34-Jähriger erläutert seine Ziele

Was Patrick Rotter als Leiter des SFZ Oststadt  vorhat

Autor: 
red/flo
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. August 2019
Patrick Rotter ist selbst schon viel herumgekommen, was seine »Kontaktfreude geweckt« habe. In der Oststadt reizt ihn auch die Vielfältigkeit.

Patrick Rotter ist selbst schon viel herumgekommen, was seine »Kontaktfreude geweckt« habe. In der Oststadt reizt ihn auch die Vielfältigkeit. ©Stadt Offenburg

»Die Vielfalt reizt mich«, sagt Patrick Rotter, der neue Leiter des Stadtteil- und Familienzentrums Oststadt. Für den 34-Jährigen ist es bereits die zweite Tätigkeit in Offenburg an verantwortlicher Stelle. Er bringt einige Erfahrung mit – und äußert klare Vorstellungen von der Arbeit in der Oststadt.

Für den neuen Leiter des Stadtteil- und Familienzentrums Oststadt (SFZO), Patrick Rotter, ist der Arbeitsplatz Offenburg eine Art Heimspiel: »Ich freue mich, wieder für die Stadt Offenburg zu arbeiten«, sagt der ausgebildete Erzieher, der in Freiburg soziale Arbeit/Sozialpädagogik studiert hat. Denn vor einigen Jahren hatte Rotter die Hortleitung an der Astrid-Lindgren-Schule inne, danach übernahm er die Leitung einer Kindertagesstätte in Kehl.

»Ich habe in allen Bereichen gearbeitet, die ich hier leite«, erklärt der 34-Jährige. In der neuen Funktion könne er seine ganze Berufserfahrung einbringen. Dazu gehören beispielsweise die Betreuung von Schulkindern an einer Grundschule in Kehl als Gruppenleitung sowie die Leitung des Projekts »Faustlos« zur Gewaltprävention in früher Kindheit. »Die Entwicklung eines Menschen ist ein Zusammenspiel von biologischen, psychologischen und sozialen Bedingungen«, sagt Rotter, und es sei die Aufgabe eines Familienzentrums, Kinder und Eltern bei diesen Entwicklungsaufgaben zu unterstützen.

Dazu dienten die Bildungsangebote in der Kita zum Erwerb der Sprache, im Hort und in der Jugendarbeit beim Erlernen von sozialen Kompetenzen, oder auch bei der Schulalltagsbegleitung und nicht zuletzt beim Erhalt der Lebensqualität im Alter.
»Mir als Leitung liegt es am Herzen, die Interessen und Bedarfe der Bewohnerinnen und Bewohner im Stadtteil wahrzunehmen«, erklärt Rotter. Es sei ihm sehr wichtig, die Anliegen der Bewohner zu vertreten, um dadurch ihre Lebenslage verbessern zu können. »Diese Vielfältigkeit reizt mich an meiner Aufgabe als Leiter eines Stadtteil- und Familienzentrums in Offenburg.« Insbesondere gefällt ihm die Vielfalt der Kulturen.

- Anzeige -

Bedingt durch die Berufstätigkeit seiner Eltern ist Patrick Rotter selbst in unterschiedlichen Kulturen groß geworden. Wichtige Stationen waren Massachusetts, Colorado und Hongkong: »Das Aufwachsen in verschiedenen Kulturen hat meine Kontaktfreude geweckt«, resümiert Rotter. Andererseits sei es aber für ihn auch nicht schwierig gewesen, dauerhaft sesshaft zu werden: Die längste Zeit seines Lebens habe er ja nun in der Ortenau verbracht, wo er sich sehr wohl fühle. Zwischen Offenburg und Kehl habe er sein Zuhause gefunden, fügt er hinzu.

