Wettbewerb für Grundschüler

Burdas "Mein kleiner schöner Garten" lobt Schulgärten aus

Autor: 
red/pie
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. März 2019

Schüler der Hubert-Burda-Grundschule freuten sich zusammen mit ihrer Betreuerin Jutta Hugle auf ein gutes Gartenjahr. Auf dem Archivfoto von 2018 sind die Tomatensetzlinge gerade in der Erde. ©Ursula Hass

Unter dem Motto »Kleine Gärtner, große Ernte« startet das Burda-Home-Gartenmagazin für Kinder im Grundschulalter »Mein kleiner schöner Garten« eine Schulgarteninitiative 2019. 
 

»Mein kleiner schöner Garten« ruft im Rahmen seiner Schulgarteninitiative eine bundesweite Prämierung aus, an der alle Grundschulen teilnehmen können. Schirmherrin ist Rita Schwarzelühr-Sutter, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium: »Ich wünsche mir, dass die Aktion ganz vielen Schülerinnen und Schülern Lust macht, die Vielfalt in unserer Natur näher kennenzulernen und im eigenen Garten, Schulgarten oder Schrebergarten mit anzupacken. Gerade wer in der Stadt lebt, kann im Garten oder sogar auf einem einzigen Hochbeet ein kleines Paradies für Mensch und Natur entstehen lassen.«

Partner und Unterstützer der Schulgarteninitiative sind die Unternehmen LaVita, Europa-Park sowie die Herrenknecht AG. In der Jury sitzen Dorothee Benkowitz, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten, Benedikt Doll, Biathlon-Weltmeister und Gartenfan, Sarah Truntschka, Geschäftsleitung LaVita GmbH, Jürgen Sedler, Gärtnermeister Europa-Park und Manuela Schubert, Redaktionsleiterin »Mein kleiner schöner Garten«.

Sarah Truntschka, Geschäftsleitung LaVita GmbH: »Ein Schulgarten macht bewusst, wie viel Arbeit, Zeit und Zuneigung hinter dem Wachstum jeder einzelnen Pflanze steckt. Auch das Wissen, wie wichtig der Boden mit all seinen enthaltenen Nährstoffen, das Wasser und die Sonne für jedes einzelne Lebensmittel ist, darf nicht verloren gehen. Das Erlebnis nach der Ernte frisches Obst oder Gemüse zu genießen, dass macht Lust auf gesunde Ernährung und dieses Thema liegt mir und meiner Familie sehr am Herzen.«
Jürgen Sedler, Gärtnermeister und Leiter der Gärtnerei Europa-Park, findet das  Schulgarten-Projekt klasse. »Die Kinder können sich kreativ in der Natur ausleben, entdecken sich spielerisch und setzen sich bewusst mit der Umwelt auseinander«, sagt er. 

- Anzeige -

Bundesweit

Der Startschuss fällt mit der Frühlingsausgabe von »Mein kleiner schöner Garten«, die am 21. März erschienen ist. Grundschulen aus ganz Deutschland können sich mit ihren Schulgartenprojekten in den drei Kategorien »Starter«, »Fortgeschrittene« und »Experten« bewerben. Für die Bewerbung gilt es einen Fragebogen auszufüllen und Fotos vom Schulgarten einzusenden unter www.schulgarten-initiative.de. Die schnellsten 50 Bewerber erhalten gleich mal als Belohnung ein Starterpaket mit Blumenerde und ein Kinderbuch »Die vitalen Acht« von LaVita. Einsendeschluss ist der 16. Mai. 

