Förderverein unterstützt Grundschule Elgersweier

Ulrike Ruf folgt auf Michaela Hoeschen

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. April 2018

Der neue Vorstand (von links): Monika Wenz, Melanie de Bois, Ulrike Ruf und Nadine Lothspeich. ©Hans Weide

Viel Lob gab es sowohl vom Schulleiter der Grundschule Elgersweier, Trudpert Hurst, als auch von Ortschaftsrätin Manuela Falk für die Aktiven des Fördervereins der Schule im Rahmen der Mitgliederversammlung. Dies war gut nachzuvollziehen, denn aus den vorangegangenen Berichten aus dem Vorstand war zu entnehmen, dass der rührige Verein in vieler Hinsicht die Schule unterstützt hat.
 

Den Anfang machte die Vorsitzende Michaela Hoeschen mit ihrem letzBericht als Vorsitzende, da sie gleichzeitig ankündigte, bei den anstehenden Neuwahlen nicht mehr zu kandidieren. Aufgrund der Einnahmen im Rahmen von vielen Aktivitäten des Vereins habe man Schule und Eltern finanziell unterstützen beziehungsweise entlasten können, so Hoeschen. 

Vielfältige Unterstützung

Dazu zählte sie unter anderem die Finanzierung der Busse für den Wintersporttag auf dem Ruhestein, die Anschaffung von Schulbüchern und Übungsmaterial für den Unterricht, Aktivboxen für die Klassenräume, Gutscheine für die »Meistleser« der Leseplattform »Antolin« sowie die Anschaffung von Geräten für eine aktive Gestaltung der Hofpause wie zum Beispiel »Pedalos«, auf. Hinzu kamen die Übernahme einer Tierpatenschaft für ein Pony am Tierpark Gifiz und die Finanzierung von Unterrichtstunden der »Blauen Märchenbühne«. 

Dieser bei den Kindern so beliebte Unterricht hätte ohne die Unterstützung durch den Förderverein gar nicht mehr stattfinden können. Darüber hinaus war es möglich, bei der Schulfasnacht Wurstwecken und bei den Bundesjugendspielen Getränke und Brezeln zu spendieren. Regelmäßig wurde auch das beliebte und gesunde Frühstück an der Elgersweierer Schule für alle Lehrer und Kinder angeboten. 

- Anzeige -

Neben der finanziellen Unterstützung hat sich der Verein auch mit Helfern an den kulturellen Veranstaltungen im Ort beteiligt. Dies geschah unter anderem bei der 775-Jahrfeier von Elgersweier durch einen Candy-Stand mit Kinderschminken und der Bewirtung im Rahmen einer Filmvorführung über das Jubiläum. Ein kleiner Höhepunkt war auch die Beteiligung am Schulfest im vergangenen Jahr, bei dem gleichzeitig der Förderverein sein 25-jähriges Bestehen feiern konnte.

Am Ende ihrer Ausführungen bedankte sich die scheidende Vorsitzende für die gute Unterstützung, die sie durch ihre Vorstandskolleginnen, von der Schulleitung und der Ortsverwaltung erhalten habe.  

Detailliert nannte anschließend Kassenführerin Andrea Berger die Beträge, die für die einzelnen Maßnahmen im Sinne der Schule durch den Förderverein aufgewendet wurden. Ihr wurde anschließend von den Kassenprüfern eine ausgezeichnete Buchführung bescheinigt.

Neues Vorstandsteam

Da man sich im Vorfeld bereits über die Neubesetzung des Vorstands geeinigt hatte, gingen die von Manuela Falk geleiteten Vorstandswahlen zügig vonstatten. Jeweils einstimmig wurden gewählt: Ulrike Ruf als neue Vorsitzende, Melanie de Bois als ihre Stellvertreterin. Den Posten der Kassenführerin wird zukünftig Monika Wenz übernehmen, Nadine Lothspeich bleibt Schriftführerin und als Kassenprüferinnen stehen weiterhin Stefanie Fässler und Tanja Fautz zur Verfügung.

