Höchste Ehrung der Gemeinde Ortenberg

„Wegle-Putzer“ mit der Bürgermedaille ausgezeichnet

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2019
Höchste Ehrung für bürgerschaftliches Engagement: Der Ortenberger Bürgermeister Markus Vollmer (rechts) überreichte Klaus Bürkle (Zweiter von rechts) und den Mitgliedern der Ortenberger „Wegle-Putzer“ die Bürgermedaille 2019.

Höchste Ehrung für bürgerschaftliches Engagement: Der Ortenberger Bürgermeister Markus Vollmer (rechts) überreichte Klaus Bürkle (Zweiter von rechts) und den Mitgliedern der Ortenberger „Wegle-Putzer“ die Bürgermedaille 2019. ©Volker Gegg

Seit 13 Jahren sind sie unermüdlich ehrenamtlich im Einsatz. Ob es um die Freihaltung des Wanderwegenetzes, die Wegebeschilderung oder den Bau von Aussichtsplätzen geht: Die zwölf Mitglieder der Ortenberger „Wegle-Putzer“ sind das ganze Jahr über aktiv. Dafür erhielt das Team unter der Regie von Klaus Bürkle die Bürgermedaille 2019. 

Seit 2004 wird im Rahmen der Einwohnerversammlung die Bürgermedaille der Gemeinde Ortenberg verliehen. Im Wechsel werden in einem Jahr Gruppierungen oder Einzelpersonen mit der höchsten Ehrung der Gemeinde für ehrenamtliches Schaffen ausgezeichnet. Nachdem der pensionierte evangelische Pfarrer Wilhelm von Ascheraden 2019 die Bürgermedaille in Empfang nehmen konnte, wurde am Montagabend in der Schlossberghalle den Ortenberger „Wegle-Putzern“ die Ehrung zuteil. 

Die Laudatio nimmt traditionell der Träger des Vorjahrespreises vor. Allerdings musste von Ascheraden aus persönlichen Gründen absagen, stattdessen richtete der langjährige Fraktionssprecher der Bürger für Ortenberg (BfO/SPD) und Motor des „Forums Asyl“, Victor Witschel, persönliche Worte an die Geehrten. Die Ortenberger „Wegle-Putzer“, das sind Lothar Bahr, Siegfried Gutz, Bertold Hagen, Bernhard Harter, Wilfried Harter, Emil Herp, Winfried Köninger, Klaus Kühne, Willi Lang, Gerhard Riedinger und Heiko Schlichte, die unter der Regie von Klaus Bürkle seit 2004 in Ortenberg die Wanderwege freihalten und noch vieles mehr anpacken und realisieren, wie Witschel bilanzierte. 

Alles startete im Jahr 2006.  Willi Lang und Klaus Bürkle beschlossen mit Unterstützung des Försters, am Freudentaler Eck einen Rastplatz zu errichten. Die beiden Handwerksmeister im Rentenalter fanden schnell Helfer. Mit viel Engagement und Muskelkraft wurde der Wanderhock samt Pavillon „Waldwichtelhütte“ errichtet. Die Arbeit wurde der Gemeinde nie in Rechnung gestellt, stattdessen griffen die Initiatoren und Helfer selbst ins Portemonnaie und sammelten Gelder bei Sponsoren. 

Danach begannen die „Wegle-Putzer“ mit dem Freihalten von Wanderwegen. „Der erste war der 1880 gebaute Wanderpfad vom Freudental zum Freudentaler Eck“, wie Witschel erläuterte. Der zugewachsene Weg wurde vom Grün befreit, es wurden ein neuer Belag installiert und Hinweisschilder angebracht. Mit den Jahren gehört ein sich über fünf Kilometer erstreckendes Wegenetz zum Arbeitsgebiet der „Wegle-Putzer“. In den vergangenen 13 Jahren haben die Helfer sieben Projekte umgesetzt. 

- Anzeige -

Auch Brunnen saniert

So wurde mit Unterstützung des Senioren-Stammtisches des Handwerker- und Gewerbevereins der historische Hochbehälter der Wasserversorgung von Schloss Ortenberg instandgesetzt und der Karl-Otto-Brunnen wieder zum Leben erweckt. Auch die Wasserleitung vom Karl-Otto-Brunnen zum Hochbehälter wurde von den Wegle-Putzern saniert und direkt neben der Plattform oberhalb von Schloss Ortenberg mit dem „Kinzigblick“ ein schmucker Wanderhock geschaffen. Auch im Ortenberger Rebberg war die Truppe aktiv, hat historische Steine saniert und an Trockenmauern angebracht. Darüber hat sie 60 neue Wanderschilder installiert. 

