Organisatorin zieht Bilanz

Warum das Ferienprogramm in Zell-Weierbach ein Erfolg war

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2020
Am Seifenkisten-Tag haben sich die Kinder selbst Seifenkisten-Renner gebaut und eine ehemalige Tradition von Zell-Weierbach kennengelernt.

Am Seifenkisten-Tag haben sich die Kinder selbst Seifenkisten-Renner gebaut und eine ehemalige Tradition von Zell-Weierbach kennengelernt. ©Thorsten Mühl

Nach der Premiere 2019 hat in Zell-Weierbach erneut ein Ferienprogramm stattgefunden. Die Organisatorin ist rundum zufrieden – und erläutert auch ihr Erfolgsgeheimnis.

Rund 130 Teilnehmer in zwei Wochen, verteilt auf zehn Veranstaltungen – die Bilanz der zweiten Auflage des Zell-Weierbacher Ferienprogramms kann sich sehen lassen. Die Premiere 2019 lebte von Spontanität, durchaus auch von Improvisationskunst seitens der Verantwortlichen. Diesmal lief alles strukturierter ab, an Spontanität und Kreativität hat das Ferienprogramm aber auch nichts eingebüßt. In der ersten Woche wurden Anfang August unter anderem Vogelhäuser gebaut, Boccia gespielt und Seile hergestellt, kreativ mit Holz gearbeitet und eine Abenteuerwanderung unternommen. Die zweite September-Woche war dann geprägt von einer Kräuterwanderung, einer Dorfrallye, Bogenschießen und Rollstuhl-Basketball sowie einem abschließenden Seifenkisten-Tag. 

Konstante Gruppen

Konstante Gruppengrößen zwischen zehn und 16 Teilnehmern, stets unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln, waren stets Thema. „Größere Gruppen würden auch keinen Sinn machen, weil der oder die Einzelne dabei zu kurz käme. Auf diese Weise können die Kinder viele Eindrücke mitnehmen“, verdeutlichte Sonja Bürkle, Organisatorin des Ferienprogramms. Bürkle zeigte sich dankbar, aber auch beeindruckt vom Verlauf der beiden bewusst zeitlich voneinander getrennt ausgerichteten Aktionswochen in Zell-Weierbach. 

„Wichtig ist uns weiterhin, möglichst das Dorf, also Vereine, Gruppen und junge Erwachsene, einzubeziehen“, erläuterte sie. Ziel sei, ein zweiwöchiges Programm mit Aktionen auf die Beine zu stellen, „das mit vergleichsweise einfachen Mitteln erreicht werden kann“. 

- Anzeige -

Eltern helfen mit

Das gelang, wie nicht nur die starke Teilnehmerquote zeigte. Ein weiterer wesentlicher Aspekt war die Unterstützung im Vorfeld und bei den einzelnen Aktionen. „Einige Eltern erlebten im vergangenen Jahr einen Aha-Effekt, als sie zunächst zugeschaut, sich dieses Jahr dann aktiv beteiligt haben. Das bedeutet für uns umgekehrt Entlastung, sodass alles recht entspannt ablaufen kann“, so Bürkle. Zur Wahrheit gehört aber auch die eine oder andere schlaflose Nacht im Vorfeld, räumte die Organisatorin ein:

„Das Thema Corona und wie wir das Programm vor diesem Hintergrund organisieren können, war ein Thema, ganz klar.“ 

