Ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk

Wie durch Bodypainting Alexandra zur Seerose wird...

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. September 2018

(Bild 1/2) Ein Tag Arbeit für das finale Foto: Der Seerosenteich in Erlangen bot die perfekte Umgebung, um die »Seerosenblüte« Alexandra Greiser ins rechte Licht zu rücken. ©Karsten Weber

Karsten Weber aus Unterharmersbach machte seiner Frau Alexandra zum Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk: Er schenkte ihr eine einzige Blüte. Klingt zunächst sehr dürftig, aber Alexandra wird dieses Präsent wohl nie mehr vergessen: Die Blüte einer Riesenseerose war auf ihren Körper gemalt. Bodypainting verwandelte die 47-Jährige in ein lebendes Kunstwerk.
 

»Ich hatte schon alle Küchen-Utensilien durch und wollte meiner Frau mal was Besonderes schenken«, lacht Karsten Weber. Der 47-jährige Geschäftsführer einer Offenburger Unternehmensberatung kam schließlich durch einen Zufall auf ein sicher nicht alltägliches Geburtstagsgeschenk für seine Frau Alexandra Greiser, mit der er seit elf Jahren verheiratet ist und mit der er in Unterharmersbach wohnt.

Übers Internet stieß er auf die Seite »startnext«. Dort suchte die Künstlerin Andrea Stern auf der Internetplattform nach Sponsoren, um den Druck eines Kalenders mit zwölf Motiven von ihr mittels Bodypainting in unterschiedlichste Tiere verwandelten Menschen vorzufinanzieren. Initiatoren bieten auf Startnext hierbei unterschiedlichste Dankeschöns, um sich für die finanzielle Unterstützung zu bedanken. »Und so wurde das Dankeschön eines individuellen Bodypaintings zum Geburtstagsgeschenk für Alex«, erzählt der 47-Jährige.

Was der eine toll findet, muss dem anderen natürlich noch lange nicht gefallen. Karsten Weber fragte also seine Frau, ob sie sich das vorstellen könnte. Und sie fand die Idee toll.

»Wir wollten was Florales«, erinnert sich Karsten Weber. Im Urlaub hatten beide mal eine blühende Riesenseerose, eine Victoria Amazonica, gesehen und bewundert. Das sollte es sein und damit war dann auch der Ort der Aktion klar: In Erlangen gibt es einen botanischen Garten – und einen Seerosenteich, auch mit Riesenseerosen.

Die Betreiber der Anlage waren einverstanden und das Paar machte sich auf zu einem letztlich anstrengenden Tag. Begleitet von Rundfunk und der örtlichen Zeitung bemalten Andrea Stern und eine Helferin rund sieben Stunden lang die Haut von Alexandra Greiser. Mit Vorbereitung und anschließendem Fotoshooting vergingen unterm Strich rund zehn Stunden, wobei das Kunstwerk selbst nur rund 45 Minuten im Teich zu bewundern war. Dorthin legte sich Alexandra Greiser nämlich, um eins mit der Umgebung zu werden. Natürlich nicht ins Wasser, sondern auf eine eigens gefertigte Plattform. Dann wurde fotografiert. Übrigens auch von Karsten Weber, der das Procedere in zig Fotos festhielt.

- Anzeige -

Farbtöpfchen

»Das Kunstwerk wird auf nackter, nur mit einem Slip bekleideter Haut erstellt. Dutzende Farbtöpfchen, Pinsel und Schwämmchen wurden zunächst vorbereitet, dann wurden erste Umrisse auf die Haut gezeichnet, um die Flächen dann künstlerisch zu füllen«, erinnert sich der Unterharmersbacher, dem beim Zusehen nie langweilig wurde. Übrigens auch dem Model nicht. Insgesamt rund acht Stunden stillzusitzen, oft in unbequemer Körperhaltung zu liegen, klingt zunächst wie eine Tortur. Zumindest ist es eine Herausforderung. »Ich empfand es aber unterm Strich als angenehm«, so Alexandra Greiser. Das wiederum lag sicher nicht an den 16 Grad Außentemperatur, eher an den einer Massage ähnlichen Pinselstrichen.

Am Ende war auch Bodypainterin Andrea Stern mit ihrem Werk zufrieden. Zufrieden mit dem, was sie aus tausenden Pinselstrichen geschaffen hatte. Aus Alexandra wurde eine farbenprächtige, rückenfüllende Victoria-Seerose, die es nun ins rechte Licht zu setzen und auf ein Foto zu bannen galt.

Dank der Fotos bleibt dieses Kunstwerk erhalten, denn die hautverträgliche Farbe ist mit einer einzigen Dusche wieder beseitigt. Na ja, fast. Bei der Farbe in den Ohren dauerte es ein bisschen länger.

