Trudpert Hurst neu am Ruder

Vorstandswechsel im Heimatverein Rammersweier

Autor: 
Christl Mai
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Juni 2018

©Gisela Fischer

Im Vorstand des Heimatvereins Rammersweier hat es einen Wechsel gegeben. Bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch im »Golfstüble« wurde Ortsvorsteher Trudpert Hurst als Nachfolger von Evelyn Großhans, die auf eigenen Wunsch ihr Amt zur Verfügung stellte, zum neuen Vorsitzenden gewählt. 
 

Auch der Ehemann der scheidenden Vorsitzenden Evelyn Großhans, Walter Großhans, der als stellvertretender Vorsitzender und gleichzeitig als Schriftführer fungierte, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Zum neuen Stellvertreter wurde Ulrich Kiefer gewählt, als Schriftführerin kam Peggy Gießler neu ins Vorstandsteam. Heike Kiefer bleibt als Kassiererin weiter im Amt. Als Beisitzer wiedergewählt wurden Ulrich Hartmann und Herbert Fischer, neue Beisitzer sind Andreas Eisenecker, Christiane Chaloupka und Hartmut Chaloupka. Während Kassenprüferin Marianne Hertweck weiter im Amt bleibt, stellte sich Gerhard Spinner nach vielen Jahren Kassenprüfertätigkeit nicht mehr zur Verfügung. Nachfolgerin wurde Walburga Zecha.

Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder wurden von Ortsvorsteher Trudpert Hurst mit viel Lob für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit  verabschiedet. Ein besonderes Dankeschön sowie Blumen und Gutschein gab es für Evelyn und Walter Großhans, die beide beinahe zehn Jahre im Vorstand des Heimatvereins tätig waren, an der Baumaßnahme zur Umgestaltung des  »Golfstüble« in den vergangenen Monaten maßgeblich beteiligt waren und sich zusammen mit dem neuen Wirtepaar Gabi und Bernd Becker bis zur Wiedereröffnung der Gaststätte an Ostern dieses Jahres tatkräftig einbrachten. 

In einer Präsentation ließen die beiden zuvor die zahlreichen Aktivitäten des Vereins in den vergangenen zwei Jahren nochmals Revue passieren. So wurde unter anderem im Rahmen des jährlichen Ferienprogramms jeweils ein Minigolfturnier für Schulkinder durchgeführt, und am »Schiebefier« der Feuerwehr Rammersweier am Fastnachtssonntag stellte man die Scheiben, die nach Entzünden des Feuers glühend ins Tal flogen, zur Verfügung. Bewirtung beim Bauernmarkt und bei der 775-Jahrfeier der Ortschaft, »Z’Lichtgehen« mit Alt-Ortsvorsteher Gerhard Hurst und anschließendem Brauchtumsabend im »Golfstüble«, Wanderung mit dem Alt-Ortsvorsteher entlang der Rammersweierer Gemarkungsgrenze, Scherbekiechle und Kartoffelsuppe am Kiechlesonntag sowie Fahrt in die Partnergemeinde Vieux-Thann im Elsaß  zählten zu den weiteren Aktionen.

- Anzeige -

Gute Finanzlage

Dass es um die Finanzen des Vereins trotz enormer Kosten für verschiedene Anschaffungen und Spenden an den Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau sowie für die Glocke der neuen Nikolauskapelle gut bestellt ist, verdeutlichte Kassiererin Heike Kiefer. »Tadellose Buchführung« bescheinigte Kassenprüfer Gerhard Spinner. »Der Heimatverein macht seinem Namen aller Ehre und beteiligt sich aktiv am Dorfgeschehen«, lobte Ortschaftsrat Florian Heß und empfahl die Entlastung. Über die Nistkastenaktion berichtete Siegfried Huber, der gemeinsam mit Gerhard Hurst für deren Instandhaltung und Säuberung sorgt.

