Hauptversammlung

Vorstand des Schachklubs "Randbauer" Griesheim-Bohlsbach bestätigt

Herbert Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. August 2022
Die Jugendlichen des Schachklubs „Randbauer Griesheim-Bohlsbach“ gehen ihrem Hobby nach – auch während der Hauptversammlung.

Die Jugendlichen des Schachklubs „Randbauer Griesheim-Bohlsbach“ gehen ihrem Hobby nach – auch während der Hauptversammlung. ©Herbert Gabriel

Die erste Mannschaft startet in der Bezirksliga, die Zweite tritt in der Kreisliga an und zwei Jugendmannschaften sind gemeldet: Der Schachklub „Randbauer“ Griesheim-Bohlsbach steht gut da.

Jugendliche, die regelmäßig zu den Trainingseinheiten ins Vereinsheim kommen und erwachsene Aktive, die da sind, wenn Wettkämpfe anstehen, dafür beim Training öfter fehlen – sie stehen beim Schachklub „Randbauer“ Griesheim-Bohlsbach für Kontinuität und Siegeswillen. Mit der ersten Mannschaft wird man in die Bezirksliga starten, mit einer zweiten Mannschaft in der Kreisliga antreten und zwei Jugendmannschaften in die Begegnungen der Jugendliga schicken, wie auf der Hauptversammlung verkündet wurde. Marcel Witzke, Axel Breitschuh und Frank Ockenfuß stehen als Mannschaftsführer parat.

Dass dies möglich ist, könne auch der Innovationskraft des bei dieser Versammlung wiedergewählten Vorstands angerechnet werden. Dieser sorgte während der durch die Pandemie abgesagten Übungseinheiten für die Möglichkeit, online zu trainieren, sodass die Spieler bei der Stange blieben und gerade die Jüngeren die Freude am königlichen Spiel nicht verloren haben. Dies erfolgte zeitweise mit einem erfahrenen Trainer, dessen Aktivitäten allerdings aus Kostengründen eingestellt wurden. Auch die Anschaffung eines für diese Aktionen geeigneten Fernsehgerätes war notwendig und hat die Kasse belastet, aber nicht zu weitergehenden Sparmaßnahmen geführt.

- Anzeige -

So war die Entlastung des Vorstands und ihre komplette Neuwahl eine Formsache. Frank Ockenfuß und Axel Breitschuh begleiten die Positionen als Vorsitzender und Stellvertreter, Andreas Schmalz bleibt Schriftführer und Alexander Eßer Kassier. Steffen Schmitt ergänzt das Team als Jugendwart. Ihnen obliegt es auch, die Anregung von Randbauer-Ehrenpräsident Walter Schwendemann aufzugreifen und in Planungen einzutreten, mit einem größeren Turnier 2027 den 75. Jahrestag der Vereinsgründung zu feiern, nachdem die Pandemie Geplantes zum 70. vereitelte.

Doch der Blick geht zeitnah in die Schule in Griesheim, wo ab dem kommenden Schuljahr eine Kooperation starten wird: „Einmal die Woche in einer Schach-AG, wofür wir bereits acht Bretter und entsprechende Literatur besorgt haben“, so die Information der Vereinsführung. Dass damit auch Mitglieder geworben werden können, daraus macht man kein Geheimnis und versteht es, wenn man den Jugendlichen zusah, die parallel zur Hauptversammlung begeistert ihrem Hobby nachgingen. Dies könnte auch außerhalb Griesheims möglich sein, was bei einem Impuls zu einer Präsentation im Offenburger Bürgerpark angeregt wurde. Denn, so die feste Überzeugung: Man gewinnt neue Spieler, wenn man in die Öffentlichkeit geht und „Mitglieder auch Mitglieder werben“.

