Vor allem die Kinder hatten Spaß

Weihnachtsmarkt Nordrach hatte wieder viel zu bieten

Autor: 
Herbert Vollmer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2019

Die Kindergartenkinder erfreuten auf dem Nordracher Weihnachtsmarkt den Nikolaus mit ihren Liedern. ©Herbert Vollmer

Am zweiten Adventssonntag fand zum 17. Mal der Nordracher Weihnachtsmarkt statt. Trotz gelegentlichen Regens ließen sich die zahlreichen Besucher nicht vertreiben und erlebten wie gewohnt einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt, mit vielen handwerklichen Angeboten, schmackhaften Speisen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. 
 

Der Nikolaus (Frank Wieland) war natürlich die Hauptattraktion und kam mit einer Pferdekutsche angereist, von den Kinder schon sehnlichst erwartet. Die Kindergartenkinder empfingen ihn mit drei fröhlichen Liedern und einem gemeinsam vorgetragenen Gedicht. Nur die kleine Lucy wagte es, ganz allein ein Sprüchlein vorzutragen, was den Nikolaus sichtlich freute. Danach überreichte er jedem Kind einen leckeren Weckmann. 

Der Arbeitskreis Weihnachtsmarkt hat es wieder geschafft, ein attraktives Programm anzubieten, an dem weit mehr als einhundert Personen ehrenamtlich mitwirkten. Marktmeister Lukas Spitzmüller sorgte für einen geordneten Aufbau. Bürgermeister Carsten Erhardt eröffnete um 11 Uhr den Weihnachtsmarkt. Dieter Furtwengler führte gekonnt durch das Programm, vom späten Vormittag bis in den Abend hinein. Groß war das Angebot an Bastel- und Holzarbeiten, denn nur von Hand gemachte Gegenstände durften angeboten werden. Nach der Premiere im vergangenen Jahr gab es wieder den Nordrach-Kalender 2020 mit schönen Fotos. 

Reichlich war auch das Angebot an Speisen und Getränken. Eine hochgelobte Kaffeestube bot Maria Schwarz in der Hansjakob-Halle an.   

Kutschfahrten

- Anzeige -

Für die Kinder gab es wieder ein vielfältiges Angebot. Ein kleines Kinderkarussell war fast den ganzen Nachmittag voll besetzt. Die Kutschfahrten um die Kirche herum waren begehrt. Im Hallenraum konnten die Kinder Encaustik-Karten basteln, ihre eigene Seife herstellen und einfilzen oder wurden ganz nach ihren Wünschen geschminkt. Im Leseraum hatte Egbert Laifer mit seinem Team von Choco-L wieder die beliebte Kinderbackstube eingerichtet.

Das musikalische Rahmenprogramm wurde von musizierenden Nordracher Vereinen gestaltet. Die Trachtenkapelle unter der Leitung von Annette Tafler und der Gitarrenverein unter der Leitung von Stefanie Nock spielten auf der Event-Bühne. Grundschüler trugen dort gekonnt das Weihnachtsmusical „Wenn Engel singen“ vor und erhielten viel Beifall dafür.

Im Stall vor der Kirche waren Maria und Josef mit dem Jesuskind in der Krippe aufgestellt. Der beleuchtete Adventsweg in der Anlage vor der Kirche und im Kurpark war ein weiterer Anziehungspunkt. Die Turmbläser der Trachtenkapelle wollten auf dem Kirchturm den musikalischen Schlusspunkt des Programms setzen. Sie mussten sich allerdings, da es leicht zu regnen begonnen hatte, unter das schützende Dach der Festbühne begeben.