In der Vorschau auf die geplanten Aktivitäten 2018/2019 wies Trudpert Hurst insbesondere auf die Aufführung des Theaterstückes »Das Gespenst von Schloss Erlenburg« der 2014 gegründeten Kindertheatergruppe des Heimatvereins  am Sonntag, 17. Juni, hin. Beginn ist um 15 Uhr in der Festhalle Rammersweier. Außerdem kündigte er an, dass als weitere Veranstaltung im Jahresprogramm eine Festlichkeit am Römerbad in der verlängerten Moltkestraße oder auf dem Platz bei der neu erbauten Nikolauskapelle im Loh geplant ist. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Jubilarsfeier der Sparkasse Haslach-Zell
vor 1 Stunde
Gemeinsam laden alljährlich Vorstand und Personalrat der Sparkasse Haslach-Zell Dienst- und Betriebsjubilare zu deren Ehrung ein. Der gemeinsame Abend zeigt die Wertschätzung der Bank gegenüber ihren Mitarbeitern, die es auf insgesamt 450 Berufsjahre bringen. 
An der Halle am Durbach soll es künftig sicherer sein
vor 1 Stunde
Es wird eine zweite Querungshilfe in der Ortsdurchfahrt von Ebersweier geben. Planungen für einen sicheren Fuß- und Radübergang auf der Höhe der Halle am Durbach sind im Gemeinderat vorgestellt worden. Kosten für die Gemeinde: 18 000 Euro. 
Ein Gast bei »Context«: Liane Bednarz.
Genervte Eltern, Einschnitte und Feinde
vor 1 Stunde
Die »Context«Reihe von Stadtbibliothek und VHS Offenburg startet wieder mit vier Sachbuchveranstaltungen. Dabei geht es um Neue Medien, bekannte Philosophen, die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg und »Angstprediger«. Erster Termin ist am 5. November.
Richtfest
vor 1 Stunde
Auf der Baustelle für das betreute Wohnen in Altenheim hat die Evangelische Heimstiftung gemeinsam mit der Gemeinde Neuried und der Baufirma am Dienstag das Richtfest gefeiert. Die Freude ist groß, dass das Bauvorhaben im Zeitplan liegt und bereits Wohnungen vergeben wurden. 
Sanierung in der Altstadt
vor 1 Stunde
Die Gengenbacher Engelgasse wird möglicherweise schneller fertig als geplant. »Sie steht kurz vor der Pflasterung«, sagte Bürgermeister Thorsten Erny am Mittwochabend in Fußbach. Zudem wird darüber nachgedacht, im Bereich der Hausnummer 14 eine Engelsskulptur aufzustellen. Doch mehr als erste Ideen...
Einige Posten neu verteilt
vor 1 Stunde
In der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Rammersweier wurden Saskia Cott zur neuen Schriftführerin und Moritz Rohrbach zum Kassenwart gewählt. Auch dieses Jahr hat der Förderverein viel vor.
Krügers Wochenschau
vor 8 Stunden
Die Technik macht Sachen. Manche wenden sich in Grausen - aber das ist falsch. Viel besser ist es, die Technik nicht sonderlich ernst zu nehmen.
EIne äußerst beliebte Anlaufstelle ist auch in diesem Jahr der Hamburger Fischmarkt auf dem Offenburger Marktplatz. Rund um das imposante Schiff haben es sich auch auf diesem Foto zahlreiche Menschen bequem gemacht.
Viele Stammgäste und Probierfreudige 
vor 8 Stunden
Vom Holländermatjes bis zum Seemannslied: Noch bis Sonntag, 21. Oktober, verbreitet der Hamburger Fischmarkt nordisch-maritimes Flair auf dem Offenburger Marktplatz. Zum zehnten Mal machen die Fischhändler, Marktschreier und Verzehrstände in Offenburg Station und freuen sich auch über Stammkunden...
Erster Bauabschnitt für die Hobart-Erweiterung ist gestartet
vor 9 Stunden
In einer Pressemitteilung fasst die Firma Hobart ihre Pläne zur Erweiterung zusammen (wir berichteten). Damit will das Elgersweierer Unternehmen die Weichen für die Zukunft stellen. Der erste Bauabschnitt hat jetzt begonnen.
Drei Frauen sexuell belästigt
vor 10 Stunden
Der mutmaßliche Täter ging massiv vor: Am 8. Oktober soll ein Mann innerhalb von zehn Minuten drei Mädchen im Schutterwälder Ortskern sexuell belästigt haben. Nun hat die Polizei erste Hinweise. Und die Gemeinde veranlasst einen Umbau.
Drei Standorte vorgestellt
vor 11 Stunden
Der ZOB stößt an seine Auslastungsgrenze und es geht eng zu. Im Verkehrsausschuss wurden am Mittwochabend drei alternative Standorte vorgestellt.
Saxophon und Orgel
vor 11 Stunden
Gengenbach erwartet  am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr ein Konzert der besonderen Art. Die Organistin Nicole Heartseeker interpretiert mit Mulo Francel, Saxophonist bei »Quadro Nuevo«, die Instrumente wider aller Klischees. In der Evangelischen Kirche wird die Orgel alles andere sein als eine »...