Für Schüler

Verstärkerbusse für vier Offenburger Stadtbuslinien

Autor: 
red/sb
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
02. November 2020
Mehr zum Thema

©Archivfoto

Die Stadt Offenburg setzt auf Verstärkerbusse: Zusätzliche Busse werden ab Montag und Dienstag auf vier Stadtbuslinien eingesetzt.

Die Stadt Offenburg wird ab dieser Woche auf vier Stadtbuslinien zusätzliche Verstärkerbusse zur ersten Schulstunde einsetzen, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt Offenburg heißt. Der Schülerverkehr soll damit entzerrt und die Auslastung der einzelnen Busse deutlich reduziert werden. 

Gemeinsam mit den Technischen Betrieben Offenburg (TBO), die federführend für den Stadtbusverkehr zuständig sind, wurde in den vergangenen Wochen an einem entsprechenden Konzept gearbeitet, teilt die Stadt weiter mit. 

- Anzeige -

So haben Stadt und TBO in den vergangenen Wochen Fahrgastzählungen durchgeführt und anhand der Wohnorte der Schüler die benötigten Zahlen erhoben.Die Verstärkerbusse verkehren ab Montag, 2. November, auf der Linie S4 (Windschläg) sowie ab  Dienstag, 3. November, auch auf den Linien S1 (Zell-Weierbach), S6 und S8 (Zunsweier/Diersburg), heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Offenburg weiter.

Kopp: „Sehr dankbar“

„Ich bin den TBO und den regionalen Busunternehmen Faller und Huber sehr dankbar, dass wir in kurzer Zeit diese Lösung für unsere Schülerinnen und Schüler erarbeiten konnten“, so Schulbürgermeister Hans-Peter Kopp.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Offenburg
Die Offenburgerin Marion Schuch hat ihr drittes Kinderbuch veröffentlicht. „Paul und der Traumdieb“ entführt die Leserin das farbenfrohe Land Viacor. Die Illustrationen kommen von Franco Zanichelli.
vor 4 Stunden
Offenburg
Bruno Goeppert aus Strohbach arbeitet seit 50 Jahren bei der Edeka Südwest. Für sein langjähriges Engagement im Betrieb erhielt der Metzgermeister jetzt ein Dankeschön.
vor 4 Stunden
Gemeinderat stimmt langfristiger Planung zu
Zells alter Friedhofsteil soll nach Willen des Gemeinderats langfristig einen Parkcharakter erhalten. Das Gräberfeld bei der Kirche soll nach und nach zum bepflanzten Eingangsbereich werden.
vor 4 Stunden
Heimattage 2022
Der „Gustav-Weg“, ein Wanderweg, der die Offenburger Ortsteile im Zuge der Heimattage 2022 miteinander verbinden und vorstellen soll, war Thema im Elgersweierer Ortschaftsrat. 
vor 4 Stunden
Vorweihnachtszeitt in Nordrach
In Corona-Zeiten bietet Nordrach viele neue Ideen für die Zeit vor Weihnachten: CD mit Geschichten, Wichtel-Weihnachtsbäume und ein Rätselweg mit „Nordi“.
vor 4 Stunden
Sanierung kommt voran
Der Gemeinderat vergab sieben Gewerke von den Trockenbau- bis zu den Sanitärarbeiten. Um die Vergabe der Medientechnik entspann sich eine Diskussion, die Angebote werden nun nochmals geprüft.
vor 4 Stunden
Offenburg-Kinzigtal
„Ehrenamt verbindet – Miteinander füreinander“. Mit einer Kampagne will der Caritasverband Offenburg-Kinzigtal ehrenamtliches Engagement fördern.
vor 4 Stunden
Aktion
Die Mitglieder des TuS Schutterwald sind in einem individuellen Sticker-Sammelalbum verewigt worden. Ab Samstag, 28. November, startet im Edeka Oberle in Schutterwald der Verkauf der vereinseigenen Alben. Das teilt die Firma Stickerstars mit. 
vor 12 Stunden
Hohberg
Der Gemeinderat segnet einstimmig fünf verschiedene Aufträge ab – von Schreiberarbeiten bis hin zur Werkraumeinrichtung war einiges dabei. Zwischen Kostenberechnung und Ausschreibung viel Geld gespart.
vor 13 Stunden
Städtebauliches Wettbewerbsverfahren
Das städtebauliche Wettbewerbsverfahren für das Burda-Sport-Club-Gelände hat „Möhrle Reinhardt Architekten“ für sich entschieden. Am Mittwoch hat die Verwaltung das Siegermodell präsentiert.
vor 13 Stunden
Hohberg
Heribert Orliks Selbstbau-Flugzeug befindet sich in der Phase der Erprobung. Schwierigkeiten gab es einige zu überwinden, doch Zweifel am Erfolg kamen nie auf.
vor 14 Stunden
Den „Alltag bunt machen“
Trotz Lockdown darf die Kunstschule in Offenburg geöffnet bleiben und weiterhin Kurse anbieten – ganz zur Freude der Kinder und Eltern. Dozentin Conny Koch-Schrimpf erzählt aus dem Alltag.