Freude bei der Arbeit

Und wie sehen die Pläne für die Zukunft des SFZO aus? »Ich will weg vom Dienstleistungscharakter und möchte das volle Engagement der Bewohner fördern«, betont der Leiter. All seine Pläne seien indes nur gemeinsam mit seinem Team umsetzbar. Für die Zukunft sei es ihm wichtig, Freude und Spaß an der täglichen Arbeit zu empfinden und die Ziele des Teams stets zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Zur Weiterentwicklung zählt auch die geplante Kooperation mit der Georg-Monsch-Schule. Die Ganztagsgrundschule in Wahlform wird von pädagogischen Kräften des SFZO unterstützt, dazu sind eine Personalaufstockung von zwei pädagogischen Fachkräften sowie eine Stelle für das Freiwillige Soziale Jahr notwendig. Zum neuen Schuljahr steht in der Oststadt eine weitere Neuerung an: Das Bunte Haus ist ab 1. September das siebte Stadtteil- und Familienzentrum der Stadt Offenburg und wird Anlaufstelle für die Nordoststadt sein, für die Südoststadt ist weiterhin das SFZO zuständig.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Diskussion im Ortschaftsrat
Das sich zuletzt in aller Munde befindliche Volksbegehren „Artenschutz“ ist am Montagabend auch im Ortschaftsrat Rammersweier thematisiert worden. Ortsvorsteher Trudpert Hurst zeigte auf, dass im Falle eines positiven Bescheides die Auswirkungen auf die Landschaftsgebiete „Brandeck“ und „Offenburg-...
vor 1 Stunde
Fußball-Turnier
Der Bohlsbacher „Gummiplatz“ gehört nun offiziell den Kindern. Das Kleinspielfeld bei der Lorenz-Oken-Schule wurde mit einem Turnier eingeweiht. Zwölf Mannschaften nahmen teil.
Große Freude herrschte bei Thomas und Maria Männle (Zweiter und Dritte von links) und Kellermeister Christian Idelhauser (Vierter von links) vom Schwarzwaldweingut Andreas Männle aus Durbach bei der Verleihung des Bundesehrenpreises im Beisein der deutschen Weinkönigin Angelina Vogt (Zweite von rechts). Links im Bild: Ministerialdirektorin Katharina Böttcher, rechts DLG-Präsident Hubertus Paetow.
vor 1 Stunde
Mehrere Medaillen für die Durbacher im Jubiläumsjahr
Große Freude beim Schwarzwaldweingut Andreas Männle aus Durbach: Das Weingut ist zum ersten Mal bei der Bundesweinprämierung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit einem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. 
vor 3 Stunden
Flohmarkt
Am Sonntag, 20. Oktober, ist die Gottswaldhalle in Griesheim von 14 bis 16 Uhr Mittelpunkt all dessen, was es an Kinderkleidung und Spielsachen zu erwerben gilt. Dies ist die Erfahrung beim Herbstflohmarkt des Fördervereins für Kinder und Jugendliche mit dem Kindergarten und der Grundschule.
vor 4 Stunden
Ortschaftsrat diskutierte
Der Dorffriedhof und seine Weiterentwicklung sind in jüngerer Vergangenheit wiederholt Thema im Rammersweierer Ortschaftsrat gewesen. 
vor 4 Stunden
Zuschuss für national bedeutendes Projekt
OB Marco Steffens und Kulturchefin Carmen Lötsch nahmen in Berlin Urkunde für Salmenförderung in Empfang.
Zwei Betriebe sind noch bis Jahresende im Offenburger Schlachthof ansässig: die Firma Färber (Foto) und die Firma Haas-Bauernschmid.
vor 7 Stunden
Eine Firma klärt noch letzte Details
Nach dem 31. Dezember ist der Betrieb im Offenburger Schlachthof definitiv zu Ende. Für die dort ansässigen Firmen war der Auszug schon seit Jahren absehbar, dennoch entscheiden sich offenbar jetzt noch letzte Details. Eines steht wohl fest: Für beide Unternehmen geht es weiter – wenn auch nicht...
vor 7 Stunden
Jubiläum im Offenburger "Forum"
Seit inzwischen zehn Jahren wird im Offenburger „Forum“-Kino regelmäßig eine Filmreihe speziell für Senioren angeboten. Anlässlich des Jubiläums haben die Verantwortlichen vor der Vorstellung am Mittwoch über die Erfolgsfaktoren gesprochen und verraten, wie eigentlich das Programm zusammengestellt...
vor 9 Stunden
Vollsperrung bei Oberharmersbach endet am Freitag, 18. Oktober
Die Gefahrenstelle der L94  in  der Kurve bei der Abfahrt Lunzenhof ist beseitigt, die Straße hat auf 900 Meter Länge zwischen Unter- und Oberharmersbach eine neue Asphaltschickt.
vor 9 Stunden
Neuried
Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ fand der Handball-Grundschulaktionstag am Freitag in knapp 550 Schulen in ganz Baden-Württemberg zum zehnten Mal statt. Auch in Altenheim und Schutterzell.
vor 9 Stunden
Forum Weißtanne informierte in Nordrach
Die schnell wachsende Fichte hat die Weißtanne im Laufe der Jahre mehr und mehr verdrängt. In Zeiten des Klimawandels rächt sich das nun, so Vertreter des „Forums Weißtanne“. Diese lobten in Nordrach die Eigenschaften der heimischen Baumart, die den Wald stabilisiere und gute Holz­eigenschaften...
vor 17 Stunden
Neuried - Dundenheim
Die Dundenheimer Schützen hatten am Wochenende ein strammes Programm zu bewältigen – Vereinspokal- und Königsschießen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.