Ein Vorteil war der Schulhof als Austragungsort und Ausgangspunkt, der möglichst auch im kommenden Jahr wieder so genutzt werden soll. Der Seifenkisten-Tag brachte 16 Teilnehmer zunächst ins Schulmuseum, wo Alfons End (Heimat- und Geschichtsverein) einen Film über das Seifenkisten-Rennen am Hexenstein vor 70 Jahren zeigte. An ebenjenem Ort wurde nach einer kleinen Wanderung die Aktion fortgesetzt. Mit Bausätzen wurden kleine Seifenkisten-Renner hergestellt, dabei auch noch unterschiedlich farbig gestaltet. Von einer Rampe herab startend, wurden die Renner einem Praxis- und Stabilitätstest unterzogen. Das Fazit Sonja Bürkles: „Das Ferienprogramm 2020 war aus unserer Sicht wieder ein schöner Erfolg.“
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Bürgerentscheid am 27. September
Ein belebter Saal im „Alten Jakob“ und Wohnen passen nicht zusammen: Martin Junker vertritt diese Meinung als Kulturschaffender. Wie sehen das andere Vertreter der Schutterwälder Kulturszene?
vor 4 Stunden
Würdigung eines Baumes in Nordrach
Die rund 200 Jahre alte Nordracher „Glasloch-Fichte“ fiel dem Borkenkäfer zum Opfer. Revierleiter Klaus Dieterle von ForstBW spricht voll Ehrfurcht von dem Baum, der 43 Meter hoch war.
vor 4 Stunden
Wander- und Freizeitverein Unterharmersbach
Wander- und Freizeitverein Unterharmersbach bewirtete zahlreiche Besucher vor der vereinseigenen Kuhhornkopf-Hütte. Vor der Stärkung musste der Aufstieg bewältigt werden.
vor 4 Stunden
Offenburg
Beim Zweifach-Konzert des Jugendsinfonieorchesters am Samstag in der Oberrheinhalle erklingt auch das Marimbaphon. Daniel Schay ist davon überzeugt.
„Nehmen Sie das Recht in die Hand!“, appellierte Verfassungsrichterin Susanne Baer bei ihrem Vortrag im Offenburger Salmen.
vor 4 Stunden
Gesprächsrunde mit Susanne Baer
Um die Frage „Was bedeutet Gleichberechtigung heute?“ ging es beim Vortrag von Verfassungsrichterin Susanne Baer und in einer anschließenden Gesprächsrunde am Donnerstag im Salmen.
vor 13 Stunden
Städtische Gleichstellungsbeauftragte geht in Ruhestand
Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Regina Geppert (65) geht im Sommer 2021 in Ruhestand. Die Stadt Offenburg sucht per Stellenanzeige ihre Nachfolgerin, die zum 1. April 2021 beginnen soll.
vor 13 Stunden
Neuried
Am Tag der Landtagswahl im Land ist auch die Wahl zum Neurieder Bürgermeister. Der Gemeinderat legte die Termine fest. Die Ausschreibung ist am 11. Dezember diesen Jahres.
vor 13 Stunden
Hohberg
Wolfgang Schilli (FWH) äußert Kritik an der neuen Spielgelegenheit beim Laugasserfeld Niederschopfheim. Bürgermeister Klaus Jehle will nachbessern lassen.
vor 14 Stunden
Offenburg
2018 eskalierte die Situation am Pfählerpark beim Offenburger Bahnhof: Es kam zu Saufgelagen, Ruhestörungen, Drogengeschäften und Schlägereien. Jetzt schlagen die Anwohner erneut Alarm.
vor 15 Stunden
Ortenberg
Seit vier Wochen gibt es am Schlossblicksee ein Badeverbot nach dem ein starkes Fischsterben fest­gestellt wurde. Das Verbot wurde am Freitagnachmittag aufgehoben. 
vor 15 Stunden
Aktion von "Bee better" am Kulturforum
Auf 1000 Quadratmetern sind am Kulturforum in Offenburg Samen für eine Blühwiese ausgesät worden. Initiiert hat die Aktion „Bee better“ in Kooperation mit mehreren Partnern – wie darunter Hitradio Ohr und Schwarzwaldradio.
vor 17 Stunden
Besucher-Bilanz
Ganz im Zeichen von Unwägbarkeiten und Restriktionen durch die Corona-Pandemie stand die diesjährige Freizeitbadsaison in Gengenbach. Die Auflagen für den Badebetrieb waren immens.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...