Info

Förderverein GS Elgersweier

◼ Vorsitzende: Ulrike Ruf, Am Rothweg 16,
• 07 81/ 20 55 45 15.
◼ Gegründet: 1992.
◼ Mitglieder: 161.
◼ Jahresbeitrag: zehn Euro.
◼ Kontakt: ulrikerombach@web.de.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Schutterwälder an sich
vor 4 Stunden
Es gibt Ausdrücke, da graust es einen. Sie sind schrecklich, und kein Mensch versteht sie.
Jobsuche für Flüchtlinge
vor 4 Stunden
EU-Bürger, die nach Deutschland einwandern, kommen im Vergleich zu Flüchtlingen zu kurz. So lautete der Tenor von einigen Mitgliedern des Offenburger Integrationsbeirats in einer Sitzung am Mittwoch im Technischen Rathaus.
Hauptversammlung des Hohberger Hilfsvereins
vor 4 Stunden
Der Hohberger Hilfsverein Afridunga hat sich 2017 für kenianische Waisenkinder eingesetzt; und wird das auch 2018 tun. Die Wahlen bestätigten den Vorstand.  
Lecker:
vor 5 Stunden
Wer es bis jetzt noch nicht getan hat, wird spätestens dieses Wochenende den Grill aus dem Winterschlaf holen. Doch wie gelingt das richtige Steak, welcher Grill ist der beste und wo kann man in Offenburg grillen, wenn es am Garten oder Balkon fehlt? Wir haben nachgefragt.  
Projekt des Naturparks
vor 8 Stunden
14 kleine Gärtner des Kindergartens »Sternschnuppe« sorgten am Mittwoch dafür, dass in der Stadt Zell bald bunte Blumen blühen. Auf einer Freifläche in der Oberentersbacher Straße 1 wurde eine Wiese mit Wildblumen eingesät, ein vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord initiiertes Projekt.
Das Tenorhorn ist seit Jahrzehnten das Instrument von Gustav Kornmeier.
Auszeichnung beim Frühjahrskonzert
vor 11 Stunden
Auch mit 82 Jahren spielt Gustav Kornmeier fast täglich auf seinem Tenorhorn. Beim heutigen Frühjahrskonzert des Musikvereins Zell-Weierbach wird der Musiker für 70-jährige Aktivität ausgezeichnet. Kornmeier erinnert sich an legendäre Fernsehauftritte mit Kurt Sauter und Rudi Flierl mit seinem...
Offenburg
vor 13 Stunden
Am Verwaltungsgericht in Freiburg fanden am Donnerstag, zwei Prozesse statt. Sie richten sich gegen die Fluggenehmigungen des Regierungspräsidiums für Erwin Junker. In Bezug auf die Fluggegner aus Nordrach, ist es am Donnerstagnachmittag zu einer Einigung gekommen.
Claudio-Esposito-Kolumne
vor 19 Stunden
Er ist Musiker, DJ, Hip-Hop-Veranstalter, Szene­gänger – und Offenburger aus Leidenschaft: Claudio Esposito (37) ist eine feste Größe in der Stadt, kennt Gott und die Welt und viele Geschichten hinter den Fassaden. Jeden Freitag erzählt er einige davon – hier!
Baubeschluss gefasst
vor 19 Stunden
Der Gemeinderat Neuried hat am Mittwochabend einstimmig den Baubeschluss für den Kindergartenneubau in Ichenheim erteilt. Das Projekt wird nach derzeitigem Stand rund 400 000 Euro teurer als 2017 geplant.
Offene Tür im Kloster
vor 19 Stunden
Im Kloster Unserer Lieben Frau in der Lange Straße 9 öffnen die Augustiner-Chorfrauen am Samstag ab 14.30 Uhr ihre Türen für Interessierte. Sie leben nach strikten Regeln wie Ehelosigkeit, Armut und Gehorsamkeit, jedoch sei nicht alles streng, wie Mutter Martina Merkle (71) mit einem Lächeln...
Betreuung wird der Schule Weier zugeordnet
vor 19 Stunden
Bislang war die Hortbetreuung in Weier der Kindertagesstätte zugeordnet. Ab Januar 2019 wird sich die Schule darum kümmern. Darüber wurde am Dienstag der Ortschaftsrat informiert.  
»Das Leben ist bunt«
vor 19 Stunden
Im Seniorenzentrum Neuried in Altenheim beginnt am 5. Mai eine neue Ausstellung mit dem Titel »Das Leben ist bunt« mit Werken von zwei Künstlerinnen aus der Ortenau: Marion Riehle aus Offenburg und Marion Sokol aus Hausach.