortlichen fehlt Planungssicherheit – und die Gesundheit aller geht am Ende einfach vor.
vor 10 Stunden
Keine Prozession in Gengenbach
Der hohe katholische Feiertag wird wegen der Corona-Vorgaben am 11. Juni in der Stadt wesentlich anders ablaufen, als bislang gewohnt.
vor 10 Stunden
Abriss neben dem Rathaus so gut wie beendet
Nur noch der schwarze Abdruck der Räucherkammer an der Wand erinnert daran, dass direkt am Rathaus Zell einmal die ehemalige Metzgerei Meier stand. 
vor 10 Stunden
Jetzt hat zunächst die Verkehrsschau hat das Wort
Für die gewünschte Verkehrsberuhigung der Lindenstraße in Berghaupten gibt es drei Varianten, die allesamt teuer für die Gemeinde würden. Nun wird geprüft, was überhaupt möglich ist.
vor 13 Stunden
Neuried - Ichenheim
Zur Einführung eines Gemeindevollzugsdienstes soll Aufgabenkatalog ausgearbeitet werden – so beschloss es der Ichenheimer Ortschaftsrat. Also auch er vertagte zunächst eine Entscheidung.
vor 18 Stunden
Neuried - Altenheim
Die ehemalige Gemeindeschwester Gertrud Wernigk starb im Alter von 88 Jahren.
vor 18 Stunden
Aktuell nur für Schwimmkurse
Das Durbacher Schwimmbad hat für Schwimmkurse geöffnet, für den Normalbetrieb jedoch erst ab dem 19. Juni. Auch die Minigolf-Anlage und Pit-Pat-Plätze bleiben bis zur Badöffnung geschlossen.
vor 19 Stunden
Neuried
Hauptamtsleiter Josef Lieb informierte den Neurieder Gemeinderat über den neuen Kindergartenbedarfsplan 2020/2021. Ehemalige Kindergärten reaktivieren als Möglichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...