»Stolz auf solch einen Verein!«

Viel Lob für den Musikverein Prinzbach-Schönerg

Autor: 
Nicole Schöner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. März 2018

Der Vorstand des Musikvereins: von links Bernd Schmieder, Christa Riehle, Christine Haas, Raimund Fritsch, Nicole Schöner, Ariane Fritsch, Silvia Buchholz, Timo Schmider, Bruno Huber, Bürgermeisterin Daniela Paletta und Ortsvorsteher Klaus Beck. ©Musikverein

Ein rühriges Vereinsleben sorgte im Musikverein Prinzbach-Schönberg in den letzten beiden Jahren für nicht wenige Glanzpunkte. Entsprechend zufrieden zeigte sich der Vorsitzende Bernd Schmieder. Auch Bürgermeisterin Daniela Paletta und Ortsvorsteher Klaus Beck waren voll des Lobes.

»Unsere großen musikalischen Highlights waren mit Sicherheit für uns alle die letzten beiden Jahreskonzerte im Dezember«, resümierte Vorsitzender Bernd Schmieder. Aber auch Auftritte, wie bei der Hochzeit von Anja Vollmer und Rudolf Streif, das Mitwirken an den  beiden großen Festen in Prinzbach, dem Naturparkmarkt und dem 75-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Prinzbach nannte Schmieder am vergangenen Freitag in der Hauptversammlung des Vereins im urigen Kuhstall des Gasthofs »Kreuz« in seinem Rückblick.

Zudem erinnerte Bernd Schmieder auf zwei tolle Sommerfeste mit den kultigen Highland-Games. Der Vereinschef dankte allen Musikern für deren Einsatz und Engagement über das ganze Jahr durch und vergaß auch deren Partner für ihre unverzichtbare Hilfe nicht. 

Schmieders Anerkennung galt aber auch der Arbeit des Dirigenten. »Unser Musikverein hat zwei ganz tolle Jahreskonzerte abgeliefert, die für viel Beifall sorgten«, wandte er sich an Stefan Griesbaum, »die Stückeauswahl war eine volle Punktlandung.« Dirigent Stefan Griesbaum selbst bescheinigte den Musikern Freude am Musizieren und gab ihnen auch Nachdenkliches mit auf dem Weg – zu den Themen Motivation, Probendisziplin, -besuch und -pünktlichkeit.

Ortsvorsteher Klaus Beck betonte, wie stolz er sei, einen solchen Verein in der Gemeinde zu haben. Die Zukunft eines Vereins liege in der Jugend. »Die Anzahl von 33 Zöglingen für einen solchen Verein sehr beachtlich«, so Beck. 

- Anzeige -

Liebe zur Blasmusik

Bürgermeisterin Daniela Paletta bedankte sich im Namen der Gemeinde Biberach bei allen Musikern. Sie habe unter anderem durch den Verein die Liebe zur Blasmusik entdeckt, sagte die Bürgermeisterin. Sie freue sich immer im Dezember aufs Jahreskonzert. »Der Musikverein hat meinen größten Respekt für die Organisation des alljährlichen Sommerfestes mit den Highland-Games«, betonte sie.

Klaus Beck nahm die Entlastung des Gesamtvorstands vor, die einstimmig erfolgte. Ebenfalls ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt wurden der Vorsitzende Bernd Schmieder, Schriftführerin Nicole Schöner sowie Kassiererin Christine Haas. Neu gewählt wurde die Zweite Vorsitzende Christa Riehle, die für Sonja Himmelsbach das Amt übernahm .

 
Wiedergewählt wurden auch die Beisitzer Silvia Buchholz, Ariane Fritsch, Raimund Fritsch und Bruno Huber. Neu hinzugekommen ist Timo Schmider. 

Aufgrund ihres Ausscheidens ehrte Vorsitzende Bernd Schmieder zudem die langjährigen aktiven und überdies in der Verwaltung tätigen Lisa Gutmann, Bianca Wieland und Sonja Himmelsbach. Lisa Gutmann war von 2010 bis 2012 Jugendleiterin und von 2014 bis 2018 Jugendvorstand. Bianca Wieland war 18 Jahre lang Beisitzerin. Sonja Himmelsbach blickt auf eine 20-jährige Mitarbeit in der Verwaltung zurück. Hierbei war sie als Jugendleiterin, Beisitzer, 3. und zuletzt 2. Vorsitzende tätig. 

