Zell am Harmersbach

Weidezäune bieten keinen Schutz vor dem Wolf

Autor: 
Dietmar Ruh
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018

Weidezäune mit oder ohne Strom zeigen den grasenden Tieren die Grenzen ihres Weidereviers. Sie schützen allerdings nicht vor tierischen Eindringlingen. ©Alfons Rösch

Die Auftragsvergabe fürs »Kommunale Weidezaunprojekt« in Zell hätte eigentlich eine Formalität sein können. In der Diskussion im Gemeinderat wurde allerdings klar, dass die vom Land bezuschussten Zäune grasende Tiere nicht vor Wildschweinen schützen. Und auch nicht vor dem Wolf.   Ein Wolf...
Weiterlesen mit bo+
Mit Ihrer Registrierung bei Baden Online erhalten Sie ein Startguthaben von
EUR 2,50. Sie können damit 5 bo+ Inhalte kostenfrei lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Offenburg
vor 2 Stunden
Eine Veranstaltungsreihe zum Thema Pilgerwege der Gerechtigkeit und des Friedens bieten die evangelische Erwachsenenbildung Ortenau und der C-Punkt Offenburg an. Als Nächstes geht es am Samstag, 16. Juni, mit dem Bus zum Hartmannswiller Kopf ins Elsass.
Sanierung Durbacher Turnhalle
vor 3 Stunden
Hallen-Baustelle eingerichtet: 2,8 Millionen Euro investiert die Gemeinde für den Umbau der bisherigen Gemeindehalle. Rat vergibt Gewerke mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 762 000 Euro.
Zeugen gesucht
vor 5 Stunden
Die Bundespolizei ist auf der Suche nach einem den Behörden bereits bekannten Exibitionisten. Er hatte sich am Freitagvormittag im Offenburger Bahnhof entblößt und wurde dabei von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei rief. Diese sucht nun weitere Zeugen.
Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Museum im Ritterhaus 
vor 8 Stunden
Emilia Bub arbeitet als FSJlerin im Museum im Ritterhaus. Sie hat zur Geschichte des einstigen Offenburger Waisenhauses geforscht.
Offenburg
vor 10 Stunden
Der Frust bei vielen Autofahrern aufgrund der Baustellen in der Offenburger Innenstadt hat ab Juni ein Ende.
Die Städtereisen nehmen zu
vor 11 Stunden
Sind die Pfingstferien die neuen Sommerferien? Das Offenburger Tageblatt hat in den lokalen Reisebüros nachgefragt. Das Ergebnis: Die Pfingst-Reisewelle rollt, aber nur in zwei Bundesländern. 
»Die Mutter kommt wieder«
vor 14 Stunden
Mit einem dringenden Appell richtet sich Monika Erlacher von der Ichenheimer Tierhilfs- und Rettungsorganisation an die Bevölkerung: Viele Passanten heben derzeit scheinbar hilflose Jungvögel auf und bringen sie zur Tierhilfe. Doch das sei in den meisten Fällen nicht nötig.
Peter Holzer referierte beim Marketing-Club Ortenau/Offenburg
vor 16 Stunden
Was souveräne Führung ausmacht und wie es gelingt, auch unter Druck souverän zu bleiben, darüber sprach Berater Peter Holzer beim Marketing-Club Ortenau/Offenburg. Er appellierte auch daran, Mut zu haben, auch mal Kante zu zeigen.
Kinder sind mit Eifer dabei
vor 16 Stunden
Im Fessenbacher Schulgarten gibt es wieder viel zu tun. Rund 40 Kinder der betreuten Grundschule haben viel Spaß beim Gärtnern. Kürzlich wurden Tomatensetzlinge eingepflanzt.
Langjähriger OT-Ried-Reporter
vor 16 Stunden
Am heutigen Freitag feiern Gertrud und Dieter Fink ihre goldene Hochzeit. Vor 50 Jahren gab sich das junge Paar in der evangelischen Auferstehungskirche das Jawort. Heute wird im Familienkreis gefeiert.
Ehrenamtlicher Kirchendienst
vor 16 Stunden
Mehr als 20 Gastdienste als Prädikant hat Gottfried Zurbrügg im Auftrag der Zehntgemeinschaft Jerichow bereits im Osten Deutschlands absolviert. Sein nun jüngster vierwöchiger Einsatz im brandenburgischen Caputh jedoch war der für ihn schwierigste.  
Bessere Griffigkeit nach den Pfingstferien
vor 16 Stunden
Über zwei aktuelle Maßnahmen hat die Ortsverwaltung Rammersweier­ dieser Tage informiert.