Dass trotz aller Schachaktivitäten die Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen nicht vernachlässigt wird, ist klar und beschlossen. Dass der eigens eingerichtete Online-Shop mit seinen vereinsspezifischen Angeboten seinen finanziellen Beitrag leisten kann, war ein weiterer Schritt, für den Verein und das Schachspiel zu werben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Baustellenbesichtigung: von links Wolfgang Jöckl, Britta Forcht und Freddy Hitz (alle Aldi-Süd), Bürgermeister Günter Pfundstein sowie Gabriele Behringer und Patrick Laye (Projektentwickler Laye GmbH). 
vor 4 Stunden
Markt der neuesten Generation
Der Rohbau des neuen Discounters in der Keramikstraße steht. Leistungsstarke Photovoltaik auf dem Dach dient später der eigenen Stromversorgung des Marktes. Bis zu 20 neue Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit entstehen.
Zum Finale des Reiherhexenballs baten die Moderatoren Tanja Roser und Andreas Kammerer alle Akteure auf die Bühne. 
vor 5 Stunden
Reiherhexen boten beste Unterhaltung in Biberach
Beim Reiherhexenball am Samstag in der proppenvollen Festhalle kam vom „Kreuz“ bis zu „Biberaue“ all das zur Sprache, was Biberach nicht mehr hat. „Wo ist eigentlich Donna Paletta“, fragte der Pate.
Im von Egon Eiermann entworfenen denkmalgeschützten ehemaligen Stahlbau-Müller-Gebäude sind bereits die ersten Mieter eingezogen. Am Montag wurde der Spatenstich für den Zwillingsbau gesetzt. Insgesamt werden neun Millionen Euro investiert. 
vor 6 Stunden
Offenburg
Am Montag wurde der Spatenstich für den Zwillingsbau des Stahlbau-Müller-Gebäudes gesetzt. Auf der anderen Straßenseite hat Investor Jürgen Grossmann mit dem "Nordtor" große Pläne.
Wir freuen uns über Narrentermine. 
vor 8 Stunden
OT-Narrenkalender in den Startlöchern
Der kultige OT-Narrenkalender informiert auch in diesem Jahr in der heißen Phase der Fasnacht über die Veranstaltungen im OT-Verbreitungsgebiet von A wie Altenheim bis Z wie Zell a. H. Die Narrenzünfte können uns jetzt ihre Termine schicken!
Auf dem Handy des Angeklagten wurden etwa 27.000 pornographische Bilder und Videos gefunden.
vor 9 Stunden
Offenburg
Ein 63-jähriger Offenburger hatte mindestens 14 kinder- und jugendpornographische Dateien auf dem Handy. Das Amtsgericht Offenburg hat ihn zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.
Viele Eltern wissen derzeit nicht, wo sie ihre Kinder unterbringen sollen, da die Kitas auf das fehlende Personal reagieren müssen. 
vor 14 Stunden
Plötzlich ohne Betreuung
Die Situation in Offenburgs Kitas spitzt sich weiter zu. Zwar sollen bald die ersten Pilot-Einrichtungen mit dem neuen Konzept der Stadt starten, aber kurzfristig werden für Monate Zeiten gekürzt.
Wenn die Sportfischer Hohberg am Niederschopfheimer Baggersee bewirten (wie hier am Karfreitag), sind die Bänke voll besetzt. 
vor 15 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Die Hauptversammlung der Sportfischer Hohberg fand erstmals im Schützenhaus Niederschopfheim statt.
Schutterwalds früherer Pfarrer Anton Schmid urteilte über das erste Narrenblatt: „Zu akademisch“ – und erntete dafür den Zorn der Autoren. 
vor 15 Stunden
65 Jahre Narrenblättle
Seit 65 Jahren gibt's das Schutterwälder Narrenblatt. Ortshistoriker Clemens Nerrmann blickt aus diesem Anlasse auf die Anfänge des Narrenblättles zurück.
Die neue 22,5 Millionen Euro teure Edeka-Arena auf dem Areal der ehemaligen Fertighausausstellung befindet sich im Süden des Messegeländes. 
vor 18 Stunden
Einweihungstermin steht fest
Die Fasnacht und bereits erfolgte Buchungen gehen vor: Die 22,5 Millionen Euro teure neue Edeka-Arena wird erst später eingeweiht. Comedian Bülent Ceylan dürfte bei der Feier mitmischen. Dieser Termin ist vorgesehen.
Freudig feiern die Teilnehmer vom Stammtisch „La Table Ronde“ das 20-jährige Bestehen im Jugendcafé in Offenburg. Vorne in der Mitte: Initiatorin Marlies Pollet. 
05.02.2023
Offenburg
Der Offenburger Französisch-Stammtisch „La Table Ronde“ hat sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Schon über 400 Mal traf sich die Gruppe. Eines haben alle Teilnehmer gemeinsam.
Initiatoren und Gäste freuten sich über die Eröffnung der Zunsweierer Kletterwand (von links): Heike und Matthias Höfer, Rupert Krumhard (alle drei Vorstand TV Zunsweier), Ortsvorsteherin Monika Berger, Leonie Udri vom Sportamt Offenburg und Klettertrainer Richard Lehmann. Im Hintergrund wird schon geklettert. ⇒Foto: Jana Lunkenbein
05.02.2023
Kletterwand eingeweiht
Die Kletterwand in der Zunsweierer Turnhalle ist noch jung, wird aber schon intensiv in Beschlag genommen. Bei der offiziellen Einweihung wurde vor allem einer Person gedankt.
Nicht nur das Fasnachtsmuseum steht im Fokus des Ortenberger Museums- und Geschichtsvereins mit Gunther Seckinger (links) und Wolfgang Vollmer an der Spitze. 
05.02.2023
Museums- und Geschichtsverein
Der vor einem Jahr gegründete Museums- und Geschichtsverein Ortenberg ist mit seinen 45 Mitgliedern voll durchgestartet. Als größte Herausforderung steht die Sanierung des Alten Schulhauses auf der Agenda.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.