Hintergrund

Vereinsinfo: Musikverein Prinzbach-Schönerg

◼ Gründung: 1911
◼ Mitglieder: 117 Passive, 46 Aktive
◼ Vorsitzender: Bernd Schmieder
◼ Kontakt: 
• 07835/426560
◼ Internet: www.mv-prinzbach-schoenberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Jahrzehnte alte Weine
vor 1 Stunde
Mit dem Verkauf von Jahrzehnte alten Weinflaschen aus den Beständen der früheren Ortenberger Winzergenossenschaft will die Gertrud-von-Ortenberg-Bürgerstiftung Spenden für die denkmalgerechte Sanierung des aus dem 18. Jahrhundert stammenden Nepomuk-Brunnens sammeln.
Offenburg
vor 3 Stunden
Ein Lieferwagen ist am Montagmorgen in der Nähe des Offenburger Kreisschulzentrums in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr löschte den Brand rasch, das Fahrzeug wurde jedoch schwer beschädigt. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. 
Verhandlung vor dem Amtsgericht
vor 4 Stunden
Hat ein Paketzusteller einen Fernseher mit nach Hause genommen und somit unterschlagen? Um diese Frage ging es vergangene Woche vor dem Amtsgericht Offenburg. Dem Mann wurde auch vorgeworfen, die Unterschrift der Frau gefälscht zu haben, die sich weigerte, das Gerät anzunehmen.
OT-Serie »Offenburger Adventstürchen«
vor 7 Stunden
In unserem Adventskalender, den »Offenburger Adventstürchen«, öffnen wir jeden Tag eine Tür in Offenburg mit der passenden Hausnummer – von 1 bis 24. Heute: der Offenburger Literaturkreis in der Metzgerstraße 17.
Veranstaltung in der Von-Berckholtz-Schule
vor 8 Stunden
Oft spannender und auf jeden Fall lehrreicher als ein Videospiel: Schüler der Von-Berckholtz-Schule in Ortenberg haben die zur Tradition gewordene Bücherausstellung im Gymnastikraum mit Leben gefüllt.
Spende ermöglicht Stelle für Betreuung
vor 9 Stunden
Die Lesewelt Ortenau wünscht sich eine hauptamtliche Person, die die ehrenamtlichen Vorleser betreut. Dank der Spende der Sparkasse Offenburg/Ortenau in Höhe von 6000 Euro kann dieser Wunsch in Erfüllung gehen.
Offenburg
vor 9 Stunden
Offenburg ist seit Kurzem im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft »Fahrradfreundliche Kommunen Baden-Württemberg« vertreten. Baubürgermeister Oliver Martini wurde bei der Mitgliederversammlung in das Gremium gewählt.
Aufführungen im Januar
vor 9 Stunden
Die Jugend der Laienspielgruppe Dundenheim bereitet sich auf ihr neues Märchenstück vor. Nachdem im Februar dieses Jahres das Stück nach Michael Endes Kinderbuch »Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer« auf die Bühne der Lindenfeldhalle kam, geht es im Januar mit der Fortsetzung aus dem Jahr 1962...
Biberacher Büromöbelhersteller will investieren
vor 9 Stunden
Die Biberacher Firma Hund Möbelwerke ehrte am Donnerstag ihre Arbeitsjubilare bei einer Feier in der Werkskantine. In diesem Rahmen wurden auch Investitionspläne für Biberach und Sulzdorf erläutert.
Marta-Schanzenbach-Gymnasium
vor 9 Stunden
Die Schülerinnen und Schüler des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums Gengenbach boten am Donnerstagabend beim Kulturabend ihrem Publikum ein opulentes Unterhaltungsmenü mit fünfzehn Gängen. 
Interview mit Fraktionssprecher
vor 16 Stunden
Die Kommunalwahl 2019 rückt näher – die Hohberger Parteien und politischen Organisationen bereiten sich schon intensiv auf die Wahl vor. Das zentrale Thema: Wie finde ich genügend Kandidaten für meine Liste? Wir haben uns umgehört – nach der CDU kommen heute die Freien Wähler Hohberg zu Wort. Wir...
Verantwortliche meldeten sich beim OT
vor 18 Stunden
Aufgehübschter Weihnachtsbaum auf dem Durbacher Friedhof: Neben einer Lichterkette hängen seit Donnerstagnacht auch Christbaumkugeln und Lametta am Weihnachtsbaum. Die Schmücker meldeten sich telefonisch beim Offenburger Tageblatt.