„Es hat uns Spaß gemacht und macht auch heute noch Freude, uns so für die Gemeinschaft einzusetzen“, betonte Klaus Bürkle nach Erhalt der Bürgermedaille. „Dabei wäre es ohne die Hilfe zahlreicher Unterstützer wie den jüngst verstorbenen Ernst Möschle nicht möglich gewesen, so viele Projekte auf den Weg zu bringen“, sagte er.

Bürgermeister Markus Vollmer bedankte sich bei den neuen Trägern der Bürgermedaille. Sämtliche Mitglieder erhielten eine Ehrenurkunde, während Bürkle für sein Projekt die Bürgermedaille in Empfang nehmen konnte.    

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

AfD-Stadtrat Knut Weißenrieder.
vor 2 Stunden
Ortsverband hat gewählt
Der bisherige Vorstand des AfD-Ortsverbands Offenburg/Mittlere Ortenau bleibt weitestgehend bestehen. Auch die beiden Offenburger Stadträte Knut Weißenrieder und Taras Maygutiak wurden in ihren Ämtern bestätigt.
vor 3 Stunden
Ortenberg
Fast hätte es böse geknallt: Am Dienstag ereignete sich in Ortenberg ein Unfall, der nur knapp mit einem Frontalzusammenstoß endete. Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem flüchtigen Verursacher und möglichen Zeugen.
Beim Thema Radverkehr hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan, zum Beispiel hier in der Zeller Straße. Dort dürfen Fahrradfahrer entgegen der Einbahnstraße unterwegs sein.
vor 6 Stunden
Sicherheit rückt in den Fokus
Das städtische Fahrradförderprogramm soll mit einem neuen Schwerpunkt fortgeführt werden. Ziel ist es, dass noch mehr Menschen aufs Fahrrad umsteigen – gerade bei kürzeren Strecken.
vor 8 Stunden
Burefest und Buremärkt abgesagt
In Durbach sind das Burefest und der Buremärkt im September abgesagt worden, und auch das Museum bleibt vorerst zu. Der Vereinsvorsitzende erläutert, warum das so ist.
vor 10 Stunden
„Handel und Heimat“ als Motto
Der Lions-Club Offenburg hat mit Ralf Seebacher einen neuen Präsidenten. Zum Start in sein Amtsjahr würdigte dieser die Arbeit seines Vorgängers und sagte, was ihm besonders am Herzen liegt.
vor 10 Stunden
Den Römern hätte die Pflanzaktion sicher gefallen
Die Reste des Ziegelbrennofens beim Ziegelwaldsee Gengenbach aus dem 1. Jahrhundert nach Christus haben nun eine typische mediterrane Bepflanzung erhalten. 
vor 10 Stunden
Musikalisches Wochenende in Oberharmersbach
Felix Huber hat eine Idee, wie in Corona-Zeiten Gäste und Veranstalter auf ihre Kosten kommen können: Vom 10. bis 12. Juli gibt es Live-Musik vor Oberharmersbacher Lokalen.
vor 19 Stunden
Hohberg
Serie Ortsgespräche (57): Kämmerer Christof Kaiser vertieft die Zahlen und die Probleme, die auch im Gemeinderat schon Thema waren. Verteilung der Zuschüsse ist noch offen.
vor 19 Stunden
Ende einer Ära in Berghaupten
Nach rund 40-jähriger kommunalpolitischer Tätigkeit verabschiedete sich Rudolf Seiler vom Berghauptener Gemeinderat. Es schlügen zwei Herzen in seiner Brust, eins für die Gemeinde, eins der Vernunft. Letzteres habe schließlich den Ausschlag gegeben. 
vor 20 Stunden
Förderung für Hausbesitzer
In einem neuen Förderprogramm unterstützt die Stadt Offenburg zukünftig Maßnahmen in Sachen Wärmeschutz und Photovoltaikanlagen. 
vor 22 Stunden
Offenburg
Nach dem Überfall auf eine Radfahrerin am vergangenen Donnerstag in Offenburg kann die Polizei mit einem schnellen Ermittlungserfolg aufwarten. Ein 27 Jahre alter Mann soll die Frau vom Rad gestoßen und ausgeraubt haben.
01.07.2020
Offenburg
„Sommerfrei – ein Gottesdienst, um die Seele baumeln zu lassen“ findet an zwei Terminen im Kreuzgang des Klosters Unserer Lieben Frau statt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 8 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...