Redaktion und Jury treffen eine erste Vorauswahl aus den Bewerbern, werden einige Schulgärten auch vor Ort besuchen und im Heft berichten. Zur Ausgabe vier von »Mein kleiner schöner Garten«, die am 12. September erscheint, werden die Sieger und Platzierten in den drei Kategorien prämiert. Es winken tolle Preise, wie Bares & Materielles zum Gärtnern, Hochbeete, Regentonnen aber auch auch Eintrittskarten für den Europa-Park, Schulgarten-Starterpakete der BayWa-Stiftung, oder auch ein Promi-Überraschungsbesuch in der Schule und vieles mehr. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 5 Stunden
Offenburg
Offenbar weil er kein WLAN-Netz hatte, ist am Dienstagabend ein 18-jähriger Deutscher in Offenburg ausgerastet. Die Polizei musste zweimal anrücken, um ihn zu beruhigen – letztlich half aber nur die Gewahrsamzelle.
vor 7 Stunden
Offenburg
Ein 21-Jähriger hat am späten Montagabend eine Bar in der Offenburger Hauptstraße betreten und auf einen Gast eingeschlagen. Der 21-Jährige soll den 25 Jahre alten Mann darüber hinaus gegen die Brust gekickt haben. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.
vor 8 Stunden
Oststadt mit Leckereien versorgt
Für Generationen von Oststädtern war seine Bäckerei eine beliebte Anlaufstelle: Am heutigen Mittwoch feiert Bäckermeister Karl-Heinz Laug aus der Friedrichstraße seinen 70. Geburtstag.   
vor 9 Stunden
Projekt
Vom Bacchus über Traubenmotive, Stelen und Naturbildern bis zu den Hohe-Horn-Türmen reichten die Arbeiten, die im Rahmen der Projekttage in Fessenbach entstanden.
vor 13 Stunden
Offenburger Partnerstadt
Einen besonderen Stand gab es am Dienstag auf dem Wochenmarkt. Neben den Werres-Vögeln stand Aleksander Bauknecht aus Offenburgs Partnerstadt Olsztyn. Im Gepäck hatte er allerlei Infomaterial über seine Heimat sowie einige Produkte. Auch Oberbürgermeister Marco Steffens bekam ein Geschenk. 
vor 15 Stunden
Der Kinzigtäler
In Gengenbach verdichten sich die Hinweise, dass es im Bereich der Grünschnittanlage im Bereich der Brambachstraße einen Fuchsbau gibt. Morgens sollen sogar die Welpen in einem benachbarten Garten spielen, erreichte den Kinzigtäler diese Information. »Fix und Foxi« im Garten, das dürfte der Traum...
vor 15 Stunden
Aktionstag der Hundefreunde Biberach/Zell
Am Sonntag stand der Hund beim Hunde­sportverein Biberach/Zell im Mittelpunkt. Es gab einen bunten Mix aus Vorführungen und Mitmachaktionen. Und es wurde der schnellste Hund im Kinzigtal gesucht – und mit »Xena« gefunden.  
vor 15 Stunden
Krügers Wochenschau
Wer das Glück hat, mit einem Mops oder mehreren Möpsen zu tun zu haben, sieht die Welt mit anderen Augen. Andere Hunde auch. Am Ende bleibt einem nur noch die Philosophie übrig.
vor 23 Stunden
Jugend tritt bei Bundeswettbewerb an
Die Jugendgruppe der Trachten- und Volkstanzgruppe Schutterwald feierte einen großen Erfolg beim Bundeswettbewerb.
vor 23 Stunden
Ursache unbekannt
Zweimal sind seit Anfang Juni im Diersburger Talbach tote Fische gefunden worden. Die Anwohner haben es dokumentiert, die Polizei hat ermittelt – allerdings bleibt die Ursache ebenso im Dunkeln wie ein eventueller Verursacher.
18.06.2019
Geänderte Pläne
Der Ortschaftsrat akzeptiert die geänderten Pläne zur neuen Formenanlage von Karcher Guss.
18.06.2019
Führung
Von verschwundenen Glocken, uralten Linden und einigen Restaurierungssünden berichtet Margot Hauth bei einem Vortrag im Rahmen einer Reihe des Vereins Heimatgeschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.