Jubiläumskonzert der Altenheimer Musiker

Trachtenkapelle reist in die Zeit

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Januar 2014
Eine musikalische Zeitreise bot die Trachtenkapelle den Besuchern ihres Konzerts in der Altenheimer Halle.

Eine musikalische Zeitreise bot die Trachtenkapelle den Besuchern ihres Konzerts in der Altenheimer Halle. ©Dieter Fink

Der Musikverein Trachtenkapelle ist 90 Jahre alt – und bot beim Jubiläumskonzert taufrische und spannungsreiche Musik.

Eine musikalische Zeitriese aus Anlass des 90-jährigen Bestehens unternahm der Musikverein Trachtenkapelle unter Leitung von Yvonne Heizmann in ihrem Jahreskonzert am Samstag in der Herbert-Adam-Halle. Vorsitzende Renate Duchilio freute sich über das volle Haus.

Das Jugendorchester unter Leitung von Matthias Rosa eröffnete, gekonnt moderiert von Marie Sophie Schneider, mit flotter Musik das musikalische Programm. Eine Bereicherung des Abends waren einmal mehr die Kindertanzgruppen unter Leitung von Melanie Hügel und Svenia Mild mit herzerzfrischenden Tänzen.

Als etwas zerstreuter Professor Gisbert von der Uni Kuhfort, einer Zweigstelle der Uni Ochsfort, begleitete Harry Gysler mit der Aldener Zeitmaschine die spektakuläre Reise durch die Zeit ins Gründungsjahr 1924. Dabei geriet der zeitliche Ablauf durch Fehler am Bordcomputer etwas durcheinander. Die Kapelle startete ihre musikalischen Darbietungen im Jahr 1817 mit der Oper »Die diebische Elster« von Rossini, der an den Anfang der Ouvertüre einen Trommelwirbel setzte.

Weiter ging’s mit dem Aldener Swingorchester mit herrlichen Glenn-Miller-Melodien aus dem Jahr 1940. Im Jahr 1912 machte man mit dem »Hochheidecksmarsch« Station, den die Kapelle zu Ehren der geehrten Mitglieder intonierte. Mit Welt­hits der Beatles erinnerte die Musikkapelle an das Jahr 1964, als in den Beat-Clubs die Pilzköpfe John, Paul Georg und Ringo auftraten.

Zweiter Teil

Der zweite Konzertteil führte zunächst ins Jahr 1889, in dem Walzerkönig Johann Strauß den »Kaiserwalzer« komponierte. Ein Höhepunkt war dabei der Auftritt der vier Tanzpaare aus Ettenheim, die zu den Klängen dieses Stückes im Dreivierteltakt über die Bühne schwebten. Mit Hits von Nena wie »99 Luftballons« machte man bei der musikalischen Zeitreise im Jahr 1984 Station.

- Anzeige -

Zur Erinnerung an den wohl genialsten Musiker aller Zeiten, Wolfgang Amadeus Mozart, landete man mit »Rondo alla Turca« musikalisch im Jahr 1784, bei dem Anja Gsell, Lisa Buchholz, Lisa Holthaus, Jenny Raabe und Marlene Puino als Solistinnen an der Flöte überzeugten.

Weiter ging’s zum Jahr 2013, bei dem Professor Gisbert ans Jahreskonzert unter dem Thema »Bibel« erinnerte und an den Unfall von Dirigentin Yvonne Heizmann, die sich dreimal das Bein brach, und danach Karin Herr souverän das Konzert zu Ende dirigierte. Die Kapelle intonierte zu diesem Jahr poppige Musik des Koreaners Psy, den Gangnam Style, zu dem Musiker gekonnt ein Tänzchen zeigten.

Nach vielen Umwegen kam man dann endlich im Gründungsjahr 1924 an, in dem am 4. Mai im Bahnhofsaal von rund 350 Personen der Musikverein gegründet worden war. Dieses Ereignis würdigte die Kapelle mit einem Volksliederpotpourri, bei dem die Besucher begeistert mitsangen. Lang anhaltender Beifall war der Lohn für einmal mehr hervorragende musikalische und tänzerische Darbietungen. Natürlich kam die Kapelle nicht ohne Zugabe von der Bühne, die sie mit dem Marsch »Die Sonne geht auf« bereitwillig gab. Vorsitzende Renate Duchilio würdigte die Leistungen der Tanzgruppen unter Leitung von Melanie Hügel und Svenja Mild, des Jugendorchesters unter Leitung von Matthias Rosa und der Kapelle – sie hätten hervorragenden Darbietungen gezeigt.