Mit Spannung erwarteten die Marktbesucher auch die Auflösung der Schätzfrage. Zu erraten war, wieviel Meter Glasfaserkabel beim Ausbau des Netzes Richtung Kolonie verlegt worden waren. Dieter Furtwengler gab die richtige Lösung bekannt: 21 122 Meter! Roland Späth hat mit 18 347 Meter den besten Tipp abgegeben, er gewann einen Nordracher Geschenkgutschein im Wert von 50 Euro. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

AfD-Stadtrat Knut Weißenrieder.
vor 2 Stunden
Ortsverband hat gewählt
Der bisherige Vorstand des AfD-Ortsverbands Offenburg/Mittlere Ortenau bleibt weitestgehend bestehen. Auch die beiden Offenburger Stadträte Knut Weißenrieder und Taras Maygutiak wurden in ihren Ämtern bestätigt.
vor 4 Stunden
Ortenberg
Fast hätte es böse geknallt: Am Dienstag ereignete sich in Ortenberg ein Unfall, der nur knapp mit einem Frontalzusammenstoß endete. Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem flüchtigen Verursacher und möglichen Zeugen.
Beim Thema Radverkehr hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan, zum Beispiel hier in der Zeller Straße. Dort dürfen Fahrradfahrer entgegen der Einbahnstraße unterwegs sein.
vor 6 Stunden
Sicherheit rückt in den Fokus
Das städtische Fahrradförderprogramm soll mit einem neuen Schwerpunkt fortgeführt werden. Ziel ist es, dass noch mehr Menschen aufs Fahrrad umsteigen – gerade bei kürzeren Strecken.
vor 8 Stunden
Burefest und Buremärkt abgesagt
In Durbach sind das Burefest und der Buremärkt im September abgesagt worden, und auch das Museum bleibt vorerst zu. Der Vereinsvorsitzende erläutert, warum das so ist.
vor 10 Stunden
„Handel und Heimat“ als Motto
Der Lions-Club Offenburg hat mit Ralf Seebacher einen neuen Präsidenten. Zum Start in sein Amtsjahr würdigte dieser die Arbeit seines Vorgängers und sagte, was ihm besonders am Herzen liegt.
vor 10 Stunden
Den Römern hätte die Pflanzaktion sicher gefallen
Die Reste des Ziegelbrennofens beim Ziegelwaldsee Gengenbach aus dem 1. Jahrhundert nach Christus haben nun eine typische mediterrane Bepflanzung erhalten. 
vor 10 Stunden
Musikalisches Wochenende in Oberharmersbach
Felix Huber hat eine Idee, wie in Corona-Zeiten Gäste und Veranstalter auf ihre Kosten kommen können: Vom 10. bis 12. Juli gibt es Live-Musik vor Oberharmersbacher Lokalen.
vor 19 Stunden
Hohberg
Serie Ortsgespräche (57): Kämmerer Christof Kaiser vertieft die Zahlen und die Probleme, die auch im Gemeinderat schon Thema waren. Verteilung der Zuschüsse ist noch offen.
vor 19 Stunden
Ende einer Ära in Berghaupten
Nach rund 40-jähriger kommunalpolitischer Tätigkeit verabschiedete sich Rudolf Seiler vom Berghauptener Gemeinderat. Es schlügen zwei Herzen in seiner Brust, eins für die Gemeinde, eins der Vernunft. Letzteres habe schließlich den Ausschlag gegeben. 
vor 20 Stunden
Förderung für Hausbesitzer
In einem neuen Förderprogramm unterstützt die Stadt Offenburg zukünftig Maßnahmen in Sachen Wärmeschutz und Photovoltaikanlagen. 
vor 22 Stunden
Offenburg
Nach dem Überfall auf eine Radfahrerin am vergangenen Donnerstag in Offenburg kann die Polizei mit einem schnellen Ermittlungserfolg aufwarten. Ein 27 Jahre alter Mann soll die Frau vom Rad gestoßen und ausgeraubt haben.
01.07.2020
Offenburg
„Sommerfrei – ein Gottesdienst, um die Seele baumeln zu lassen“ findet an zwei Terminen im Kreuzgang des Klosters Unserer Lieben Frau statt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 8 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...