Mehrere Medaillen für die Durbacher im Jubiläumsjahr

Weingut Andreas Männle freut sich über Bundesehrenpreis

Autor: 
red/flo
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Oktober 2019
Große Freude herrschte bei Thomas und Maria Männle (Zweiter und Dritte von links) und Kellermeister Christian Idelhauser (Vierter von links) vom Schwarzwaldweingut Andreas Männle aus Durbach bei der Verleihung des Bundesehrenpreises im Beisein der deutschen Weinkönigin Angelina Vogt (Zweite von rechts). Links im Bild: Ministerialdirektorin Katharina Böttcher, rechts DLG-Präsident Hubertus Paetow.

Große Freude herrschte bei Thomas und Maria Männle (Zweiter und Dritte von links) und Kellermeister Christian Idelhauser (Vierter von links) vom Schwarzwaldweingut Andreas Männle aus Durbach bei der Verleihung des Bundesehrenpreises im Beisein der deutschen Weinkönigin Angelina Vogt (Zweite von rechts). Links im Bild: Ministerialdirektorin Katharina Böttcher, rechts DLG-Präsident Hubertus Paetow. ©Berthold Gallinat

Große Freude beim Schwarzwaldweingut Andreas Männle aus Durbach: Das Weingut ist zum ersten Mal bei der Bundesweinprämierung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit einem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. 

Die Freude beim Schwarzwaldweingut Andreas Männle über den Bundesehrenpreis bei der Bundesweinprämierung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ist riesengroß, zumal der Preis das Jubiläumsjahr – die Geschichte des Weinguts reicht 100 Jahre zurück – krönt. „Der Bundesehrenpreis der DLG hat eine große Bedeutung für uns, denn für diese Auszeichnung benötigt man nicht nur einen einzelnen Top-Wein, sondern die komplette Kollektion muss überzeugen“, erläutert Thomas Männle die Besonderheit dieses Wettbewerbs. 

Nach 22-jähriger Pause hatte der Durbacher Winzer wieder an dem DLG-Wettbewerb teilgenommen und sofort gepunktet. Erstmals erhält das Durbacher Weingut einen Bundesehrenpreis. „Diese Auszeichnung ehrt uns und bestätigt uns in unserem Tun, stets das Beste zu geben“, so Thomas Männle. Das Schwarzwaldweingut Andreas Männle ist außerdem stolz auf zehn Gold- und vier Silbermedaillen. Darüber hinaus firmiert die mit „Gold Extra“ ausgezeichnete 2016 Spätburgunder Auslese trocken ebenfalls unter den 50 besten Weinen Deutschlands.

Genauso wie die Oberkircher Winzer eG, die ebenfalls ausgezeichnet wurde (wir berichteten) bekam eine Delegationen des Durbacher Weinbaubetriebs am Montagabend im Konzert- und Kongresszentrum „Harmonie“ in Heilbronn aus den Händen von Ministerialdirektorin Katharina Böttcher aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Urkunde und Bundesehrenpreis überreicht. Assistiert wurde sie von der deutschen Weinkönigin Angelina Vogt, die bekanntlich aus Kehl-Goldscheuer stammt. Für die Oberkircher Winzer eG ist es der erste Bundesehrenpreis nach der Fusion mit dem Winzerkeller Hex vom Dasenstein. 

- Anzeige -

„Mit ihrem Streben nach Qualität von der Rebe bis zum Glas setzen die Bundesehrenpreisträger Maßstäbe für die gesamte Branche“, betonte DLG-Präsident Hubertus Paetow in seiner Laudatio. Aus dem Weinland Baden waren über 300, aber unter 500 Weine im Wettbewerb angestellt. Somit standen dem Anbaugebiet zwei Bundesehrenpreise zu.

Die DLG-Bundesweinprämierung ist der führende Qualitätswettbewerb für deutsche Weine und Sekte. Eine besondere Herausforderung: Alle Weine müssen sich im Vorfeld durch Erfolge bei der amtlichen Prüfung und der jeweiligen Gebietsweinprämierung für die Teilnahme an der Bundesweinprämierung qualifizieren. 

Die DLG testet in vier Prüfrunden jährlich mehr als 4000 Weine und Sekte aus allen deutschen Anbaugebieten.
 