Wer nun denkt, Karsten Weber hat es sich mit einem Gutschein sehr einfach gemacht, der sollte seinen Einsatz dafür kennen: Das Bodypainting gab es ab einer Spende von 500 Euro, in etwa auch die Kosten, wenn man sich den Spaß einfach mal so gönnen will.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die Offenburger Ärztin Ursula Horsch feiert ihren 75. Geburtstag.
vor 6 Minuten
Offenburg
Ursula Horsch feiert heute ihren 75. Geburtstag. Die Professorin der Gehörlosenpädagogik lehrte in Heidelberg. Nach ihrer Pensionierung engagierte sie sich an der Universität Sekomu in Tansania.
Ob es in diesem Jahr mit dem Zeltlager der KJG Rammersweier klappt, ist noch nicht klar.
vor 2 Stunden
Verein informiert
Wie viele andere Vereine und Organisationen muss auch die KJG Rammersweier derzeit ihre Planungen mehrgleisig anlegen. Alles steht und fällt mit der weiteren Entwicklung der Corona-Infektionszahlen.
Das Feuerwehrhaus in Zunsweier. 
vor 2 Stunden
Feuerwehr und Schnelltests waren Thema im Rat
Ortschaftsrat: Die Feuerwehrabteilung Zunsweier und der Ortschaftsrat haben bei der Stadtverwaltung darum gebeten, für die Übergangszeit bis das neue Feuerwehrhaus fertig ist, die Mängel im bestehenden Gebäude zu beseitigen.
Jürgen Schmider (von links), Carlo Carosi, Martin Seidel und Sebastian Lebek gratulierten Anette Fleu aus Oberharmersbach zu ihrem PS-Gewinn.
vor 2 Stunden
Sparkasse Kinzigtal gratuliert Anette Fleu
"5000 Euro sind viel Geld", freute sich Anette Fleu aus Oberharmersbach über ihren Hauptpreis beim PS-Sparen. Sie hatte in der März-Verlosung das Glück auf ihrer Seite.
Die neue Netzstation versorgt das neu errichtete Schalthaus und Kunden in der Wasser-, Kinzig- und Teilen der Freiburger Straße mit Strom.
vor 2 Stunden
E-Werk informiert
Eine neue Netzstation soll in drei Wochen in Betrieb gehen. Derzeit werden noch Erdkabel in der Wasserstraße verlegt, informiert das E-Werk.
Uhrmachermeister Hermann Uhl (81) aus Gengenbach untersucht das Werk einer mit Hirschen bemalten Schwarzwalduhr.
vor 2 Stunden
Serie Altes Handwer (12)
OT-Serie „Altes Handwerk“ (12): Es gibt sie auch heute noch, die alten Handwerksberufe mit langer Tradition – und Menschen, die sie ausüben oder sich damit auskennen. Vieles hat sich gewandelt, das alte Wissen bleibt. Heute: Ein Besuch bei Uhrmachermeister Hermann Uhl.
Impressionen des neuen Feuerwehrhauses Hohberg - die Zentrale.
vor 9 Stunden
Feuerwehr
Die Feuerwehr Hohberg schaute in der Online-Hauptversammlung auf zwei spannende, außergewöhnliche Jahre zurück. Bürgermeister Klaus Jehle verabschiedet sich.
Tobias Uhrich (36, parteilos), Bürgermeister von Neuried: „Für den großartigen Einsatz möchte ich mich bedanken und hoffe, nun meinen Teil beisteuern zu können.“
vor 10 Stunden
Serie: Corona - ein Jahr Ausnahmezustand
Ein Jahr Corona (13): Wie hat sich die Pandemie auf die Kommunen ausgewirkt? Die Bürgermeister sprechen über ihre Erfahrungen, über eigene Belastungen und die Nöte der Bevölkerung. Und sie sagen, was besser hätte laufen müssen. Heute: Tobias Uhrich (Neuried).
Auf der Windschläger Skateanlage ist gerade am Nachmittag und am Abend viel los. Teilweise entsteht laut Ortschaftsrat Rupert Glatt jedoch der Eindruck, dass der Mindestabstand nicht eingehalten wird – und das trotz Hinweisschildern.
vor 10 Stunden
„Kontrolliert da niemand?“
Viel Betrieb herrscht zeitweise auf dem Gelände des Skateparks in Windschläg. Ob das in Pandemie-Zeiten sinnvoll und statthaft ist – mit dieser Frage hat sich der Ortschaftsrat beschäftigt.
Hans-Joachim Fomferra, seit 1988 Wirtschaftsförderer der Stadt Offenburg.
vor 10 Stunden
Fomferra geht 2022 in Ruhestand
Aus dem Gelsenkirchener Hans-Joachim Fomferra (63) wurde ein „Offenburger durch und durch“. Der städtische Wirtschaftsförderer geht Mitte 2022 in Ruhestand. Die Stadt hat die Stelle jetzt schon ausgeschrieben.
Das Baugebiet Laugasserfeld im Bindenesel im Bau. Je mehr Einwohner Hohberg hat, desto mehr muss die Gemeinde in die Infrastruktur investieren. 
vor 10 Stunden
Strukturwandel
Im Jahrzehnt bis 2020 hat die Gemeinde um mehr als 1000 Einwohnerinnen und Einwohner zugelegt. Das fordert die Infrastruktur, die Gemeinde hat reagiert, wie Hauptamtsleiter Dirk sauer berichtet.
Bei den Anmeldungen der Fünftklässler fürs neue Schuljahr hatte ein Offenburger Gymnasium deutlich die Nase vorn.
vor 11 Stunden
Anmeldezahlen fürs neue Schuljahr
Die Offenburger Gymnasien sind dieses Jahr die großen Gewinner. Fast alle können sich über ein Plus bei den Anmeldungen der Fünftklässler fürs neue Schuljahr freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...