Mit Tombola

Und sie strich die Leistungen von Dirigentin Yvonne Heizmann heraus, von Harry Gysler für die Moderation, von Thomas Roth, der für da leibliche Wohl sorgte, von Andreas Martin und Martin Halter für Technik und Ton, von Dagmar Anselm-Schneider für die Dekoration der Halle.

Im Anschluss an das Konzert gab es die Verlosung einer Tombola. Und Unterhaltung mit dem Alleinunterhalter Gustl Kircher und der Sängerin Susanne.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Schulgarten der Astrid-Lindgren-Schule in Offenburg ist eine kleine Oase für die Kinder, hier die Klasse 3b nach getaner Arbeit.
vor 1 Stunde
Schülern fehlt der geliebte Ort derzeit
Im Schulgarten der Astrid-Lindgren-Schule wachsen nicht nur leckere Sachen heran, die Kinder lernen dort auch sehr viel. Derzeit müssen sie aber leider auf den geliebten Ort verzichten.
vor 15 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Eine schmackhafte Ostergeschichte für unsere Leserinnen und Leser – geschrieben von der Autorin Roswitha Eckenfels aus Niederschopfheim. 
vor 16 Stunden
Individuell fit halten
Keine festen Trainingszeiten, keine Proben und keine Veranstaltungen mehr: Auch in Windschläg ist das Vereinsleben derzeit stark eingeschränkt. So gehen die Vereine mit der Situation um.
vor 18 Stunden
Kontaktverbot missachtet
Trotz des Kontaktverbots wegen der Corona-Pandemie haben sich am Mittwochabend bis zu 20 Menschen beim Offenburger Rathaus versammelt. Ein aggressiver 58-Jähriger versuchte, einen Beamten mit einem Faustschlag zu verletzen.
vor 19 Stunden
Fünf Stationen
Die Gemeinde Berghaupten wird in diesem Jahr um eine Attraktion reicher. Sie bekommt einen Sagenweg, der sich gerade im Aufbau befindet. Insgesamt ist die Umsetzung von 33 Rundwanderwege geplant im gesamten Ortenaukreis geplant, einer davon rund um Berghaupten. Dieser wird fast 20 Kilometer lang...
vor 22 Stunden
Ehemaliger CDU-Fraktionschef
Der ehemalige CDU-Fraktionschef Kurt Feger feiert am Karfreitag seinen 80. Geburtstag. Noch immer beobachtet er die Kommunalpolitik und das Wirken der Stadtspitze ganz genau.
vor 23 Stunden
Offenburg
Schon seit Jahren wird über die Renovierung des historischen Kleinods am Eingang zum Zwingerpark gesprochen, nun wird sie Realität. Darüber freut sich der ehemalige Rektor der Georg-Monsch-Schule ganz besonders. 
vor 23 Stunden
Offenburg
Dem Hinweis zweier Zeugen ist es zu verdanken, dass ein mutwillig entfachtes Feuer, in der Nacht auf Donnerstag, in Diersburg nicht weiter ausbreitete.
09.04.2020
Zehn Haushalte evakuiert
Weil bei Baggerarbeiten am Mittwoch in der Ortenberger Hauptstraße eine Gasleitung beschädigt wurde, mussten rund zehn Haushalte evakuiert werden. Die Feuerwehr und der Energieversorger Badenova waren vor Ort.
09.04.2020
"Mein Corona-Alltag"
In der Rubrik „Mein Corona-Alltag“ erzählen Menschen aus der Region, wie sie mit der aktuellen Corona-Situation umgehen. Pfarrer Emerich Sumser wünscht sich als gelernter Biologe mehr wissenschaftliche Autorität.
09.04.2020
Offenburg
Über der Offenburger Innenstadt kreiste am Mittwochabend knapp 20 Minuten lang ein Helikopter. Grund war laut Polizei eine größere Menschengruppe in der Hauptstraße, die trotz Aufforderung zunächst nicht gehen wollte.
09.04.2020
Geburtstag
Die älteste Offenburgerin feiert am Gründonnerstag ihren Geburtstag: Hildegard Kramer wird 106 Jahre alt. Mit ihrem Mann hatte sie einen Telefonbuchverlag geleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit Sorgfalt: Bei der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG wird vornehmlich von Hand gelesen.
    07.04.2020
    Weine mit Herz und Hand
    Die Sonne, der Wein, das Badner Land: Ein Dreiklang, der nicht nur Kenner zum Schwärmen bringt. Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG bringt Jahr für Jahr Spitzenweine ins Glas. Während der neue Jahrgang zurzeit in den Weinbergen heranwächst, tragen die Verantwortlichen Sorge dafür, dass die...
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...