Info

Termin

Im Rahmen eines Empfangs im Durbacher Rathaus am Freitag, 18. Oktober, um 11 Uhr, werden die Preisträger aus Durbach auch noch vonseiten der Gemeinde geehrt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Anfang März gepflanzt
Im Park der Villa Bauer soll Anfang März ein Ersatz für die im August 2019 gefällte Blutbuche gepflanzt werden. Der neue Baum hat gegenüber seinem Vorgänger aus Sicht der Stadt einen entscheidenden Vorteil.
vor 6 Stunden
Offenburg
Dass das „Rée-Carré“ unaufhörlich in die Höhe wächst, ist unübersehbar. Ab März wird auch die Stadt Offenburg am aktuellen „Baustellen-Hotspot“ in der Innenstadt aktiv und gestaltet die Gustav-Rée-Anlage neu. Der Investor verrät, ob der Zeitplan fürs Einkaufszentrum eingehalten werden kann.
vor 7 Stunden
„Ein fast perfektes Winzerjahr“
Die Winzergenossenschaft Durbach behauptet ihren Platz im oberen Weinsegment, das wurde bei der Jahresversammlung deutlich. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden.
vor 10 Stunden
Knerbli-Traumschiff legte ab
Die Knerbli-Zunft Berghaupten feierte am Donnerstag einen gelungenen Abend. Er bot alles – spitzenmäßige närrische Unterhaltung, gepfefferte Kritik (siehe Hintergrund) und viel fürs Herz: Bürgermeister Philipp Clever und seine Victoria sind tags zuvor zum zweiten Mal Eltern geworden. Sie bekamen...
vor 12 Stunden
Baumfällarbeiten
Die Verlängerung der B3 zwischen dem Autobahn-Zubringer und der Otto-Hahn-Straße in Offenburg ist am kommenden Samstag, 29. Februar, gesperrt. Grund sind Baumfällarbeiten. Eine Umleitung ist eingerichtet. 
vor 13 Stunden
Umfrage der Interessengemeinschaft
Die Interessengemeinschaft (IG) „Verkehrssicherheit auf dem Schulweg“ hat Anwohner von Schulstraße und „Im Winkel“ gefragt, was sie von einem verkehrsberuhigten Bereich bei der Weingartenschule halten. Der Großteil der Anwohner befürwortet die Idee, machte die IG im Ortschaftsrat deutlich.
Bei der Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt (von links): Nikolas Stoermer (Erster Landesbeamter Ortenaukreis), Marie-Luise Schebesta (Chefredakteurin „Mein schönes Land“), Nina Winter (Managing Director Burda Home und Projektverantwortliche) und Speerwerfer und Pate Johannes Vetter.
vor 16 Stunden
„#beebetter“ ist jetzt offizielles UN-Projekt
Die bundesweite Bienenschutzinitiative „#beebetter“ hat die Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt erhalten. Entsprechend groß war die Freude der Initiatoren aus dem Hause Burda, als Speerwerfer Johannes Vetter die Auszeichnung überreichte.
vor 17 Stunden
Vertragslaufzeit verlängert
Zum 1. April wird die Schutterwälder Jagd als Regiejagd von den Technischen Betrieben Offenburg (TBO) übernommen. Der Gemeinderat hat nun über ein aktualisiertes Jagdkataster entschieden. Auch die Mitglieder der Jagdgenossenschaften müssen noch zusammenkommen und beschließen, wie ihre Bezirke...
vor 21 Stunden
Bürgermeister wünscht sich Landeshilfe für BZV-Straßen
Die Sanierung der in die Jahre gekommenen Straßen im Außenbereich mit den Hofzufahrten ist nicht nur für die Gemeinde Oberharmersbach eine schwierige Daueraufgabe.
Die Gesundheitsberaterin Gabriele Mühl (links) und Pfarrerin Rita Makarinus laden zum Basenfasten und zur Fastengruppe „Anderszeit“ ein.
vor 21 Stunden
Evangelische Erwachsenenbildung
Warum weniger manchmal mehr sein kann: Zur Fastenzeit bietet die Evangelische Erwachsenenbildung Ortenau ein kombiniertes Angebot unter dem Motto „Fasten an Leib und Seele“. Beginn von zwei Kursen ist am Mittwoch, 4. März.
20.02.2020
Neuried - Ichenheim
Mit einer persönlichen Erklärung nahm der stellvertretende Ortsvorsteher zum Vorwurf eines Ichenheimer Landwirts Stellung.
20.02.2020
Krügers Wochenschau
Es soll tatsächlich Leute geben, die waren nie im Kindergarten. Und kein Narr befreite diese armen Kinder aus der fürsorglichen Betreuung der Erzieherinnen. Bei solchen Leuten wundert uns dann auch nichts mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.